1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Kommission: Neues…

Richtig so. Auflagen sollten sogar ausgeweitet werden.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Richtig so. Auflagen sollten sogar ausgeweitet werden.

    Autor: klarnamenzwang 17.07.12 - 15:55

    Noch mal kurz für alle: Microsoft hat Monopolstellung. Apple und Google nicht.
    Wenn jemand in einen Laden geht und einen Computer kaufen will, dann geht er in über 90% Wahrscheinlichkeit mit einem Microsoft-Betriebssystem nach Hause. Das ist bei keinem Smartphone oder Tablet der Fall. PUNKT!
    Ihr könnt die Smartphone- und Tablet-Zahlen leicht ergoogeln. Es liegt dort weit unter 90%. Also haben die Nutzer dort die WAHL welchen Walled-Garden oder nicht-Walled-Garden sie haben wollen. D.h. Apple und Google dürfen machen was sie wollen.

    Wieso ist das bei Microsoft so schlimm?
    Ein Großteil der Nutzer (zu denen wir hier im Forum hier im übrigen NICHT zählen) ändern kaum was an ihrem Rechner und nutzen die vom Betriebsystem vorgegebenen Standardprogramme. Mit diesen hat Microsoft dann natürlich einen großen Wettbewerbsvorteil.
    Der Internet Explorer hätte in der Vergangenheit NIE einen so großen Marktanteil erlangt, verglichen zur Qualität, wenn er nicht auf Windows der Standardbrowser gewesen wäre. Das hat für den Entwicklungs-Stillstand in der Browserlandschaft um 2000 gesorgt. Erst durch die große Konkurrenz, die es jetzt durch Firefox und Chrome gibt, hat sich der IE zu einem halbwegs anständigen Browser entwickelt.

    Wieso sogar noch ausweiten?
    Mit Windows 8 kommen ein Haufen "Standardprogramme" dazu. Das heißt neben dem Browser und Media-Player, bei denen die Konkurrenz durch Vorinstallation ausgebootet wird, wird nun auch die Cloud-Lösung, Maps und vorallem der Windows Store durch Microsoft gepusht. Man braucht einen Windows Live Account um Windows 8 richtig zu nutzen, für das Downloaden von Apps ist der Windows Store voreingestellt. Das darf nicht sein. Auch hier nutzt Microsoft seine 90% Marktanteil um die Produkte gegenüber Drittanbietern zu stärken, und das darf absolut nicht sein.

  2. Re: Richtig so. Auflagen sollten sogar ausgeweitet werden.

    Autor: PaytimeAT 17.07.12 - 18:33

    Ja aber was ist dann mit der Fairness? Google und Apple sind ja selber dran schuld, dass MS 87% Marktanteil hat...

    Und der letzte Absatz ist eine LÜGE! Alles funktioniert perfekt ohne Windows Live Konto! Das einzige was nicht ohne Windows Live Konto geht, ist der Windows Store!

    > für das Downloaden von Apps ist der Windows Store voreingestellt. Das darf nicht sein.

    WIESO darf das nicht sein? Was ist denn bitte das Problem bei einem AppStore?

    >Der Internet Explorer hätte in der Vergangenheit NIE einen so großen Marktanteil >erlangt, verglichen zur Qualität, wenn er nicht auf Windows der Standardbrowser >gewesen wäre.

    muss nicht sein...

  3. Re: Richtig so. Auflagen sollten sogar ausgeweitet werden.

    Autor: klarnamenzwang 17.07.12 - 19:10

    PaytimeAT schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja aber was ist dann mit der Fairness? Google und Apple sind ja selber dran
    > schuld, dass MS 87% Marktanteil hat...

    Fairness? Hast Du Mitleid mit Microsoft? Wird nach so etwas entschieden oder wird nach Rechten und Gesetzen entschieden?

    >
    > Und der letzte Absatz ist eine LÜGE! Alles funktioniert perfekt ohne
    > Windows Live Konto! Das einzige was nicht ohne Windows Live Konto geht, ist
    > der Windows Store!

    Probiers einfach mal selber aus. Windows 8 Preview, Standard-Metro-Bildschirm:
    Mail -> Geht nicht ohne Microsoft Account.
    Kontakte -> Geht nicht ohne Microsoft Account.
    Nachrichten -> Geht nicht ohne Microsoft Account.
    Kalender -> Geht nicht ohne Microsoft Account.
    Skydrive -> Geht nicht ohne Microsoft Account.

