Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Kommissarin: Warum wir…

@Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: Jurastudent 29.03.10 - 16:25

    Eure Moderatoren können schon nicht mehr unterscheiden zwischen ernsthaften und unsinnigen Beiträgen, offensichtlich sind sie entweder befangen, überfordert oder unfähig.

  2. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: Suckme 29.03.10 - 16:28

    Unterschreib ich sofort.
    Wer kann hier die Mods zurückpfeiffen?
    Gebt mir ne E-Mail Adresse. Ich werd mein Glück versuchen.

  3. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: stonie 29.03.10 - 16:30

    Allerdings würde mich jetzt auch mal interessieren, warum der letzte Thread:

    "Als sie die Kinderschänder blockierten"!

    verschoben wurde.

    Heute zu viel zu tun?

  4. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: Suckme 29.03.10 - 16:34

    Scheinbar überstrapazieren einige Moderatoren ihre Rechte.
    Wer mit dieser Verantwortung nicht umgehen kann sollte sie abgeben.

  5. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: cartman 29.03.10 - 16:52

    hab diesbezüglich nen tip für dich...

    https://www.golem.de/sonstiges/impressum.html

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  6. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: Suckme 29.03.10 - 17:01

    Dankeschön ;)

    Der Herr Pahl ist nur für das Forum zuständig?
    Na vielleicht liegt hier der Fisch begraben.

    Ob die Chefredaktion sich zuständig fühlt?

  7. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: vlad tepesch 29.03.10 - 17:09

    > Allerdings würde mich jetzt auch mal interessieren,
    > warum der letzte Thread:
    > "Als sie die Kinderschänder blockierten"!
    > verschoben wurde.

    Kann ich uch nicht nachvollziehen

  8. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: Jus 29.03.10 - 17:17

    Jurastudent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eure Moderatoren können schon nicht mehr unterscheiden zwischen ernsthaften
    > und unsinnigen Beiträgen, offensichtlich sind sie entweder befangen,
    > überfordert oder unfähig.

    Nun ja, das ist ein gutes Beispiel. Du solltest Dir überlegen, ob Du dein Studium zu Ende führst oder lieber was ordentliches machst und mit dem gesparten Geld eine tolle Kaffeemaschine kaufst, denn genau das ist die Symptomatik, die für Juristen typisch ist.

  9. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: Suckme 29.03.10 - 17:23

    https://forum.golem.de/kommentare/politik-recht/eu-kommissarin-warum-wir-ueberall-internetsperren-wollen-u/quoten-frauen-in-der-politik../40309,2185008,2185008,read.html#msg-2185008

    Wieder ein Beitrag gelöscht. Ich hab noch geschrieben "Recht hast du aber der Andy wird dich trotzdem holen"

    Aber da war er schon weg))

  10. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: ck (Golem.de) 29.03.10 - 17:25

    Jurastudent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eure Moderatoren können schon nicht mehr unterscheiden zwischen ernsthaften
    > und unsinnigen Beiträgen, offensichtlich sind sie entweder befangen,
    > überfordert oder unfähig.

    Im Gegenteil, die Moderation kann sehr wohl unterscheiden. Wir entfernen hier nicht nach Lust und Laune Beiträge. Nur können "ernsthafte" Beiträge mitunter schlimmer sein als unsinnige. Leider ist es gerade Mode im Forum, im Moment kontrovers zu sein - allerdings nicht weil man auch wirklich dahinter steht, sondern schlicht um auf Kosten anderer Party im Forum zu machen. Es gibt allerdings auch Themen, da sind wir bei kontroversen Aussagen auf keinen Fall nachsichtig - zum Beispiel wenn es ums ultrarechte Spektrum, Rassissmus und menschenfeindliche Postings geht.

    Viele Grüße
    Christian Klaß
    Golem.de

  11. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: H. Seyfert 29.03.10 - 17:33

    Hallo Herr Klaß.

    Wenn sie der Ansicht sind das die Moderation richtig verfährt dann kann man sich die Beschwerde wohl sparen, oder?

