1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fabrikbesuch in Grünheide…
  6. Thema

Links der Visionär, rechts der Trottel

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


  1. Re: Links der Visionär, rechts der Trottel

    Autor: BitBenno 14.08.21 - 14:14

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > s.bona schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie kommt man den auf den komischen Trip Laschet "sozialistische
    > Fantasien"
    > > zu unterstellen?
    >
    > Ist halt einer der politischen Lieblingskampfbegriffe der ökonomischen
    > Rechten, der Neo- und Ultraliberalen bis hin zu den US-Libertarians und
    > Anarchokapitalisten (deren Ideen letztlich auf Kapitalfaschismus
    > hinauslaufen). Der Kampfbegriff in dieser Form erfüllt gleich zwei
    > Funktionen – zum einen die Verunglimpfung jeglicher staatlicher
    > Lenkung von Wirtschaft, egal wie weit entfernt von Sozialismus die sein
    > mag, und zum anderen die pauschale Dämonisierung jedweder echter
    > sozialistischer Ideen...


    Made my day! ;-)

  2. Re: Links der Visionär, rechts der Trottel

    Autor: TonyStark 14.08.21 - 14:16

    leonardo-nav schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > devarni schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Links der intelligente Unternehmer mit Visionen für die Zukunft
    >
    > Musks Vision ist hauptsächlich: Weg von der Erde und all seinen ekligen
    > Menschen, auf zum Mars und dort wie ein König herrschen. Alles andere ist
    > Blenderei und Mittel zum Zweck. Hat er auch selbst zugegeben, zb bei
    > Starlink, dass das lediglich dazu da ist, Geld zu generieren, um schneller
    > zum Mars zu kommen. Mach Dich schlau, SomeMoreNews hat die Fakten zu dem
    > Kerl ganz gut zusammengetragen.

    Und selbst wenn....
    Große Visionen und Projekte durchzusetzen dauert halt und kostet Unmengen an Geld.
    Er gibt mit Star Link jeder Milchkanne Breitband wenn sie will, und das noch zu fairen Preisen.

    Was machen denn die Mobilfunk Konzerne ausser alles an Aktionäre abzudrücken.
    Was tun die Automobil Konzerne?
    Die tun gar nichts und deren Bosse und Vorstände erst recht nicht.
    Im Gegenteil, die blockieren auch noch.

  3. Re: Links der Visionär, rechts der Trottel

    Autor: Knuspermaus 14.08.21 - 14:22

    Laschet ist kein Visionär, er hat höchstens "Visionen"
    Laschet hat in NRW ein Gesetz erlassen, das 85% der Windradfläche "Rodet" (Neubau/Erneuerung, 1000m Gesetz) bzw. Neubau nicht ermöglicht... wann hört der Wahnsinn auf?
    Nun, sobald RWE oder Rheinenergie zum Ganzler Laschet gehen und sagen, wir brauchen Jetzt Spargel (Windräder)!
    ... und sehet, Laschet gehet dahin (Land NRW) und sagt: "Gehet hin in das Spargebefreite Land und sähet den Spargel, auf das ihr guten Ökostrom gut und teuer dem Bürger verkaufen könnt!"

    Laschet hat ja nix davon... während der Legislatut/seinem Mandat... sobald der Rubel rollt, rollt er in einen oder mehrere Vorstände und auch dort wird er die Zukunft gestalten!

    Zynismus und Ironie? Jupp, beides schadet nie!

    P.s.: ich hatte schon Laschet und Co. hier beim Wickel, warum alle Links nochmals Posten? Gibt doch Suchmaschinen!

    (viele ältere Links sind mittels Leerzeichen deaktiviert, da ich bis vor kurzem noch keine Posten durfte)
    Alles was ich schreibe ist meine persönliche Meinung. Nicht immer gebe ich dem Leser genehme Quellen an.

