Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Kommission: Quote soll…

20% "lokal" heißt betreffendes Land oder EU insgesamt?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. 20% "lokal" heißt betreffendes Land oder EU insgesamt?

    Autor: mnementh 18.05.16 - 17:44

    Oder anders gefragt: zählen in Deutschland auch französische Produktionen gegen die Quote? Wenn ja, dann sollte das machbar sein.

  2. Re: 20% "lokal" heißt betreffendes Land oder EU insgesamt?

    Autor: Dwalinn 19.05.16 - 09:20

    Machbar schon aber vll auch ziemlich teuer. Wenn Netflix und co. Millionen an Lizenzen ausgeben müssen für Content den dann nur ein paar tausende sehen wollten lohnt sich das halt nicht.

  3. Re: 20% "lokal" heißt betreffendes Land oder EU insgesamt?

    Autor: mnementh 19.05.16 - 17:26

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Machbar schon aber vll auch ziemlich teuer. Wenn Netflix und co. Millionen
    > an Lizenzen ausgeben müssen für Content den dann nur ein paar tausende
    > sehen wollten lohnt sich das halt nicht.
    Sorry, wenn Du ins Programm schaust, dann siehst Du dass Netflix bereits jetzt einen guten Anteil europäischer Produktionen hat: deutsche, französische und britische sehe ich. Es fällt mir schwer einzuschätzen, welchen Anteil es an der Gesamtmenge des Materials hat. Aber alte französische Filme wie den ganzen Louis de Funes Kram und so weiter zu lizenzieren sollte auch nicht so teuer sein und bringt eine Menge Material. Ebenso die alten Defa-Produktionen. Oder die Olsen-Bande. Damit hat man schnell einen Fundus zusammen. Die 20% sollten gut machbar sein, wenn es ganz EU ist. Wenn es aus dem betreffenden Land 20% sein sollen, dann ist es allerdings schwierig.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Meckenheim
  2. Deloitte, verschiedene Standorte
  3. OEDIV KG, Bielefeld
  4. Technische Universität München, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 24,99€
  2. 149,99€ (Release noch nicht bekannt)
  3. 29,99€
  4. (-90%) 5,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Smarte Wecker im Test: Unter den Blinden ist der Einäugige König
Smarte Wecker im Test
Unter den Blinden ist der Einäugige König

Einen guten smarten Wecker zu bauen, ist offenbar gar nicht so einfach. Bei Amazons Echo Show 5 und Lenovos Smart Clock fehlen uns viele Basisfunktionen. Dafür ist einer der beiden ein besonders preisgünstiges und leistungsfähiges smartes Display.
Ein Test von Ingo Pakalski

  1. Nest Hub im Test Google vermasselt es 1A

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
    Hyundai Kona Elektro
    Der Ausdauerläufer

    Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
    Ein Praxistest von Dirk Kunde

    1. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
    2. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
    3. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
      UMTS
      3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

      Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

    2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
      P3 Group
      Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

      Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

    3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
      Mecklenburg-Vorpommern
      Funkmastenprogramm verzögert sich

      Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


    1. 18:00

    2. 18:00

    3. 17:41

    4. 16:34

    5. 15:44

    6. 14:42

    7. 14:10

    8. 12:59