    Ein freieres Forum soll nicht möglich sein?
    Dann würde ich zumindest sehen wollen wie viel gelöscht wurde so wie es bei Heise der Fall ist.

  12. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: Tantalus 29.03.10 - 17:39

    ck (Golem.de) schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------
    > Im Gegenteil, die Moderation kann sehr wohl unterscheiden. Wir entfernen
    > hier nicht nach Lust und Laune Beiträge. Nur können "ernsthafte" Beiträge
    > mitunter schlimmer sein als unsinnige. Leider ist es gerade Mode im Forum,
    > im Moment kontrovers zu sein - allerdings nicht weil man auch wirklich
    > dahinter steht, sondern schlicht um auf Kosten anderer Party im Forum zu
    > machen. Es gibt allerdings auch Themen, da sind wir bei kontroversen
    > Aussagen auf keinen Fall nachsichtig - zum Beispiel wenn es ums ultrarechte
    > Spektrum, Rassissmus und menschenfeindliche Postings geht.
    >
    > Viele Grüße
    > Christian Klaß
    > Golem.de

    Eine Frage: Warum ist dann dieses Thema auf der Trollwiese [forum.golem.de], wohingegen dieses Thema [forum.golem.de] noch immer fröhlich in der offiziellen Diskussion steht?
    Irgendwie verstehe ich hier die Gewichtung nicht. Das Erste Thema (verschoben) führt den Tenor "wehret den Anfängen" hinsichtlich einer potentiellen Zensurinfrastruktur, das zweite (nicht verschoben) ruft offen zum Mord auf.

    Gruß
    Tantalus

  13. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: ck (Golem.de) 29.03.10 - 17:56

    H. Seyfert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo Herr Klaß.
    >
    > Wenn sie der Ansicht sind das die Moderation richtig verfährt dann kann man
    > sich die Beschwerde wohl sparen, oder?

    Wenn sie berechtigt ist, dann hatten wir bisher immer ein offenes Ohr.

    > Ein freieres Forum soll nicht möglich sein?
    > Dann würde ich zumindest sehen wollen wie viel gelöscht wurde so wie es bei
    > Heise der Fall ist.

    Der Vergleich mit Heise hinkt - wer dort ins Forum postet muss angemeldet sein. Insofern ist es weniger ein Problem, dass unser Forum nicht frei genug ist, sondern eher, dass diese Freiheit nicht gewürdigt wird. Und wer in diesem Prozess andere entwürdigt, der muss sich dann auch nicht wundern, dass gelöscht wird.

    Welche Löschangaben interessieren denn? Geht es um Statistiken oder einen Hinweis wo gekappt wurde?

    Gruß
    Christian Klaß
    Golem.de

  14. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: Schniefnase 29.03.10 - 18:04

    ck (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Im Gegenteil, die Moderation kann sehr wohl unterscheiden. Wir entfernen hier nicht nach Lust und Laune Beiträge. Nur können "ernsthafte" Beiträge mitunter schlimmer sein als unsinnige. Leider ist es gerade Mode im Forum, im Moment kontrovers zu sein - allerdings nicht weil man auch wirklich dahinter steht, sondern schlicht um auf Kosten anderer Party im Forum zu machen.

    Das ist jetzt nicht Dein Ernst?!?

    Es gibt allerdings auch Themen, da sind wir bei kontroversen
    > Aussagen auf keinen Fall nachsichtig - zum Beispiel wenn es ums ultrarechte Spektrum, Rassissmus und menschenfeindliche Postings geht.

    Dieses "ultrarechte Spektrum", wie grenzt sich das vom "rechten Spektrum" ab? Ich sags nur ungern: Hände weg vom Ariel. Es wäscht nicht nur sauber, sondern rein.

  15. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: ck (Golem.de) 29.03.10 - 18:10

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Frage: Warum ist dann dieses Thema auf der Trollwiese
    > forum.golem.de#msg-2184929, wohingegen dieses Thema
    > forum.golem.de#msg-2185031 noch immer fröhlich in der offiziellen
    > Diskussion steht?

