1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › EuGH-Urteil zu Urheberrecht…

Das Recht auf Privatkopie ...

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Recht auf Privatkopie ...

    Autor: Eve666 11.09.14 - 13:36

    >Das Recht auf Privatkopie aus den elektronischen Terminals der Bibliotheken heraus könnte ebenfalls erlaubt werden, allerdings müsse dann für einen gerechten Ausgleich der Rechtsinhaber laut Artikel 5, Absatz 2 der EU-Richtlinie gesorgt werden.

    Aufgrund der Abgaben auf alle gängigen Datenträger für Privatkopien, sehe ich diesen Ausgleich als gegeben an. Oder kann jemand darlegen warum es anders sein sollte?

  2. Re: Das Recht auf Privatkopie ...

    Autor: Anonymer Nutzer 12.09.14 - 08:18

    Richtig, schließlich wird ja sowohl für den Kopierer als auch für den Datenträger eine Abgabe bezahlt - und das nicht zu wenig!

    Warum also noch mal lizensieren? Klar, wenn ein Kopierer in der Bib steht und dafür 100¤ Gebühren fällig waren ist das zu wenig, dafür stehen aber in DE noch X Millionen Geräte die nichts anderes sehen als Geschäftsdokumente. DAS ist dann halt ausgleichende Gerechtigkeit...

  3. Re: Das Recht auf Privatkopie ...

    Autor: dopemanone 12.09.14 - 09:05

    Eve666 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >Das Recht auf Privatkopie aus den elektronischen Terminals der
    > Bibliotheken heraus könnte ebenfalls erlaubt werden, allerdings müsse dann
    > für einen gerechten Ausgleich der Rechtsinhaber laut Artikel 5, Absatz 2
    > der EU-Richtlinie gesorgt werden.
    >
    > Aufgrund der Abgaben auf alle gängigen Datenträger für Privatkopien, sehe
    > ich diesen Ausgleich als gegeben an. Oder kann jemand darlegen warum es
    > anders sein sollte?

    naja, die abgaben sind ja eigentlich nix, wenn man überlegt was so ein usb-stick/eine usb-platte kostet und wieviel da drauf passt.

    aber das ist auch unabhängig davon. das zahlt man halt einfach nur weil man potienziell urheberrechtlich geschützte daten drauf speichern/vervielfältigen kann. warum genau weiß glaub ich niemand so genau. ich kann ja auch nur selbst erstelten content drauf speichern.

    was mich wundert, ist, dass dafür eine weitere gebühr anfallen soll, denn §53 Abs.1 Sätze 1& 2 hören sich da ganz anders an...

  4. Re: Das Recht auf Privatkopie ...

    Autor: manitu 12.09.14 - 14:59

    dopemanone schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > naja, die abgaben sind ja eigentlich nix, wenn man überlegt was so ein
    > usb-stick/eine usb-platte kostet und wieviel da drauf passt.

    wobei ich es eigentlich nicht wirklich gut finde.

    ich habe gerade mal bei amazon geguckt, ein 2GB stick gibts für 2euro, davon sind 91cent Pauschale.
    Oder einen 8GB stick für 2,62euro , davon sind dann 1,56euro pauschale.

    Bei dem 8GB USB-Stick macht das rund 60% des Produktpreises aus.

    Und wenn ich da dann einen Livestick draus mache, hab ich ja theoretisch den rest sowieso verschenkt.

    Ich hatte auf den meisten meiner Datenträger (von CDs und PC-Festplatten abgesehen) eigentlich noch nichtmal Privatkopien drauf.

    Wenn man dann mit dem vielen Speicher argumentieren möchte verstehe ich nicht, warum ein Mobiltelefon mit Touchscreen mehr kostet als eins ohne. Oder eine Netzwerkfestplatte mehr als eine externe.

    Oder warum man beim Kopierer mehr bezahlt, wenn der mehr Seiten pro Minute kopieren kann!?
    "ab 40 Seiten/Minute: 87,50 ¤"

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Evonik Industries AG, Marl
  2. BSH Hausgeräte GmbH, München
  3. Bundeskartellamt, Bonn
  4. über duerenhoff GmbH, Münster

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 6,99€
  2. 114,99€
  3. 16,29€
  4. 8,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme