Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Urheberrechtsreform: Droht…

plattform ausserhalb EU und USA?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. plattform ausserhalb EU und USA?

    Autor: quakerIO 07.11.18 - 20:40

    "Take action" hieß ed im video. Petition hier und da...schon wieder. Ich glaube die Lobbyisten lenken die Politiker zu oft in diese radikal richtung ein.
    Wieso nicht eine plattform wo anders ansurfen? Rechtlich gesehen weren die betreiber aus dem schneider oder? Was könnte man alles drauf tun was man jetzt auf youtube nicht darf?

  2. Re: plattform ausserhalb EU und USA?

    Autor: robinx999 07.11.18 - 21:07

    Kann man natürlich versuchen aufzubauen, wird dann aber spannend ob die Bandbreite mit dem Peering dann jeweils gut ist und ob es viele Werbetreibende auf diesen Plattformen gibt bzw. ob evtl. auch bei den Geldtransfers zu solchen Plattformen eingegriffen wird.

  3. Re: plattform ausserhalb EU und USA?

    Autor: leMatin 07.11.18 - 21:23

    Es würde nicht lange dauern und die Lobby schreit nach Geoblocking (und bekommt das dann auch).
    Das Internet bedroht akut das Wurschteln der etablierten Eliten (wundere mich, dass ich diesen Ausdruck jemals sagen würde...) und es ist nur in deren Sinne, den freien und schnellen Austausch über das Netz zu beschränken. Allein das Gebaren des Großteils des EU-Parlaments und der Kommission zeigt ganz unverholen, um wen und was man sich einzig und allein kümmert.

  4. Re: plattform ausserhalb EU und USA?

    Autor: quakerIO 07.11.18 - 22:07

    leMatin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es würde nicht lange dauern und die Lobby schreit nach Geoblocking (und
    > bekommt das dann auch).

    Wie das gute alte "Stop schild" bzw DNS blocking was sogar Otto normal Verbraucher mit wenigen clicks hinbekommt wen er ein entsprechendes Video auf Youtube sieht.

    Oder meint ihr die würden es hart angehen und würden eine Firewall bauen (wie die Chinesen)? wen letzteres geschieht verliert EU/Deutschland das ach so freie demokratisches Ansehen.

  5. Re: plattform ausserhalb EU und USA?

    Autor: leMatin 07.11.18 - 22:14

    Denen fällt ggf. schon was sein. Dann werden z.B. die ISPs für die Verbreitung bzw. Weiterleitung von urheberrechtlich geschütztem Content in die Haftung genommen. Und die ziehen dann halt eine inoffizielle Wand hoch.

  6. Re: plattform ausserhalb EU und USA?

    Autor: waldschote 08.11.18 - 01:35

    Für diesen Fall ist bereits Vorsorge getroffen. Die Betreiber sollen auch im Ausland haftbar gemacht werden können. Teils wäre dies z.B. über Rechtshilfe Ersuchen möglich. In wie weit das geht, müsste jedoch genauer geklärt werden. Für Internationale Unternehmen wie YT bleibt nichts anderes übrig als sich dann zu beugen. Da sie direkt angreifbar sind, weil sie einen Sitz in der EU haben. D.h. selbst wenn auf einmal die ganze EU über VPN Nodes auf z.B. US Server zugreifen könnte man sie immer noch haftbar machen.

    Am Ende heißt es, das Firmen den Part der Firewall in Form von Geo Blocking übernehmen und VPN Dienst zunehmend ausschließen. Letzteres macht z.B. bereits Netflix, da User von Ländern sonst Inhalte sehen können die in ihrem Land nicht gezeigt werden dürfen.

  7. Re: plattform ausserhalb EU und USA?

    Autor: goto10 08.11.18 - 03:54

    > Wie das gute alte "Stop schild" bzw DNS blocking was sogar Otto normal
    > Verbraucher mit wenigen clicks hinbekommt wen er ein entsprechendes Video
    > auf Youtube sieht.
    >

    Diese Videos wird es dann aber nicht mehr geben ...

  8. Re: plattform ausserhalb EU und USA?

    Autor: quakerIO 08.11.18 - 12:06

    goto10 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Wie das gute alte "Stop schild" bzw DNS blocking was sogar Otto normal
    > > Verbraucher mit wenigen clicks hinbekommt wen er ein entsprechendes
    > Video
    > > auf Youtube sieht.
    > >
    >
    > Diese Videos wird es dann aber nicht mehr geben ...
    Wieso weil man das zensieren will? Youtube wird doch weiterhin bestehen.