  4. Re: Links der Visionär, rechts der Trottel

    Autor: Fudanti 14.08.21 - 14:32

    leonardo-nav schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > devarni schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Links der intelligente Unternehmer mit Visionen für die Zukunft
    >
    > Musks Vision ist hauptsächlich: Weg von der Erde und all seinen ekligen
    > Menschen, auf zum Mars und dort wie ein König herrschen. Alles andere ist
    > Blenderei und Mittel zum Zweck. Hat er auch selbst zugegeben, zb bei
    > Starlink, dass das lediglich dazu da ist, Geld zu generieren, um schneller
    > zum Mars zu kommen. Mach Dich schlau, SomeMoreNews hat die Fakten zu dem
    > Kerl ganz gut zusammengetragen.

    Da hast du jetzt 1:1 den Betrag von SomeMoreNews zusammengefasst.

    Leider ist das aber die gleiche Informationsbubble wie Videos die anfangen mit Game Over-Teslas New Batterie usw. Eine Bewertung vom Unternehmen und Musk aufgrund von Hatern oder Fanvideos ist alles andere als schlau.

    SomeMoreNews pickt sich die gleichen Negativschlagzeilen wie andere sogenannte "Aufklärungsvideos" wie von bspw. Common Sense Skeptic raus. Von Common Sense Skeptic und anderen Videos sind sogar viele Inhalte kopiert, dadurch aber auch nicht besser in einer objektiven Aufklärung. Die Videos haben dabei genau die gleichen Inhalte:

    Musk kein Inventer sondern nur Investor.
    Musk kein Gründer CEO
    Musk hasst alle Angestellten
    Die böse Diamantenmiene seiner Eltern und Beziehung zum Vater
    Boring Company ist Scam
    Musk ist Scam
    Hyperloop ist Scam
    FSD ist Scam
    Marsreise ist Scam

    Es gibt Fakten im Video die stimmen. Aber dabei sind auch viele Lügen oder Ausschnitte von Interviews, die so zurecht gezimmert werden, dass die Firma oder er im schlechtest möglichen Licht dargestellt werden. Oder Fakten werden so ausgelegt, dass sie nur negativ interpretiert werden können, dabei tut es überhaupt nix zur Sache.

    Mit gesundem Menschenverstand haben solche manipulativen Videos genau so wenig zu tun wie manipulative Fanvideos.

    Musk ist kein Heiliger. Vor allem die Anstrengungen gegen Gewerkschaften sind zu beobachten. Auf der anderen Seite zeigen die unpräparierten Mitarbeitervideos bspw. durch unabhängige Youtuber nicht das Bild einer toxischen Arbeitsathmosphäre. Aber er ist auch kein Blender, Scammer oder sonstige Stammtischparolen, die immer wie in den Videos übertriebenerweise angezeigt werden.

    Am besten immer beide Seiten vor Meinungsbildung anschauen.

  5. Re: Links der Visionär, rechts der Trottel

    Autor: leonardo-nav 14.08.21 - 14:37

    TonyStark schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und selbst wenn....
    > Große Visionen und Projekte durchzusetzen dauert halt und kostet Unmengen
    > an Geld.
    > Er gibt mit Star Link jeder Milchkanne Breitband wenn sie will, und das
    > noch zu fairen Preisen.

    In den USA ist das Starlink-Angebot teurer und langsamer als das "normale" Angebot.

    Hätte Musk tatsächlich das Internet in abgelegene Gegenden bringen wollen, warum hat er dann nicht Kabel verlegt? Warum dieses effekthascherische dabei? Die ersten Starlink-Angebote waren in Gegenden mit 30% Arbeitslosenquote wo die Installation $500 und jeder Monat weitere $100 gekostet hat. Das sollen faire Preise sein? Wenn's ihm nur ums Geld machen geht, wo ist dann der Unterschied von einem Musk zu einem Bezos?

    > Was machen denn die Mobilfunk Konzerne ausser alles an Aktionäre
    > abzudrücken.
    > Was tun die Automobil Konzerne?
    > Die tun gar nichts und deren Bosse und Vorstände erst recht nicht.
    > Im Gegenteil, die blockieren auch noch.

    Ja eben. Musk reiht sich hervorragend ein. Just another brick in the wall.

    > Am besten immer beide Seiten vor Meinungsbildung anschauen.

