1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Europaparlament: Schneller…

Lizensierungsserver / wer will soll Maul aufreissen

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lizensierungsserver / wer will soll Maul aufreissen

    Autor: Europeana 24.02.10 - 14:45

    Doktorarbeiten sind sowieso gemeingut.
    Wer seine Diplomarbeit nicht reinstellt, sollte bei der Bewerbung abgelehnt werden... Weil besser geeignete Bewerber vorhanden sind. Schliesslich ist eine fehlende Diplomarbeit ein Mangel-Faktor.

    Aber jetzt zum Eigentlichen:
    Zentrale Lizenzserver pro Land.
    Dann findet man Madonna und kann dort auf dem Server die Vertriebsrechte oder Übersetzungsrechte für Libanesien oder Kongolanistan reservieren. Öffentliche Versteigerung natürlich.

    Dasselbe halt auch für Autoren. Titelschutzanzeiger usw. gibt es ja schon. Guckt mal in dieses "Machwerk" rein und erkennt die totale Banalität der "Kultur"industrie. Dagegen sind Bild-Headlines kulturell hochwertig... .

    So lange man sich also nicht eingetragen hat, so lange ist der Zugriff kostenlos möglich. Danach sollte Europeana schauen, das sinnvolle Zahlungsmechanismen entstehen.

    Die urheber sollten Geld kriegen. Aber die Mitesser dazwischen kann man ruhig kleiner machen bzw. entfetten. Ihr habt ja auch keinen Chauffeur sondern fahrt selber Auto.

    Der Lizenzserver dient auch als Plagiat-Kontrolle. Den muss man als Ebook-Unternehmen dann benutzen um zu testen, ob schon jemand das Buch herausgegeben hat. So wie 1984 bei Amazon das von nicht-lizenz-inhabern geupped wurde.

    Sowas ist heute auch kein Problem mehr.

    Im Prinzip ist das nur eine internet-version des titelschutz-Anzeigers.

  2. Re: Lizensierungsserver / wer will soll Maul aufreissen

    Autor: Himmerlarschundzwirn 24.02.10 - 16:00

    Lieber Siga,

    Schreibst du eigentlich nur für dich selbst?

    Denn wenn du wirklich im Sinn hättest, dass andere das, was du schreibst, lesen und verstehen können sollten, dann würdest du doch wohl mal die Dosis runtersetzen. Man kann echt nach dem 2. Satz aufhören zu lesen, weil du dann völlig vom Thema abdriftest und uns nur noch zeigst, wie deine Phantasiewelt aussieht.

    Danke.

  3. Re: Lizensierungsserver / wer will soll Maul aufreissen

    Autor: linuxtag projects 24.02.10 - 19:17

    Jetzt erklär noch mal, wieso Du gegen zentrale Lizenzserver bist ?

    Oder findest Du es gut, das EBook-Plattformen mit Raubkopien (ohne es zu wissen!) Geschäfte machen ?
    Oder das auf Youtube kommerzielles copyrightetes Material ist ?

    Und noch mal: Es gibt einen Titelschutz-Anzeiger. Den in elektronisch und in Verbindung mit der Deutschen Bibliothek wäre schon so ein Lizenz-Check-Server.
    Denn bei der Bibliothek muss man doch sowieso jedes Buch hochladen oder hinsenden.

    Und die meisten Dr-Arbeiten werden nicht mehr gedruckt. Weil man pro Uni-Bibliothek 2 Stück drucken muss. Auf eigene Kosten.
    Also gibts Dr-Arbeiten elektronisch.
    Wer natürlich seinen Dr. zusammengefaked hat, der druckt lieber, damit nie wieder jemand das miese Machwerk in die Finger kriegt. Und droht dann mit Anwälten... Aber Du weisst natürlich nicht, was gemeint ist, weil Du keine Zeitung liest.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Dortmund,Düsseldorf
  2. ifp ? Personalberatung Managementdiagnostik, Rheinland
  3. Schaeffler Automotive Buehl GmbH & Co. KG, Bühl
  4. VBL. Versorgungsanstalt des Bundes und der Länder, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 26,99€
  2. 19,49€
  3. 21€
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme