1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Kommissionspräsident…

Albern

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Albern

    Autor: FattyPatty 07.11.16 - 10:12

    Lass den Ötti mal machen, politisch korrekte Wegwerfpolitiker haben wir doch genug.

    Es scheint so zu sein, das es in Europa nur noch eine Einheitsmeinung zu geben habe.

    Wird immer totalitärer. Früher hat man vielschichtige Meinungen noch begrüßt, heute wird alles gleich skandalisiert, gerügt, verboten.

    Kurioserweise haben wir seitdem man den Menschen den Mund verbietet deutlich mehr Alltagsgewalt, Egogesellschaft und Verfall der Umgangsformen.

    Und nur weil einer Homosexuell und Asiate sagt, ist damit noch nicht gesagt, das man kein Rassist oder Homophob ist.

    Oder ist es besser, wenn man abfällig über Schwarze denkt, anstelle über "Neger"? Nee, eben nicht.

  2. Re: Albern

    Autor: Füchslein 07.11.16 - 10:21

    Wenn man von "Schlitzaugen" spricht, dann ist das was anderes, als wenn man "Asiate" oder "Chinese" sagt.

    Und wenn sich da einer aus der Volksrepublik auf den Schlips getreten fühlt, kann ich das nachvollziehen ... Ich will ja auch keine "Langnase" sein ;-)

  3. Re: Albern

    Autor: gisu 07.11.16 - 10:23

    FattyPatty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Lass den Ötti mal machen, politisch korrekte Wegwerfpolitiker haben wir
    > doch genug.
    >
    > Es scheint so zu sein, das es in Europa nur noch eine Einheitsmeinung zu
    > geben habe.
    >
    > Wird immer totalitärer. Früher hat man vielschichtige Meinungen noch
    > begrüßt, heute wird alles gleich skandalisiert, gerügt, verboten.
    >
    > Kurioserweise haben wir seitdem man den Menschen den Mund verbietet
    > deutlich mehr Alltagsgewalt, Egogesellschaft und Verfall der Umgangsformen.
    >
    > Und nur weil einer Homosexuell und Asiate sagt, ist damit noch nicht
    > gesagt, das man kein Rassist oder Homophob ist.
    >
    > Oder ist es besser, wenn man abfällig über Schwarze denkt, anstelle über
    > "Neger"? Nee, eben nicht.

    Punkt 1. Er steht für die Menschen in Europa als Politischer Vertreter, also gelten für ihn härtere Regeln als für Privatpersonen

    Punkt 2. Es ist Öttinger, der Lobbyvertreter der meist nicht weis was er von sich gibt.

  4. Re: Albern

    Autor: ibsi 07.11.16 - 10:24

    Da hast Du ihn missverstanden. Er wollte sagen:

    Macht es einen Unterschied, ob jemand "Chinese" sagt und "Schlitzauge" denkt, anstatt direkt "Schlitzauge" zu sagen?

    @FattyPatty
    Wenn ICH Dich falsch verstanden habe, dann tut es mir leid.

  5. Re: Albern

    Autor: Abdiel 07.11.16 - 10:50

    Ich habe keine Ahnung in welcher Welt Du lebst... Aber rassistische Äußerungen als "politisch unkorrekt" darzustellen ist eine Beschönigung sondergleichen. So etwas ist keine vielschichtige Meinung und die Kritik daran weder albern noch totalitär.

    Und zum Thema "deutlich mehr Alltagsgewalt, Egogesellschaft und Verfall der Umgangsformen" hätte ich gerne mal etwas Stichhaltiges. Oder ist das auch nur so eine gefühlte Realität?

  6. Re: Albern

    Autor: Regloh 07.11.16 - 11:10

    Abdiel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe keine Ahnung in welcher Welt Du lebst... Aber rassistische
    > Äußerungen als "politisch unkorrekt" darzustellen ist eine Beschönigung
    > sondergleichen. So etwas ist keine vielschichtige Meinung und die Kritik
    > daran weder albern noch totalitär.
    >
    > Und zum Thema "deutlich mehr Alltagsgewalt, Egogesellschaft und Verfall der
    > Umgangsformen" hätte ich gerne mal etwas Stichhaltiges. Oder ist das auch
    > nur so eine gefühlte Realität?
    Danke für deine gute Antwort. Kleine Ergänzung:
    Alltagsgewalt, was ist denn das?
    Fest steht, Die Anzahl von Gewalttaten ist seit Jahren, fast Jahr für Jahr weiter, rückläufig. Zumindest laut Polizeistatistik. Bei übrigens einer höheren Bereitschaft zur Anzeige und bei in diesem Zeitraum hinzugenommen Straftat Beständen (Gewalt, sexuelle Gewalt in der Ehe). Das ungeheure mediale ausschlachten dieser Taten des v.a. Boulevards, dem sich leider aber auch (notgedrungen?) seriöse Medien angenähert haben, erweckt bei vielen allerdings das gegenteilige Gefühl.
    Die anderen beiden angeführten Punkte sind mir zu wischiwaschi.
    In meiner Umgebung gibt es keine Egogesellschaft und wir gehen alle gut miteinander um, unsere Umgangsformen sind intakt.
    Zu Oettinger selber. War ja nicht sein erster total Ausfall in dieser Richtung. Null tragbar der Mann. Darf aber trotzdem immer weitermachen. Erschreckend.

