1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Parlament: Gallo-Report…

Bitte schwerstens kriminalisieren!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bitte schwerstens kriminalisieren!

    Autor: titrat 31.05.10 - 17:18

    Wenn erst mal geschätzte 50% der Bevölkerung deswegen im Knast sitzen, kann man es ja nochmal neu überlegen, ob es angemessen ist.

    PS: Ich zahle gerne für Software (die mir nutzt), und kaufe auch gerne online auch virtuelle Waren und Dienste ein.
    Ich sehe aber, in welchem Ausmaß Jugendliche und manche minderbemittelte "Erwachsene" ahnungslos bis naiv fröhlich mehr tauschen, als sie jemals konsumieren können.

    Damals, zu C64-Zeiten, handelte ich nicht viel anders, zugegebenermaßen. Da aber war ich jung und brauchte das Geld ;-)
    Heute zahle ich gerne für Software, immerhin verdiene ich ja auch so mein Geld.

  2. Re: Bitte schwerstens kriminalisieren!

    Autor: Bundesbürger 31.05.10 - 17:24

    Ja genau liebe Franzosen. Schonmal über Kosten nachgedacht? Soll Deutschland wieder alles bezahlen?
    Mr Sackkorsie sollte lieber mal weniger Geld für Nutten ausgeben.

    Eine solch einfache Strafverfolgung auf EU-Ebene find ich absoluten Schwachsinn. Demnächst kommen meine Strafzettel noch aus Brüssel.......

  3. Re: Bitte schwerstens kriminalisieren!

    Autor: Bushmaster One-Lima 31.05.10 - 17:33

    titrat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn erst mal geschätzte 50% der Bevölkerung deswegen im Knast sitzen, kann
    > man es ja nochmal neu überlegen, ob es angemessen ist.
    [...]
    > Damals, zu C64-Zeiten, handelte ich nicht viel anders, zugegebenermaßen. Da
    > aber war ich jung und brauchte das Geld ;-)
    > Heute zahle ich gerne für Software, immerhin verdiene ich ja auch so mein
    > Geld.

    Blöd nur, dass du mit 'ner Knastzeit ("ich jung und brauchte das Geld") in deiner Akte wohl kaum mehr einen vernünftigen Job ("Heute zahle ich gerne") kriegen würdest.

  4. Re: Bitte schwerstens kriminalisieren!

    Autor: nutzer 31.05.10 - 17:36

    Wenn dann jeder nen Eintrag in der Akte hat relativiert sich das wieder mit dem Job bekommen.

  5. Re: Bitte schwerstens kriminalisieren!

    Autor: Tantalus 31.05.10 - 17:37

    Bushmaster One-Lima schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Blöd nur, dass du mit 'ner Knastzeit ("ich jung und brauchte das Geld") in
    > deiner Akte wohl kaum mehr einen vernünftigen Job ("Heute zahle ich gerne")
    > kriegen würdest.

    Wenn aber 50% (oder gar 70%) aller Bundesbürger eine solche Knastzeit in der Akte stehen haben, kann es sich keine Firma mehr leisten, diese deswegen abzulehnen. ;-)

    Und jetzt mal Hand aufs Herz: Wer hat nicht schon irgendwann mal irgendwas kopiert?

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  6. Re: Bitte schwerstens kriminalisieren!

    Autor: Bushmaster One-Lima 31.05.10 - 17:47

    Tantalus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn aber 50% (oder gar 70%) aller Bundesbürger eine solche Knastzeit in
    > der Akte stehen haben, kann es sich keine Firma mehr leisten, diese
    > deswegen abzulehnen. ;-)

    A pros pros "leisten": Wie hoch müßten dann eigentlichen die Steuern für die (restlichen) Erwerbstätigen sein, damit sich der Staat erlauben kann 50+n% von D einzubuchten.

  7. Re: Bitte schwerstens kriminalisieren!

    Autor: titrat 31.05.10 - 17:53

    Bushmaster One-Lima schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    ...
    > A pros pros "leisten": Wie hoch müßten dann eigentlichen die Steuern für
    > die (restlichen) Erwerbstätigen sein, damit sich der Staat erlauben kann
    > 50+n% von D einzubuchten.

    Wenn nur die bisher Nicht-Erwerbstätigen raubkopieren, müsste sich nichts Ändern. Im Gegenteil, es dürft auf ordentliche Steuersenkungen hinauslaufen ;-)

  8. Re: Bitte schwerstens kriminalisieren!

    Autor: Tantalus 31.05.10 - 17:54

    Bushmaster One-Lima schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > A pros pros "leisten": Wie hoch müßten dann eigentlichen die Steuern für
    > die (restlichen) Erwerbstätigen sein, damit sich der Staat erlauben kann
    > 50+n% von D einzubuchten.

    Vermutlich so um die 150-200%, da vom Rest ein Großteil als Gefängniswärter gebraucht wird. ;-)

    Es müssen ja aber nicht alle gleichzeitig einsitzen. Da könnte man ja auch eine Art Zellen-Sharing einführen. *lol*

    Gruß
    Tantalus

    ___________________________

    Man sollte sich die Ruhe und Nervenstärke eines Stuhles zulegen. Der muss auch mit jedem Arsch klarkommen.

