Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Kommissarin: Warum wir…

DNSSec vs Sperren?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. DNSSec vs Sperren?

    Autor: Nophi 29.03.10 - 16:47

    Führt eigentlich nicht das momentan in der testphase befindliche DNSSec die Sperren ad absurdum?

    Zumindest die in der Vergangenheit in Deutschland eingeführten Sperren gehen doch so vor, dass bei einer gesperrten Seite die DNS Anfragen eine falsche IP (nämlich die IP des Stoppschilds) zurück liefern soll.

    DNSSec nun soll "cache poisoning" verhindern, also dass ein DNS Server zu Internetadressen falsche IPs zurück liefert.(bzw. soll sicher stellen, dass das direkt erkannt wird und so von einem anderen DNS die korrekte IP angefordert werden kann).

    Versteh ich das falsch, oder soll DNSSec genau das verhindern, worüber die Kinderporno Seiten gesperrt werden sollen?

  2. Re: DNSSec vs Sperren?

    Autor: vlad tepesch 29.03.10 - 17:10

    hör auf hier häckertuhls zu bewerben!

  3. Re: DNSSec vs Sperren?

    Autor: SierraX 29.03.10 - 17:44

    Hör du lieber auf Dünnpfiff zu labern.

  4. Re: DNSSec vs Sperren?

    Autor: Abseus 29.03.10 - 17:54

    zuerst einmal is es so das in der vergangen in "D" KEINE sperren eingeführt wurden.

  5. Re: DNSSec vs Sperren?

    Autor: ManInTheMiddle 29.03.10 - 19:32

    Abseus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zuerst einmal is es so das in der vergangen in "D" KEINE sperren
    > eingeführt wurden.

    Der Bundespräsident hat das Zugangserschwernisgesetz unterschrieben und ist damit in Kraft.
    Dass die Exekutive nun ein Jahr auf die Anwendung verzichten will und erstmal "Löschen statt Sperren" testen will, hat nichts zu sagen.

    Wir haben ein Sperrgesetz eingeführt.

  6. Re: DNSSec vs Sperren?

    Autor: Gabesschon 29.03.10 - 22:07

    Abseus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > zuerst einmal is es so das in der vergangen in "D" KEINE sperren eingeführt
    > wurden.


    Es gab (und gibt) schon vorher Sperren

  7. Re: DNSSec vs Sperren?

    Autor: spassbremse_ 29.03.10 - 22:34

    und hör du auf ironitags zu ignorieren

  8. Re: DNSSec vs Sperren?

    Autor: iApple 29.03.10 - 23:00

    ironi - ah, guter Name

    iIron ist ja leider nicht zu gebrauchen.

    ironi
    ironI
    IRoni

    könnte was sein.
    Hiermit beanspruchen wir diese genannten Namen als eindeutige Bezeichner für Produkte aus dem Hause Apple.


    ---
    Lass dich nicht verappeln, kauf heute noch einen iMac, ohne saftigem Beef, aber schönem Formfleisch.

  9. Re: DNSSec vs Sperren?

    Autor: Abseus 30.03.10 - 11:03

    eingeführ bedeutet nach meiner interpretation das sie auch schon aktiv genutzt werden. das gesetz an sich ist schall und rauch.

  10. Re: GENAUSO

    Autor: Profile 30.03.10 - 12:38

    schaut es aus!

    Köhler, der ja angeblich bei 80% aller Vollidioten die auch noch frei wählen dürfen aber diesen nicht wählen durften, so beliebt ist, hat diesen Wisch unterschrieben, abgezeichnet. Fertig.

    Theoretisch könnten die sofort loslegen.

    Köhler hätte es aber auch ebenso gut liegen lassen oder in den Kamin werfen können. Letzteres wäre wahres Heldentum gewesen.

    Aber anscheinend scheint dieser auch nicht gerade mit Intelligenz gepriesen. Vielleicht wurde er ja auch von den Konservativen im Internat...

    Das sind nämlich die schlimmsten Verbrecher. Scheinheilige Wixxer, welche sich hinter irgendwelchen "Vorhängen" verstecken.

    Also, was liegt da näher als ein paar weitere "Vorhänge"? :(

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hessisches Ministerium der Finanzen, Frankfurt am Main
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. IQTIG - Institut für Qualitätssicherung und Transparenz im Gesundheitswesen, Berlin Tiergarten
  4. Glatfelter Dresden GmbH, Heidenau

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: NBBGRATISH10
  2. 204,90€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
Hyundai Kona Elektro
Der Ausdauerläufer

Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
Ein Praxistest von Dirk Kunde

  1. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
  2. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt
  3. ACM City Miniauto soll als Kleintransporter und Mietwagen Furore machen

Schienenverkehr: Die Bahn hat wieder eine Vision
Schienenverkehr
Die Bahn hat wieder eine Vision

Alle halbe Stunde von einer Stadt in die andere, keine langen Umsteigezeiten zur Regionalbahn mehr: Das verspricht der Deutschlandtakt der Deutschen Bahn. Zu schön, um wahr zu werden?
Eine Analyse von Caspar Schwietering

  1. DB Navigator Deutsche Bahn lädt iOS-Nutzer in Betaphase ein
  2. One Fiber EWE will Bahn mit bundesweitem Glasfasernetz ausstatten
  3. VVS S-Bahn-Netz der Region Stuttgart bietet vollständig WLAN

Probefahrt mit Mercedes EQC: Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit
Probefahrt mit Mercedes EQC
Ein SUV mit viel Wumms und wenig Bodenfreiheit

Mit dem EQC bietet nun auch Mercedes ein vollelektrisch angetriebenes SUV an. Golem.de hat auf einer Probefahrt getestet, ob das Elektroauto mit Audis E-Tron mithalten kann.
Ein Erfahrungsbericht von Friedhelm Greis

  1. Mercedes EQV Daimler zeigt elektrische Großraumlimousine
  2. Freightliner eCascadia Daimler bringt Elektro-Lkw mit 400 km Reichweite
  3. Mercedes-Sicherheitsstudie Mit der Lichtdusche gegen den Sekundenschlaf

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45