    Das sind schon 5 der 19 Kacheln.

    > > für das Downloaden von Apps ist der Windows Store voreingestellt. Das
    > darf nicht sein.
    >
    > WIESO darf das nicht sein? Was ist denn bitte das Problem bei einem
    > AppStore?

    Lies mal ersten Post. Wenn jemand selber Storeanbieter ist oder sein will, dann ist er im Nachteil gegenüber Microsoft. Eben wie beim Browser.

    >
    > >Der Internet Explorer hätte in der Vergangenheit NIE einen so großen
    > Marktanteil >erlangt, verglichen zur Qualität, wenn er nicht auf Windows
    > der Standardbrowser >gewesen wäre.
    >
    > muss nicht sein...

    Muss nicht sein? Wie würdest du's dir denn erklären? Weil die anderen Browser so schlecht waren? Bestimmt nicht.

  4. Re: Richtig so. Auflagen sollten sogar ausgeweitet werden.

    Autor: PaytimeAT 17.07.12 - 19:17

    klarnamenzwang schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > PaytimeAT schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ja aber was ist dann mit der Fairness? Google und Apple sind ja selber
    > dran
    > > schuld, dass MS 87% Marktanteil hat...
    >
    > Fairness? Hast Du Mitleid mit Microsoft? Wird nach so etwas entschieden
    > oder wird nach Rechten und Gesetzen entschieden?
    >
    > >
    > > Und der letzte Absatz ist eine LÜGE! Alles funktioniert perfekt ohne
    > > Windows Live Konto! Das einzige was nicht ohne Windows Live Konto geht,
    > ist
    > > der Windows Store!
    >
    > Probiers einfach mal selber aus. Windows 8 Preview,
    > Standard-Metro-Bildschirm:
    > Mail -> Geht nicht ohne Microsoft Account.
    > Kontakte -> Geht nicht ohne Microsoft Account.
    > Nachrichten -> Geht nicht ohne Microsoft Account.
    > Kalender -> Geht nicht ohne Microsoft Account.
    > Skydrive -> Geht nicht ohne Microsoft Account.
    >
    > Das sind schon 5 der 19 Kacheln.
    >
    > > > für das Downloaden von Apps ist der Windows Store voreingestellt. Das
    > > darf nicht sein.
    > >
    > > WIESO darf das nicht sein? Was ist denn bitte das Problem bei einem
    > > AppStore?
    >
    > Lies mal ersten Post. Wenn jemand selber Storeanbieter ist oder sein will,
    > dann ist er im Nachteil gegenüber Microsoft. Eben wie beim Browser.
    >
    > >
    > > >Der Internet Explorer hätte in der Vergangenheit NIE einen so großen
    > > Marktanteil >erlangt, verglichen zur Qualität, wenn er nicht auf Windows
    > > der Standardbrowser >gewesen wäre.
    > >
    > > muss nicht sein...
    >
    > Muss nicht sein? Wie würdest du's dir denn erklären? Weil die anderen
    > Browser so schlecht waren? Bestimmt nicht.

    Willst du es einfach nicht verstehen oder was? Welchen nutzen hat eine Mail-App ohne Konto? Welchen nutzen hat Skydrive ohne ein Skydrive Konto? Welchen nutzen hat eine Kontakte-App ohne Konto, wo die Kontakte dann gespeichert werden? etc. außerdem die Mail-App geht auch ohne MS Konto, GMail funktioniert auch!

    Dass sich der IE nicht durchgesetzt hätte kann sein, muss aber nicht! Wäre der IE halt nicht so erfolgreich, hätte ihn MS eben besser gemacht und verbreitet!

    Das schlimmste ist aber immernoch:
    > Lies mal ersten Post. Wenn jemand selber Storeanbieter ist oder sein will,
    > dann ist er im Nachteil gegenüber Microsoft. Eben wie beim Browser.

    Dann sollte MS deiner Meinung nach OS rausbringen, ohne Browser, ohne MediaPlayer, ohne AppStore, ohne Explorer... einfach ohne garnichts, auch das UI sollten die weglassen, weil es dazu auch alternativen gibt

  5. Re: Richtig so. Auflagen sollten sogar ausgeweitet werden.

    Autor: klarnamenzwang 17.07.12 - 19:57

    > Willst du es einfach nicht verstehen oder was? Welchen nutzen hat eine
    > Mail-App ohne Konto? Welchen nutzen hat Skydrive ohne ein Skydrive Konto?
    > Welchen nutzen hat eine Kontakte-App ohne Konto, wo die Kontakte dann
    > gespeichert werden? etc. außerdem die Mail-App geht auch ohne MS Konto,
    > GMail funktioniert auch!