    Das war jetzt irgendwie nur "Das sind halt Hater". Die Mitarbeiterzufriedenheit bei Tesla ist, für einen Autobauer, durchaus ziemlich gering; bei deutschen Autobauern sind die für gewöhnlich dagegen sehr gut. Aber das ist halt Amerika. Da kann ein Musk auch seine Leute während in einer Pandemie gegen das Gesetz unter Drohung von Kündigung arbeiten schicken, schließlich ist er reich.

    Ein Visionär, der eine Pandemie leugnet und damit für hunderte Krankheitsfälle sorgt, dessen Vision wird hoffentlich niemals Wirklichkeit.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.21 14:41 durch leonardo-nav.

  6. Re: Links der Visionär, rechts der Trottel

    Autor: Trockenobst 14.08.21 - 16:07

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das geht nur mit mehr und besserem öffentlichen Personenverkehr

    Der Zug hier kommt in der Früh im 3. Minuten Takt, der nächste Zug wartet schon im Tunnel dahinter. Langsamen dahinschweben von Bahnhof zu Bahnhof weil man ja erst auf den Zug vorne warten muss. Eine zweite Röhre Baggern kann man ja Elon Fragen ob Boring das kann, sonst sehe ich hier in den vorhandenen Städten selten eine Chance. Ich will auch keine Trambahn die alle 3 Minuten die Kreuzung voll bimmelt.

    Ein wichtiger Baustein ist die propagandistische Landflucht. Die Stadt ist von der Planung zu voll, da hilft auch der 1 Minuten Dauerfließbandbus morgens nichts. Es gibt für 80% des Backoffices keinen Grund, in der Stadt sein zu müssen. Die Leute haben keinen Kundenkontakt. HomeOffice ist ein guter Einstieg, selbstfahrende Taxibusse eine weiterer Baustein. Aber ab einem gewissen Grad der Überlastung hilft nur noch ein Einfahrtverbot.

  7. Re: Links der Visionär, rechts der Trottel

    Autor: ChMu 14.08.21 - 19:02

    leonardo-nav schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > TonyStark schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Und selbst wenn....
    > > Große Visionen und Projekte durchzusetzen dauert halt und kostet
    > Unmengen
    > > an Geld.
    > > Er gibt mit Star Link jeder Milchkanne Breitband wenn sie will, und das
    > > noch zu fairen Preisen.
    >
    > In den USA ist das Starlink-Angebot teurer und langsamer als das "normale"
    > Angebot.

    Wie? Wo hast Du denn das her? Was glaubst Du denn, wie schnell Breitband in den USA ist zB in den fly over states? Nicht immer NYC oder LA oder gar SF ansehen, da liegen tausende km dazwischen.
    >
    > Hätte Musk tatsächlich das Internet in abgelegene Gegenden bringen wollen,
    > warum hat er dann nicht Kabel verlegt?

    Weil das Milliarden teurer waere als die Satelliten? Es gibt kein flaechendeckendes Netz in den USA. Bist Du in Idaho auf Deiner Farm, sind es alleine 15km bis zur naechsten Zubringer Strasse an der uU ein Telegrafen Mast steht der 30km weiter zu nem Dorf fuehrt. Und da soll man, moeglichst umsonst fuer den Kunden, ne Faser verlegen? Wohin? Selbst in urbanen Gebieten sind $100 fuer die Faser normal, $200 im TV Kabel. Im Monat.

    > Warum dieses effekthascherische
    > dabei? Die ersten Starlink-Angebote waren in Gegenden mit 30%
    > Arbeitslosenquote wo die Installation $500 und jeder Monat weitere $100
    > gekostet hat. Das sollen faire Preise sein? Wenn's ihm nur ums Geld machen
    > geht, wo ist dann der Unterschied von einem Musk zu einem Bezos?

