Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EU-Wahl: Spitzenkandidat Manfred…

So kann man Menschen auch in den Untergrund treiben.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. So kann man Menschen auch in den Untergrund treiben.

    Autor: logged_in 19.05.19 - 21:58

    Warum muss ich überall mit Klarnamen auftreten? Ich laufe ja auch nicht mit einem Namensschild durch die Stadt, oder mit einer Mütze mit meinem Vor- und Nachnamen aufgedruckt im Supermarkt rum.

    Nur weil so ein Hinterwäldler noch nie was von Doxxing gehört hat und meint, er sei so schlau dass man ihm deswegen wählen würde? Was ist mit all den Jugendlichen, die den üblichen Mist in ihren sozialen Profilen posten und bei Straftaten sowieso von der Polizei vernommen werden könnten, auch wenn sie ihren Namen als MickeyMouse99 zum Schutz vor ihren Helikoptereltern angeben?

    Also die Politiker in den letzten Jahren, ich weiß echt nicht welcher Vogel denen in's Gehirn geschissen hat.

  2. Re: So kann man Menschen auch in den Untergrund treiben.

    Autor: Huanglong 20.05.19 - 09:00

    logged_in schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum muss ich überall mit Klarnamen auftreten? Ich laufe ja auch nicht mit
    > einem Namensschild durch die Stadt, oder mit einer Mütze mit meinem Vor-
    > und Nachnamen aufgedruckt im Supermarkt rum.
    >
    > Nur weil so ein Hinterwäldler noch nie was von Doxxing gehört hat und
    > meint, er sei so schlau dass man ihm deswegen wählen würde? Was ist mit all
    > den Jugendlichen, die den üblichen Mist in ihren sozialen Profilen posten
    > und bei Straftaten sowieso von der Polizei vernommen werden könnten, auch
    > wenn sie ihren Namen als MickeyMouse99 zum Schutz vor ihren
    > Helikoptereltern angeben?
    >
    > Also die Politiker in den letzten Jahren, ich weiß echt nicht welcher Vogel
    > denen in's Gehirn geschissen hat.


    Das ist eben mit technischen Aufwand verbunden, schließlich soll dich auch Oma Gertrude von nebenan lückenlos überwachen können.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach
  2. Enertrag Aktiengesellschaft, Dauerthal, Berlin
  3. Freie und Hansestadt Hamburg, Behörde für Inneres und Sport, Landesamt für Verfassungsschutz, Hamburg
  4. BWI GmbH, München, Rheinbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Fire HD 8 für 69,99€, Fire 7 für 44,99€, Fire HD 10 für 104,99€)
  2. (aktuell u. a. X Rocker Shadow 2.0 Floor Rocker Gaming Stuhl in verschiedenen Farben je 64,90€)
  3. 337,00€
  4. (u. a. HP 34f Curved Monitor für 389,00€, Acer 32 Zoll Curved Monitor für 222,00€, Seasonic...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Atari Portfolio im Retrotest: Endlich können wir unterwegs arbeiten!
Atari Portfolio im Retrotest
Endlich können wir unterwegs arbeiten!

Ende der 1980er Jahre waren tragbare PCs nicht gerade handlich, der Portfolio von Atari war eine willkommene Ausnahme: Der erste Palmtop-Computer der Welt war klein, leicht und weitestgehend DOS-kompatibel - ideal für Geschäftsreisende aus dem Jahr 1989 und Nerds aus dem Jahr 2019.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Retrokonsole Hauptverantwortlicher des Atari VCS schmeißt hin

Internetprovider: P(y)ures Chaos
Internetprovider
P(y)ures Chaos

95 Prozent der Kunden des Internetproviders Pyur bewerten die Leistung auf renommierten Bewertungsportalen mit der Schulnote 6. Ein Negativrekord in der Branche. Was steckt hinter der desaströsen Kunden(un)zufriedenheit bei der Marke von Tele Columbus? Ein Selbstversuch.
Ein Erfahrungsbericht von Tarik Ahmia

  1. Bundesnetzagentur Nur 13 Prozent bekommen im Festnetz die volle Datenrate

Linux-Kernel: Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen
Linux-Kernel
Selbst Google ist unfähig, Android zu pflegen

Bisher gilt Google als positive Ausnahme von der schlechten Update-Politik im Android-Ökosystem. Doch eine aktuelle Sicherheitslücke zeigt, dass auch Google die Updates nicht im Griff hat. Das ist selbst verschuldet und könnte vermieden werden.
Ein IMHO von Sebastian Grüner

  1. Kernel Linux bekommt Unterstützung für USB 4
  2. Kernel Vorschau auf Linux 5.4 bringt viele Security-Funktionen
  3. Linux Lockdown-Patches im Kernel aufgenommen

  1. Offene Prozessor-ISA: Wieso RISC-V sich durchsetzen wird
    Offene Prozessor-ISA
    Wieso RISC-V sich durchsetzen wird

    Die offene Befehlssatzarchitektur RISC-V erfreut sich dank ihrer Einfachheit und Effizienz bereits großer Beliebtheit im Bildungs- und Embedded-Segment, auch Nvidia sowie Western Digital nutzen sie. Mit der geplanten Vector-Erweiterung werden sogar Supercomputer umsetzbar.

  2. Titan: Neuer Fido-Stick mit USB-C von Google
    Titan
    Neuer Fido-Stick mit USB-C von Google

    Google wechselt mit seinem neuen Titan-Sicherheitschlüssel zur Zwei-Faktor-Authentifizierung nicht nur den Anschluss auf USB-C, sondern auch den Hersteller. Die Firmware stammt jedoch weiterhin von Google selbst.

  3. Google: Stadia-Controller spielt anfangs nur mit Chromecast drahtlos
    Google
    Stadia-Controller spielt anfangs nur mit Chromecast drahtlos

    Mit dem Stadia-Controller drahtlos und auf vielen Geräten spielen - das ist zumindest zum Start des Cloud-Gaming-Dienstes Stadia laut Google noch nicht möglich. Das Unternehmen weist in einem Video auf weitere Einschränkungen hin.


  1. 12:00

  2. 11:58

  3. 11:47

  4. 11:15

  5. 10:58

  6. 10:31

  7. 10:12

  8. 08:55