Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Kommissarin: Warum wir…

@Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: Jurastudent 29.03.10 - 16:25

    Eure Moderatoren können schon nicht mehr unterscheiden zwischen ernsthaften und unsinnigen Beiträgen, offensichtlich sind sie entweder befangen, überfordert oder unfähig.

  2. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: Suckme 29.03.10 - 16:28

    Unterschreib ich sofort.
    Wer kann hier die Mods zurückpfeiffen?
    Gebt mir ne E-Mail Adresse. Ich werd mein Glück versuchen.

  3. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: stonie 29.03.10 - 16:30

    Allerdings würde mich jetzt auch mal interessieren, warum der letzte Thread:

    "Als sie die Kinderschänder blockierten"!

    verschoben wurde.

    Heute zu viel zu tun?

  4. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: Suckme 29.03.10 - 16:34

    Scheinbar überstrapazieren einige Moderatoren ihre Rechte.
    Wer mit dieser Verantwortung nicht umgehen kann sollte sie abgeben.

  5. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: cartman 29.03.10 - 16:52

    hab diesbezüglich nen tip für dich...

    https://www.golem.de/sonstiges/impressum.html

    *** *** *** *** *** ***
    Signaturen sind unwichtig.

  6. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: Suckme 29.03.10 - 17:01

    Dankeschön ;)

    Der Herr Pahl ist nur für das Forum zuständig?
    Na vielleicht liegt hier der Fisch begraben.

    Ob die Chefredaktion sich zuständig fühlt?

  7. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: vlad tepesch 29.03.10 - 17:09

    > Allerdings würde mich jetzt auch mal interessieren,
    > warum der letzte Thread:
    > "Als sie die Kinderschänder blockierten"!
    > verschoben wurde.

    Kann ich uch nicht nachvollziehen

  8. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: Jus 29.03.10 - 17:17

    Jurastudent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eure Moderatoren können schon nicht mehr unterscheiden zwischen ernsthaften
    > und unsinnigen Beiträgen, offensichtlich sind sie entweder befangen,
    > überfordert oder unfähig.

    Nun ja, das ist ein gutes Beispiel. Du solltest Dir überlegen, ob Du dein Studium zu Ende führst oder lieber was ordentliches machst und mit dem gesparten Geld eine tolle Kaffeemaschine kaufst, denn genau das ist die Symptomatik, die für Juristen typisch ist.

  9. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: Suckme 29.03.10 - 17:23

    https://forum.golem.de/kommentare/politik-recht/eu-kommissarin-warum-wir-ueberall-internetsperren-wollen-u/quoten-frauen-in-der-politik../40309,2185008,2185008,read.html#msg-2185008

    Wieder ein Beitrag gelöscht. Ich hab noch geschrieben "Recht hast du aber der Andy wird dich trotzdem holen"

    Aber da war er schon weg))

  10. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: ck (Golem.de) 29.03.10 - 17:25

    Jurastudent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eure Moderatoren können schon nicht mehr unterscheiden zwischen ernsthaften
    > und unsinnigen Beiträgen, offensichtlich sind sie entweder befangen,
    > überfordert oder unfähig.

    Im Gegenteil, die Moderation kann sehr wohl unterscheiden. Wir entfernen hier nicht nach Lust und Laune Beiträge. Nur können "ernsthafte" Beiträge mitunter schlimmer sein als unsinnige. Leider ist es gerade Mode im Forum, im Moment kontrovers zu sein - allerdings nicht weil man auch wirklich dahinter steht, sondern schlicht um auf Kosten anderer Party im Forum zu machen. Es gibt allerdings auch Themen, da sind wir bei kontroversen Aussagen auf keinen Fall nachsichtig - zum Beispiel wenn es ums ultrarechte Spektrum, Rassissmus und menschenfeindliche Postings geht.

    Viele Grüße
    Christian Klaß
    Golem.de

  11. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: H. Seyfert 29.03.10 - 17:33

    Hallo Herr Klaß.

