1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Kompromiss: Adieu…

Na klasse

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Na klasse

    Autor: heradon 14.10.15 - 13:08

    Ehrlich gesagt ktotzt einen die Regierung nurnoch an, egal was sie anfassen es wird zu scheisse. das ist deutschland... FUCK UP!

  2. Re: Na klasse

    Autor: TroyTrumm 14.10.15 - 13:11

    Das war jetzt genau genommen die EU.
    Und die haben die Prio auf die Abschaffung der Roaming Gebühr gesetzt.

    Ich verstehe sowieso nicht, warum so viele Leute die Netzneutralität fordern. Wer mehr zahlt bekommt auch mehr, so ist es überall, warum nicht auch im Internet?

  3. Re: Na klasse

    Autor: John2k 14.10.15 - 13:29

    TroyTrumm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das war jetzt genau genommen die EU.
    > Und die haben die Prio auf die Abschaffung der Roaming Gebühr gesetzt.
    >
    > Ich verstehe sowieso nicht, warum so viele Leute die Netzneutralität
    > fordern. Wer mehr zahlt bekommt auch mehr, so ist es überall, warum nicht
    > auch im Internet?

    Weil die Provider nur das Netz stellen. Jetzt ist es einfach andere unternehmen mit Gebühren zu erpressen. Halt wie alle anderen Schmarotzer in der Schöpfungskette, die alles nur unnötig verteuern und ohne die es günstiger wäre.

  4. Re: Na klasse

    Autor: TroyTrumm 14.10.15 - 13:33

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TroyTrumm schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das war jetzt genau genommen die EU.
    > > Und die haben die Prio auf die Abschaffung der Roaming Gebühr gesetzt.
    > >
    > > Ich verstehe sowieso nicht, warum so viele Leute die Netzneutralität
    > > fordern. Wer mehr zahlt bekommt auch mehr, so ist es überall, warum
    > nicht
    > > auch im Internet?
    >
    > Weil die Provider nur das Netz stellen. Jetzt ist es einfach andere
    > unternehmen mit Gebühren zu erpressen. Halt wie alle anderen Schmarotzer in
    > der Schöpfungskette, die alles nur unnötig verteuern und ohne die es
    > günstiger wäre.

    Dafür leben wir im Kapitalismus, jeder kann so ein "Schmarotzer" werden :P

  5. Re: Na klasse

    Autor: Shadow27374 14.10.15 - 13:36

    TroyTrumm schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich verstehe sowieso nicht, warum so viele Leute die Netzneutralität
    > fordern. Wer mehr zahlt bekommt auch mehr, so ist es überall, warum nicht
    > auch im Internet?


    Oo

  6. Re: Na klasse

    Autor: John2k 14.10.15 - 13:36

    TroyTrumm schrieb:
    ----------------------------------------------------------------------> Dafür leben wir im Kapitalismus, jeder kann so ein "Schmarotzer" werden :P


    Der eine aber staatlich genehmigt, der andere mit weniger geld wird halt abschmarotzt.

  7. Re: Na klasse

    Autor: Micha123456 14.10.15 - 13:40

    John2k schrieb:

    > Weil die Provider nur das Netz stellen. Jetzt ist es einfach andere
    > unternehmen mit Gebühren zu erpressen. Halt wie alle anderen Schmarotzer in
    > der Schöpfungskette, die alles nur unnötig verteuern und ohne die es
    > günstiger wäre.

    Die Provider erbringen eine Leistung. Wer sie nutzen will, muss einfach bezahlen. Wer weniger bezahlen will, wechselt das Produkt oder den Anbieter.
    Ich sehe dabei niemanden, der erpresst oder schmarotzt.

    Vielleicht prüfst du mal dein Weltbild und stellst dir die Frage, was du dafür erwartest, wenn du eine Leistung erbringst.

