Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Europarat will Provider in die…
  6. Thema

99% hier haben keine Kinder

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: 99% hier haben keine Kinder

    Autor: das Kind 30.09.09 - 14:00

    Karl Schlosser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Unterschied ist doch:
    >
    > Alle "Gefahren" im Internet sind virtuell. Man kann jederzeit offline gehen
    > oder den Zugang sperren.
    >
    > Das ist mit
    >
    > - Drogen auf Schulhöfen
    > - Discountern die Alkohol ohne Altersnachweis abgeben
    > - Mobbing im echten Leben
    > - Desinteressierten Eltern
    > - Extremistischen Gruppierungen (jeder Coleur, egal ob links oder rechts)
    > - etc.
    >
    > nicht so.
    >


    Bn stolz endlich mal einer der erkannt hat wo die Probleme unserer Kinder sind. zu wiederholung nochmal
    - Drogen auf Schulhöfen!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    - Discountern die Alkohol ohne Altersnachweis abgeben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!
    - Mobbing im echten Leben!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!! (sowas kann Armokläufer machen)
    - Desinteressierten Eltern!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!!(Genauso wie das)
    - Extremistischen Gruppierungen (jeder Coleur, egal ob links oder rechts)!!!!!!!!!!!()

  2. Re: Will die Piratenpartei nicht auch löschen?

    Autor: d 30.09.09 - 14:01

    Die Piratenpartei will nur solche Sachen wie KiPo löschen anstatt sie nur hinter einem leicht zu umgehenden Stoppschild zu verstecken

  3. Re: Will die Piratenpartei nicht auch löschen?

    Autor: Reimgestalt 30.09.09 - 14:02

    d schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Piratenpartei will nur solche Sachen wie KiPo löschen

    Also doch. Löschen ist also gut, Sperren aber nicht.

  4. Re: Will die Piratenpartei nicht auch löschen?

    Autor: Sturmflut 30.09.09 - 14:02

    Die Piratenpartei will Inhalte entfernen lassen die klar rechtswidrig sind, und das nicht nur in Deutschland. Kinderpornographie ist ja z.B. in kaum einem Land erlaubt oder auch nur geduldet.

    Bei dieser geplanten Maßnahme hier gibts keine rechtliche Grundlage, die "Politically Correct"-Fraktion will einfach das Internet so lange einebnen bis unsere Kinder keine Fotos mehr finden auf denen nur Weiße zu sehen sind. Oder Dokumente in denen es statt "Der/Die Schulleiter/in" nur "Der Schulleiter" heißt.

    Der restliche Kram zwecks Glücksspiel und Pornographie ist nur reingestreut ums "glaubwürdiger" zu machen. Beide Bereiche sind geregelt, wenn mein Kind sich durch die Altersverifikation schleicht kommt es im echten Leben wahrscheinlich auch in einen Schnapsladen - das ist weit schlimmer als ein bisschen Online-Poker.

  5. Re: 99% der Eltern...

    Autor: Reimgestalt 30.09.09 - 14:13

    Hotohori schrieb:

    > Und zu der Elterlichen Pflicht gehört es auch dafür zu sorgen, dass ihre
    > Kinder/Jugendliche nicht auf solche Seiten können und wenn das bedeutet
    > surfen nur unter den Augen der Eltern, dann muss es eben so sein.

    Wenn das Deine ehrliche Meinung ist, müsstest Du konsequenterweise auch fordern, den Jugenschutz für das TV abzuschaffen. D.h. gewalttätige und Erotikfilme sowie Sexwerbung auch vormittags und vor dem Sandmännchen.

    Wärst Du auch dafür?

  6. Re: 99% hier haben keine Kinder

    Autor: Hugo 30.09.09 - 14:13

    Wenn die Provider den Filter zu den Eltern verlagern und ein Tool oder eine zubuchbare Jugendschutzoption anbieten sollte das Problem eigentlich gelöst sein.
    Die Erwachsenen können problemfrei surfen und die Jugendlichen sind geschützt.

    Dann gibt es nur noch die Dunkelquote an Eltern die das Thema nen feuchten Kericht interessiert oder von solchen Sachen keine Ahnung haben (Was durch Aufklärung eigentlich erledigt sein sollte).
    Aber da kann man dann eh nicht mehr helfen -.-

  7. Re: 99% hier haben keine Kinder

    Autor: Sturmflut 30.09.09 - 14:29

    Seien wir doch mal ehrlich:

    Ab einem gewissen Alter lernen Jugendliche wie man die Filter umgeht. Dann holen Sie alles was vorher blockiert war "nach" - und noch viel mehr.