    Bezos bietet Internet an? Ja, will er, irgendwann. Und was verlangt er? Du bezeichnest die gesamten noerdlichen USA mit immerhin 170Mio Einwohnern, dazu ein paar Millionen Kanadier, als eine Gegend mit 30% Arbeitsosigkeit? Hm. Und nein, $500 und dann $100 im Monat ist keinesfalls teuer, wenn Du als Alternative ein 56k Modem hast welches aufgibt wenn die Bestellung ueber FAX reinkommt.
    >
    > > Was machen denn die Mobilfunk Konzerne ausser alles an Aktionäre
    > > abzudrücken.
    > > Was tun die Automobil Konzerne?
    > > Die tun gar nichts und deren Bosse und Vorstände erst recht nicht.
    > > Im Gegenteil, die blockieren auch noch.
    >
    > Ja eben. Musk reiht sich hervorragend ein. Just another brick in the wall.

    Aha.
    >
    > > Am besten immer beide Seiten vor Meinungsbildung anschauen.
    >
    > Das war jetzt irgendwie nur "Das sind halt Hater". Die
    > Mitarbeiterzufriedenheit bei Tesla ist, für einen Autobauer, durchaus
    > ziemlich gering; bei deutschen Autobauern sind die für gewöhnlich dagegen
    > sehr gut. Aber das ist halt Amerika. Da kann ein Musk auch seine Leute
    > während in einer Pandemie gegen das Gesetz unter Drohung von Kündigung
    > arbeiten schicken, schließlich ist er reich.

    Das ist so nicht richtig, aber das weisst Du sicher.

    > Ein Visionär, der eine Pandemie leugnet und damit für hunderte
    > Krankheitsfälle sorgt, dessen Vision wird hoffentlich niemals Wirklichkeit.

    Auch das ist nicht richtig, Du solltest Dich wirklich mal informieren. Man muss Musk nicht moegen, macht kaum jemand, er soll als Mensch ein ziemliches Ekel sein, was er zugibt, seine Krankheit ist da natuerlich auch nicht gerade foerdernd. Aber er zieht sein Ding durch, zieht dadurch viele Leute mit (habe mein eigenes Model 3 zu 100% aus Aktien Gewinnen durch TSLA bezahlt) und hat eben eine Aversion gegen Leute, die keine Workaholiks wie er sind. Das weiss man, bevor man dort anfaengt. Aber ein paar Jahre bei Tesla oder gar SpaceX sind sehr gut im Resume.

  8. Re: Links der Visionär, rechts der Trottel

    Autor: HoffiKnoffu 14.08.21 - 19:34

    devarni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Links der intelligente Unternehmer mit Visionen für die Zukunft der das
    > Geld erwirtschaftet damit der Volltrottel rechts, es mit vollen Händen für
    > seine Wasserstoff-Fantasien und sozialistischen Fantasien ausgeben kann.
    > Machen wir uns nichts vor.. den Menschen links brauchen wird und _den_
    > sollten wir "auf Händen tragen", den Menschen rechts sollten wir in den
    > Hintern treten wenn er wieder mal Unsinn anstellt.

    Ich halte von Laschet auch nix. Aber: H2 Technologie ist für den Schwerlast, Luft- und Schienenverkehr momentan die einzige Möglichkeit zu dekarbonisieren…..wenn neben dem eigentlichen Fahrzeug auch noch Fracht und/oder Personen befördert werden sollen.

    Dennoch. Man fragt ha auch nicht im Veganer Supermarkt, ob die Zukunft vegan oder Fleisch ist…

  9. Re: Links der Visionär, rechts der Trottel

    Autor: HoffiKnoffu 14.08.21 - 19:35

    bplhkp schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > devarni schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Links der intelligente Unternehmer mit Visionen für die Zukunft der das
    > > Geld erwirtschaftet
    >
    > Links der Ausbeuter in der Tradition des Manchester Kapitalismus, der wenn
    > der schlechte Laune hat durch seine Firma geht und Leute rausschmeißt.

    Kannste das beweisen?

