Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Experte: 5G-Auktion könnte bei…

Wenn Artikel 13 ähm 17 usw. durchgeht,

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn Artikel 13 ähm 17 usw. durchgeht,

    Autor: FakeHumans 22.03.19 - 19:00

    ist 5G für Anbieter ziemlich uninteressant, da es dann nur B2B sein wird und kaum Interesse bei Otto-Normalbürger da sein wird. Mit B2B ist deutlich weniger Gewinn zu machen, als mit den Leuten die unbedingt das neuste Smartphone für 5G für Socialmedia&Co. brauchen.

  2. Re: Wenn Artikel 13 ähm 17 usw. durchgeht,

    Autor: Flatsch 22.03.19 - 21:22

    Mit B2B weniger Gewinn? Aha, entweder Trollolo oder keine Ahnung

  3. Re: Wenn Artikel 13 ähm 17 usw. durchgeht,

    Autor: FakeHumans 22.03.19 - 21:33

    Flatsch schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit B2B weniger Gewinn? Aha, entweder Trollolo oder keine Ahnung

    Beim Strom siehts doch auch so aus. Business ein paar Cent, teilweise bekommt man noch Geld wenn man Strom abnimmt und Otto-Normalbürger zahlt fast 30 Cent/kWh

  4. Re: Wenn Artikel 13 ähm 17 usw. durchgeht,

    Autor: Agina 22.03.19 - 21:38

    "Strom" ist aber nicht das Handynetz, da wird im B2B Bereich richtig schotter gemacht.

  5. Re: Wenn Artikel 13 ähm 17 usw. durchgeht,

    Autor: gaym0r 22.03.19 - 22:03

    FakeHumans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flatsch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mit B2B weniger Gewinn? Aha, entweder Trollolo oder keine Ahnung
    >
    > Beim Strom siehts doch auch so aus. Business ein paar Cent, teilweise
    > bekommt man noch Geld wenn man Strom abnimmt und Otto-Normalbürger zahlt
    > fast 30 Cent/kWh

    Das gilt für aluminium hütten und vergleichbares, aber nicht für jedes Unternehmen. Selbst mein ehemaliger AG mit 2500 Mann am Standort hatte keine billigen Konditionen.

  6. Re: Wenn Artikel 13 ähm 17 usw. durchgeht,

    Autor: Desertdelphin 23.03.19 - 01:31

    Eine Frage Fakehumans: wieso schreibst du als ob deine Aussagen Fakten wären? Du hast doch offensichtlich keine Ahnung. Wieso formuliert du deine Aussagen nicht als Fragen? Das würde ich wirklich gerne wissen. Das ist so eine Unart...

  7. Re: Wenn Artikel 13 ähm 17 usw. durchgeht,

    Autor: okidoki 23.03.19 - 06:19

    FakeHumans schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Flatsch schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Mit B2B weniger Gewinn? Aha, entweder Trollolo oder keine Ahnung
    >
    > Beim Strom siehts doch auch so aus. Business ein paar Cent, teilweise
    > bekommt man noch Geld wenn man Strom abnimmt und Otto-Normalbürger zahlt
    > fast 30 Cent/kWh

    Nene, wenn Du jeden Tag etliche Megawattstunden abnimmt, bekommst Du die Stromtarife auch. Wir reden hier über Größenordnungen von Verbrauch, der aus Lastgründen vorab beim Versorger angemeldet werden muss.

    Unternehmen haben im Mobilfunk nicht nur einen Sparvertrag mit Partnerkarte, sondern gleich mal 20.000 Karten. Dazu kommt meist noch der Rahmenvertrag für die Inhouse-Installationen an verschiedenen Standorten.