    Lieber meine Kinder einem schwierigen Milieu aussetzen und so gut es geht die Steuerung übernehmen als jahrelang eine Heile-Welt-Wand hochzuziehen und die Erwartungen in den Himmel zu schrauben.

    Viele Sachen sind doch nur interessant WEIL sie verboten sind.

  8. Re: 99% hier haben keine Kinder

    Autor: Experte 30.09.09 - 14:30

    Karl Schlosser schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Unterschied ist doch:
    >
    > Alle "Gefahren" im Internet sind virtuell. Man kann jederzeit offline gehen
    > oder den Zugang sperren.
    >
    > Das ist mit
    >
    > - Drogen auf Schulhöfen
    > - Discountern die Alkohol ohne Altersnachweis abgeben
    > - Mobbing im echten Leben
    > - Desinteressierten Eltern
    > - Extremistischen Gruppierungen (jeder Coleur, egal ob links oder rechts)
    > - etc.
    >
    > nicht so.
    >
    > Ich bin seit bald 15 Jahren online und wir waren damals mit 13 auch nicht
    > besser. Den ganzen Porno-Müll (auch auf dem Niveau des eingangs erwähnten
    > Links) und rotten.com gabs damals schon. Weder Ich noch meine Kumpels sind
    > deswegen heute irgendwie beeinträchtigt.


    Doch. Du postest im Golem Forum ^^

  9. Re: 99% hier haben keine Kinder

    Autor: Reimgestalt 30.09.09 - 14:31

    Sturmflut schrieb:

    > Lieber meine Kinder einem schwierigen Milieu aussetzen und so gut es geht
    > die Steuerung übernehmen als jahrelang eine Heile-Welt-Wand hochzuziehen
    > und die Erwartungen in den Himmel zu schrauben.
    >
    > Viele Sachen sind doch nur interessant WEIL sie verboten sind.

    Du bist also der Meinung, dass die Jugendschutzregelungen für das Fernsehen abgeschafft werden sollten?

  10. Re: 99% hier haben keine Kinder

    Autor: Tantalus 30.09.09 - 14:32

    Wenn Du als Erzieher gute Arbeit leistest, ist Dein Kind, wenn es mal so weit ist, die Filter (unbemerkt!) zu umgehen, auch soweit, dass es auch mit den "unschönen" Seiten des Internets umgehen kann.

    Gruß
    Tantalus

  11. Re: Will die Piratenpartei nicht auch löschen?

    Autor: Reimgestalt 30.09.09 - 15:02

    Upsilator schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du verstehst so einiges falsch ... Troll.

    Was verstehe ich denn falsch?

    Die Piratenpartei hat doch gesagt, dass sie die Inhalte von den Servern löschen will statt zu sperren, oder?

    Oder war das gelogen?

  12. Re: Will die Piratenpartei nicht auch löschen?

    Autor: Tantalus 30.09.09 - 15:07

    Es geht hier um klar illegale Inhalte. Inhalte, deren Darstellung als Straftat gilt. Nicht um Inhalte, die für Erwachsene gedacht, aber für Kinder nicht unbedingt geeignet sind.

    Gruß
    Tantalus



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.09.09 15:07 durch Tantalus.

  13. Re: 99% hier haben keine Kinder

    Autor: hanker 30.09.09 - 15:16

    ich hab mit 15 auch bilder von rotten gesehen, geworden ist trotzdem was aus mir.

  14. "99% hier haben keine Kinder"

    Autor: Dorf Deppjäger 30.09.09 - 15:39

    Da deine Überlegungen nur auf Vermutungen basieren gibt es den:

    <°+++><

    Ansonsten Internet nur für Volljährige, fertig. Kann ja parallel noch ein Kindernetz entstehen, wo man schön Werbung machen kann und alles nur quietschebunt ist, so wie in der Elite-Kita mit Yoga...

  15. Re: 99% hier haben keine Kinder

    Autor: Trollez 30.09.09 - 15:59

    Reimgestalt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 99% hier haben keine Kinder.

    Logisch, weil sie selbst noch Kinder bzw. Jugendliche sind und somit selbst betroffen sind.

    Also, was soll das Getrolle?

  16. Re: 99% der Eltern...

    Autor: Schnitzelfriedhof 30.09.09 - 16:17

    Reimgestalt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wenn das Deine ehrliche Meinung ist, müsstest Du konsequenterweise auch
    > fordern, den Jugenschutz für das TV abzuschaffen. D.h. gewalttätige und
    > Erotikfilme sowie Sexwerbung auch vormittags und vor dem Sandmännchen.