  7. inkompetent

    Autor: Anonymer Nutzer 07.11.16 - 11:43

    Bei allem was ich an Äußerungen von Herrn Oettinger mitbekommen habe
    ist bei mir noch nie der Eindruck aufgekommen dass er das jeweilige Thema
    auch nur ansatzweise intellektuell durchdrungen hätte.

    Politische Korrektheit etc. ist eine Sache, Kompetenz eine andere.

    Wer kompetent ist, der kann sich auch mal verbale Schnitzer leisten.
    Herr Oettinger ist in meiner bescheidenen Sicht jedenfalls ein Schwätzer
    - mehr nicht.

    .

  8. Re: inkompetent

    Autor: TrollNo1 07.11.16 - 11:47

    Ötti hat einen Zettel von der Wirtschaft, da steht seine Meinung drauf. Da muss er sich auch nicht auskennen. Er ist das Strohmännchen, das die Meinung der Lobby vertritt, nicht mehr und nicht weniger.

  9. Re: Albern

    Autor: FattyPatty 07.11.16 - 12:02

    Abdiel schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe keine Ahnung in welcher Welt Du lebst... Aber rassistische
    > Äußerungen als "politisch unkorrekt" darzustellen ist eine Beschönigung
    > sondergleichen. So etwas ist keine vielschichtige Meinung und die Kritik
    > daran weder albern noch totalitär.
    >
    > Und zum Thema "deutlich mehr Alltagsgewalt, Egogesellschaft und Verfall der
    > Umgangsformen" hätte ich gerne mal etwas Stichhaltiges. Oder ist das auch
    > nur so eine gefühlte Realität?

    Stimmt, du hast keine Ahnung.

    Wenn Ötti nun zum Wohlgefallen aller Hipster Chinese gesagt hätte, dann wäre er also vielschichtig und kritisch.

    Genau das ist der Punkt, vor lauter politischer Korrektheit gehen die Inhalte flöten und alles glotzt auf die Verpackung.

    Gleichsam geht eine infantilisierung von statten, in der höhere Instanzen einem sagen müssen, was man zu denken und zu fühlen habe.

    So wie du, der erstmal irgendwelche Netzartikel oder Statistiken braucht, damit er weiß, was er zu dürfen hat.

    Und in Punkto Gewaltkriminalität, die geht eben nicht runter sondern wird massiver. Die Gefahr, tödlich verletzt zu werden wegen Nichtigkeiten steigt seit Jahren.

    Aber weil es eben politisch unkorrekt ist, dies zu benennen, wird es einfach anders gezählt. Weil eben die Tätergruppe keineswegs vielschichtig ist, sondern nur einen Kulturkreis ausmacht.

    Der letzte Absatz setzt euch unter emotionalen Stress. Mal nachdenken, warum eigentlich! Rational gibt es keinen Grund.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.11.16 12:09 durch FattyPatty.

  10. Extrem beschämend!

    Autor: Nikolai 07.11.16 - 12:19

    > Lass den Ötti mal machen, politisch korrekte Wegwerfpolitiker haben wir
    > doch genug.

    Wer tatsächlich glaubt er hätte ein Recht auf rassistische Beleidigungen hat definitiv etwas mit unseren Grundwerten nicht verstanden! Deine Aussage ist hochgradig beschämend!

  11. Re: Albern

    Autor: TheUnichi 07.11.16 - 12:19

    FattyPatty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und in Punkto Gewaltkriminalität, die geht eben nicht runter sondern wird
    > massiver. Die Gefahr, tödlich verletzt zu werden wegen Nichtigkeiten steigt
    > seit Jahren.

    Hast du eine Quelle für diesen Schwachsinn, die nicht Axel-Springer ist?

  12. Re: Albern

    Autor: Nikolai 07.11.16 - 12:21

    > Hast du eine Quelle für diesen Schwachsinn, die nicht Axel-Springer ist?

    Selbst die sind sich für solch offensichtliche Lügen zu schade!

  13. Re: Albern

    Autor: itza 07.11.16 - 13:04

    > Stimmt, du hast keine Ahnung.