  10. Re: Links der Visionär, rechts der Trottel

    Autor: HoffiKnoffu 14.08.21 - 19:36

    devarni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > bplhkp schrieb:
    > > Links der Ausbeuter in der Tradition des Manchester Kapitalismus, der
    > wenn
    > > der schlechte Laune hat durch seine Firma geht und Leute rausschmeißt.
    >
    > Rechts der dumme Politiker der lacht wenn es dem Volk schlecht geht, weil
    > ihm eigentlich nur sein Wohl und das seiner Partei interessiert, Vertreter
    > der Lobbyisten-Partei CDU wo auch einige gerne mal Notlagen ihres Volkes
    > ausnutzen um in die eigenen Taschen zu wirtschaften..


    Auch an dich die Frage: Kannste das Beweisen?

  11. Re: Links der Visionär, rechts der Trottel

    Autor: HoffiKnoffu 14.08.21 - 19:38

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Fudanti schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    >
    > > Natürlich werden auch mal Leute gefeuert, aber wenn man Musk nach seinen
    > > Taten beurteilt, kann ich mir deine Darstellung nicht vorstellen.
    >
    > Dann hast du entweder nur wenig und einseitig Kenntnis seiner "Taten" (zu
    > denen auch seine öffentlichen Wortmeldungen gehören) oder ein Problem mit
    > deiner Vorstellungskraft.

    Und du hast die volle Übersicht, weil du sein Lakai für alles bist?

  12. Re: Links der Visionär, rechts der Trottel

    Autor: HoffiKnoffu 14.08.21 - 19:42

    s.bona schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > demon driver schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > >
    > > Das einzige, was der links ernst meint, ist die Durchsetzung der eigenen
    > > wirtschaftlichen Interessen. Dass das in Form von Elektroautos in einem
    > > begrenzten Maß potenziell dem Klima und der Umwelt hilft, ist pure
    > > Koinzidenz. Alle Probleme abseits von diesem, die weiterhin mit der
    > > industriellen Massenfertigung von PKWs und dem massenhaften Gebrauch von
    > > PKWs verbunden sind, löst er nicht und will er auch nicht lösen.
    >
    > Das stimmt so nicht. Musk hat schon oft davon gesprochen dass Teslas auch
    > als Car Sharing genutzt werden sollen. Wie weit das ist, da bin ich mir
    > nicht sicher. Aber auch das autonome Fahren, wo Tesla ja ganz heiß
    > hinterher ist, dienst der Reduktion der benötigten Fahrzeuge. Tesla will ja
    > eine eigene autonome Taxiflotte aufbauen.


    Ähm….
    wenn das autonome Fahrzeug kommt….dann werden mit einem Schlag alle Menschen, denen das eigene Auto versagt blieb die Möglichkeit auf ein eigene Fahrzeug haben. Also zum Beispiel alle Blinden.

    Daher gehe ich davon aus, dass eher mehr Fahrzeuge auf den Straßen unterwegs sein werden, als weniger.

    Dennoch, das hoffe ich, wurde der Verkehr in Summe flüssiger fließen.

  13. Re: Links der Visionär, rechts der Trottel

    Autor: HoffiKnoffu 14.08.21 - 19:48

    devarni schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > s.bona schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Wie kommt man den auf den komischen Trip Laschet "sozialistische
    > Fantasien"
    > > zu unterstellen?
    > >
    > > Der Clown ist von der CDU und die sind nun wirklich nicht mal im Ansatz
    > > beim Sozialismus...
    >
    > Ok, Laschet ist eher Liberal und passt im Grunde nicht wirklich in die
    > CDU... früher nannte man den Trottel ja mal "Türken-Arnim" wegen seinen
    > Ansichten insbesondere zu Integrationspolitik.
    > Den Wasserstoff-Wahn hätte ich aber jetzt erstmal zu den sozialistischen
    > Fantasien der Rot/Grünen gesteckt. Die SPD ist ja auch auf diesem Trip und
    > will Wasserstoff "als sauberen Antrieb der Zukunft fördern"


    Wie anders, als mit H2 willst du aktuell einen 40 Tonner vergleichbare Strecken fahr lassen, wie mit Diesel? Wie willst du ein Flugzeug mit Akkus _und_ Fracht _und_ Personen fliegen lassen?

    H2 hat aktuell absolut seine Berechtigung beim Schwerlastverkehr, im Schienenverkehr, in der Luftfahrt und der Schifffahrt.