    Na dann versuch dich doch mal anzumelden mit deinem GMail Konto. Das geht nämlich nicht. Die App frisst nur ein Live-Konto. Probier's einfach aus.

    >
    > Dass sich der IE nicht durchgesetzt hätte kann sein, muss aber nicht! Wäre
    > der IE halt nicht so erfolgreich, hätte ihn MS eben besser gemacht und
    > verbreitet!

    Nein, Microsoft hat den IE erst besser gemacht, als sie Marktanteile verloren haben auf Grund von Firefox und Chrome. Dann war plötzlich Not am Mann bei Microsoft und dann mussten sie ran.

    >
    > Das schlimmste ist aber immernoch:
    > > Lies mal ersten Post. Wenn jemand selber Storeanbieter ist oder sein
    > will,
    > > dann ist er im Nachteil gegenüber Microsoft. Eben wie beim Browser.

    Es geht darum: Windows hat 90% Marktanteil. Diese Leute werden nach und nach auf Windows 8 updaten. Das heißt sie steigern sich mit dem Marktanteil des Windows Store auch von 0 auf 90% und machen fette Umsätze damit, weil sie für andere Stores keine Kachel im Metro anbieten.
    Das selbe bei Skydrive. Dropbox ist im Moment Marktführer (zurecht), mit Windows 8 werden jetzt alle "unbedarften Nutzer" genötigt Skydrive zu nutzen. Und Schwupps ist Skydrive erfolgreicher als Dropbox.
    Microsoft ist Monopolist bei Betriebssystemen und sie nutzen das aus für ihrer restlichen Produkte. Das nennt man WETTBEWERBSVERZERRUNG.

    > Dann sollte MS deiner Meinung nach OS rausbringen, ohne Browser, ohne
    > MediaPlayer, ohne AppStore, ohne Explorer... einfach ohne garnichts, auch
    > das UI sollten die weglassen, weil es dazu auch alternativen gibt

    Natürlich dürfen sie die Apps mitliefern. Aber den "unbedarften Nutzern" muss klar gemacht werden dass es nicht die einzige Lösung ist. Wo wäre das Problem Metro-Kacheln auch für Drittanbieter vorzuinstallieren?

  6. Re: Richtig so. Auflagen sollten sogar ausgeweitet werden.

    Autor: keiner 17.07.12 - 20:26

    klarnamenzwang schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Na dann versuch dich doch mal anzumelden mit deinem GMail Konto. Das geht
    > nämlich nicht. Die App frisst nur ein Live-Konto. Probier's einfach aus.

    Versuch dich einmal bei Gmail mit deinem Win-Live-Konto anzumelden... Ich wette das geht auch nicht...

    Btw: Du musst die Dienste nicht nutzen, lösche sie doch einfach in installierte die von dir präferierte App.

  7. Re: Richtig so. Auflagen sollten sogar ausgeweitet werden.

    Autor: PaytimeAT 17.07.12 - 20:48

    klarnamenzwang schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Willst du es einfach nicht verstehen oder was? Welchen nutzen hat eine
    > > Mail-App ohne Konto? Welchen nutzen hat Skydrive ohne ein Skydrive
    > Konto?
    > > Welchen nutzen hat eine Kontakte-App ohne Konto, wo die Kontakte dann
    > > gespeichert werden? etc. außerdem die Mail-App geht auch ohne MS Konto,
    > > GMail funktioniert auch!
    >
    > Na dann versuch dich doch mal anzumelden mit deinem GMail Konto. Das geht
    > nämlich nicht. Die App frisst nur ein Live-Konto. Probier's einfach aus.
    >
    > >
    > > Dass sich der IE nicht durchgesetzt hätte kann sein, muss aber nicht!
    > Wäre
    > > der IE halt nicht so erfolgreich, hätte ihn MS eben besser gemacht und
    > > verbreitet!
    >
    > Nein, Microsoft hat den IE erst besser gemacht, als sie Marktanteile
    > verloren haben auf Grund von Firefox und Chrome. Dann war plötzlich Not am
    > Mann bei Microsoft und dann mussten sie ran.
    >
    > >
    > > Das schlimmste ist aber immernoch:
    > > > Lies mal ersten Post. Wenn jemand selber Storeanbieter ist oder sein
    > > will,
    > > > dann ist er im Nachteil gegenüber Microsoft. Eben wie beim Browser.
    >
    > Es geht darum: Windows hat 90% Marktanteil. Diese Leute werden nach und
    > nach auf Windows 8 updaten. Das heißt sie steigern sich mit dem Marktanteil
    > des Windows Store auch von 0 auf 90% und machen fette Umsätze damit, weil
    > sie für andere Stores keine Kachel im Metro anbieten.
    > Das selbe bei Skydrive. Dropbox ist im Moment Marktführer (zurecht), mit
    > Windows 8 werden jetzt alle "unbedarften Nutzer" genötigt Skydrive zu
    > nutzen. Und Schwupps ist Skydrive erfolgreicher als Dropbox.
    > Microsoft ist Monopolist bei Betriebssystemen und sie nutzen das aus für
    > ihrer restlichen Produkte. Das nennt man WETTBEWERBSVERZERRUNG.
    >
    > > Dann sollte MS deiner Meinung nach OS rausbringen, ohne Browser, ohne
    > > MediaPlayer, ohne AppStore, ohne Explorer... einfach ohne garnichts,
    > auch
    > > das UI sollten die weglassen, weil es dazu auch alternativen gibt
    >

