Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Urheberrechtsreform: Wie die…

Wenn Leistungsschutzrecht

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn Leistungsschutzrecht

    Autor: Herr Unterfahren 18.05.18 - 15:32

    ...dann doch bitte mit einer Gleichbehandlungsklausel.

    Wenn ein Verlag einem Internetunternehmen eine kostenlose oder vergünstigte Lizenz einräumt, dann muß diese Lizenz zu gleichen Bedingungen auch allen anderen Unternehmen angeboten werden.

    Das würde sowohl die Situation wie sie in Spanien herrscht (Internetdienste quasi vom Content abgeschnitten) als auch wie hier in Deutschland (Axel Springer und Google nutzen es zur Monopolbildung aus) vermeiden.
    Sicher würden einige Dienste eingehen, aber entweder lernen die Verlage, vernünftige Preiskalkulationen zu machen, durch die auch neue Dienste entstehend und überleben können, oder sie gehen weiterhin leer aus.

  2. Re: Wenn Leistungsschutzrecht

    Autor: GenXRoad 18.05.18 - 17:21

    Eigentlich sollte google sich an die Lizenzgebühren halten, da google diese nicht zahlen will alle in der VG Media gelisteten verlage anstandslos aus google delisten und fertig

  3. Re: Wenn Leistungsschutzrecht

    Autor: violator 18.05.18 - 17:42

    Andersrum würde ich mir wünschen, dass nicht nur Verlage Geld bekommen, sondern alle. Oder eben gar keiner. Warum sollten die Verlage hier ihren eigenen Kuchen bekommen?

  4. Re: Wenn Leistungsschutzrecht

    Autor: elgooG 18.05.18 - 18:38

    Du sprichst hier von einem grundsätzlich unmoralischem Lobbygesetz. Gleichbehandlung wird es nicht geben, denn dann würde man Unternehmen wie Google ausrauben, die die Macht haben diesem verbrecherischen Treiben ein Ende zu setzen oder zumindest massiv zu stören. Willkür und Abzocke dieser Art wird für gewöhnlich von oben nsch unten betrieben, so dass sich niemand wehren kann.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  5. Re: Wenn Leistungsschutzrecht

    Autor: intnotnull12 21.05.18 - 06:01

    So richtig kontrollierbar ist so ein Gesetz ja nicht. Die großen Presseverlage werden keine kleinen Blogs abmahnen, weil sie ja unter der Hand weiter zitiert werden wollen. Es wird sich zudem rumsprechen, "wie" man zitieren darf.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Arbeitswirtschaft und Organisation IAO, Stuttgart, Esslingen
  2. eco Verband der Internetwirtschaft e.V., Köln
  3. OHB System AG, Bremen, Oberpfaffenhofen
  4. KÖNIGSTEINER AGENTUR GmbH, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (u. a. ES Blu-ray 10,83€, Die nackte Kanone Blu-ray-Box-Set 14,99€)
  2. (u. a. 3 Blu-rays für 15€, 2 Neuheiten für 15€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


CES 2019: Die Messe der unnützen Gaming-Hardware
CES 2019
Die Messe der unnützen Gaming-Hardware

CES 2019 Wer wollte schon immer dauerhaft auf einem kleinen 17-Zoll-Bildschirm spielen oder ein mehrere Kilogramm schweres Tablet mit sich herumtragen? Niemand! Das ficht die Hersteller aber nicht an - im Gegenteil, sie denken sich immer mehr Obskuritäten aus.
Ein IMHO von Oliver Nickel

  1. H2Bike Alpha Wasserstoff-Fahrrad fährt 100 Kilometer weit
  2. Bosch Touch-Projektoren angesehen Virtuelle Displays für Küche und Schrank
  3. Mobilität Das Auto der Zukunft ist modular und wandelbar

IT-Jobs: Ein Jahr als Freelancer
IT-Jobs
Ein Jahr als Freelancer

Sicher träumen nicht wenige festangestellte Entwickler, Programmierer und andere ITler davon, sich selbstständig zu machen. Unser Autor hat vor einem Jahr den Schritt ins Vollzeit-Freelancertum gewagt und bilanziert: Vieles an der Selbstständigkeit ist gut, aber nicht alles. Und: Die Freiheit des Freelancers ist relativ.
Ein Erfahrungsbericht von Marvin Engel

  1. Job-Porträt Die Cobol Cowboys auf wichtiger Mission
  2. IT Frauen, die programmieren und Bier trinken
  3. Software-Entwickler CDU will Online-Weiterbildung à la Netflix

IT-Sicherheit: 12 Lehren aus dem Politiker-Hack
IT-Sicherheit
12 Lehren aus dem Politiker-Hack

Ein polizeibekanntes Skriptkiddie hat offenbar jahrelang unbemerkt Politiker und Prominente ausspähen können und deren Daten veröffentlicht. Welche Konsequenzen sollten für die Sicherheit von Daten aus dem Datenleak gezogen werden?
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Datenleak Ermittler nehmen Verdächtigen fest
  2. Datenleak Politiker fordern Pflicht für Zwei-Faktor-Authentifizierung
  3. Politiker-Hack Wohnung in Heilbronn durchsucht

  1. Container-Werkzeug: Docker-Alternative Podman erreicht Version 1.0
    Container-Werkzeug
    Docker-Alternative Podman erreicht Version 1.0

    Das Werkzeug Podman bietet eine Alternative zur Kommandozeile von Docker, allerdings ohne den großen Docker-Daemon verwenden zu müssen. Stattdessen wird direkt auf Kubernetes aufgesetzt, und Podman ist nun eine vollständige Container-Engine.

  2. Rohstoffe: Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?
    Rohstoffe
    Woher kommt das Kobalt für die E-Auto-Akkus?

    Für den Bau von Elektroautos werden Rohstoffe benötigt, die aus Ländern kommen, in denen oft menschenunwürdige Arbeitsbedingungen herrschen. Einige Hersteller bemühen sich zwar, fair abgebaute Rohstoffe zu verwenden. Einfach ist das aber nicht, wie das Beispiel von Kobalt zeigt.

  3. Fehlerhafter Airbag: Tesla ruft ältere Model S zurück
    Fehlerhafter Airbag
    Tesla ruft ältere Model S zurück

    Ein Airbag soll den Beifahrer bei einem Unfall davor bewahren, mit dem Kopf auf das Armaturenbrett zu knallen. Das geht aber nur, wenn der Airbag funktioniert. Wegen fehlerhafter Airbags müssen Tesla und andere Hersteller wie Toyota nun Autos zurückrufen.


  1. 12:29

  2. 12:02

  3. 11:45

  4. 11:30

  5. 10:51

  6. 10:35

  7. 10:20

  8. 10:02