Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Kino.to-Urteil: Constantin…

und hinterher stellt man fest ..

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. und hinterher stellt man fest ..

    Autor: Accolade 28.03.14 - 20:54

    Das auch nicht mehr Einnahmen in die Kasse kommt. Weil man einfach alles verschlafen um mit der Zeit zu gehen. Dann hat auch der Staat endlich sein unterhöhlungssystem und alle Freuen sich wieder außer der dumme ohne Lobby lebende Bürger. Der von den Volkvertretern halt vertreten worden ist - bei der Industrie - als Depp.

    Constantin - ihr Spühlt euch selbst vom Markt. So mag euch keiner. Gewiß nicht!

  2. Re: und hinterher stellt man fest ..

    Autor: Koto 29.03.14 - 15:17

    Ich glaube es geht nicht um einnahmenn.

    Es geht um das Prinziep. Wer nicht will soll verzichten. Das ist legetim.

    Es geht einfach nicht das man sagt. Ich nehme es mir zwar. Aber ich hätte es eh nicht gekauft.

    Das machst Du im Real Leben ja auch nirgends.

    Dabei ist es auch egal ob die Industrie veraltete Vertriebsmodelle hat.

    Du sagst ja auch nicht das Vertriebsmodell von Vorwerk ist veraltet also nehme ich mir die Staubsauger einfach. Können ja Modern werden.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.03.14 15:20 durch Koto.

  3. Re: und hinterher stellt man fest ..

    Autor: frostbitten king 30.03.14 - 15:06

    Das seh ich anders. Klar gehts auch um das Prinzip, aber dann würden die auch so argumentieren. Tun sie aber nicht. Sie heulen rum weil sie behaupten ihre Einnahmen sind eingebrochen, und untermauern das mit der unhaltbaren These(die die als Fakt hinstellen), dass jeder Download ein entgangener Kauf ist, was aber ein Trugschluß ist.

  4. Re: und hinterher stellt man fest ..

    Autor: Sharkuu 31.03.14 - 13:03

    dann sollen sie sich zusammenschließen und eine online-kino-plattform anbieten, aber dann halt entsprechend die preise anpassen, 10¤ für nen film wird man da wohl nicht zahlen.

    ich hab extra prime verlängert, damit ich die tolle videothek habe...ich hoffe da ändert sich noch was. ich hab kein problem mit der qualität oder ähnliches, das ist mir ziemlich relativ, aber da fehlen teilweiße einzelne folgen aus ner staffel oder teilweiße auch ganze staffeln...
    gut prime mag nicht das beste angebot haben, aber sowas passiert doch immer, wenn die nachfrage größer ist als das angebot. würde nicht genug brot da sein, würden die leute auch anfangen es beim hersteller zu klauen...ja kein guter vergleich, aber hoffentlich versteht man, worauf ich hinaus will :D

    tl;dr würde es diese umfassenden und aktuellen illegalen angebote auch legal geben, würde es weniger leute geben, die es illegal nehmen.

    edit: und bevor ihr mit anderen portalen kommt, nein, es gibt noch keins, dass auch nur ansatzweiße so gut ist, wie die illegalen



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 31.03.14 13:05 durch Sharkuu.

  5. Re: und hinterher stellt man fest ..

    Autor: Anonymer Nutzer 01.04.14 - 12:33

    Koto schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Es geht einfach nicht das man sagt. Ich nehme es mir zwar. Aber ich hätte
    > es eh nicht gekauft.

    Doch geht.
    Ich brauch keine 250 PS, aber ich nehme sie.
    Optout Produkte bei Providern würde ich nicht kaufen,
    sind aber dabei und ich nehme sie.

    > Du sagst ja auch nicht das Vertriebsmodell von Vorwerk ist veraltet also
    > nehme ich mir die Staubsauger einfach. Können ja Modern werden.

    Aua, der Vergleich ist vollamputiert.

    Ich gebe rund 50¤ für VPN Seedboxen & Newsprovider aus,
    das wäre easy Money für Kontentmafia, so kriegens die Holländer ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Versicherungskammer Bayern, Saarbrücken
  2. Rolf Weber KG, Schauenstein
  3. Kassenärztliche Bundesvereinigung (KBV), Berlin
  4. windeln.de, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (-55%) 44,99€
  2. 4,99€
  3. (-80%) 5,99€
  4. (-12%) 52,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Telekom Smart Speaker im Test: Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht
Telekom Smart Speaker im Test
Der smarte Lautsprecher, der mit zwei Zungen spricht

Die Deutsche Telekom bietet derzeit den einzigen smarten Lautsprecher an, mit dem sich parallel zwei digitale Assistenten nutzen lassen. Der Magenta-Assistent lässt einiges zu wünschen übrig, aber die Parallelnutzung von Alexa funktioniert schon fast zu gut.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Smarte Lautsprecher Amazon liegt nicht nur in Deutschland vor Google
  2. Pure Discovr Schrumpfender Alexa-Lautsprecher mit Akku wird teurer
  3. Bose Portable Home Speaker Lautsprecher mit Akku, Airplay 2, Alexa und Google Assistant

Rohstoffe: Lithium aus dem heißen Untergrund
Rohstoffe
Lithium aus dem heißen Untergrund

Liefern Geothermiekraftwerke in Südwestdeutschland bald nicht nur Strom und Wärme, sondern auch einen wichtigen Rohstoff für die Akkus von Smartphones, Tablets und Elektroautos? Das Thermalwasser hat einen so hohen Gehalt an Lithium, dass sich ein Abbau lohnen könnte. Doch es gibt auch Gegner.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Wasserkraft Strom aus dem Strom
  2. Energie Wie Mikroben Methan mit Windstrom produzieren
  3. Erneuerbare Energien Die Energiewende braucht Wasserstoff

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Quartalsbericht: Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum
    Quartalsbericht
    Netflix erneut mit rückläufigem Kundenwachstum

    Netflix kann ein weiteres Mal die selbstgesteckten Ziele bei der Gewinnung neuer Abonnenten nicht ganz erreichen. Doch Gewinn und Umsatz legen stark zu.

  2. Ex-Mars Cube: LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei
    Ex-Mars Cube
    LED-Zauberwürfel bringt Anfängern das Puzzle bei

    Der Ex-Mars Cube hat wie ein herkömmlicher Zauberwürfel sechs Seiten mit je neun Farbkacheln - das System kann allerdings auch als Brettspielwürfel oder Dekolicht genutzt werden und Anfängern die Logik dahinter erklären.

  3. FWA: Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen
    FWA
    Huawei verspricht schnellen Glasfaserausbau ohne Spleißen

    Huawei hat Komponenten für den Glasfaserausbau entwickelt, die das Spleißen überflüssig machen sollen. Statt in 360 Minuten könne mit End-to-End-Plug-and-Play der Prozess in nur 36 Minuten erfolgen.


  1. 22:46

  2. 17:41

  3. 16:29

  4. 16:09

  5. 15:42

  6. 15:17

  7. 14:58

  8. 14:43