1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Europäische Union: Recht auf…

Mich kann man gar nicht anrufen, wenn ich nicht will.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Mich kann man gar nicht anrufen, wenn ich nicht will.

    Autor: quineloe 05.12.20 - 15:00

    Softphone im Home Office über VPN aktiv. Ist VPN aus, geht das Softphone auch nicht mehr.

    Das Problem ist nicht das Home Office, sondern die Einstellung von Firmen, dass gefälligst noch ein paar Überstunden abfallen sollen. Ob man die Leute jetzt im Home Office online zwingt oder in der Firma um 18 Uhr ernsthaft noch fragt, ob derjenige jetzt wirklich schon nach Hause gehen will ist ein ganz anderes Problem.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  2. Re: Mich kann man gar nicht anrufen, wenn ich nicht will.

    Autor: Faksimile 05.12.20 - 16:57

    Oder ob die Arbeitslast durch Personalabbau so hoch wird, das der MA die Arbeit in der "zur Verfügung stehenden Zeit" nicht abschließen kann. Mit gewissem Pflichtgefühl fallen dann "freiwillige" Überstunden an.

  3. Re: Mich kann man gar nicht anrufen, wenn ich nicht will.

    Autor: ikhaya 05.12.20 - 17:27

    Das ist aber vollkommen unabhängig von HO und kann auch so passieren.

  4. Re: Mich kann man gar nicht anrufen, wenn ich nicht will.

    Autor: quineloe 05.12.20 - 17:58

    Es ist die Pflicht des Arbeitgebers, genug Kapazitäten für seine Arbeit bereitzustellen. Deswegen heißt er ja Arbeitgeber und wir Arbeitnehmer und nicht Allearbeiterlediger.

    Wenn der Spediteur nur einen LKW bereitstellt, aber zwei Touren gefahren haben muss kann man das ja auch nicht mit Überstunden kompensieren. Da müssen zwei LKW her.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  5. Re: Mich kann man gar nicht anrufen, wenn ich nicht will.

    Autor: Faksimile 05.12.20 - 23:35

    Mag mit dem LKW so funktionieren. In "Bürojobs" kommt das aber häufiger vor.

  6. Re: Mich kann man gar nicht anrufen, wenn ich nicht will.

    Autor: quineloe 06.12.20 - 11:30

    Weil es eben bei LKW eine gesetzliche Grundlage gibt, die eine Höchstarbeitszeit durchsetzt und bei der jeder Verstoß sanktioniert werden kann. Also nicht die Summe alle Verstöße irgendwann vielleicht (aber eher nicht) vor einem Arbeitsgericht ein bisschen Nachzahlung nach sich zieht, sondern Polizei zack erwischt Bußgeld. Lenkzeit über 2 Stunden überschritten? 180¤ Strafe. nicht für den Fahrer, sondern für den Unternehmer. Stell dir mal vor, der Zoll würde abends um sieben in eine Problemfirma gehen und für jeden Mitarbeiter der noch da ist dem Chef 180¤ Bußgeld auf den Tisch legen. Wie schnell wäre das wohl vorbei.

    Ich hoffe, jetzt wird so langsam mal klar warum Brüssel zu einer allgemein rechtlichen Grundlage für alle AN hinarbeitet.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  7. Re: Mich kann man gar nicht anrufen, wenn ich nicht will.

    Autor: mj 06.12.20 - 12:57

    die sagen dann alle das sie erst um 12 angefangen haben....

    solange es keine verpflichtende, manipulationssichere zeiterfassung gibt, gibt es auch keine kontrolle und sanktion.
    ich arbeite selbst oft zu lange. in einer firma war es so das die it um 15:00 ausgetempelt hat und wieder zum arbeitsplatz ging, die hatten auch keine überstunden

    manchmal will ich aber evtl. auch mal 10-12h machen, weil ich gerade richtig gut drinn bin und dafür geh ich dann eben nen anderen tag früher. kann man so oder so sehen

  8. Re: Mich kann man gar nicht anrufen, wenn ich nicht will.

    Autor: grrrwag 07.12.20 - 07:13

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > manchmal will ich aber evtl. auch mal 10-12h machen, weil ich gerade
    > richtig gut drinn bin und dafür geh ich dann eben nen anderen tag früher.
    > kann man so oder so sehen

    Wer kennt sie nicht, diese tollen Arbeitstage, wo man nach 10-12 Stunden noch so richtig 'drin' ist, und hochkonzentriert arbeiten kann?

