Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Kommissarin: Warum wir…
  6. Th…

@Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: Trimba 29.03.10 - 20:23

    ck (Golem.de) schrieb:

    > Im Gegenteil, die Moderation kann sehr wohl unterscheiden. Wir entfernen
    > hier nicht nach Lust und Laune Beiträge. Nur können "ernsthafte" Beiträge
    > mitunter schlimmer sein als unsinnige. Leider ist es gerade Mode im Forum,
    > im Moment kontrovers zu sein - allerdings nicht weil man auch wirklich
    > dahinter steht, sondern schlicht um auf Kosten anderer Party im Forum zu
    > machen.

    Ach Mist, das ist doch der einzige Grund warum ich überhaupt in dieses Forum kommen...um bei der Party mit dabei zu sein. :-) Bei dem Artikel hätte es hier mal wieder richtig rund gehen können. Ihr gönnt uns auch gar keinen Spaß!!!

  2. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: heimsoth 29.03.10 - 21:29

    > Der Vermerk "Dieser Beitrag wurde wegen gelöscht" würde schon reichen.

    Das ist ein guter Vorschlag, den ich unterstützen möchte. Es erhöht die Transparenz erheblich und macht einige Entscheidungen der Moderation sicherlich verständlich, die ansonsten Unmut und entsprechende Reaktionen hervorrufen würden (und in der Vergangenheit haben, das konnte man immer wieder beobachten).
    Es ist sicher nicht schwer, einige erklärende Worte zur Löschung als Begründung zu hinterlassen, für sprachgewandte Golem-Mitarbeiter eine Sache weniger Sekunden.

  3. Re: @Golem: Zeit für eine Beschwerde über die Moderation.

    Autor: Pathfinder 30.03.10 - 08:53

    Dem Vorschlag würde ich zustimmen.
    Wenn es technisch machbar wäre, würde so ein Hinweis nicht nur dem Poster helfen zu verstehen warum etwas gelöscht wurde sondern auch dem Leser zeigen wie "strittig" eine Disskusion geführt wurde bevor Teile der Äußerungen zensiert wurden.

    So long
    Pathfinder

    "Dank der glückseligen Natur, dass sie das Notwendige leicht erreichbar und das schwer Erreichbare nicht notwendig gemacht hat!"
    (Epikur 341 -270 v.Chr.)

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ledermann GmbH & Co. KG, Horb am Neckar
  2. operational services GmbH & Co. KG, München
  3. NTI Kailer GmbH, Villingen-Schwenningen, Wendlingen, Lahr, Magdeburg
  4. Technische Universität Darmstadt, Darmstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Kingston A400 2-TB-SSD für 159,90€, AMD Upgrade-Bundle mit Radeon RX 590 + Ryzen 7...
  2. 349,99€
  3. 229,99€
  4. 43,99€ (Bestpreis!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Mädchen und IT: Fehler im System
Mädchen und IT
Fehler im System

Bis zu einem gewissen Alter sind Jungen und Mädchen gleichermaßen an Technik interessiert. Wenn es dann aber um die Berufswahl geht, entscheiden sich immer noch viel mehr junge Männer als Frauen für die IT. Ein wichtiger Grund dafür ist in der Schule zu suchen.
Von Valerie Lux

  1. IT an Schulen Intelligenter Stift zeichnet Handschrift von Schülern auf
  2. 5G Milliardenlücke beim Digitalpakt Schule droht
  3. Medienkompetenz Was, Ihr Kind kann nicht programmieren?

  1. BDI: Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre
    BDI
    Industrie für schnelle 5G-Errichtung statt Vertrauensschwüre

    Die deutsche Industrie will keine Vertrauenswürdigkeitserklärung von den 5G-Ausrüstern einholen müssen. Diese Erklärungen seien wirkungslos, gefragt sei dagegen Cyber-Resilienz.

  2. Watch Parties: Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern
    Watch Parties
    Twitch ermöglicht Streamern Filmabende mit Followern

    Gemeinsam im kleinen oder großen Kreis einen Spiefilm oder eine TV-Serie per Streaming anschauen: Das können Influencer künftig auf Twitch - vorerst allerdings nur in den USA.

  3. Smartspeaker: Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps
    Smartspeaker
    Belauschen mit Alexa- und Google-Home-Apps

    Mit verschiedenen Tricks gelang es Sicherheitsforschern, Apps für Google Home und Amazons Alexa zu erzeugen, die Nutzer belauschen oder Phishingangriffe durchführen. Die Apps überstanden den Review-Prozess von Google und Amazon.


  1. 18:53

  2. 17:38

  3. 17:23

  4. 16:54

  5. 16:39

  6. 15:47

  7. 15:00

  8. 13:27