    Wenn sie der Ansicht sind das die Moderation richtig verfährt dann kann man sich die Beschwerde wohl sparen, oder?

    Ein freieres Forum soll nicht möglich sein?
    Dann würde ich zumindest sehen wollen wie viel gelöscht wurde so wie es bei Heise der Fall ist.

  12. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: Tantalus 29.03.10 - 17:39

    ck (Golem.de) schrieb:
    ------------------------------------------------------------------------------
    > Im Gegenteil, die Moderation kann sehr wohl unterscheiden. Wir entfernen
    > hier nicht nach Lust und Laune Beiträge. Nur können "ernsthafte" Beiträge
    > mitunter schlimmer sein als unsinnige. Leider ist es gerade Mode im Forum,
    > im Moment kontrovers zu sein - allerdings nicht weil man auch wirklich
    > dahinter steht, sondern schlicht um auf Kosten anderer Party im Forum zu
    > machen. Es gibt allerdings auch Themen, da sind wir bei kontroversen
    > Aussagen auf keinen Fall nachsichtig - zum Beispiel wenn es ums ultrarechte
    > Spektrum, Rassissmus und menschenfeindliche Postings geht.
    >
    > Viele Grüße
    > Christian Klaß
    > Golem.de

    Eine Frage: Warum ist dann dieses Thema auf der Trollwiese [forum.golem.de], wohingegen dieses Thema [forum.golem.de] noch immer fröhlich in der offiziellen Diskussion steht?
    Irgendwie verstehe ich hier die Gewichtung nicht. Das Erste Thema (verschoben) führt den Tenor "wehret den Anfängen" hinsichtlich einer potentiellen Zensurinfrastruktur, das zweite (nicht verschoben) ruft offen zum Mord auf.

    Gruß
    Tantalus

  13. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: ck (Golem.de) 29.03.10 - 17:56

    H. Seyfert schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Hallo Herr Klaß.
    >
    > Wenn sie der Ansicht sind das die Moderation richtig verfährt dann kann man
    > sich die Beschwerde wohl sparen, oder?

    Wenn sie berechtigt ist, dann hatten wir bisher immer ein offenes Ohr.

    > Ein freieres Forum soll nicht möglich sein?
    > Dann würde ich zumindest sehen wollen wie viel gelöscht wurde so wie es bei
    > Heise der Fall ist.

    Der Vergleich mit Heise hinkt - wer dort ins Forum postet muss angemeldet sein. Insofern ist es weniger ein Problem, dass unser Forum nicht frei genug ist, sondern eher, dass diese Freiheit nicht gewürdigt wird. Und wer in diesem Prozess andere entwürdigt, der muss sich dann auch nicht wundern, dass gelöscht wird.

    Welche Löschangaben interessieren denn? Geht es um Statistiken oder einen Hinweis wo gekappt wurde?

    Gruß
    Christian Klaß
    Golem.de

  14. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: Schniefnase 29.03.10 - 18:04

    ck (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Im Gegenteil, die Moderation kann sehr wohl unterscheiden. Wir entfernen hier nicht nach Lust und Laune Beiträge. Nur können "ernsthafte" Beiträge mitunter schlimmer sein als unsinnige. Leider ist es gerade Mode im Forum, im Moment kontrovers zu sein - allerdings nicht weil man auch wirklich dahinter steht, sondern schlicht um auf Kosten anderer Party im Forum zu machen.

    Das ist jetzt nicht Dein Ernst?!?

    Es gibt allerdings auch Themen, da sind wir bei kontroversen
    > Aussagen auf keinen Fall nachsichtig - zum Beispiel wenn es ums ultrarechte Spektrum, Rassissmus und menschenfeindliche Postings geht.

    Dieses "ultrarechte Spektrum", wie grenzt sich das vom "rechten Spektrum" ab? Ich sags nur ungern: Hände weg vom Ariel. Es wäscht nicht nur sauber, sondern rein.