    Schade für die armen Lkw Fahrer, denen das verwehrt bleibt.
    /ironieoff

  9. Re: Mich kann man gar nicht anrufen, wenn ich nicht will.

    Autor: mj 07.12.20 - 10:01

    manchmal muss einfach mal 4 stunden stupide listen abtesten, wo man nicht überlegen muss. wenn ich da jetzt drinn bin und meine 8h um sind, häng ich gerne nochmal 3h ran. gerade wenn ich dann fertig bin und am nächsten morgen nicht erst 2h wieder die testumgebung herstellen muss.
    bei mir ist es meißt so das ich bis mittags viel mit projektleitung zu tun hab und dann ab 13:00 an eignen projekten arbeiten kann. da werd ich dann teils ab 16:00 erst richtig produktiv.
    dabie gefährde ich auch keinen, mein arbeitsweg ist auch keine 40km. oich sitz still in meinem kämmerlein.
    dafür mach ich dann halt ab donnerstag we

    dem lkw fahrer bleibt aktuell auch das home office verwehrt...

  10. Re: Mich kann man gar nicht anrufen, wenn ich nicht will.

    Autor: dEEkAy 07.12.20 - 11:31

    mj schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > manchmal muss einfach mal 4 stunden stupide listen abtesten, wo man nicht
    > überlegen muss. wenn ich da jetzt drinn bin und meine 8h um sind, häng ich
    > gerne nochmal 3h ran. gerade wenn ich dann fertig bin und am nächsten
    > morgen nicht erst 2h wieder die testumgebung herstellen muss.
    > bei mir ist es meißt so das ich bis mittags viel mit projektleitung zu tun
    > hab und dann ab 13:00 an eignen projekten arbeiten kann. da werd ich dann
    > teils ab 16:00 erst richtig produktiv.
    > dabie gefährde ich auch keinen, mein arbeitsweg ist auch keine 40km. oich
    > sitz still in meinem kämmerlein.
    > dafür mach ich dann halt ab donnerstag we
    >
    > dem lkw fahrer bleibt aktuell auch das home office verwehrt...

    kannst du natürlich so machen
    machst das am besten jeden tag so
    und nach 2 jahren landest du mit burnout in der kasse...

  11. Re: Mich kann man gar nicht anrufen, wenn ich nicht will.

    Autor: mj 07.12.20 - 12:42

    da hab ich die 2 jahre ja schon um 10 jahre überschritten

    ich achte schon darauf das ich nicht über meine Regelarbeitszeit komme.
    war ich die eine woche länger, mach ich eben die andere kürzer.
    normalerweise arbeite ich mo-do 9h. dafür geh ich freitag nach 4h. hab ich die tage länger gearbeitet geh ich freitag oft gar nicht

  12. Re: Mich kann man gar nicht anrufen, wenn ich nicht will.

    Autor: trinkhorn 07.12.20 - 13:42

    Du hast es gut.
    Ich habe mich Jahrelang gesträubt ein Firmenhandy zu nehmen, weil ich nicht wollte das man von mir erwartet außerhalb des Büros telefonate entgegenzunehmen oder Mails zu bearbeiten. Seit März habe ich nun mobiles arbeiten, und mein Bürotelefon auf dem Schreibtisch ist umgeleitet auf mein Privathandy.
    Bekomme nun bald endlich ein Firmenhandy, welches ich dann nach Feierabend einfach ausschalten kann :D

  13. Re: Mich kann man gar nicht anrufen, wenn ich nicht will.

    Autor: quineloe 07.12.20 - 15:06

    trinkhorn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast es gut.
    > Ich habe mich Jahrelang gesträubt ein Firmenhandy zu nehmen, weil ich nicht
    > wollte das man von mir erwartet außerhalb des Büros telefonate
    > entgegenzunehmen oder Mails zu bearbeiten. Seit März habe ich nun mobiles
    > arbeiten, und mein Bürotelefon auf dem Schreibtisch ist umgeleitet auf mein
    > Privathandy.
    > Bekomme nun bald endlich ein Firmenhandy, welches ich dann nach Feierabend
    > einfach ausschalten kann :D

    Da hätte ich eine meiner nicht genutzten Festnetznummern angegeben, die in der Fritzbox so eingestellt sind dass ab 16 Uhr keine Anrufe mehr angenommen werden und nicht mein Privathandy.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  14. Re: Mich kann man gar nicht anrufen, wenn ich nicht will.

