1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Kommissarin: Europa…

Mal wieder komplett bescheuert

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema


  1. Mal wieder komplett bescheuert

    Autor: Jojo! 03.05.22 - 13:30

    Die jenigen die es zahlen müssen sind einzig und allein die Provider und die müssen ihre Kosten dann ganz einfach an ihre Kunden weiterreichen.
    Bloß weil die ihre Anschlüsse günstig verkaufen möchten, sollen jetzt die Anbieter diverser Internetdienste zur Kasse gebeten werden?
    Das passt ja so gar nicht zur Netzneutralität zusammen, wo ja angeblich jeder im Netz gleichberechtigt sein soll.
    Abgesehen davon. Letztendlich werden die Serviceanbieter ihre Kosten ja auch nur an die Kunden weitergeben und so werden wir den Ausbau so oder so bezahlen. Egal ob über den Provider oder den Netflix-Vertrag.

  2. Re: Mal wieder komplett bescheuert

    Autor: JE 04.05.22 - 06:24

    Also, die Provider bekommen ihr Geld von den Kunden, die darüber ins Internet gehen.
    Warum gehen die Kunden ins Internet?
    Weil es dort attraktive Inhalte gibt.
    Ohne Inhalt keine Kunden für die Provider.

    Aber anstatt froh darüber zu sein, daß andere dafür sorgen, daß das eigene Produkt attraktiver wird, wollen die Provider dort nochmal abkassieren.

    Das ist doch absurd.

    Stellen wir uns vor, die Kinos würden ihren Zuschauerb ordentlich Geld abknöpfen für Filme, die ihnen kostenlos zur Verfügung gestellt würden und sie würden daraufhin rumjammern, daß die Filmstudios dafür zahlen sollen, daß die Filme bei ihnen gezeigt werden

  3. Re: Mal wieder komplett bescheuert

    Autor: Termuellinator 04.05.22 - 12:36

    JE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das ist doch absurd.

    Das sieht auch jeder Mensch mit 5 Hirnzellen sofort. Aber leider wurde von diversen Politikern beim Leistungsschutzrecht ja schoen gezeigt, wie einfach man sich voellig absurde Gesetze kaufen kann, warum sollte die Telekom das jetzt nicht auch machen?

  1. Thema

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Informationssicherheitsbeauf- tragte:r
    Bürgerschaft der Freien und Hansestadt Hamburg, Hamburg
  2. Verwaltungsprofessur (W2) für das Lehrgebiet Informatik
    HAWK - Fachhochschule Hildesheim/Holzminden/Göttingen Leitweg-ID: 030-0000000087-83, Göttingen
  3. IT Projektmanager (w/m/d)
    Pro Projekte-GmbH & Co. KG, Düsseldorf
  4. SAP FI/CO Senior Berater / Teilprojektleiter (m/w/x)
    über duerenhoff GmbH, Raum Freiburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 729,99€
  2. (AMD Ryzen 7 5800X, Geforce RTX 3070 Ti, 32GB RAM, 1TB SSD für 1.700€)
  3. (u. a. Werkzeug-Set 16 tlg. für 60,55€, Akku-Bohrhammer für 305€, Akku-LED-Lampe für 32...
  4. 149€ (UVP 189€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. WIK: Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern
    WIK
    Netzausbausteuer für Netflix und Co. schadet den Nutzern

    Werden Contentanbieter wie Netflix in Europa gezwungen, sich am Netzausbau zu beteiligen, schadet das am Ende den Nutzern. Das ergibt eine Analyse des WIK.

  2. Subventionen: Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern
    Subventionen
    Lindner will lieber Kitas als Elektroautos fördern

    In der Debatte um die künftige Förderung von Elektroautos legt Finanzminister Christian Lindner nach. Die Kritik lässt nicht lange auf sich warten.

  3. Statt 5G: Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV
    Statt 5G
    Russland nutzt 700-MHz-Frequenzband weiter für analoges TV

    Der Frequenzbereich wurde um ein Jahr für die bisherige Nutzung verlängert. Die russischen Netzbetreiber wollten dort 5G ausbauen.


  1. 19:09

  2. 18:54

  3. 18:15

  4. 18:00

  5. 17:45

  6. 17:30

  7. 17:15

  8. 17:00