  8. Re: Na klasse

    Autor: TroyTrumm 14.10.15 - 13:44

    Micha123456 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > John2k schrieb:
    >
    > > Weil die Provider nur das Netz stellen. Jetzt ist es einfach andere
    > > unternehmen mit Gebühren zu erpressen. Halt wie alle anderen Schmarotzer
    > in
    > > der Schöpfungskette, die alles nur unnötig verteuern und ohne die es
    > > günstiger wäre.
    >
    > Die Provider erbringen eine Leistung. Wer sie nutzen will, muss einfach
    > bezahlen. Wer weniger bezahlen will, wechselt das Produkt oder den
    > Anbieter.
    > Ich sehe dabei niemanden, der erpresst oder schmarotzt.
    >
    > Vielleicht prüfst du mal dein Weltbild und stellst dir die Frage, was du
    > dafür erwartest, wenn du eine Leistung erbringst.

    Stimme dir zu. Warum sollten Anbieter nicht mehr bezahlen dürfen, wenn sie es können und wollen.

  9. Re: Na klasse

    Autor: heradon 14.10.15 - 13:46

    Micha123456 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > John2k schrieb:
    >
    > > Weil die Provider nur das Netz stellen. Jetzt ist es einfach andere
    > > unternehmen mit Gebühren zu erpressen. Halt wie alle anderen Schmarotzer
    > in
    > > der Schöpfungskette, die alles nur unnötig verteuern und ohne die es
    > > günstiger wäre.
    >
    > Die Provider erbringen eine Leistung. Wer sie nutzen will, muss einfach
    > bezahlen. Wer weniger bezahlen will, wechselt das Produkt oder den
    > Anbieter.
    > Ich sehe dabei niemanden, der erpresst oder schmarotzt.
    >
    > Vielleicht prüfst du mal dein Weltbild und stellst dir die Frage, was du
    > dafür erwartest, wenn du eine Leistung erbringst.


    So dann schaltest du jetzt sofort deinen Adblocker aus, löschst alle kostenlose software und kaufst dir direkt mal M$ shice. Wechseln? ja nur wenn du dafür zahlst... bescheuerte ansichten

  10. Re: Na klasse

    Autor: John2k 14.10.15 - 13:52

    Micha123456 schrieb:
    ----------------------------------------------------------------------.
    >
    > Vielleicht prüfst du mal dein Weltbild und stellst dir die Frage, was du
    > dafür erwartest, wenn du eine Leistung erbringst.


    Tja, nur dass deren Leistung bereits bezahlt ist, es aber keine plausible Erklärung gibt, Warum man mehr bezahlen soll. Google wird sicherlich nicht für kostenlos am Netz hängen. Genauso zahle ich für mein Internet, ich würde aber nicht mehr Geld dafür zahlen, dass ich Videos mit meiner Flatrate schneller hochladen kann. Das ganze ist einfach lächerlich.

  11. Re: Na klasse

    Autor: TroyTrumm 14.10.15 - 13:55

    John2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Micha123456 schrieb:
    > ----------------------------------------------------------------------.
    > >
    > > Vielleicht prüfst du mal dein Weltbild und stellst dir die Frage, was du
    > > dafür erwartest, wenn du eine Leistung erbringst.
    >
    > Tja, nur dass deren Leistung bereits bezahlt ist, es aber keine plausible
    > Erklärung gibt, Warum man mehr bezahlen soll. Google wird sicherlich nicht
    > für kostenlos am Netz hängen. Genauso zahle ich für mein Internet, ich
    > würde aber nicht mehr Geld dafür zahlen, dass ich Videos mit meiner
    > Flatrate schneller hochladen kann. Das ganze ist einfach lächerlich.

    Ich weiß nicht, ob Google derzeit zahlt. Um eine Website online zu schalten muss man doch eigentlich nur die URL kaufen. Dann kann einen jeder aufrufen, der den Provider für den Anschluss bezahlt.

  12. Re: Na klasse

    Autor: Micha123456 14.10.15 - 14:10

    heradon schrieb:

    > So dann schaltest du jetzt sofort deinen Adblocker aus, löschst alle
    > kostenlose software und kaufst dir direkt mal M$ shice. Wechseln? ja nur
    > wenn du dafür zahlst... bescheuerte ansichten

    Das handhabe ich tatsächlich so. Darüber hinaus erwarte ich von meinem Arbeitgeber für die zur Verfügungstellung meiner Leistung regelmäßig bezahlt zu werden. Klappt auch in der Praxis sehr gut.