    H2 ist also alles m, aber kein Wahn!

  14. Re: Links der Visionär, rechts der Trottel

    Autor: HoffiKnoffu 14.08.21 - 19:49

    demon driver schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > s.bona schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > demon driver schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > >
    > > > Das einzige, was der links ernst meint, ist die Durchsetzung der
    > eigenen
    > > > wirtschaftlichen Interessen. Dass das in Form von Elektroautos in
    > einem
    > > > begrenzten Maß potenziell dem Klima und der Umwelt hilft, ist pure
    > > > Koinzidenz. Alle Probleme abseits von diesem, die weiterhin mit der
    > > > industriellen Massenfertigung von PKWs und dem massenhaften Gebrauch
    > von
    > > > PKWs verbunden sind, löst er nicht und will er auch nicht lösen.
    > >
    > > Das stimmt so nicht. Musk hat schon oft davon gesprochen dass Teslas
    > auch
    > > als Car Sharing genutzt werden sollen. Wie weit das ist, da bin ich mir
    > > nicht sicher. Aber auch das autonome Fahren, wo Tesla ja ganz heiß
    > > hinterher ist, dienst der Reduktion der benötigten Fahrzeuge. Tesla will
    > ja
    > > eine eigene autonome Taxiflotte aufbauen.
    >
    > Man braucht Tesla nicht für Car Sharing. Weder Car Sharing noch Taxiflotten
    > – ob mit Fahrer oder driverless – sind eine echte Lösung für
    > die massiven Probleme der PKW-bezogenen Individualmobilität, von der
    > Asphaltierung von immer mehr Grünfläche bis hin zur "autogerechten" Stadt.
    > Das geht nur mit mehr und besserem öffentlichen Personenverkehr, mit der
    > Verbannung von PKWs aus den Innenstädten und ähnlichen Maßnahmen.

    +1

  15. Re: Links der Visionär, rechts der Trottel

    Autor: HoffiKnoffu 14.08.21 - 19:58

    x2k schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > qwertzwerg schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Beide inszenieren sich und stellen ihre eigenen Interessen über die
    > aller
    > > Anderen.....
    > Volkommen richtig. Er mag ja in einigen punkten recht haben aber er glaubt
    > auch die welt muss sich so drehen wie er es verlangt. Ob das so gut ist
    > bezweifle ich, viele wege führen nach Rom..
    >
    > devarni schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Links der intelligente Unternehmer mit Visionen für die Zukunft der das
    > > Geld erwirtschaftet damit der Volltrottel rechts, es mit vollen Händen
    > für
    > > seine Wasserstoff-Fantasien und sozialistischen Fantasien ausgeben kann.
    > > Machen wir uns nichts vor.. den Menschen links brauchen wird und _den_
    > > sollten wir "auf Händen tragen", den Menschen rechts sollten wir in den
    > > Hintern treten wenn er wieder mal Unsinn anstellt.
    >
    > Musk ist nur eine marke die nur funktioniert weil es zuviele leute von
    > deiner sorte gibt, die ihm Blindlinks folgen.
    > Unternehmen wie Tesla oder spacex funktionieren nur weil er als
    > Aushängeschild viele leute konzentriert, die einfach an ihn glauben/wollen
    > und ihm als investor hinterherlaufen.


    Welche Marken kaufst du?
    Mähen funktionieren nur, wenn sie gekauft oder sonst wie gehupt werden _und_ beweisen, dass sie funktionieren.

    Tesla funktioniert
    SpaceX funktioniert
    Boring Company funktioniert
    Großspeicher funktioniert

    Welches Problem hast du mit Musks Unternemungen? Oder ist die nur die Personen Musk unsympathisch? Dann wäre es schön, wenn du vom pauschalisieren Abstand nähst und einen differenzierten Blick wagst.

    Tesla, SpaceX, Boring Company….sind weit mehr, als nur Elon Musk….oder wäre z.B. VW in Deinen Augen Mist, nur weil Du H. Diess nicht leiden kannst?