    Lies erstmal den ganzen Satz und pick dir nicht raus was dir passt!

    > Wenn Ötti nun zum Wohlgefallen aller Hipster Chinese gesagt hätte, dann
    > wäre er also vielschichtig und kritisch.

    Nein, dann wäre der Rest, den dieser Mensch absondert genauso rassistisch und inkompetent!

    > Genau das ist der Punkt, vor lauter politischer Korrektheit gehen die
    > Inhalte flöten und alles glotzt auf die Verpackung.

    Rassistische Äußerungen sind keine Inhalte sondern Abfall, die Verpackung ist mir dabei egal!

    > Gleichsam geht eine infantilisierung von statten, in der höhere Instanzen
    > einem sagen müssen, was man zu denken und zu fühlen habe.

    Und woran machst du das fest? Das Juncker ihn jetzt wegen seiner Äußerungen, die Abfall sind, rügt oder noch an anderen Sachen? Werde doch mal konkret! Behaupten kann jeder, wahr ist es dadurch noch lange nicht!
    Dass jemand der andere aus seinem eigenen Gutdünken beleidigt zur Raison gerufen wird ist, völlig normal und gehört sich so. Alles andere wäre ein Verfall der Umgangsformen, den du doch beklagt hast!

    > So wie du, der erstmal irgendwelche Netzartikel oder Statistiken braucht,
    > damit er weiß, was er zu dürfen hat.

    Das hat nichts aber auch gar nichts damit zu tun was man zu dürfen hat. Oder seit wann sagt dir die Kriminalstatistik was du darfst und was nicht? Da wo ich herkomme übernehmen diese Aufgabe die Gesetze und keine Statistiken! Von Artikeln war übrigens nicht einmal die Rede!
    Es ging nur um Statistiken! Belege für deine Aussage, dass die Gewalttaten steigen. Das nennt sich argumentieren!

    > Und in Punkto Gewaltkriminalität, die geht eben nicht runter sondern wird
    > massiver. Die Gefahr, tödlich verletzt zu werden wegen Nichtigkeiten steigt
    > seit Jahren.

    Und woran machst du das jetzt wieder fest? Läufst auf der Straße rum und machst Strichlisten und nennst es dann nicht Statistik, sondern wie?
    Der Kriminalstatistik scheinst du ja nicht zu vertrauen, denn die sagt dir ja angeblich was du darfst und was nicht ...

    > Aber weil es eben politisch unkorrekt ist, dies zu benennen, wird es
    > einfach anders gezählt. Weil eben die Tätergruppe keineswegs vielschichtig
    > ist, sondern nur einen Kulturkreis ausmacht.

    2 x 3 macht 4
    Widdewiddewitt und 3 macht Neune !!
    Du machst dir die Welt
    Widdewidde wie sie dir gefällt ....

    Das was du da sagst ist einfach nur pauschalisiert und diffamiert nun gleich einen ganzen Kulturkreis als verantwortliche für etwaige von dir nicht belegte Änderungen in "Alltagsgewalt, Egogesellschaft und Verfall der Umgangsformen"!
    Wohlgemerkt während du ja für einen Verfall der Umgangsformen wirbst!

    > Der letzte Absatz setzt euch unter emotionalen Stress. Mal nachdenken,
    > warum eigentlich! Rational gibt es keinen Grund.

    Bestimmt! xD
    Man gut das du mir sagst was mich stresst, sonst wüsste ich das nicht ...

    Hexe! ... Hexe! ... Sie ist von einem Dämon besessen! Löscht sie!
    - Ein besorgter Algorithmus der virtuellen Welt



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 07.11.16 13:13 durch itza.

  14. Re: Extrem beschämend!

    Autor: JTR 07.11.16 - 13:23

    Er hat vom Denken geredet. Und Rassismus, Egoismus, Neid, Gier etc. gehören genauso selbstverständlich zum Menschen wie Empathie, Gunst, Nächsteliebe etc. Wir haben so viele guten wie schlechten Seite und das macht uns Menschen aus. Die schlechten wegreden wollen entmenschlicht uns nur. Das ist das was viele vergessen. Und jemand nicht zu mögen gehört genauso zum Recht wie Rücksichtsnahme.

  15. Re: Albern

    Autor: goto10 07.11.16 - 13:48

    Füchslein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn man von "Schlitzaugen" spricht, dann ist das was anderes, als wenn man
    > "Asiate" oder "Chinese" sagt.
    >
    > Und wenn sich da einer aus der Volksrepublik auf den Schlips getreten
    > fühlt, kann ich das nachvollziehen ... Ich will ja auch keine "Langnase"
    > sein ;-)

    Wenn mich jemand Langnase nennt, warum sollte ich da beleidigt sein? Irgendwie werden die Leute wohl immer empfindlicher. Und da sehe ich das größere Problem drin. Bald machen wir es wie bei den Zeugnissen, wir erfinden positiv klingende Begriffe und meinen das dann wirklich beleidigend. Ist das besser?

