1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Kommission: Hersteller müssen…

fest eingebaute Akkus

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. fest eingebaute Akkus

    Autor: Golressy 02.10.19 - 23:17

    Es stört inzwischen sehr bei Smartphones, doch auch in anderen Geräten wie Tabletts, Musikspielern, Rauchmeldern usw. sind sie fest verbaut: Die Batterien/Akkus.

    Allgemein sollten die meiner Meinung jederzeit ohne besondere Kenntnisse entnehmbar und austauschbar sein.

  2. Re: fest eingebaute Akkus

    Autor: Lasse Bierstrom 03.10.19 - 08:02

    Bei Rauchmeldern ist das aber so eine Sache.
    Die gibt es mit austauschbarer Batterie, welche nach 3 Jahren leer ist, und mit 10 Jahres Batterie, wonach das gesamte Gerät ersetzt werden muss.
    Das finde ich das zweite nachhaltiger, weil:
    Eine reguläre Batterie entlädt sich selbst stark, sodass der Verbrauch des Rauchmelders kaum dazu beiträgt. Hier wird über die Lebensdauer öfters die Batterie getauscht, welche auch Ressourcen verbraucht.
    Im zweiten Modell ist eine spezielle Batterie verbaut, welche die volle Lebensdauer packt.
    Was ist hier die Grenze? Nach 10 Jahren ist nicht mehr sichergestellt, dass der Rauchmelder zu 100% funktioniert - und er wird sicherheitshalber entsorgt.
    Man könnte die Platine auch austauschbar gestalten, um so noch das Gehäuse wiederverwenden zu können.

    Aber, die Geräte sind extra so designt, dass sie sich nicht öffnen lassen. Weil du als Mieter nicht sehen kannst, ob hier nicht doch die Batterie getauscht wurde! Was bringt ein Rauchmelder, der zwar blinkt und piepst, aber im Notfall erst zu spät reagiert?
    Der, der die Batterie austauscht weiß unter Umständen gar nicht, was er damit riskiert...

  3. Re: fest eingebaute Akkus

    Autor: lost_bit 03.10.19 - 08:26

    Viel schlimmer ist es doch, das du überhaupt kaum die Möglichkeit hast an originale Akkus zum tauschen zu kommen. Sind doch vermutlich alles Fälschungen.

    Der Wechsel bei den meisten Smartphones ist super easy wenn man Mal zwei Stunden Zeit und Ruhe investiert. Naja handwerklich begabt und Feingefühl braucht es auch. Aber einmal gemacht läuft es dann bei wirklich allen Handys.

    Für den Otto Normalverbraucher ist das natürlich nichts.

  4. Re: fest eingebaute Akkus

    Autor: Lasse Bierstrom 03.10.19 - 08:30

    lost_bit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Viel schlimmer ist es doch, das du überhaupt kaum die Möglichkeit hast an
    > originale Akkus zum tauschen zu kommen. Sind doch vermutlich alles
    > Fälschungen.

    Das eigentliche Problem! Weshalb die hersteller von Smartphones auch weniger Schmerzen haben, die Akkus fest zu verbauen!

    > Der Wechsel bei den meisten Smartphones ist super easy wenn man Mal zwei
    > Stunden Zeit und Ruhe investiert. Naja handwerklich begabt und Feingefühl
    > braucht es auch. Aber einmal gemacht läuft es dann bei wirklich allen
    > Handys.
    >
    > Für den Otto Normalverbraucher ist das natürlich nichts.

    Den Anspruch hat beim Auto auch niemand. Und auch dort bekommt man einiges hin, wenn man sich mal die Zeit dazu nimmt!

  5. Re: fest eingebaute Akkus

    Autor: FreiGeistler 03.10.19 - 15:13

    Lasse Bierstrom schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bei Rauchmeldern ist das aber so eine Sache.

    Warum hängt man den Dingern nicht eine Solarzelle dran, die einen Kondensator lädt?
    Klappt doch bei Taschenrechnern auch.
    Und von mir aus noch etwas Draht mit Schottky-Diode, damit sie an immerdunklen Standorten das Funk-Potential ernten kann.

  6. Re: fest eingebaute Akkus

    Autor: Megusta 04.10.19 - 08:50

    Golressy schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es stört inzwischen sehr bei Smartphones, doch auch in anderen Geräten wie
    > Tabletts, Musikspielern, Rauchmeldern usw. sind sie fest verbaut: Die
    > Batterien/Akkus.
    >
    > Allgemein sollten die meiner Meinung jederzeit ohne besondere Kenntnisse
    > entnehmbar und austauschbar sein.


    So sehe ich das auch, inzwischen werden Laptops mit fest eingebautem Akku verkauft. Technisch ist es überhaupt nicht notwendig. Ja - die Akkus sind dadurch ein wenig dünner, aber dann sollte man eine Art Wartungsklappe machen, die mit Schrauben verschlossen ist und schönen Warnhinweis, dass man nicht selber tauschen soll.