    Wer das für bescheuert hält, sollte sich seinen eigenen kommunistischen Staat aufbauen. Aber bitte ohne mich.

  13. Re: Na klasse

    Autor: Eve666 14.10.15 - 14:18

    Dann hat also Google keinen Internetanschluss?
    Die sind genauso bei einem(mehreren im Fall von Google) Provider wie alle anderen auch. Nun sollen sie aber demnächst noch Zahlen wenn sie ihre Daten durch die Netze anderer Provider schicken möchten und das obwohl die Provider untereinander schon für genau diesen Fall Verträge haben.


    Das Ganze wird dazu führen, dass du irgendwann nur noch Google und Amazon erreichst, weil der Webseitenaufbau bei allen anderen Minuten dauert. Diese sind halt niedriger Priorisiert.

  14. Re: Na klasse

    Autor: Micha123456 14.10.15 - 14:19

    John2k schrieb:

    > Tja, nur dass deren Leistung bereits bezahlt ist, es aber keine plausible
    > Erklärung gibt, Warum man mehr bezahlen soll. Google wird sicherlich nicht
    > für kostenlos am Netz hängen. Genauso zahle ich für mein Internet, ich
    > würde aber nicht mehr Geld dafür zahlen, dass ich Videos mit meiner
    > Flatrate schneller hochladen kann. Das ganze ist einfach lächerlich.

    Ich weiß gerade nicht, welche Leistung du meinst, die angeblich schon bezahlt ist.
    Solltest du das Telefonnetz der Deutschen Post meinen, dass bis zur Privatisierung der Postunternehmen (z.B. in die DTAG) bis dahin durch den Staat bezahlt wurde, so bin ich doch ganz froh, das in den seit daher vergangenen Jahrzehnten die eine oder andere Million in das Netz geflossen ist.

    Und tatsächlich zahle ich bereits heute 5 Euro mehr im Monat, um statt 10Mbit/sec 20Mbit/sec durch meinen Provider zur Verfügung gestellt zu bekommen.

  15. Re: Na klasse

    Autor: TroyTrumm 14.10.15 - 14:22

    Eve666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann hat also Google keinen Internetanschluss?
    > Die sind genauso bei einem(mehreren im Fall von Google) Provider wie alle
    > anderen auch. Nun sollen sie aber demnächst noch Zahlen wenn sie ihre Daten
    > durch die Netze anderer Provider schicken möchten und das obwohl die
    > Provider untereinander schon für genau diesen Fall Verträge haben.
    >
    > Das Ganze wird dazu führen, dass du irgendwann nur noch Google und Amazon
    > erreichst, weil der Webseitenaufbau bei allen anderen Minuten dauert. Diese
    > sind halt niedriger Priorisiert.

    Ich finde es aber erstmal nicht schlimm, dass die Provider Geld für verschiedene Service-Angebote verlangen. Ist in anderen Branchen auch der Fall.

  16. Re: Na klasse

    Autor: DerUemit 14.10.15 - 14:37

    Mir kommt da immer das Beispiel mit der Autobahn / Schnellstraße in den Kopf.
    Bezahlst du extra, darfst du schneller fahren. Obwohl die Infrastruktur schon da ist die es allen ermöglichen würde gleich schnell zu fahren.
    Wenn man das jetzt weiter spinnt mit der Netzneutralität, muss man um youtube Videos sehen zu können extra im Monat bezahlen. Obwohl ich schon meine Gebühren für das Internet abgedrückt habe.
    Und das wäre noch nicht mal die Spitze des Eisbergs...

  17. Re: Na klasse

    Autor: Micha123456 14.10.15 - 14:54

    Eve666 schrieb:

    > Das Ganze wird dazu führen, dass du irgendwann nur noch Google und Amazon
    > erreichst, weil der Webseitenaufbau bei allen anderen Minuten dauert. Diese
    > sind halt niedriger Priorisiert.

