1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Taxonomie: Ampel…

wir bekommen den Planeten schon zerstört

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


  1. wir bekommen den Planeten schon zerstört

    Autor: toastedLinux 03.01.22 - 11:26

    Also haben wir die Wahl zwischen die Umwelt mit CO2 zu vergasen, oder den Planeten zu verstrahlen...

    toll auf eine strahlende Zukunft ☜(⌒▽⌒)☞

  2. Re: wir bekommen den Planeten schon zerstört

    Autor: Sea 03.01.22 - 11:35

    Naja ... Das CO2 Problem ist akut. Ein Endlagerproblem nicht so ganz. Unschön, ja, aber nicht unlösbar. Und Verstrahlen tun wir deshalb auch nicht.

    Das eigentlich Lächerliche an dem EU Ding ist ja die Einstufung von Gas als Grün. Total bekloppt.
    Bei Kernkraft kann man sich da ja zumindest noch die CO2 Neutralität herbeireden und die Endlager Problematik ignorieren. Aber Gas? Grün? Gas ist als fossiler Brennstoff einfach mal das genaue Gegenteil von Grün. Oder CO2 Neutral.

  3. Re: wir bekommen den Planeten schon zerstört

    Autor: toastedLinux 03.01.22 - 11:44

    Sea schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Naja ... Das CO2 Problem ist akut. Ein Endlagerproblem nicht so ganz.
    > Unschön, ja, aber nicht unlösbar. Und Verstrahlen tun wir deshalb auch
    > nicht.
    >
    > Das eigentlich Lächerliche an dem EU Ding ist ja die Einstufung von Gas als
    > Grün. Total bekloppt.
    > Bei Kernkraft kann man sich da ja zumindest noch die CO2 Neutralität
    > herbeireden und die Endlager Problematik ignorieren. Aber Gas? Grün? Gas
    > ist als fossiler Brennstoff einfach mal das genaue Gegenteil von Grün. Oder
    > CO2 Neutral.

    Muss erst eins der Atomkraftwerke wieder explodieren, damit es alle wieder erkennen, dass die Technik eben doch nicht sicher ist?

  4. Re: wir bekommen den Planeten schon zerstört

    Autor: murphsen 03.01.22 - 12:44

    Ja, wer kennt sie nicht, die explodierenden Atomkraftwerke. Richtig gefährlich und es kann jederzeit passieren.

    Bitte erst über die einzigen beiden GAUs und deren Ursachen informieren, bevor man sich über die Gefährlichkeit eines AKWs in Deutschland auslässt.

  5. Re: wir bekommen den Planeten schon zerstört

    Autor: toastedLinux 03.01.22 - 12:55

    Joar steht ja alles auf Wikipedia, ich empfehle vor allem den Vorfall Fukushima, dort den Abschnitt Perspektiven.

    Und außerdem muss es ja nicht gleich hochgehen, aber die Liste meldepflichtiger Ereignisse in deutschen kerntechnischen Anlagen ist mir zu lang, als dass ich von einer sicheren Technik sprechen würde.

  6. Re: wir bekommen den Planeten schon zerstört

    Autor: DASPRiD 03.01.22 - 12:56

    Jetzt schaut man mal auf die aktuellen Alternativen:

    [www.statista.com]



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 03.01.22 12:56 durch DASPRiD.

  7. Re: wir bekommen den Planeten schon zerstört

    Autor: smonkey 03.01.22 - 12:57

    toastedLinux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Muss erst eins der Atomkraftwerke wieder explodieren, damit es alle wieder
    > erkennen, dass die Technik eben doch nicht sicher ist?

    Keine Stromerzeugung ist sicher. Es macht aber sehr wohl einen Unterschied ob die Stromerzeugung für einen Faktor 1000 mehre Todesfälle verantwortlich ist als andere:

  8. Re: wir bekommen den Planeten schon zerstört

    Autor: toastedLinux 03.01.22 - 13:02

    Ihr habt recht, bauen wir lieber noch ein paar Atommeiler...(◔_◔)

    Oder setzen wir vielleicht doch endlich mal auf Alternativen, nur so als Idee. Ich weiß es ist sehr teuer, aber es ist nun mal machbar.