    Ich glaube du verdrehst hier so einiges. Wofür du hier eintritts käme einem Schließen aller Bars und Bordelle, sowie dem Entfernen von Alkohol und Zigaretten aus allen Verkaufsstellen gleich ... im "Namen" des Jugendschutzes.

    Was hier gefordert wird ist lediglich eine smartere Lösung als die Holzhammermethode, von der dann direkt alle betroffen sind.

    Wie führte noch eine Foren-Berühmtheit so trefflich an: Censorship is like telling a man he can't have a steak, because a baby can't chew it.

    ————————————————————————
    Lassen Sie ihn Arzt, er ist durch!

  17. Re: 99% hier haben keine Kinder

    Autor: Reproduktions-Verweigerer 30.09.09 - 17:18

    Reimgestalt schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 99% hier haben keine Kinder.

    Ich brauch kein Kind um zu wissen, dass kindliche Geister von vielem in dieser Welt in einer Weise beeinflusst werden können, die ihnen schadet.

    Wer heute Kinder hat, muss sie nicht nur erziehen, sondern auch (IT-)administrieren können. Wer das nicht packt, sollte keine Kinder haben denn _ja_, das kann man lernen und _nein_, dafür muss man kein Gott sein. Wenn man bei Geburt des Balgs beginnt, sollte man beim Einsetzen von erstem Interesse seitens des Kinds zumindest eine whitelist verwalten können und dann muss man sich genauso wie bei den Kneipen darum kümmern, wo sich der Nachwuchs eben rumtreibt.

    Wer glaubt, ausgerechnet der Schwätzer- und Selbstdarsteller-Staat könne das einem abnehmen, der sollte seine Hoffnungen besser auf die Zahnfee konzentrieren. Mehr Chancen...

  18. Re: 99% der Eltern...

    Autor: Reimgestalt 30.09.09 - 19:42

    Schnitzelfriedhof schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Reimgestalt schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wenn das Deine ehrliche Meinung ist, müsstest Du konsequenterweise auch
    > > fordern, den Jugenschutz für das TV abzuschaffen. D.h. gewalttätige und
    > > Erotikfilme sowie Sexwerbung auch vormittags und vor dem Sandmännchen.
    >
    > Ich glaube du verdrehst hier so einiges.

    Ich verdrehe hier gar nichts.

    > Wofür du hier eintritts

    Wofür ich eintrete, weisst Du noch nicht mal.

    > käme einem
    > Schließen aller Bars und Bordelle, sowie dem Entfernen von Alkohol und
    > Zigaretten aus allen Verkaufsstellen gleich

    Und deshalb ist das auch Unsinn.

  19. Schon wieder ein Elternspiesser...

    Autor: Suomynona 04.10.09 - 04:29

    Traurig diese moralisch verkommenen Gestalten (wie kommst du denn zu "p o t t y . o r g"[Hallo Golem, wozu der "Realitaetsfilter"?], Stammkunde?), die es in ihrer Jugend (zur "Identitaetsfindung") meist wilder treiben mussten (Warst du Punk oder Skin?) als jeder andere, und dann verklemmt und spiessig werden und obendrein glauben ihren ultrakonservativen Moralkoller dem Rest der Gesellschaft aufoktroyieren zu muessen sobald sie Nachwuchs in die Welt gesetzt haben.

    Einfach mal einen Schritt zu Seite machen und feststellen, dass die Welt sich nicht um dich und deinen Nachwuchs dreht.