    Ist mittlerweile gelöscht, danke für den Hinweis. Die Mods müssen sich auch erst einmal durch die Beiträge lesen. Da hilfts uns auf jeden Fall, wenn etwas durch die Leser gemeldet wird.

    Viele Grüße
    Christian Klaß
    Golem.de

  16. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: Tantalus 29.03.10 - 18:16

    Es bleibt aber die Frage, warum der erste von mir genannte Beitrag gelöscht wurde. Was genau war an disem Beitrag "ultrarechtes Spektrum", "Rassissmus" oder "menschenfeindlich"?

    Gruß
    Tantalus

  17. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: H. Seyfert 29.03.10 - 18:54

    ck (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Der Vergleich mit Heise hinkt - wer dort ins Forum postet muss angemeldet
    > sein. Insofern ist es weniger ein Problem, dass unser Forum nicht frei
    > genug ist, sondern eher, dass diese Freiheit nicht gewürdigt wird.

    Ich würdige es durchaus das man hier unangemeldet posten darf.
    Nur ist es durchaus ein Problem das diese Freiheit willkürlich einschränkbar ist.

    Es wurde schon an anderer Stele zu verstehen gegeben das hier die Meinungsfreiheit per se einerseits durch das Hausrecht und schlimmer noch, das persönliche Ermessen Einzelner einschränkbar ist.
    Das ist sehr wohl Kritikwürdig.


    > Welche Löschangaben interessieren denn? Geht es um Statistiken oder einen
    > Hinweis wo gekappt wurde?

    Der Vermerk "Dieser Beitrag wurde wegen gelöscht" würde schon reichen.


    > Gruß
    > Christian Klaß
    > Golem.de

  18. Re: @Golem: menschenfeindliche Postings ???

    Autor: Anonymer Nutzer 29.03.10 - 19:22

    ck (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Gegenteil, die Moderation kann sehr wohl unterscheiden. Wir entfernen
    > hier nicht nach Lust und Laune Beiträge. Nur können "ernsthafte" Beiträge
    > mitunter schlimmer sein als unsinnige. Leider ist es gerade Mode im Forum,
    > im Moment kontrovers zu sein - allerdings nicht weil man auch wirklich
    > dahinter steht, sondern schlicht um auf Kosten anderer Party im Forum zu
    > machen. Es gibt allerdings auch Themen, da sind wir bei kontroversen
    > Aussagen auf keinen Fall nachsichtig - zum Beispiel wenn es ums ultrarechte
    > Spektrum, Rassissmus und menschenfeindliche Postings geht.
    >

    Dann hättet Ihr diesen Artikel nicht bringen dürfen ;)

    Menschenfeindliche Äußerungen werden nicht in Foren gemacht, sondern erfolgen derweil ständig in der Politik! Und jene setzen diese auch noch um. Da können wir von Glück reden, wenn hier einige solche Sachen nur schreiben. Solan ge es nur Schreiben kann man vllt. auch noch etwas bewirken. Bei unseren politischen Nasen wird dies schon bedeutend schwieriger :)

    Das ist der Vorteil wenn man Politiker oder Manager ist. Während andere sich nur beklagen können, sind jene handlungsfähig und setzen Ihre Meinung einfach um. Oft gestützt von einer breiten Masse wie zu Adolfs-Zeiten und welche sich hier oder anderorts sicherlich nicht einer Diskussion stellt!

  19. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: Tantalus 29.03.10 - 19:28

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es bleibt aber die Frage, warum der erste von mir genannte Beitrag gelöscht
    > wurde.

    Nun, keine Antwort ist bekanntlich auch eine Antwort...
    In diesem Sinne.

    Gruß
    Tantalus

  20. Weisst Du, "Jus"...

    Autor: Jurastudent 29.03.10 - 20:12

    Für Dich gibt's zum Glück das Thoma-Zitat:

    "Er war ein guter Jurist und auch sonst von mäßigem Verstande."