  9. Re: wir bekommen den Planeten schon zerstört

    Autor: smonkey 03.01.22 - 13:02

    toastedLinux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Joar steht ja alles auf Wikipedia, ich empfehle vor allem den Vorfall
    > Fukushima, dort den Abschnitt Perspektiven.
    >
    > Und außerdem muss es ja nicht gleich hochgehen, aber die Liste
    > meldepflichtiger Ereignisse in deutschen kerntechnischen Anlagen ist mir zu
    > lang, als dass ich von einer sicheren Technik sprechen würde.
    >
    > upload.wikimedia.org

    Also wenn man das mal mit der Stromerzeugung vergleicht...



    erkenne ich da einen stark abflachenden Trend!

  10. Re: wir bekommen den Planeten schon zerstört

    Autor: smonkey 03.01.22 - 13:06

    toastedLinux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ihr habt recht, bauen wir lieber noch ein paar
    > Atommeiler...(◔_◔)
    >
    > Oder setzen wir vielleicht doch endlich mal auf Alternativen, nur so als
    > Idee. Ich weiß es ist sehr teuer, aber es ist nun mal machbar.

    Unser mit Abstand größtes und dringendstes Problem sind aktuell fossile Brennstoffe. Und wir sollten alles daran setzen, schnellstmöglich davon wegzukommen. Leider haben die Grünen die letzten Jahrzehnten gegen die falschen Kraftwerke demonstriert!

  11. Re: wir bekommen den Planeten schon zerstört

    Autor: smonkey 03.01.22 - 13:10

    Ach, und wenn ich das noch anmerken darf, in Deiner Grafik sind ins Besondere in den letzten Jahren fast ausschließlich Ereignisse von der Kategorie N gelistet:

    > Ereignisse, die der Aufsichtsbehörde innerhalb von fünf Werktagen gemeldet werden müssen, um eventuelle sicherheitstechnische Schwachstellen frühzeitig erkennen zu können. Dies sind in der Regel Ereignisse von geringer sicherheitstechnischer Bedeutung, die über routinemäßige betriebstechnische Einzelereignisse bei vorschriftsmäßigem Anlagenzustand und -betrieb hinausgehen.

  12. Re: wir bekommen den Planeten schon zerstört

    Autor: gelöscht 03.01.22 - 13:14

    Gas ist nicht bekloppt, sondern notwendig. Gaskraftwerke sind deutlich schneller zu bauen als Atomkraftwerke, und so langsam wird Energie zur Mangelware...

    Sowohl Gas als auch Kernkraft ist schlicht als Brückentechnologie zwingend notwendig, da gibt es keine Alternative zu. Vor allem nicht wenn man mal seinen Horizont erweitert und die ganze EU und nicht nur Deutschland betrachtet.
    Die Grünen sind dazu offensichtlich nicht fähig. Da geht Ideologie über alles.
    Und Demokratie mögen sie wohl auch nicht, immerhin sind 26 Länder klar dafür.
    Deutschland ist nun einmal nicht der König der EU.

  13. Re: wir bekommen den Planeten schon zerstört

    Autor: toastedLinux 03.01.22 - 13:17

    smonkey schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > toastedLinux schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Ihr habt recht, bauen wir lieber noch ein paar
    > > Atommeiler...(◔_◔)
    > >
    > > Oder setzen wir vielleicht doch endlich mal auf Alternativen, nur so als
    > > Idee. Ich weiß es ist sehr teuer, aber es ist nun mal machbar.
    >
    > Unser mit Abstand größtes und dringendstes Problem sind aktuell fossile
    > Brennstoffe. Und wir sollten alles daran setzen, schnellstmöglich davon
    > wegzukommen. Leider haben die Grünen die letzten Jahrzehnten gegen die
    > falschen Kraftwerke demonstriert!

    Schön bauen wir neue Meiler. Dauer von Planung bis "geht ans Netz" sind so 12 Jahre. Kohle wollen wir bis 2025 abgeschafft haben.

    Oh warte ,... dies passt gar nicht in den Zeitplan, kann also für Deutschland keine Lösung sein.

    Und ich glaube nicht, dass Atomkraftwerke in der Umweltdiskussion wirklich eine Lösung sein können, um Klimaneutraler zu werden. Ich sage aber auch nicht, dass Kohle oder andere fossile Brennstoffe gut sind.

    Vielleicht sollten wir nicht eine klimaneutrale Lösung anstreben, sondern eine Umweltfreundliche?

    Und sorry, aber dann bleibt eben nur so was wie Wind-, Solar- oder Wasser-Kraft übrig. Ich weiß teuer, aber durchaus machbar.