    Hab ich hier beim Obsthändler auch: Wenn ich statt 2 kg Äpfel fünf Kisten nehme, wirds billiger. Der Clou: Den Rabatt gibt er mir, da er am Ende -trotz Rabatt- an fünf Kisten mehr verdient als an 2 kg.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Universitätsmedizin Göttingen, Göttingen
  2. GBA Professional e. Kfr., Ahrensfelde-Lindenberg
  3. BG-Phoenics GmbH, München
  4. Stadtverwaltung Kaiserslautern, Kaiserslautern

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 119,90€ + Versand (Vergleichspreis 144,61€ + Versand)
  2. 199€
  3. (aktuell u. a. AMD Ryzen Threadripper 1920X für 209,90€ statt 254,01€ im Vergleich und be...
  4. (u. a. Logitech G502 Proteus Spectrum für 39€ und Nokia 3.2 DS 16 GB für 84,99€ - Bestpreise!)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Alexa: Das allgegenwärtige Ohr Amazons
Alexa
Das allgegenwärtige Ohr Amazons

Die kürzlich angekündigten Echo-Produkte bringen Amazons Sprachassistentin Alexa auf die Straße und damit Datenschutzprobleme in die U-Bahn oder in bisher Alexa-freie Wohnzimmer. Mehrere Landesdatenschutzbeauftragte haben Golem.de erklärt, ob und wie die Geräte eingesetzt werden dürfen.
Von Moritz Tremmel

  1. Digitaler Assistent Amazon bringt neue Funktionen für Alexa
  2. Echo Frames und Echo Loop Amazon zeigt eine Brille und einen Ring mit Alexa
  3. Alexa Answers Nutzer smarter Lautsprecher sollen Alexa Wissen beibringen

Cyberangriffe: Attribution ist wie ein Indizienprozess
Cyberangriffe
Attribution ist wie ein Indizienprozess

Russland hat den Bundestag gehackt! China wollte die Bayer AG ausspionieren! Bei großen Hackerangriffen ist oft der Fingerzeig auf den mutmaßlichen Täter nicht weit. Knallharte Beweise dafür gibt es selten, Hinweise sind aber kaum zu vermeiden.
Von Anna Biselli

  1. Double Dragon APT41 soll für Staat und eigenen Geldbeutel hacken
  2. Internet of Things Neue Angriffe der Hackergruppe Fancy Bear
  3. IT-Security Hoodie-Klischeebilder sollen durch Wettbewerb verschwinden

Gemini Man: Überflüssiges Klonexperiment
Gemini Man
Überflüssiges Klonexperiment

Am 3. Oktober kommt mit Gemini Man ein ambitioniertes Projekt in die deutschen Kinos: Mit HFR-Projektion in 60 Bildern pro Sekunde und Will Smith, der gegen sein digital verjüngtes Ebenbild kämpft, betreibt der Actionfilm technisch viel Aufwand. Das Seherlebnis ist jedoch bestenfalls komisch.
Von Daniel Pook

  1. Filmkritik Apollo 11 Echte Mondlandung als packende Kinozeitreise

  1. Streaming: Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen
    Streaming
    Apple und Netflix aus Auktion um South Park ausgestiegen

    Insidern zufolge könnte der Bieterwettstreit um die Streaming-Rechte der Zeichentrickserie South Park bis zu 500 Millionen US-Dollar erreichen. Netflix soll sein Angebot bereits zurückgezogen haben. Auch Apple will wohl nicht mitbieten - was am jüngsten Verbot der Sendung in China liegen soll.

  2. Google: Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft
    Google
    Vorabwiderspruch bei Street View wird überprüft

    Googles Street View ist in Deutschland bisher kaum verfügbar, das Bildmaterial ist veraltet und Häuser sind oft verpixelt. Grund ist der Vorabwiderspruch gegen die Anzeige von Häusern, den viele Besitzer in Anspruch nahmen. Google lässt nun prüfen, ob neue Aufnahmen ohne Vorabwiderspruch möglich sind.

  3. Datenschutz: Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt
    Datenschutz
    Zahl der Behördenzugriffe auf Konten steigt

    Behörden in Deutschland haben im bisherigen Jahresverlauf häufiger auf Konten von Bürgern zugegriffen als im Vorjahreszeitraum. Dem Bundesdatenschutzbeauftragten gefällt das nicht - er fordert eine Überprüfung der rechtlichen Grundlage.


  1. 15:12

  2. 14:18

  3. 13:21

  4. 12:56

  5. 11:20

  6. 14:43

  7. 13:45

  8. 12:49