  9. Re: plattform ausserhalb EU und USA?

    Autor: M.P. 08.11.18 - 14:04

    Geoblocking braucht es nicht - bei werbefinanzierten Plattformen reicht es, die Geldströme für die Bezahlung der geschalteten Werbung aus der EU in Richtung dieser Offshore Plattformen abzuschnüren ...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Würzburger Medienakademie GmbH, Würzburg
  2. Scheer GmbH, deutschlandweit
  3. DKV MOBILITY SERVICES Business Center, Ratingen bei Düsseldorf
  4. thyssenkrupp Digital Projects, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (Monitore ab 147,99€ und Laptops ab 279,00€)
  2. 99,99€(Bestpreis!)
  3. 122,89€
  4. GRATIS


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Adblock Plus: Adblock-Filterregeln können Code ausführen
Adblock Plus
Adblock-Filterregeln können Code ausführen

Unter bestimmten Voraussetzungen können Filterregeln für Adblocker mit einer neuen Funktion Javascript-Code in Webseiten einfügen. Adblock Plus will reagieren und die entsprechende Funktion wieder entfernen. Ublock Origin ist nicht betroffen.
Von Hanno Böck

  1. Urheberrecht Axel-Springer-Verlag klagt erneut gegen Adblocker
  2. Whitelisting erlaubt Kartellamt hält Adblocker-Nutzung für "nachvollziehbar"
  3. Firefox Klar Mozilla testet offenbar Adblocker

Fitbit Versa Lite im Test: Eher smartes als sportliches Wearable
Fitbit Versa Lite im Test
Eher smartes als sportliches Wearable

Sieht fast aus wie eine Apple Watch, ist aber viel günstiger: Golem.de hat die Versa Lite von Fitbit ausprobiert. Neben den Sport- und Fitnessfunktionen haben uns besonders der Appstore und das Angebot an spaßigen und ernsthaften Anwendungen interessiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Smartwatch Fitbit stellt Versa Lite für Einsteiger vor
  2. Inspire Fitbits neues Wearable gibt es nicht im Handel
  3. Charge 3 Fitbit stellt neuen Fitness-Tracker für 150 Euro vor

Falcon Heavy: Beim zweiten Mal wird alles besser
Falcon Heavy
Beim zweiten Mal wird alles besser

Die größte Rakete der Welt fliegt wieder. Diesmal mit voller Leistung, einem Satelliten und einer gelungenen Landung im Meer. Die Marktbedingungen sind für die Schwerlastrakete Falcon Heavy in nächster Zeit allerdings eher schlecht.
Von Frank Wunderlich-Pfeiffer und dpa

  1. SpaceX Dragon-Raumschiff bei Test explodiert
  2. SpaceX Raketenstufe nach erfolgreicher Landung umgekippt
  3. Raumfahrt SpaceX zündet erstmals das Triebwerk des Starhoppers

  1. TAL-Preis: Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser
    TAL-Preis
    Bundesnetzagentur will teures Kupfer für Glasfaser

    Der Vorschlag der Stadtnetzbetreiber, die realen Kosten der Deutschen Telekom für ihr Kupfernetz als Preis für die letzte Meile zugrunde zu legen, soll nicht gut für die Glasfaser sein. Das meint zumindest die Bundesnetzagentur.

  2. Curie: Google stellt Seekabel nach Chile fertig
    Curie
    Google stellt Seekabel nach Chile fertig

    Google braucht Seekabel für sein weltweites Cloud-Geschäft. Das Kabel Curie ist jetzt im chilenischen Hafen von Valparaiso angekommen.

  3. Reno: Oppos Smartphone mit 10x-Vergrößerung kostet 800 Euro
    Reno
    Oppos Smartphone mit 10x-Vergrößerung kostet 800 Euro

    Nach dem Start in China hat Oppo auch Preise in Euro für seine neuen Reno-Smartphones bekanntgegeben: Das Modell mit digital optimiertem Zehnfach-Teleobjektiv soll 800 Euro kosten. Das ist etwas weniger als der aktuelle Straßenpreis für Huaweis P30 Pro.


  1. 18:55

  2. 18:16

  3. 16:52

  4. 16:15

  5. 15:58

  6. 15:44

  7. 15:34

  8. 15:25