  7. Re: fest eingebaute Akkus

    Autor: Mavy 04.10.19 - 10:12

    es würde sich keiner beklagen wenn man so ein Handy einfach zum Fachhändler bringen könnte um dort den Akku ersetzt zu bekommen .. funktioniert bei Uhren ja auch ..
    aber wenn die Akkus so verbastelt und verklebt sind das man das handy komplett zerpflücken muss um da ran zu kommen steigt der Aufwand ins unermessliche und die Erfolgschancen sinken so weit das sich da keiner mehr ran traut oder es wird so teuer das es sich nicht mehr lohnt.

    Ich find den passus im Artikel fast schon schlimm wo davon gesprochen wird das Apple es "erlaubt" das fremdwerkstätten Sachen reparieren "dürfen" .. Apple ist Vorreiter darin dafür zu sorgen das Reparaturen erschwert oder durch nicht verfügbare Ersatzteile unmöglich gemacht werden .. was bringt es etwas reparieren zu dürfen wenn das künstlich so teuer gemacht wird das sich das keiner leisten will ?

  8. Re: fest eingebaute Akkus

    Autor: Bluejanis 04.10.19 - 12:00

    FreiGeistler schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lasse Bierstrom schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Bei Rauchmeldern ist das aber so eine Sache.
    >
    > Warum hängt man den Dingern nicht eine Solarzelle dran, die einen
    > Kondensator lädt?
    > Klappt doch bei Taschenrechnern auch.
    > Und von mir aus noch etwas Draht mit Schottky-Diode, damit sie an
    > immerdunklen Standorten das Funk-Potential ernten kann.
    Wäre das denn günstiger, als die aktuelle Variante mit langlebigem Akku?

    Problematisch finde ich an deiner Idee, dass man weitere mögliche Fehlerquellen addiert.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Stadtwerke München GmbH, München
  2. ITEOS, Stuttgart
  3. Deutsche Rentenversicherung Bund, Berlin
  4. HAURATON GmbH & Co. KG, Rastatt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Workflows: Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht
Workflows
Wenn Digitalisierung aus 2 Papierseiten 20 macht

Die Digitalisierung von Prozessen scheitert selten an der Technik. Oft ist es Unwissenheit über wichtige Grundregeln, die Projekte nach hinten losgehen lässt - ein wichtiges Change-Modell hilft dagegen.
Ein Erfahrungsbericht von Markus Kammermeier

  1. Digitalisierung Aber das Faxgerät muss bleiben!
  2. Arbeitswelt SAP-Chef kritisiert fehlende Digitalisierung und Angst
  3. Deutscher Städte- und Gemeindebund "Raus aus der analogen Komfortzone"

Leistungsschutzrecht: Drei Wörter sollen ...
Leistungsschutzrecht
Drei Wörter sollen ...

Der Vorschlag der Bundesregierung für das neue Leistungsschutzrecht stößt auf Widerstand bei den Verlegerverbänden. Überschriften mit mehr als drei Wörtern und Vorschaubilder sollen lizenzpfichtig sein. Dabei wenden die Verlage einen sehr auffälligen Argumentationstrick an.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Leistungsschutzrecht Memes sollen nur noch 128 mal 128 Pixel groß sein
  2. Leistungsschutzrecht Französische Verlage reichen Beschwerde gegen Google ein
  3. Leistungsschutzrecht Französische Medien beschweren sich über Google

Login-Dienste: Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte
Login-Dienste
Wer von der Klarnamenpflicht profitieren könnte

Immer wieder bringen Politiker einen Klarnamenzwang oder eine Identifizierungspflicht für Nutzer im Internet ins Spiel. Doch welche Anbieter könnten von dieser Pflicht am ehesten einen Vorteil erzielen?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Europäische Netzpolitik Die Rückkehr des Axel Voss
  2. Mitgliederentscheid Netzpolitikerin Esken wird SPD-Chefin
  3. Nach schwerer Krankheit FDP-Netzpolitiker Jimmy Schulz gestorben

  1. Mobilfunkausrüstung: Huawei baut Fabrik in Frankreich
    Mobilfunkausrüstung
    Huawei baut Fabrik in Frankreich

    Huawei wird wie angekündigt Telekommunikationsausrüstung in Europa fertigen. Es sollen 500 Arbeitsplätze entstehen.

  2. CD Projekt Red: Gog.com erlaubt Rückgabe von gespielten Spielen
    CD Projekt Red
    Gog.com erlaubt Rückgabe von gespielten Spielen

    Auch durchgespielte Games können nun auf Gog.com gegen Erstattung des Kaufpreises zurückgegeben werden. Die Betreiber CD Projekt Red bitten ihre Kundschaft aber mit klaren Worten, das Angebot nicht zu missbrauchen.

  3. Blade Group: Apple entfernt Shadow aus dem App-Sortiment
    Blade Group
    Apple entfernt Shadow aus dem App-Sortiment

    Die Entwickler des Spielestreaming-Dienstes Shadow haben bestätigt, dass Apple die Applikationen für iOS und Apple TV aus noch unbekannten Gründen herausgenommen hat. Nutzer können die Software nicht mehr für diese Plattformen herunterladen, alte Versionen aber wohl weiter nutzen.


  1. 17:20

  2. 17:02

  3. 16:54

  4. 16:15

  5. 14:24

  6. 14:02

  7. 13:44

  8. 13:20