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 14.08.21 19:59 durch HoffiKnoffu.

  16. Re: Links der Visionär, rechts der Trottel

    Autor: HoffiKnoffu 14.08.21 - 20:03

    Tuxraxer007 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > devarni schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Links der intelligente Unternehmer mit Visionen für die Zukunft der das
    > > Geld erwirtschaftet damit der Volltrottel rechts, es mit vollen Händen
    > für
    > > seine Wasserstoff-Fantasien und sozialistischen Fantasien ausgeben kann.
    > > Machen wir uns nichts vor.. den Menschen links brauchen wird und _den_
    > > sollten wir "auf Händen tragen", den Menschen rechts sollten wir in den
    > > Hintern treten wenn er wieder mal Unsinn anstellt.
    > Zitat Tageszeitung bei uns: "Als Laschet betonte, die Politik werde keine
    > engen technischen Vorgaben für Antriebsarten machen und dass beispielsweise
    > auch neben der Batterietechnik der Einsatz von Wasserstofftechnik in
    > größeren Lastwagen möglich " sei, winkte Musk lachend ab.
    > „Wasserstofftechnik ist eine große Zeitverschwendung.“
    >
    > Laschte redet davon, was ihm in den Kram passt und hat keine Ahung, Musk
    > ist Realist.
    >
    > Ich hoffe nur, das Laschte seion Versprechen wahr macht "nach der
    > Bundestagswahl ist sein Platz in Berlin" - d.h. im September sind wir ihn
    > hier in NRW los, egal ob der Kanzler wird oder nicht.


    Wie anderes, als mit H2 willst Du LKWs in D bei realistischen Strecken antreiben? Per Oberleitung wäre eine Möglichkeit. Der Aufbau dauert nur leider zu lange. Einen LKW mit Brennstoffzelle und H2 Tank ausstatten geht schneller. Tankstellen können an den Endpunkten liegen, bei entsprechend großen Tanks

  17. Re: Links der Visionär, rechts der Trottel

    Autor: HoffiKnoffu 14.08.21 - 20:07

    leonardo-nav schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > devarni schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Links der intelligente Unternehmer mit Visionen für die Zukunft
    >
    > Musks Vision ist hauptsächlich: Weg von der Erde und all seinen ekligen
    > Menschen, auf zum Mars und dort wie ein König herrschen. Alles andere ist
    > Blenderei und Mittel zum Zweck. Hat er auch selbst zugegeben, zb bei
    > Starlink, dass das lediglich dazu da ist, Geld zu generieren, um schneller
    > zum Mars zu kommen. Mach Dich schlau, SomeMoreNews hat die Fakten zu dem
    > Kerl ganz gut zusammengetragen.


    Das ist ja mal ganz was neues, dass ein Unternehmen sich intern quersubventioniert…..

    Du musst es ja wissen…bist du sein Lakai und der Lakai von deinem Lakai…dass Du/Ihr das mit solch einer Gewissheit wisst? Beweise? Oder sind deine großspurigen Worte nur Laberei?

  18. Re: Links der Visionär, rechts der Trottel

    Autor: devarni 14.08.21 - 21:16

    HoffiKnoffu schrieb:
    > Wie anders, als mit H2 willst du aktuell einen 40 Tonner vergleichbare
    > Strecken fahr lassen, wie mit Diesel? Wie willst du ein Flugzeug mit Akkus
    > _und_ Fracht _und_ Personen fliegen lassen?
    >
    > H2 hat aktuell absolut seine Berechtigung beim Schwerlastverkehr, im
    > Schienenverkehr, in der Luftfahrt und der Schifffahrt.
    >
    > H2 ist also alles m, aber kein Wahn!

    Laschet und seine Wasserstoff-Lobby haben doch wahrscheinlich eher im Hinterkopf mit vielen Milliarden von Steuergeldern eine H2 Infrastruktur aufzubauen? Abgesehen von den Kosten, macht es bei dem schlechten Wirkungsgrad überhaupt keinen Sinn. Deswegen haben sich ja eigentlich alle Automobil-Hersteller von Wasserstoff distanziert und ihre Strategie auf Batterie-Elektrisch gesetzt.