    Öffne die Mail App --> Charms Bar --> Einstellungen --> Konto hinzufügen...
    so wars glaub ich und dann einfach auf das Google Logo drücken!

    Und jetzt zu Skydrive: Die App wird zwar mitgeliefert, wird aber nicht mit Windows gestartet und es zwingt dich auch keiner dir App zu nutzen und wenn es ein lokales Konto ist hast du diese App eh nicht!

    > Natürlich dürfen sie die Apps mitliefern. Aber den "unbedarften Nutzern"
    > muss klar gemacht werden dass es nicht die einzige Lösung ist. Wo wäre das
    > Problem Metro-Kacheln auch für Drittanbieter vorzuinstallieren?

    Wenn man ubuntu installiert kommt auch Firefox vorinstalliert, da wird aber keinen klar gemacht, dass es auch alternativen gibt, erst vielleicht wenn man den AppStore startet ;)

    aber ok jetzt, ich will jetzt nicht mehr diskutieren und ich finde es eigentlich auch OK wenn man den Benutzern die möglichkeit gibt zu entscheiden, nur das Problem ist halt, dass dann wieder die Apple-Jünger und Linux-Fanboys kommen und behaupten, das kommt schon alles vorinstalliert bla bla bla, desswegen lege ich einen Wert auf Fairness und diese Marktanteile bedeuten für mich auch desswegen gar nicht ...Microsoft muss jetzt also deren OS "schlechter" machen, damit andere eine Chance haben, tolle Marktwirtschaft! nunja es ist eher das was mich aufregt, obwohl ich Linux Benutzer bin!

  8. Re: Richtig so. Auflagen sollten sogar ausgeweitet werden.

    Autor: klarnamenzwang 17.07.12 - 23:13

    Man stelle sich einen Buchlanden vor. In diesem Buchladen gibt's viele schöne bunte Bücher zu verschiedenen Themen, allerdings wurden alle Bücher vom Ladenbesitzer selbst geschrieben, womit er gute Nebeneinkünfte hat. Wenige informierte Kunden wissen, dass, wenn man 3x nachfragt, auch Bücher von anderen Autoren bekommt, die ganz weit hinten im Lager sind, aber das wird aber von Jahr zu Jahr schwieriger. Die meisten Menschen, die in dem Laden waren, kaufen aber die Bücher des Ladenbesitzers.

    Ansich ist es kein Problem, wenn es so einen Buchladen gibt... denn es gibt ja noch viele alternative Buchläden in der Stadt, in die man gehen kann. Oder? ODER?

    ABER was machen wir, wenn dies der der einzige Buchladen ist, den es weltweit gibt? (= Monopol = 90% Marktanteil). Dann ist es doch im Sinne des lesenden Volkes, diesen Buchladen zu regulieren, damit er Bücher von verschiedenen Autoren anbietet, statt die Nebengeschäfte des Buchhändlers zu fördern. Oder?

  9. Re: Richtig so. Auflagen sollten sogar ausgeweitet werden.

    Autor: keiner 17.07.12 - 23:26

    klarnamenzwang schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > [.........]

