Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Kommission: Leitlinien sollen…

Definition KI?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Definition KI?

    Autor: crazypsycho 08.04.19 - 18:04

    Wie definieren die denn KI?
    Denn an sich basiert personalisierte Werbung auf einer KI. Ebenso die Suchergebnisse bei Google.

  2. Re: Definition KI?

    Autor: ML82 08.04.19 - 18:14

    auf einem von menschen erstelltem algorithmus, das ist kein eigenleben, sondern dadurch definiert, durch die menschen. nix ki.

  3. Re: Definition KI?

    Autor: crazypsycho 08.04.19 - 18:18

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > auf einem von menschen erstelltem algorithmus, das ist kein eigenleben,
    > sondern dadurch definiert, durch die menschen. nix ki.

    Nach dieser Definition würde es also gar keine KI geben. Denn jede KI basiert auf einem von Menschen erstelltem Algorithmus. Auch ein Schachroboter wurde von Menschen programmiert.
    Darum ja meine Frage.

  4. Re: Definition KI?

    Autor: violator 08.04.19 - 18:42

    Echte Intelligenz kann ihr Wissen aber selbstständig erweitern und ganz wichtig: Auf andere Bereiche ausweiten, adaptieren, zuordnen, ausprobieren, Fehler machen, daraus lernen.

    Mein Spamfilter lernt auch seit 10 Jahren. Aber er wird nie etwas anderes können als Emails zu filtern. Daher ist er keine KI. Wenn ich dem sage, dass er Autos nach Farbe sortieren soll wird er nur sagen "kann ich nicht".

  5. Re: Definition KI?

    Autor: ML82 08.04.19 - 19:00

    nicht einmal, bzw. nur, wenn du ihn auf diese frage programmierst, genau das, ki ist eine marketinglüge, daran kann nichts künstlich sein da sie menschengemacht und menschen sind doch immernoch natürlich oder nicht? nichts kann künstlich sein, alles was wir kennen und können ist natürlich, ein artificial irgendwas dingens gibt es einfach nicht.

    was man gelten lassen könnte wäre in schaltkreise bzw. maschinen übertragene intelligenz von deren entwerfern/erbauern ... nur das bleiben somit vorprogrammierte automaten, nichts eigenständiges oder gar sich selbst entwickelndes wird ihnen inne dadurch.



    3 mal bearbeitet, zuletzt am 08.04.19 19:14 durch ML82.

  6. Re: Definition KI?

    Autor: mambokurt 08.04.19 - 19:38

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ML82 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > auf einem von menschen erstelltem algorithmus, das ist kein eigenleben,
    > > sondern dadurch definiert, durch die menschen. nix ki.
    >
    > Nach dieser Definition würde es also gar keine KI geben. Denn jede KI
    > basiert auf einem von Menschen erstelltem Algorithmus. Auch ein
    > Schachroboter wurde von Menschen programmiert.
    > Darum ja meine Frage.

    Schnarch. KI ist MachineLearning und dessen Anwendung. Da lernt nix von sich aus und ein neuronales Netz wird auch von sich aus nicht anfangen Feuer zu machen und in Höhlen zu leben. Wird nur ein Herr Öttinger nicht verstehen, also hat man ihm erzählt KI ist der new shit und er soll da Geld locker machen (was auch gar nicht verkehrt sein mag was das Resultat angeht).

  7. Re: Definition KI?

    Autor: ML82 08.04.19 - 19:57

    also es gibt keine ki ... nur hi (human intelligence) ... wozu wird auch hier hier rumgelogen, und nicht die wahrheit verkündetet? nur für geld? is it mi, money intelligece, or what?

  8. Re: Definition KI?

    Autor: Quantium40 08.04.19 - 21:13

    crazypsycho schrieb:
    > Wie definieren die denn KI?
    > Denn an sich basiert personalisierte Werbung auf einer KI. Ebenso die
    > Suchergebnisse bei Google.

    Aus Sicht von Politikern, Betriebswirten und anderen Powerpointakrobaten läuft alles, was nach dem 1 Semester Statistik kommt, schon als KI. Mit wirklicher KI hat das allerdings nicht viel zu tun.

  9. Re: Definition KI?

    Autor: Komischer_Phreak 08.04.19 - 22:30

    crazypsycho schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie definieren die denn KI?
    > Denn an sich basiert personalisierte Werbung auf einer KI. Ebenso die
    > Suchergebnisse bei Google.