    Liebe Grüße von
    der Langnase ;-)

  16. Re: Extrem beschämend!

    Autor: Nikolai 07.11.16 - 13:57

    Rassismus ist ein direktes Resultat extremer Dummheit! Auch wenn man so was nur denkt.

  17. Re: Albern

    Autor: a user 07.11.16 - 14:00

    ibsi schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da hast Du ihn missverstanden. Er wollte sagen:
    >
    > Macht es einen Unterschied, ob jemand "Chinese" sagt und "Schlitzauge"
    > denkt, anstatt direkt "Schlitzauge" zu sagen?
    >
    > @FattyPatty
    > Wenn ICH Dich falsch verstanden habe, dann tut es mir leid.
    ja macht es. nicht für den, der es sagt, aber für so manchen zuhörer.

  18. Re: Albern

    Autor: TrollNo1 07.11.16 - 14:05

    Bei meinem Kumpel im Betrieb wird der schwarze Mitarbeiter immer mit "Das ist unser Schwarzarbeiter" vorgestellt. Da lachen dann alle kurz, und das wars.

  19. Re: Albern

    Autor: matok 07.11.16 - 15:25

    FattyPatty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Kurioserweise haben wir seitdem man den Menschen den Mund verbietet
    > deutlich mehr Alltagsgewalt, Egogesellschaft und Verfall der Umgangsformen.

    Verfall der Umgangsformen findet vor allem aufgrund der sozialen Medien statt. Grund? Da wird niemandem der Mund verboten. Dort kann jeder den Stuss verbreiten, den er verbreiten will, ohne ihn mit Fakten zu belegen, ohne mit seinem Namen dafür gerade stehen zu müssen und bestätigt von Leuten, die auch vorher schon seiner Meinung waren.

    Und das schlimme ist, die Dümmsten sind die Lautesten. Gehören für dich aber wahrscheinlich auch zu "vielfältigen Meinungsäußerungen" dazu, auch wenn es sich schlicht um Beleidigungen, Nötigungen, Hetze, Hass o.ä. handelt.

  20. inkompetenter Lobbyist

    Autor: Anonymer Nutzer 07.11.16 - 16:21

    Hmmm, weiß nicht.

    Also, wenn ich ein Lobbyist wäre, dann würde ich es mir sehr genau überlegen mit Herrn Oettinger zusammen zu arbeiten.

    Wer weiß was der da alles anstellt und durcheinander bringt, oder Zusammenhänge herstellt, die gar nicht exisitieren. Bei dem ist man vor nix gefeit. Das kann nach hinten los gehen.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. THD - Technische Hochschule Deggendorf, Deggendorf
  3. ORBIT Gesellschaft für Applikations- und Informationssysteme mbH, Bonn
  4. Mediaopt GmbH, Berlin

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 99€ (Bestpreis)
  2. 389€ (Bestpreis)
  3. (u. a. Intel Core i3-10300 tray für 109,90€ + 6,99€ Versand und RAM-Module von G.Skill...
  4. 399€ (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Laschet, Merz, Röttgen: Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz
Laschet, Merz, Röttgen
Mit digitalem Bullshit-Bingo zum CDU-Vorsitz

Die CDU wählt am Wochenende einen neuen Vorsitzenden. Merz, Laschet und Röttgens Chefstrategin Demuth haben bei Netzpolitik noch einiges aufzuholen.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Digitale Abstimmung Armin Laschet ist neuer CDU-Vorsitzender
  2. Netzpolitik Rechte Community-Webseite Voat macht Schluss

Elektromobilität 2020/21: Nur Tesla legte in der Krise zu
Elektromobilität 2020/21
Nur Tesla legte in der Krise zu

Für die Autoindustrie war 2020 ein hartes Jahr. Wer im Homeoffice arbeitet und auch sonst zu Hause bleibt, braucht kein neues Auto. Doch in einem schwierigen Umfeld entwickelten sich die E-Auto-Verkäufe sehr gut.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Elektromobilität Akkupreise fallen auf Rekord von 66 Euro/kWh
  2. Transporter Mercedes eSprinter bekommt neue Elektroplattform
  3. Aptera Günstige Elektrofahrzeuge vorbestellbar

Google vs. Oracle: Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten
Google vs. Oracle
Das wichtigste Urteil der IT seit Jahrzehnten

Der Prozess Google gegen Oracle wird in diesem Jahr enden. Egal welche Seite gewinnt, die Entscheidung wird die IT-Landschaft langfristig prägen.
Eine Analyse von Sebastian Grüner