    Jeder Normaluser kann Programme auf einem Windowssystem installieren, oder wie haben sich bspw. MS Office, Flash-Player, PDF-Reader oder unzählige andere Programme so weit verbreitet? Keines dieser Programme war je vorinstalliert (zumindest im Regelfall). Wie konnte sich den mp3 durchsetzen? wma ist das Standartformat von MS... Wie konnte sich denn avi, etc. durchsetzen? wmv ist das Standartformat von MS... Warum konnte sich Silverlight nie richtig durchsetzen, obwohl es massiv vorangetrieben wurde?

    Somit sollte es also auch kein Problem darstellen unter Windows 7 oder 8 Pro eine Anwendung zu ersetzen oder nachzuinstallieren. Windows 8 (WOA) besitzt eine App-Store, welches sich bereits etabliert hat (siehe iOS und Android) auch hier ist der Nutzer auf einfachste Weise in der Lage eine Anwendung nachzuinstallieren oder zu ersetzen. Natürlich bringt der enorme Marktanteil auch Nachteile mit sich, dieses schränkt den Nutzer jedoch nicht in seiner Freiheit ein auch Programme anderer Anbieter zu installieren.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. noris network AG, Nürnberg, München, Aschheim bei München, Berlin
  2. BIOSCIENTIA Institut für Medizinische Diagnostik GmbH, Ingelheim am Rhein
  3. Tallence Aktiengesellschaft, Hamburg
  4. Energie Südbayern GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB 86,00€)
  3. (u. a. externe SSD 500 GB für 89,99€, externe Festplatte 6 TB für 99,00€ externe Festplatte 8...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Galaxy Z Flip im Hands-on: Endlich klappt es bei Samsung
Galaxy Z Flip im Hands-on
Endlich klappt es bei Samsung

Beim zweiten Versuch hat Samsung aus seinen Fehlern gelernt: Das Smartphone Galaxy Z Flip mit faltbarem Display ist alltagstauglicher und stabiler als der Vorgänger. Motorolas Razr kann da nicht mithalten.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smartphones Samsung schummelt bei Teleobjektiven des Galaxy S20 und S20+
  2. Galaxy Z Flip Samsung stellt faltbares Smartphone im Folder-Design vor
  3. Micro-LED-Bildschirm Samsung erweitert The Wall auf 583 Zoll

Galaxy-S20-Serie im Hands-on: Samsung will im Kameravergleich an die Spitze
Galaxy-S20-Serie im Hands-on
Samsung will im Kameravergleich an die Spitze

Mit der neuen Galaxy-S20-Serie verbaut Samsung erstmals seine eigenen Isocell-Kamerasensoren mit hoher Auflösung, auch im Zoombereich eifert der Hersteller der chinesischen Konkurrenz nach. Wer die beste Kamera will, muss allerdings zum sehr großen und vor allem wohl teuren Ultra-Modell greifen.
Ein Hands on von Tobias Költzsch, Peter Steinlechner und Martin Wolf

  1. Nach 10 kommt 20 Erste Details zum Nachfolger des Galaxy S10
  2. Vorinstallierte App Samsung-Smartphones schicken Daten an chinesische Firma
  3. LG und Samsung Neue schlaue Kühlschränke haben Kameras

  1. WhatsOnFlix: Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte
    WhatsOnFlix
    Smartphone-App für bessere Verwaltung der Netflix-Inhalte

    Bei einem Netflix-Abo kommen ständig neue Inhalte dazu, dafür verschwinden andere. Netflix informiert Abonnenten darüber nur unzureichend. Hier soll die App WhatsOnFlix aushelfen, die außerdem eine Suche nach Inhalten mit etlichen Filtermöglichkeiten bietet.

  2. In eigener Sache: Die offiziellen Golem-PCs sind da
    In eigener Sache
    Die offiziellen Golem-PCs sind da

    Leise, schnell, aufrüstbar: Golem.de bietet erstmals eigene PCs für Kreative und Spieler an. Alle Systeme werden von der Redaktion konfiguriert und getestet, der Bau und Vertrieb erfolgen über den Partner Alternate.

  3. Elektromobilität: Bill Gates kauft Porsche Taycan und kritisiert Elektroautos
    Elektromobilität
    Bill Gates kauft Porsche Taycan und kritisiert Elektroautos

    Der Microsoft-Mitgründer Bill Gates hat sich einen Porsche Taycan gekauft - obwohl er große Probleme bei der Elektromobilität sieht, wie er in einem Interview sagt.


  1. 09:20

  2. 09:01

  3. 08:27

  4. 08:00

  5. 07:44

  6. 07:13

  7. 11:37

  8. 11:10