  14. Re: wir bekommen den Planeten schon zerstört

    Autor: goggi 03.01.22 - 13:18

    Derzeit ist der Strompreis extrem hoch (seit etwa mitte Dezember). Das liegt daran, das in F einige AKW abgeschaltet wurden. Aufgrund von Wartungen wurden Mängel festgestellt, daher wurden einige spontan für undefinierte Zeit vom Netz genommen. Nun kauft F alles an Strom auf, was es so gibt.

    Wo ist das Problem? AKWs werden immer älter und entgegen EE sind sie damit weniger Zuverlässig. Zumindest was die Zukunft betrifft.

    Ich halte den Ausbau von EE weniger teuer, als wenn mal ein AKW einen richtigen Störfall hat und weniger teuer, langfristig gesehen, wenn mal wieder mehrere Meiler spontan vom Netz gehen müssen.

    Und ein Neubau kann man vergessen, da steht derzeit in F einer rum, der schon 10 Jahre Bauverzug hat.

    Und da meine Mutti mich gut erzogen hat, hier eine Quelle:
    https://www.iwr.de/news/stromausfall-fast-30-prozent-der-franzoesischen-atomkraftwerke-sind-abgeschaltet-news37748

  15. Re: wir bekommen den Planeten schon zerstört

    Autor: Alex220 03.01.22 - 13:19

    Immer wieder schön wie Leute gehen Atomkraft hetzen und keine Ahnung haben.
    Aber egal euer e Auto fährt mit Strom aus der Steckdose.
    Läuft.
    So viel Energie brauchen wir gar nicht und auch in der nächsten Zeit nicht. Das schaffen wir schon mit Solar und Wind.
    Alles wird gut.

    Man kann sich nur an den Kopf fassen, was ihr heir für ein Mist erzählt. Aber im Internet ist alles möglich, da kann man alles schreiben und Sachen behaupten von denen man keine Ahnung hat.

  16. Re: wir bekommen den Planeten schon zerstört

    Autor: toastedLinux 03.01.22 - 13:23

    Alex220 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Immer wieder schön wie Leute gehen Atomkraft hetzen und keine Ahnung
    > haben.
    > Aber egal euer e Auto fährt mit Strom aus der Steckdose.
    > Läuft.
    > So viel Energie brauchen wir gar nicht und auch in der nächsten Zeit nicht.
    > Das schaffen wir schon mit Solar und Wind.
    > Alles wird gut.
    >
    > Man kann sich nur an den Kopf fassen, was ihr heir für ein Mist erzählt.
    > Aber im Internet ist alles möglich, da kann man alles schreiben und Sachen
    > behaupten von denen man keine Ahnung hat.

    Ja ja keine Ahnung, alle Menschen außer dir sind dumm und uninformiert.

  17. Re: wir bekommen den Planeten schon zerstört

    Autor: Das Osterschnabeltier 03.01.22 - 13:23

    Die Franzosen stoßen mit 70% Atomkraft knapp halb so viel CO2 pro Kopf aus als Deutschland. Einen GAU hatten sie auch nicht, ihre Energie ist wesentlich billiger und sie machen sich nicht von Russland abhängig.

    Der BREST Testreaktor der Generation 4 zeigt, dass die Technologie Zukunft hat und wesentliche Probleme von AKWs löst (passiv Gekühlt, kein Problem mit Nachreaktionswärme, keine langstrahlenden Materialien und Faktor 40 höhere Effizienz bei der Treibstoffnutzung). Und in Finnland wird in den nächsten Jahren ein Endlager in betrieb genommen (nein nicht gebaut, in betrieb).

    Blöd nur, dass bei regenerativen Energiequellen die besten Plätze in Deutschland bereits genutzt sind und in manchen Bundesländern bewusst durch Regelungen sabotiert (Danke Söder). Und wenn nicht innerhalb kürzester Zeit ein massentaugliches Energiespeicherkonzept für regenerative Energien gebaut war es das sowieso mit unserem Energienetz.

    Sukzessive wird mehr Energie aus dem Ausland importiert. Die Energiepreise steigen weiter in die Höhe und die Nachbarländer machen ein Mordsgeschäft mit ihren Atommeilern, die nicht vom Gas und Ölpreis abhängig sind.

    Das hoffen auf eine fiktive Grüne Supertechnologie mit Wasserstoff ist naiv und geht zulasten der Zukunft. Atomkraft ist verfügbar, jetzt. Lieber wird auf ewig herumgejammert, dass wir ja alle sterben werden, und das Angehen von Lösungen weiter verschoben. Ohne politischen Willen wird das nix.