    Und für mich die Gewissheit, warum ich immer noch der "Jurastudent" bin und das auch bleibe.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. RSG Group GmbH, Berlin
  2. itsc GmbH, Hannover
  3. Kratzer EDV GmbH, München
  4. Fresenius Medical Care Deutschland GmbH, Sankt Wendel

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (heute u. a. mit PlayStation 4 und Samsung-TVs)
  2. 299,99€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. LG OLED 65E8LLA für 1.777€ statt 2.077€ im Vergleich)
  4. 139€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Ryzen 7 3800X im Test: Der schluckt zu viel
Ryzen 7 3800X im Test
"Der schluckt zu viel"

Minimal mehr Takt, vor allem aber ein höheres Power-Budget für gestiegene Frequenzen unter Last: Das war unsere Vorstellung vor dem Test des Ryzen 7 3800X. Doch die Achtkern-CPU überrascht negativ, weil AMD es beim günstigeren 3700X bereits ziemlich gut meinte.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Epyc 7H12 & Ryzen 5 3500X AMD bringt 280-Watt-CPU und plant günstigen Sechskerner
  2. Agesa 1003abba Microcode-Update taktet Ryzen 3000 um 50 MHz höher
  3. Agesa 1003abb Viele ältere Platinen erhalten aktuelles UEFI für Ryzen 3000

Hue Sync: Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar
Hue Sync
Hue-Effektbeleuchtung dank HDMI-Splitter einfacher nutzbar

Mit Hue Sync können Philips-Hue-Nutzer ihre Lampen passend zu Filmen oder Musik aufleuchten lassen - bisher aber nur recht umständlich über einen PC. Die neue Play HDMI Sync Box ist ein Splitter mit eingebautem Hue-Sync-Controller, an den einfach Konsolen oder Blu-ray-Player angeschlossen werden können.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Signify Kleiner Schalter und Steckdose für Philips Hue
  2. Smart Home Philips-Hue-Leuchtmittel mit Bluetooth
  3. Smart Home Philips Hue mit Außenbewegungsmelder und neuen Außenlampen

IAA 2019: PS-Wahn statt Visionen
IAA 2019
PS-Wahn statt Visionen

IAA 2019 Alle Autobosse bekennen sich auf der IAA zur Nachhaltigkeit, doch auf den Ständen findet man weiterhin viele große, spritfressende Modelle. Dabei stellt sich die grundsätzliche Frage: Ist das Konzept der Automesse noch zeitgemäß?
Eine Analyse von Dirk Kunde


    1. Fairtube: Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein
      Fairtube
      Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein

      Mehr Transparenz, mehr Entscheidungsrecht und eine Anlaufstelle: Fairtube fordert von Googles Videoplattform Youtube bessere Arbeitsbedingungen für Inhalteersteller. Die Parteien werden im Oktober miteinander sprechen. Beide Seiten sind in ihren Ansichten recht weit voneinander entfernt.

    2. Rui Pinto: Informant der Football Leaks wird in 147 Fällen beschuldigt
      Rui Pinto
      Informant der Football Leaks wird in 147 Fällen beschuldigt

      Dem Nachrichtenmagazin Spiegel hat Rui Pinto Millionen an Dokumenten der Fußballbranche zugespielt. In seiner Heimat Portugal wartet er auf den Prozess. In 147 Fällen soll er beschuldigt werden, darunter auch der Erpressung.

    3. Energie: Tuning fürs Windrad
      Energie
      Tuning fürs Windrad

      Moderne Windturbinen sind viel leistungsfähiger als alte Anlagen. Doch nicht immer kann man Alt gegen Neu tauschen. Mit ein paar einfachen Techniktricks oder Umbaumaßnahmen lässt sich der Ertrag von bestehenden Windkraft-Anlagen dennoch steigern.


    1. 12:08

    2. 11:06

    3. 08:01

    4. 12:30

    5. 11:51

    6. 11:21

    7. 10:51

    8. 09:57