    Diese Effekte hast du bereits heute. Und strenggenommen sind das auch die Argumente GEGEN die Netzneutralität.
    Wenn die Webseite, welche bei einem schmalbandig angebundenen Hoster liegt, länger braucht, weil sie sich mit den sehr viel höheren Anzahl von YouTube-Paketen gleichberechtigt um die verfügbare Transportkapazität prügelt (ok, das ist faktisch falsch, da die Pakete ja der Reihe nach abgearbeitet werden - aber wegen dem hübschen Wortbild lass ich es mal so stehen), muss dein Provider letztlich seine Leitungskapazität erhöhen. Warum sollte dann ein YouTube (oder Netflix, oder was auch immer), für dessen Qualitätsanspruch es bedeutend wichtiger, das die Daten möglichst schnell angeliefert werden, nicht auch stärker an den entstehenden Kosten beteiligt werden?

  18. Re: Na klasse

    Autor: Svenismus 14.10.15 - 16:18

    DerUemit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir kommt da immer das Beispiel mit der Autobahn / Schnellstraße in den
    > Kopf.
    > Bezahlst du extra, darfst du schneller fahren. Obwohl die Infrastruktur
    > schon da ist die es allen ermöglichen würde gleich schnell zu fahren.
    > Wenn man das jetzt weiter spinnt mit der Netzneutralität, muss man um
    > youtube Videos sehen zu können extra im Monat bezahlen. Obwohl ich schon
    > meine Gebühren für das Internet abgedrückt habe.
    > Und das wäre noch nicht mal die Spitze des Eisbergs...

    Endlich jemand der es verstanden hat! Alles was sie dadurch tun ist Monopole zu unterstützen. Können sie gleich große Firmen, die steuern senken, damit es kleine, neue Unternehmen noch schwerer haben sich gegen die großen Konzerne zu behaupten.

  19. Re: Na klasse

    Autor: John2k 14.10.15 - 17:04

    Micha123456 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eve666 schrieb:
    >
    > > Das Ganze wird dazu führen, dass du irgendwann nur noch Google und
    > Amazon
    > > erreichst, weil der Webseitenaufbau bei allen anderen Minuten dauert.
    > Diese
    > > sind halt niedriger Priorisiert.
    >
    > Diese Effekte hast du bereits heute. Und strenggenommen sind das auch die
    > Argumente GEGEN die Netzneutralität.
    > Wenn die Webseite, welche bei einem schmalbandig angebundenen Hoster liegt,
    > länger braucht, weil sie sich mit den sehr viel höheren Anzahl von
    > YouTube-Paketen gleichberechtigt um die verfügbare Transportkapazität
    > prügelt (ok, das ist faktisch falsch, da die Pakete ja der Reihe nach
    > abgearbeitet werden - aber wegen dem hübschen Wortbild lass ich es mal so
    > stehen), muss dein Provider letztlich seine Leitungskapazität erhöhen.
    > Warum sollte dann ein YouTube (oder Netflix, oder was auch immer), für
    > dessen Qualitätsanspruch es bedeutend wichtiger, das die Daten möglichst
    > schnell angeliefert werden, nicht auch stärker an den entstehenden Kosten
    > beteiligt werden?

    Da fallen mir dann gleich ted Stevens internettubes wieder ein :-)

  20. Re: Na klasse

    Autor: bofhl 14.10.15 - 17:21

    DerUemit schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mir kommt da immer das Beispiel mit der Autobahn / Schnellstraße in den
    > Kopf.
    > Bezahlst du extra, darfst du schneller fahren. Obwohl die Infrastruktur
    > schon da ist die es allen ermöglichen würde gleich schnell zu fahren.

    Stimmt -gleich schnell: also gleiche Menge=gleiche Geschwindigkeit!
    Blos, stimmt das so nicht, denn da kommt folgendes daher:
    riesige Menge von einigen wenigen "Sourcen" trifft auf geringe Menge von vielen kleine "Sourcen" = unterschiedliche Geschwindigkeit.
    Und daher muss die "Source", die riesige Menge liefert einfach dafür zusätzlich zahlen.

    > Wenn man das jetzt weiter spinnt mit der Netzneutralität, muss man um
    > youtube Videos sehen zu können extra im Monat bezahlen. Obwohl ich schon
    > meine Gebühren für das Internet abgedrückt habe.

