1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Leistungsschutzrecht: Piraten…

Sollen die ruhig machen...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sollen die ruhig machen...

    Autor: Luggi 10.11.15 - 13:17

    ... ich freu mich schon, wie Google das selbe abziehen wird, wie es in Deutschland geschehen ist. Die Verlage schaden sind nur selber. Das ist Evolution, wer sich nicht anpasst, stirbt aus.

    *Händereib* und *Popcorness*

  2. Re: Sollen die ruhig machen...

    Autor: windermeer 10.11.15 - 13:22

    Hoffentlich schickt dann auch jede Webseite, die in irgendeiner Online-Medienseite als Quelle o.ä. verlinkt wurde, eine Mahnung mit Unterlassungsanordnung an die Verlage ab.

  3. Re: Sollen die ruhig machen...

    Autor: User_x 10.11.15 - 15:59

    Eigentlich dürfte man dann auch als "Verlag" oder Presse keine News mehr erstellen. Denn ich als Eigentümer der Information habe dann die Gewalt darüber, was veröffentlicht werden soll und was nicht!?

    Und kränkelnde Presse... die meisten News kommen eh entweder direkt von Polizeiseiten, die Vorfälle öffentlich machen oder Gerichten. Mit einem Anruf wird noch etwas mehr information abgefragt und ausgeschmückt und dann Online gestellt.

    Wäre doch interessant, ob man daraus nicht eine App basteln könnte die sowas selbst macht...

  4. Re: Sollen die ruhig machen...

    Autor: matok 10.11.15 - 17:01

    Richtig. Googles Reaktion wird sein, dass man sich nur noch manuell in ihre Suchmaschine eintragen kann und damit einhergehend sämtliche Ansprüche abtritt. Haben dann eben Millionen Webseitenbetreiber Arbeit, sich in die ganzen Suchmaschinen einzutragen. Aber wenn die Politik es so will...
    Eine Überschrift und ein Hyperlink sind nunmal keine Verwertung eines Inhalts. Das sollten die Verlage mal langsam verstehen. Google ist nicht dafür zuständig, die Probleme der Verlage bei der Suche nach einem digitalen Geschäftsmodell zu lösen.,

  5. Re: Sollen die ruhig machen...

    Autor: Fringe 10.11.15 - 17:33

    Oder Google passt ihre Ergebnisseiten an:

    - Ein Link
    - Hier lesen Sie eine tolle News...

    - Ein Link
    - Hier lesen Sie eine tolle News...

    - Ein Link
    - Hier lesen Sie eine tolle News...

    ...

    Zurück 2 3 4 5 6 7 8 9 10 11 Weiter

    Und dann mit irgend nem Service wie TinyURL um nicht direkt auf die Seite verlinken. Feddich! ;)

  6. Re: Sollen die ruhig machen...

    Autor: Weltschneise 10.11.15 - 17:33

    matok schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Eine Überschrift und ein Hyperlink sind nunmal keine Verwertung eines
    > Inhalts. Das sollten die Verlage mal langsam verstehen.

    Das wissen die Verlage selbst. Darum geht es ihnen ja auch nicht. Es geht um den Neid, der sich einstellt wenn die Verlage die Gewinne von google sehen. Die Verlage wollen dieses Geld. Und die Politik ebenso - die bekommen über Steuern und anhängend indirekte Einnahmen einen Teil davon, zumindest mehr als von den Großkonzernen denen man schon mal auf den Leim gegangen war und ihnen durch einschlägige Konstrukte so gut wie alle Steuerschuld erlassen hatte.

  7. Re: Sollen die ruhig machen...

    Autor: User_x 11.11.15 - 04:21

    Dann sollen die sowas wie Google schaffen anstatt dumm hinterher zu glotzen.

    Eigene Suchmaschine, verzahnte Services, immer ausschau was für die User interessant sein könnte... aber nein der Michel schikaniert dann lieber den Kunden was ihm einfallen würde, wenn er auf etwas aufmerksam gemacht wird.

    tolle Mentalität!

  8. Re: Sollen die ruhig machen...

    Autor: elgooG 11.11.15 - 07:50

    Wieso geht es immer nur um Google? Wenn die Verlage bemerken dass ihre absurden Vorstellungen zwar von der korrupten Politik als Gesetze realisiert werden können, sich Google aber nicht dazu zwingen lässt, dann sehen sich diese geldgierigen Geier beim Rest um. Ich sehe schon wieder ein neues Aufblühen der Abmahnindustrie gegen verschiedenste Seiten. Das man da noch nicht einmal vor privaten Seiten, Blogs und sozialen Netzwerken halt macht, ist ja nichts neues. Skrupel oder gar ethische Werte kennen die nicht. Das Internet wird unter weiterer Rechtsunsicherheit leiden. Schon jetzt darf man überall Cookie-Disclaimer wegklicken. Bald ist es praktisch gar nicht mehr möglich ohne Anwalt eine private oder geschäftliche Präsenz zu haben.