    Lassen wir uns lieber von Schröder und seinen Russland-Lobby Kollegen ganz viel Gas von Putin andrehen. Ja, Atom ist ganz furchtbar... fürs Geschäft.

  18. Re: wir bekommen den Planeten schon zerstört

    Autor: Das Osterschnabeltier 03.01.22 - 13:24

    toastedLinux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alex220 schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Immer wieder schön wie Leute gehen Atomkraft hetzen und keine Ahnung
    > > haben.
    > > Aber egal euer e Auto fährt mit Strom aus der Steckdose.
    > > Läuft.
    > > So viel Energie brauchen wir gar nicht und auch in der nächsten Zeit
    > nicht.
    > > Das schaffen wir schon mit Solar und Wind.
    > > Alles wird gut.
    > >
    > > Man kann sich nur an den Kopf fassen, was ihr heir für ein Mist erzählt.
    > > Aber im Internet ist alles möglich, da kann man alles schreiben und
    > Sachen
    > > behaupten von denen man keine Ahnung hat.
    >
    > Ja ja keine Ahnung, alle Menschen außer dir sind dumm und uninformiert.

    Nö, aber der durchschnittliche Atomgegner ist definitiv schlechter informiert wenn es um das Thema geht.

  19. Re: wir bekommen den Planeten schon zerstört

    Autor: toastedLinux 03.01.22 - 13:28

    Das Osterschnabeltier schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nö, aber der durchschnittliche Atomgegner ist definitiv schlechter
    > informiert wenn es um das Thema geht.

    Das lustige daran ist, dass denken beide Parteien jeweils über den anderen.

  20. Re: wir bekommen den Planeten schon zerstört

    Autor: sherly 03.01.22 - 13:30

    toastedLinux schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    > Und sorry, aber dann bleibt eben nur so was wie Wind-, Solar- oder
    > Wasser-Kraft übrig. Ich weiß teuer, aber durchaus machbar.


    Wind geht auch nicht. Der Umweltschutz stört sich an eher lauten grossen Schattenspendern die sich bewegen

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Java-Entwickler (m/w/d) - Einwohnerwesen
    Anstalt für Kommunale Datenverarbeitung in Bayern (AKDB), verschiedene Standorte
  2. Projektmanager für Prozessstandards & Digitale Produktion (w/m/d)
    Pro Projekte-GmbH & Co. KG, Düsseldorf
  3. Inhouse SAP CX Consultant (m/w/d)
    Rodenstock GmbH, München, Regen
  4. Senior Software Developer (m/w / divers)
    Continental AG, Villingen

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 5,49€
  2. 35,99€ statt 39,99€
  3. (u. a. PS5-Controller für 49,99€, Uncharted: Legacy of Thieves Collection PS5 für 24,99€, Far...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


US-Militär: Kernkraft im Weltall von Vernunft bis möglichem Betrug
US-Militär
Kernkraft im Weltall von Vernunft bis möglichem Betrug

Zwei Techniken sollen 2027 mit Satelliten fliegen, ein Fusionsreaktor und eine Radioisotopenbatterie. Nur eine davon ist glaubwürdig.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Raumfahrt Raketenabgase können die Atmosphäre schädigen
  2. Raumfahrt Raketenstufe mit Helikopter gefangen und wieder verloren
  3. Raumfahrt Rocketlab will eine Rakete per Helikopter auffangen

Unikate: Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken
Unikate
Deutsche Post verkauft eine Milliarde Matrixcode-Briefmarken

Die Deutsche Post begann im Februar 2021, Briefmarken mit Matrixcode zu verkaufen. Nun wurden bereits eine Milliarde Stück verkauft.

  1. Digitale Kopie Den Brief zuvor in der Post & DHL App ansehen

Neue Verordnung: Europol wird zur Big-Data-Polizei
Neue Verordnung
Europol wird zur Big-Data-Polizei

Nach dem heutigen Beschluss der EU-Innenminister gilt im Juni das neue Europol-Gesetz. Die Polizeiagentur erhält neue Aufgabenbereiche und Befugnisse.
Eine Analyse von Matthias Monroy

  1. Überwachung Polizei setzt Handy-Erkennungskamera gegen Autofahrer ein
  2. EC-Karte Trotz Kartensperre können Diebe stundenlang Geld abheben
  3. Vorschau Autobahnpolizei-Simulator 3 Cops und Kühe auf der Fahrbahn