  15. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: ck (Golem.de) 29.03.10 - 18:10

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Frage: Warum ist dann dieses Thema auf der Trollwiese
    > forum.golem.de#msg-2184929, wohingegen dieses Thema
    > forum.golem.de#msg-2185031 noch immer fröhlich in der offiziellen
    > Diskussion steht?

    Ist mittlerweile gelöscht, danke für den Hinweis. Die Mods müssen sich auch erst einmal durch die Beiträge lesen. Da hilfts uns auf jeden Fall, wenn etwas durch die Leser gemeldet wird.

    Viele Grüße
    Christian Klaß
    Golem.de

  16. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: Tantalus 29.03.10 - 18:16

    Es bleibt aber die Frage, warum der erste von mir genannte Beitrag gelöscht wurde. Was genau war an disem Beitrag "ultrarechtes Spektrum", "Rassissmus" oder "menschenfeindlich"?

    Gruß
    Tantalus

  17. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: H. Seyfert 29.03.10 - 18:54

    ck (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Der Vergleich mit Heise hinkt - wer dort ins Forum postet muss angemeldet
    > sein. Insofern ist es weniger ein Problem, dass unser Forum nicht frei
    > genug ist, sondern eher, dass diese Freiheit nicht gewürdigt wird.

    Ich würdige es durchaus das man hier unangemeldet posten darf.
    Nur ist es durchaus ein Problem das diese Freiheit willkürlich einschränkbar ist.

    Es wurde schon an anderer Stele zu verstehen gegeben das hier die Meinungsfreiheit per se einerseits durch das Hausrecht und schlimmer noch, das persönliche Ermessen Einzelner einschränkbar ist.
    Das ist sehr wohl Kritikwürdig.


    > Welche Löschangaben interessieren denn? Geht es um Statistiken oder einen
    > Hinweis wo gekappt wurde?

    Der Vermerk "Dieser Beitrag wurde wegen gelöscht" würde schon reichen.


    > Gruß
    > Christian Klaß
    > Golem.de

  18. Re: @Golem: menschenfeindliche Postings ???

    Autor: Anonymer Nutzer 29.03.10 - 19:22

    ck (Golem.de) schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Im Gegenteil, die Moderation kann sehr wohl unterscheiden. Wir entfernen
    > hier nicht nach Lust und Laune Beiträge. Nur können "ernsthafte" Beiträge
    > mitunter schlimmer sein als unsinnige. Leider ist es gerade Mode im Forum,
    > im Moment kontrovers zu sein - allerdings nicht weil man auch wirklich
    > dahinter steht, sondern schlicht um auf Kosten anderer Party im Forum zu
    > machen. Es gibt allerdings auch Themen, da sind wir bei kontroversen
    > Aussagen auf keinen Fall nachsichtig - zum Beispiel wenn es ums ultrarechte
    > Spektrum, Rassissmus und menschenfeindliche Postings geht.
    >

    Dann hättet Ihr diesen Artikel nicht bringen dürfen ;)

    Menschenfeindliche Äußerungen werden nicht in Foren gemacht, sondern erfolgen derweil ständig in der Politik! Und jene setzen diese auch noch um. Da können wir von Glück reden, wenn hier einige solche Sachen nur schreiben. Solan ge es nur Schreiben kann man vllt. auch noch etwas bewirken. Bei unseren politischen Nasen wird dies schon bedeutend schwieriger :)

    Das ist der Vorteil wenn man Politiker oder Manager ist. Während andere sich nur beklagen können, sind jene handlungsfähig und setzen Ihre Meinung einfach um. Oft gestützt von einer breiten Masse wie zu Adolfs-Zeiten und welche sich hier oder anderorts sicherlich nicht einer Diskussion stellt!

  19. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: Tantalus 29.03.10 - 19:28

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es bleibt aber die Frage, warum der erste von mir genannte Beitrag gelöscht
    > wurde.

    Nun, keine Antwort ist bekanntlich auch eine Antwort...
    In diesem Sinne.