    Wir können auch davon ausgehen, dass das ein Grundstein eines weiteren parasitären Aparates wie GEMA oder GEZ ist und wir in Zukunft auch gezwungen werden Schund- und Lügenblätter wie die Bildzeitung zu finanzieren. Demokratie und Bürgerrechte sind völlig egal wenn diese Schande der Menschheit Eurozeichen in den Augen hat.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.11.15 07:51 durch elgooG.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IHK Reutlingen, Reutlingen
  2. AOK Systems GmbH, Bonn
  3. SCHUFA Holding AG, Wiesbaden
  4. Stadtverwaltung Bretten, Bretten

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 1439,90€ (Vergleichspreis: 1530,95€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Amazon, Netflix und Sky: Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming
Amazon, Netflix und Sky
Disney bringt 2020 den großen Umbruch beim Videostreaming

In diesem Jahr wird sich der Video-Streaming-Markt in Deutschland stark verändern. Der Start von Disney+ setzt Netflix, Amazon und Sky gehörig unter Druck. Die ganz großen Umwälzungen geschehen vorerst aber woanders.
Eine Analyse von Ingo Pakalski

  1. Peacock NBC Universal setzt gegen Netflix auf Gratis-Streaming
  2. Joyn Plus+ Probleme bei der Kündigung
  3. Android TV Magenta-TV-Stick mit USB-Anschluss vergünstigt erhältlich

Erneuerbare Energien: Windkraft in Luft speichern
Erneuerbare Energien
Windkraft in Luft speichern

In Zukunft wird es mehr Strom aus Windkraft geben. Weil die Anlagen aber nicht kontinuierlich liefern, werden Stromspeicher immer wichtiger. Batterien sind eine Möglichkeit, das britische Startup Highview Power hat jedoch eine andere gefunden: flüssige Luft.
Ein Bericht von Wolfgang Kempkens

  1. Energiewende Norddeutschland wird H
  2. Energiewende Brandenburg bekommt ein Wasserstoff-Speicherkraftwerk
  3. Energiewende Dänemark plant künstliche Insel für Wasserstofferzeugung

SpaceX: Der Weg in den Weltraum ist frei
SpaceX
Der Weg in den Weltraum ist frei

Das Raumschiff hob noch ohne Besatzung ab, aber der Testflug war ein voller Erfolg. Der Crew Dragon von SpaceX hat damit seine letzte große Bewährungsprobe bestanden, bevor die Astronauten auch mitfliegen dürfen.
Ein Bericht von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt SpaceX macht Sicherheitstest bei höchster Belastung
  2. Raumfahrt SpaceX testet dunkleren Starlink-Satelliten
  3. SpaceX Starship platzt bei Tanktest

  1. Deutsche Industrie zu 5G: "Eine Lex China darf es nicht geben"
    Deutsche Industrie zu 5G
    "Eine Lex China darf es nicht geben"

    Ein Gesetz, das chinesische 5G-Ausrüster pauschal ausschließt, will die deutsche Industrie nicht. Auch in Großbritannien kommt es bald zur Entscheidung.

  2. Kernel: Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau
    Kernel
    Linux 5.5 bringt Wireguard-Unterbau

    Die aktuelle Version 5.5 des Linux-Kernels bringt erste wichtige Arbeiten an Wireguard, verbessert das Cifs-Dateisystem für Samba-Shares und die Leistung einiger Komponenten.

  3. Temtem: Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz
    Temtem
    Vom Kickstarter-Projekt zur Pokémon-Konkurrenz

    Mit Temtem liefert das spanische Entwicklerstudio Crema Games den ersten Überraschungserfolg im PC-Spielejahr 2020 auf. Und das, obwohl es auf Kickstarter nur mäßig viel Geld sammeln konnte - und obwohl sich sogar die Community schon früh Sorgen wegen der Ähnlichkeit mit Pokémon machte.


  1. 17:19

  2. 16:55

  3. 16:23

  4. 16:07

  5. 15:15

  6. 15:00

  7. 14:11

  8. 13:43