    Autor: chefin 07.12.20 - 16:05

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Softphone im Home Office über VPN aktiv. Ist VPN aus, geht das Softphone
    > auch nicht mehr.
    >
    > Das Problem ist nicht das Home Office, sondern die Einstellung von Firmen,
    > dass gefälligst noch ein paar Überstunden abfallen sollen. Ob man die Leute
    > jetzt im Home Office online zwingt oder in der Firma um 18 Uhr ernsthaft
    > noch fragt, ob derjenige jetzt wirklich schon nach Hause gehen will ist ein
    > ganz anderes Problem.


    Das mag funktionieren, wenn man ein Projekt hat, das einmal die Woche ein Feedback oder Nachfragen benötigt und ansonsten keiner was von einem will. Die Menge an Menschen die homeoffice machen aber nicht erreichbar sein müssen dürfte nahe der Messgrenze liegen.

    Eine weitere Gruppe betrifft die Menschen die eine Anfrage innerhalb der nächste paar Tage abwicklen können. Auch hier eher eine sehr überschaubare Gruppe.


    99,9% der Menschen in Homeoffice müssen aber zügig auf Anfragen reagieren und sollten in einer Kernarbeitszeit erreichbar sein. Das Telefon dann an den VPN koppeln, wenn man nicht permanent online ist ist Blödsinn. Zumal ich kein VPN ans Homeoffice binden würde, sondern einen Remotezugriff zb Teamviewer oder Anydesk um die Daten nicht abfliesen zu lassen, sondern immer in der Firma zu halten. VPN ist da jedenfalls eher ungeeignet. Sobald der Privatrechner sich hier was fängt hat er vollen Zugriff auf gesamte Firmennetzwerk. Remotesoftware hat dieses Problem nicht. Hier würde nur ein spearattack auf genau diesen Mitarbeiter ermöglichen hier die doch noch über die Remoteschwelle zu kommen.Man muss also wissen, wie man ihn dazu bringt, eine Datei Copy&Paste zum Host zu schieben und zu starten.

  15. Re: Mich kann man gar nicht anrufen, wenn ich nicht will.

    Autor: mj 07.12.20 - 16:24

    normalerweise arbeitet man im homeoffice ja nicht mit seinen privaten rechner.....

    und er schreibt ja nicht das er nicht an´s telefon geht, sondern nur das er nach feierabend nicht rangeht

  16. Re: Mich kann man gar nicht anrufen, wenn ich nicht will.

    Autor: quineloe 07.12.20 - 17:13

    chefin schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >
    >
    > 99,9% der Menschen in Homeoffice müssen aber zügig auf Anfragen reagieren
    > und sollten in einer Kernarbeitszeit erreichbar sein. Das Telefon dann an
    > den VPN koppeln, wenn man nicht permanent online ist ist Blödsinn. Zumal
    > ich kein VPN ans Homeoffice binden würde, sondern einen Remotezugriff zb
    > Teamviewer oder Anydesk um die Daten nicht abfliesen zu lassen, sondern
    > immer in der Firma zu halten. VPN ist da jedenfalls eher ungeeignet. Sobald
    > der Privatrechner sich hier was fängt hat er vollen Zugriff auf gesamte
    > Firmennetzwerk. Remotesoftware hat dieses Problem nicht. Hier würde nur ein
    > spearattack auf genau diesen Mitarbeiter ermöglichen hier die doch noch
    > über die Remoteschwelle zu kommen.Man muss also wissen, wie man ihn dazu
    > bringt, eine Datei Copy&Paste zum Host zu schieben und zu starten.

    da kommt aber ne Menge Halbwissen zusammen, das find ich ganz beeindruckend wie sehr der Nickname passt. Stand das in irgendeinem Magazin fürs mittlere management?

    VPN ist hier auf einem Firmenrechner, nicht auf meinem Privatrechner. VPN ist durchgehend an - während der Arbeitszeit. Wie du da irgendwie rausliest dass ich nur wenige Minuten pro Tag (oder was auch immer) erreichbar bin ist wohl deine Sache.

    Aber gut, für nen chef(in) die ernsthaft erwartet dass ich im Home Office meine eigene Hardware verwende würde ich auch nicht arbeiten wollen.

    Verifizierter Top 500 Poster!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Allianz Deutschland AG, Stuttgart
  2. PTV Group, Karlsruhe
  3. Scheidt & Bachmann GmbH, Mönchengladbach
  4. Stadt Fürstenfeldbruck, Fürstenfeldbruck

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 79,99€ (Release 10. Juni)
  2. 24,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de