    Gruß
    Tantalus

  20. Weisst Du, "Jus"...

    Autor: Jurastudent 29.03.10 - 20:12

    Für Dich gibt's zum Glück das Thoma-Zitat:

    "Er war ein guter Jurist und auch sonst von mäßigem Verstande."

    Und für mich die Gewissheit, warum ich immer noch der "Jurastudent" bin und das auch bleibe.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. über experteer GmbH, Stuttgart
  2. BWI GmbH, Bonn / mehrere Standorte
  3. über experteer GmbH, Köln, Düsseldorf, Hannover, Frankfurt, München
  4. BSI Systeme GmbH, Mönchengladbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 339,00€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Sonos Move im Test: Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos
Sonos Move im Test
Der vielseitigste Lautsprecher von Sonos

Der Move von Sonos überzeugt durch Bluetooth und ist dank Akku und stabilem Gehäuse vorzüglich für den Außeneinsatz geeignet. Bei den Funktionen ist der Lautsprecher leider nicht so smart wie er sein könnte.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Update für Multiroom-Lautsprecher Sonos-App spielt keine lokalen Inhalte mehr vom iPhone ab
  2. Smarter Lautsprecher Erster Sonos-Lautsprecher mit Akku und Bluetooth
  3. Soundbars Audiohersteller Teufel investiert in eigene Ladenkette

Astronomie: K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super
Astronomie
K2-18b ist weder eine zweite Erde noch super

Die Realität sieht anders aus, als manche Überschrift vermuten lässt. Die neue Entdeckung von Wasser auf einem Exoplaneten deutet nicht auf Leben hin, dafür aber auf Probleme im Wissenschaftsbetrieb.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Interview Heino Falcke "Wir machen Wettermodelle für schwarze Löcher"

Elektrautos auf der IAA: Die Gezeigtwagen-Messe
Elektrautos auf der IAA
Die Gezeigtwagen-Messe

IAA 2019 Viele klassische Hersteller fehlen bei der IAA oder zeigen Autos, die man längst gesehen hat. Bei den Elektroautos bekommen alltagstaugliche Modelle wie VW ID.3, Opel Corsa E und Honda E viel Aufmerksamkeit.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Stromwirtschaft will keine Million öffentlicher Ladesäulen
  2. Umfrage Kunden fühlen sich vor Elektroautokauf schlecht beraten
  3. Batterieprobleme Auslieferung des e.Go verzögert sich

  1. Beatbox: Das Pappmischpult zum Selberbauen
    Beatbox
    Das Pappmischpult zum Selberbauen

    Kickstarter ist auch eine Plattform für sonderbare Produkte. Die Beatbox ist beispielsweise ein programmierbares MIDI-Mischpult, das von Nutzern zusammengebaut wird. Das Chassis ist aus Pappe konstruiert. Die Buttons stammen von Arcade-Automaten.

  2. iPhone 11 Pro Max: Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku
    iPhone 11 Pro Max
    Das neue iPhone hat 4 GByte RAM und wesentlich mehr Akku

    Auch beim iPhone 11 Pro Max lässt sich iFixit eine komplette Demontage nicht entgehen: Das Gerät nutzt wohl tatsächlich 4 GByte RAM. Außerdem waren die Bastler vom wesentlich größeren Akku und gleich zwei Ladekabeln überrascht.

  3. Fairtube: Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein
    Fairtube
    Google lädt die Youtuber-Gewerkschaft zu Gesprächen ein

    Mehr Transparenz, mehr Entscheidungsrecht und eine Anlaufstelle: Fairtube fordert von Googles Videoplattform Youtube bessere Arbeitsbedingungen für Inhalteersteller. Die Parteien werden im Oktober miteinander sprechen. Beide Seiten sind in ihren Ansichten recht weit voneinander entfernt.


  1. 13:29

  2. 13:01

  3. 12:08

  4. 11:06

  5. 08:01

  6. 12:30

  7. 11:51

  8. 11:21