Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Urheberrechtsreform: Wie die…

Wenn Leistungsschutzrecht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn Leistungsschutzrecht

    Autor: Herr Unterfahren 18.05.18 - 15:32

    ...dann doch bitte mit einer Gleichbehandlungsklausel.

    Wenn ein Verlag einem Internetunternehmen eine kostenlose oder vergünstigte Lizenz einräumt, dann muß diese Lizenz zu gleichen Bedingungen auch allen anderen Unternehmen angeboten werden.

    Das würde sowohl die Situation wie sie in Spanien herrscht (Internetdienste quasi vom Content abgeschnitten) als auch wie hier in Deutschland (Axel Springer und Google nutzen es zur Monopolbildung aus) vermeiden.
    Sicher würden einige Dienste eingehen, aber entweder lernen die Verlage, vernünftige Preiskalkulationen zu machen, durch die auch neue Dienste entstehend und überleben können, oder sie gehen weiterhin leer aus.

  2. Re: Wenn Leistungsschutzrecht

    Autor: GenXRoad 18.05.18 - 17:21

    Eigentlich sollte google sich an die Lizenzgebühren halten, da google diese nicht zahlen will alle in der VG Media gelisteten verlage anstandslos aus google delisten und fertig

  3. Re: Wenn Leistungsschutzrecht

    Autor: violator 18.05.18 - 17:42

    Andersrum würde ich mir wünschen, dass nicht nur Verlage Geld bekommen, sondern alle. Oder eben gar keiner. Warum sollten die Verlage hier ihren eigenen Kuchen bekommen?

  4. Re: Wenn Leistungsschutzrecht

    Autor: elgooG 18.05.18 - 18:38

    Du sprichst hier von einem grundsätzlich unmoralischem Lobbygesetz. Gleichbehandlung wird es nicht geben, denn dann würde man Unternehmen wie Google ausrauben, die die Macht haben diesem verbrecherischen Treiben ein Ende zu setzen oder zumindest massiv zu stören. Willkür und Abzocke dieser Art wird für gewöhnlich von oben nsch unten betrieben, so dass sich niemand wehren kann.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  5. Re: Wenn Leistungsschutzrecht

    Autor: intnotnull12 21.05.18 - 06:01

    So richtig kontrollierbar ist so ein Gesetz ja nicht. Die großen Presseverlage werden keine kleinen Blogs abmahnen, weil sie ja unter der Hand weiter zitiert werden wollen. Es wird sich zudem rumsprechen, "wie" man zitieren darf.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl
  2. Bosch Gruppe, Grasbrunn
  3. Jade Hochschule Wilhelmshaven/Oldenburg/Elsfleth, Oldenburg
  4. Hanseatisches Personalkontor, Großraum Frankfurt am Main

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Niko 2, Willkommen bei den Sch'tis, Der Mann aus dem Eis)
  2. (u. a. FIFA 19, Battlefield V, NFL 19)
  3. (u. a. New Super Mario Bros. U Deluxe, Super Mario Party, Pokemon)
  4. 39,99€ (Release am 23.01.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Schwerlastverkehr: Oberleitung - aber richtig!
Schwerlastverkehr
Oberleitung - aber richtig!

Der Schwerlast- und Lieferverkehr soll stärker elektrifiziert werden. Dafür sollen kilometerweise Oberleitungen entstehen. Dass Geld auf diese Weise in LKW statt in die Bahn zu stecken, ist aber völlig irrsinnig!
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Softwarefehler Lime-Tretroller werfen Fahrer ab
  2. Hyundai Das Elektroauto soll automatisiert parken und laden
  3. Kalifornien Ab 2029 müssen Stadtbusse elektrisch fahren

Elektroauto: Eine Branche vor der Zerreißprobe
Elektroauto
Eine Branche vor der Zerreißprobe

2019 wird ein spannendes Jahr für die Elektromobilität. Politik und Autoindustrie stehen in diesem Jahr vor Entwicklungen, die über die Zukunft bestimmen. Doch noch ist die Richtung unklar.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. Monowheel Z-One One Die Elektro-Vespa auf einem Rad
  2. 2nd Life Ausgemusterte Bus-Akkus speichern jetzt Solarenergie
  3. Weniger Aufwand Elektroautos sollen in Deutschland 114.000 Jobs kosten

Slighter im Hands on: Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist
Slighter im Hands on
Wenn das Feuerzeug smarter als der Raucher ist

CES 2019 Mit Slighter könnte ausgerechnet ein Feuerzeug Rauchern beim Aufhören helfen: Ausgehend von den Rauchgewohnheiten erstellt es einen Plan - und gibt nur zu ganz bestimmten Zeiten eine Flamme.
Ein Hands on von Tobias Költzsch

  1. Smart Clock Lenovo setzt bei Echo-Spot-Variante auf Google Assistant
  2. Smart Tab Lenovo zeigt Mischung aus Android-Tablet und Echo Show
  3. Royole Flexpai im Hands on Display top, Software flop

  1. Rohstoffe: Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?
    Rohstoffe
    Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?

    Für den Bau von Elektroautos werden Rohstoffe benötigt, die aus Ländern kommen, in denen oft menschenunwürdige Arbeitsbedingungen herrschen. Einige Hersteller bemühen sich zwar, fair abgebaute Rohstoffe zu verwenden. Einfach ist das aber nicht, wie das Beispiel von Kobalt zeigt.

  2. Fehlerhafter Airbag: Tesla ruft ältere Model S zurück
    Fehlerhafter Airbag
    Tesla ruft ältere Model S zurück

    Ein Airbag soll den Beifahrer bei einem Unfall davor bewahren, mit dem Kopf auf das Armaturenbrett zu knallen. Das geht aber nur, wenn der Airbag funktioniert. Wegen fehlerhafter Airbags müssen Tesla und andere Hersteller wie Toyota nun Autos zurückrufen.

  3. SXFI Air und Air C: Creative will Surround-Anlage in Stereo-Headsets bringen
    SXFI Air und Air C
    Creative will Surround-Anlage in Stereo-Headsets bringen

    Ein spezieller Chip soll die X-Fi-Headsets von Creative besonders immersiv machen. Das SXFI Air gibt es als Bluetooth-Version und kabelgebunden zu kaufen. Der Preis ist gut, Käufer sollten aber keine Wunder erwarten.


  1. 12:02

  2. 11:45

  3. 11:30

  4. 10:51

  5. 10:35

  6. 10:20

  7. 10:02

  8. 09:25