  9. Re: Bitte schwerstens kriminalisieren!

    Autor: Klaus W. Ixdirein 31.05.10 - 18:07

    Ich bin dafür, dass alles frei verfürgbar ist. Dann wird sich das Gute und Nutzbringende immer durchsetzen.

  10. Re: Bitte schwerstens kriminalisieren!

    Autor: redwolf_ 31.05.10 - 19:15

    Mr Sack Rosienen ist nicht mit Nutten im Bett sondern mit führenden Vertretern der Contentmafia, mit denen er sich heimlich privat getroffen hat.

  11. Re: Bitte schwerstens kriminalisieren!

    Autor: Titrat 31.05.10 - 20:37

    Klaus W. Ixdirein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich bin dafür, dass alles frei verfürgbar ist. Dann wird sich das Gute und
    > Nutzbringende immer durchsetzen.


    Dann aber gibt es weniger Gutes, weil es sich nicht lohnt, viel zu leisten. Sehr naiver Wunsch, sorry.

  12. Re: Bitte schwerstens kriminalisieren!

    Autor: Loolig 31.05.10 - 23:00

    Ich glaub du solltest dir mal Volker Pispers anhören und dir die Zahlen vergegenwärtigen die ein Jahr Gefängnis kostet.. dafür kannst du einen halben Häuserblock Hartz4'ler durchfüttern

  13. Re: Bitte schwerstens kriminalisieren!

    Autor: www 01.06.10 - 01:01

    Titrat schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Klaus W. Ixdirein schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ich bin dafür, dass alles frei verfürgbar ist. Dann wird sich das Gute
    > und
    > > Nutzbringende immer durchsetzen.
    >
    > Dann aber gibt es weniger Gutes, weil es sich nicht lohnt, viel zu leisten.
    > Sehr naiver Wunsch, sorry.

    Lohnt sich doch jetzt auch schon nicht?
    Zu 90% zählt doch nur, ob die BWLer / Vertriebler gut reden können.

  14. Re: Bitte schwerstens kriminalisieren!

    Autor: RS 01.06.10 - 08:08

    Filesharing ist normalerweise nur eine Technik. Filesharing zu kriminalisieren ist falsch. Vorgehen genen jene die illegales damit machen ist meiner Meinung nach ok.

    Für was ich diese nutze liegt am Nutzer.

    Manche tauschen damit illegale Dinge, aber man kann auch legale Inhalte damit tauschen. Somit sollten jene bestraft werden die illegales damit tun.

    Autos sind auch noch nicht verboten, obwohl auch damit viele zu schnell fahren und andere gefährden oder sogar TÖTEN!!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BHS-Sonthofen GmbH, Sonthofen
  2. Loy & Hutz Solutions GmbH, Freiburg im Breisgau
  3. NEW Niederrhein Energie und Wasser GmbH, Erkelenz
  4. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Knives Out für 8,88€, Das Boot - Director's Cut für 8,88€, Angel has Fallen für 9...
  2. (u. a. HP 25x 24,5 Zoll Full-HD 144 Hz für 168,68€, Microsoft Surface Pro X für 898,89€)
  3. 117,99€
  4. (u. a. Resident Evil Village für 49,99€, Wochenangebote (u. a. Resident Evil 7 Gold Edition für...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


BVG: Lieber ungeschützt im Nahverkehr
BVG
Lieber ungeschützt im Nahverkehr

In einem Streit mit dem BSI definiert sich die BVG als klein, um unsicher bleiben zu dürfen. Das ist kleinkariert und absurd.
Ein IMHO von Moritz Tremmel

  1. Mobilitätswende Berlin schickt 100. Elektrobus auf die Straße
  2. Solaris Urbino 18 electric Berliner Verkehrsbetriebe mit elektrischen Gelenkbussen
  3. Dekarbonisierung Alle Berliner Busse werden elektrisch

Hitman 3 im Test: Agent 47 verabschiedet sich mörderisch
Hitman 3 im Test
Agent 47 verabschiedet sich mörderisch

Das (vorerst) letzte Hitman bietet einige der besten Einsätze der Serie - daran dürften aber vor allem langjährige Fans Spaß haben.
Von Peter Steinlechner

  1. Hitman 3 angespielt Agent 47 in ungewohnter Mission

IT-Security outsourcen: Besser als gar keine Sicherheit
IT-Security outsourcen
Besser als gar keine Sicherheit

Security as a Service (SECaaS) verspricht ein Höchstmaß an Sicherheit. Das Auslagern eines so heiklen Bereichs birgt jedoch auch Risiken.
Von Boris Mayer

  1. Joe Biden Stellenanzeige im Quellcode von Whitehouse.gov versteckt
  2. Sturm auf Kapitol Pelosis Laptop sollte Russland angeboten werden
  3. Malware Offenbar Ermittlungen gegen Jetbrains nach Solarwinds-Hack