    Nun zum Thema "Gefahren im Internet". Wenn ich diesen Begriff schon hoere wird mir uebel... kannst du eigtl. ohne Survival-Kit vor die Haustuer treten, oder bekommst schon einen allergischen Schock, wenn du eine Biene summen hoerst?
    Das Leben besteht aus einer einzigen Kette an Gefahren, realen Gefahren sollte ich vielleicht betonen, das Internet gehoert da nicht dazu. Das Internet ist so gefaehrlich wie ein Buch oder eine Zeitung, aber die Leute die gerne Buecher verbrennen weil sie "boese" sind, solls leider immernoch geben...
    Nur mal so als kleiner Realitycheck, das Internet kann dir (und auch deinen Kindern) keinen physischen Schaden zufuegen, denn das Internet besteht nur aus Informationen, sobald du den Stecker ziehst ist der Spuk vorbei.
    Nun waere da noch die Thematik der Psychologie zu betrachten, doch hier ins Detail zu gehen ist wohl eher sinnlos, denn Diskussionen zu diesem Thema lassen sich endlos fuehren, daher nur soviel:
    1. Sofern du um das seelische Wohl deiner Kinder fuerchtest, Sperre doch einfach den unbeaufsichtigten Internetzugang. Als verantwortungsvoller Elternteil bist du dazu doch sicher in der Lage oder bist zumindest bereit Jemanden fuer seine diesbezgl. Dienste zu bezahlen?
    2. Eltern die ihren Kindern das Gefuehl bedingungsloser Geborgenheit geben koennen, brauchen das Internet nicht zu fuerchten, denn egal ob es Fetischspiele, Mord oder Vergewaltigung ist die ein Kind zu sehen bekommt, wenn es weiss, dass es mit allen Problemen zu seinen Eltern kommen kann, wird es mit solchen Entdeckungen zu seinen Eltern kommen und dann liegt es an den Eltern "ueber die Wirklichkeit aufzuklaeren" (denn alle genannten Dinge sind TEIL DER WIRKLICHKEIT).
    Wer bevorzugt in Realitaetsverweigerung zu leben, sollte am Besten zuallererst einen Termin beim Arzt machen um eine Sterilisation in die Wege zu leiten, denn Realitaetsverweigerung geht nicht mit Erziehungsverantwortung zusammen.

    So und nun geh und uebernimm Verantwortung fuer deine Kinder, oder lass dich sterilisieren und gib deine Nachkommen zu Adoption frei, aber verschone deine Umwelt mit dieser abstossend heuchlerischen Hypermoralitaet.

    Ich habe fertig!

    snafu,
    Suomynona

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Vodafone GmbH, Stuttgart
  2. Vodafone GmbH, Ratingen
  3. Fraunhofer-Institut für Optronik, Systemtechnik und Bildauswertung IOSB, Karlsruhe, Ettlingen
  4. Techniker Krankenkasse, Hamburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 37,49€
  2. (-75%) 6,99€
  3. (PC-Spiele bis zu 85% reduziert)
  4. 0,49€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Kontist, N26, Holvi: Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer
Kontist, N26, Holvi
Neue Banking-Apps machen gute Angebote für Freelancer

Ein mobiles und dazu noch kostenloses Geschäftskonto für Freiberufler versprechen Startups wie Kontist, N26 oder Holvi. Doch sind die Newcomer eine Alternative zu den Freelancer-Konten der großen Filialbanken? Ja, sind sie - mit einer kleinen Einschränkung.
Von Björn König


    Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
    Zulassung autonomer Autos
    Der Mensch fährt besser als gedacht

    Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
    Von Friedhelm Greis

    1. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
    2. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus
    3. Ingolstadt Audi vernetzt Autos mit Ampeln

    Lightyear One: Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom
    Lightyear One
    Luxus-Elektroauto fährt auch mit Solarstrom

    Ein niederländisches Jungunternehmen hat ein ungewöhnliches Fahrzeug entwickelt, das Luxus und Umweltfreundlichkeit kombiniert. Solarzellen auf dem Dach erhöhen die Reichweite um bis zu 220 Kilometer.
    Von Wolfgang Kempkens

    1. EZ-Pod Renault-Miniauto soll Stadtverkehr in Kolonne fahren
    2. Elektromobilität EnBW will weitere 2.000 Schnellladepunkte errichten
    3. Elektromobilität Verkehrsminister will Elektroautos länger und mehr fördern

    1. Apple: Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur
      Apple
      Macbook Pro 15 hat acht Kerne und verbesserte Tastatur

      Das Macbook Pro 15 gibt es nun auch mit Octacore-Prozessoren, Apple spricht von bis zu 40 Prozent mehr Leistung. Obendrein soll das Material der Tastatur verändert worden sein und die Garantie wurde erweitert.

    2. Kreis Kleve: Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte
      Kreis Kleve
      Deutsche Glasfaser versorgt weitere 13.000 Haushalte

      Im nordrhein-westfälischen Kreis Kleve hat Deutsche Glasfaser schon 40.000 Glasfaseranschlüsse verlegt. Jetzt kommen 13.000 geförderte Anschlüsse hinzu.

    3. Codemasters: Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso
      Codemasters
      Grid bietet Wettrennen mit Endgegner Alonso

      Die eigentlich fällige "3" lässt Codemasters hinter seinem Rennspiel Grid weg, dafür verspricht das Entwicklerstudio Massen an Sportautos in mehreren Klassen, vielfältige Wettbewerbe - und als Krönung ein Duell mit Fernando Alonso.


    1. 21:33

    2. 18:48

    3. 17:42

    4. 17:28

    5. 17:08

    6. 16:36

    7. 16:34

    8. 16:03