    Du siehst das falsch - du zahlst Gebühren um überhaupt einen Anschluss ans Internet zu haben! Du zahlst nicht um irgendwie besser oder schlechter gereiht zu werden.
    Und für Youtube zahlst nicht du, sondern der "Anbieter" also Google.

    > Und das wäre noch nicht mal die Spitze des Eisbergs...

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Sky Deutschland GmbH, Unterföhring bei München
  2. Stadtwerke München GmbH, München
  3. Energie Südbayern GmbH, München
  4. über duerenhoff GmbH, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. (u. a. 860 Evo 500 GB SSD für 74,00€, Portable T5 500 GB SSD 86,00€, Evo Select microSDXC 128...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Verkehr: Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb
Verkehr
Das Kaltstart-Dilemma der Autos mit Hybridantrieb

Bei Hybridautos und Plugin-Hybriden kommt es häufiger zu Kaltstarts als bei normalen Verbrennungsmotoren - wenn der Verbrennungsmotor ausgeht und der Elektromotor das Auto durch die Stadt schiebt. Wie schnell lässt sich der Katalysator vorwärmen, damit er Abgase dennoch gut reinigen kann?
Von Rainer Klose

  1. Elektromobilität Umweltbonus gilt auch für Jahreswagen
  2. Renault City K-ZE Dacia plant City-Elektroauto
  3. Elektroautos EU-Kommission billigt höheren Umweltbonus

Unitymedia: Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS
Unitymedia
Upgrade beim Kabelstandard, Downgrade bei Fritz OS

Der Kabelnetzbetreiber Unitymedia stellt sein Netz derzeit auf Docsis 3.1 um. Für Kunden kann das viel Arbeit beim Austausch ihrer Fritzbox bedeuten, wie ein Fallbeispiel zeigt.
Von Günther Born

  1. Hessen Vodafone bietet 1 GBit/s in 70 Städten und kleineren Orten
  2. Technetix Docsis 4.0 mit 10G im Kabelnetz wird Wirklichkeit
  3. Docsis 3.1 Magenta Telekom bringt Gigabit im Kabelnetz

Wolcen im Test: Düster, lootig, wuchtig!
Wolcen im Test
Düster, lootig, wuchtig!

Irgendwo zwischen Diablo und Grim Dawn: Die dreckige Spielwelt von Wolcen - Lords Of Mayhem ist Schauplatz für ein tolles Hack'n Slay - egal ob offline oder online, alleine oder gemeinsam. Und mit Cryengine.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Project Mara Microsoft kündigt Psychoterror-Simulation an
  2. Active Gaming Footwear Puma blamiert sich mit Spielersocken
  3. Simulatoren Nach Feierabend Arbeiten spielen

  1. Elenion Technologies: Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik
    Elenion Technologies
    Nokia übernimmt US-Experten für Siliziumphotonik

    Nokia kauft ein New Yorker Unternehmen, das im Bereich Siliziumphotonik aktiv ist. Die Produkte sind für 5G-, Cloud- und Rechenzentrumsnetzwerke einsetzbar, es geht um die tiefere Integration bei der Umwandlung von Licht zu elektrischen Signalen.

  2. Spielestreaming: Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung
    Spielestreaming
    Google Stadia funktioniert auch mit Smartphones von Samsung

    Der Spielestreamingdienst Stadia von Google unterstützt künftig auch einige Smartphones von Razer und Asus, vor allem aber viele neuere Geräte von Samsung - inklusive der gerade erst vorgestellten Galaxy-S20-Reihe.

  3. EU-Kommission: Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas
    EU-Kommission
    Zehn Datenräume für die digitale Zukunft Europas

    Die EU-Kommission unter Ursula von der Leyen will mit einer neuen Digitalstrategie europäische Daten besser nutzbar machen. Wie die vollmundigen Ankündigungen konkret umgesetzt werden, ist aber noch offen.


  1. 19:08

  2. 17:21

  3. 16:54

  4. 16:07

  5. 15:43

  6. 15:23

  7. 15:00

  8. 14:45