    Die Google-Suchergebnisse basieren auf einer KI

  10. Re: Definition KI?

    Autor: Michael H. 09.04.19 - 09:19

    ML82 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > nicht einmal, bzw. nur, wenn du ihn auf diese frage programmierst, genau
    > das, ki ist eine marketinglüge
    Nein. KI wird nur inflationär vom Marketing missbraucht

    > daran kann nichts künstlich sein da sie
    > menschengemacht und menschen sind doch immernoch natürlich oder nicht?
    Ich will mich jetzt nicht an Begrifflichkeiten aufhängen. Aber Kunstleder und Kunstpelz sind auch von Menschen gemacht und sicherlich nicht natürlich. Eine künstlicher Herzklappe ist sicherlich alles andere als natürlich.

    > nichts kann künstlich sein, alles was wir kennen und können ist natürlich,
    > ein artificial irgendwas dingens gibt es einfach nicht.

    Nein, alles was wir der natürlichen Welt in irgendeiner Form durch unser zutun nachempfinden bzw. nachbilden ist künstlich.

    > was man gelten lassen könnte wäre in schaltkreise bzw. maschinen
    > übertragene intelligenz von deren entwerfern/erbauern ... nur das bleiben
    > somit vorprogrammierte automaten, nichts eigenständiges oder gar sich
    > selbst entwickelndes wird ihnen inne dadurch.

    Wenn es nach diesen Marketingfuzzys geht, ist KI eine jede Programmroutine die automatisch durchläuft und selbständig bestimmte Dinge erkennt... für mich ist das nur ein einfaches Programm...

    Statt sich hier auf die Begrifflichkeit künstlich zu stürzen, sollte man sich auf den Begriff Intelligenz stürzen.

    Eine wahrlich künstliche Intelligenz würde sich weiterenentwickeln. Dazulernen um neue Dinge zu können. Fragen zu stellen auf die es keine Antwort findet. Beschränkungen seiner Programmroutine automatisch entfernen, um mehr zu lernen....

    Ein Programm mit ner Abfrage:
    Tier/Mensch? -> kein mensch erkannt = tier
    tier form? -> pferd erkannt
    PFERD

    Tier/Mensch? -> kein mensch erkannt = tier
    tier form? -> keine passende Form erkannt
    MUSS EIN ANDERES TIER SEIN - LEGE IN FORMENDATENBANK AB!

    Ist für mich keine künstliche Intelligenz... Es ist ein "semiautomatischer" Abfragealgorithmus mit selbstständiger Datenbankerweiterung.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. UDG United Digital Group, Herrenberg
  2. AKDB, Regensburg
  3. Hays AG, Wiesbaden (Home-Office möglich)
  4. intersoft AG, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 98,99€ (Bestpreis!)
  3. 334,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Chromium: Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen
Chromium
Der neue Edge-Browser könnte auch Chrome besser machen

Build 2019 Wie sieht die Zukunft des Edge-Browsers aus und was will Microsoft zum Chromium-Projekt beitragen? Im Gespräch mit Golem.de gibt das Unternehmen die vage Aussicht auf einen Release für Linux und Verbesserungen in Google Chrome. Bis dahin steht viel Arbeit an.
Von Oliver Nickel

  1. Insiderprogramm Microsoft bietet Vorversionen von Edge für den Mac an
  2. Browser Edge auf Chromium-Basis wird Netflix in 4K unterstützen
  3. Browser Microsoft lässt nur Facebook auf Flash-Whitelist in Edge

Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
Lightyear One
Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
Von Wolfgang Kempkens

  1. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern
  2. Elektroautos e.GO Mobile liefert erste Fahrzeuge aus
  3. Volkswagen Über 10.000 Vorreservierungen für den ID.3 in 24 Stunden

Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

  1. Best Buy: US-Händler storniert Vorbestellungen des Galaxy Fold
    Best Buy
    US-Händler storniert Vorbestellungen des Galaxy Fold

    Wer bei Best Buy Samsungs faltbares Smartphone Galaxy Fold vorbestellt hat, kann seine Bestellung abschreiben: Wie der US-Elektronikhändler angekündigt hat, werden aufgrund des unsicheren Veröffentlichungstermins alle vorzeitigen Bestellungen storniert.

  2. Pleite: Onlineshops müssen Spiele von Telltale Games auslisten
    Pleite
    Onlineshops müssen Spiele von Telltale Games auslisten

    Nach der Insolvenz von Telltale Games zeigt sich, dass die Spielebranche auf Studioschließungen schlecht vorbereitet ist: Onlineshops müssen Titel wie Tales from the Borderlands aus ihren Bibliotheken entfernen.

  3. Uploadfilter: Polen klagt gegen EU-Urheberrecht
    Uploadfilter
    Polen klagt gegen EU-Urheberrecht

    Das EU-Mitglied Polen geht juristisch gegen die umstrittene EU-Richtlinie zum Urheberrecht vor. Ministerpräsident Morawiecki spricht von einer Gefahr für die Meinungsfreiheit.


  1. 16:33

  2. 16:07

  3. 15:45

  4. 15:17

  5. 14:50

  6. 14:24

  7. 13:04

  8. 12:42