    Ob Airbus oder Boeing in naher Zukunft Großraumflugzeuge mit H2 bauen wird? Alleine bei Wasserstoff müsste der Tank für einen Atlantikflug ca. das 3,5 fache größer sein. Das wäre also grundsätzlich nur bei kleineren Flugzeugen machbar, bei einer 707 unmöglich. Alte Diesel-Loks mit H2 ersetzen... bei so einem miserablen Wirkungsgrad wäre es günstiger dann gleich da wo nicht vorhanden noch eine Obertrasse für Strom zu legen.
    In der Schifffahrt gibt es ja schon Batterie-Elektrische Fähren was auch gut funktioniert. Ob Schiffe die quer über den Atlantik schippern mit Wasserstoff eine Lösung wären? Vielleicht, vielleicht auch nicht.
    Busse im ÖPN.. ist man eigentlich überall am testen, fahren auch in Berlin. Also im Grunde schon eine funktionierende Technik.

    Klar gibt es Nischen wo H2 aus heutiger Sicht Sinn machen könnte aber das ist jetzt nichts was eine primäre Aufgabe des Staates ist oder wo jetzt Milliarden für investiert werden sollten nur damit eine Diesel-Lok vielleicht mit H2 fahren kann.
    Bei diesen Nischenanwendungen ist auch noch nicht berücksichtig das man vielleicht mal über moderne Verkehrskonzepte nachdenken muss. Braucht man wirklich Inlandsflüge und müssen 40 Tonner über die sowieso schon oft maroden Straßen fahren? Welche Alternativen gibt es um sehr viel schneller von A nach B zu kommen... Die Nischen für H2 werden dann relativ schnell noch weniger..

    Laschet den Spinner, würde man mit neuen Verkehrskonzepten und einer klaren Strategie für Batterie-Elektrisch viel ernster nehmen können, als wieder etwas auszugraben was halt wirklich nur in einer kleinen Nische Sinn macht.

  19. Re: Links der Visionär, rechts der Trottel

    Autor: devarni 14.08.21 - 21:22

    HoffiKnoffu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > devarni schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > bplhkp schrieb:
    > > > Links der Ausbeuter in der Tradition des Manchester Kapitalismus, der
    > > wenn
    > > > der schlechte Laune hat durch seine Firma geht und Leute rausschmeißt.
    > >
    > > Rechts der dumme Politiker der lacht wenn es dem Volk schlecht geht,
    > weil
    > > ihm eigentlich nur sein Wohl und das seiner Partei interessiert,
    > Vertreter
    > > der Lobbyisten-Partei CDU wo auch einige gerne mal Notlagen ihres Volkes
    > > ausnutzen um in die eigenen Taschen zu wirtschaften..
    >
    > Auch an dich die Frage: Kannste das Beweisen?
    Die aktuellsten? Maskenskandal der CDU, Laschets lacherei während Steinmeier im Flutgebiet Trost spenden will.
    Auch noch nicht so sehr alt, Phillip Amthors rege Lobbyarbeit. Die CDU ist fest im Sattel wenn es um Lobbyarbeit und das wirtschaften in die eigenen Taschen geht.

  20. Re: Links der Visionär, rechts der Trottel

    Autor: leonardo-nav 14.08.21 - 23:52

    Um's mal zusammenzufassen

    > Auch das ist nicht richtig

    Doch, ist es. Er hat März 2020 behauptet, Ende April 2020 gäbe es keinen einzigen Corona-Fall mehr in den USA, und hat dann seine Untergebenen mit Drohung gezwungen gegen das Gesetz arbeiten zu gehen, wodurch es zu hunderten Krankheitsfällen gekommen ist. Das mag Dir nicht schmecken, aber so isses halt.

    > er soll als Mensch ein ziemliches Ekel sein, was er zugibt, seine Krankheit ist da natuerlich auch nicht gerade foerdernd

    Asperger-Syndrom zu haben bedeutet nicht, dass man sich dermaßen unsozial benimmt, noch entschuldigt es das; Deine Worte sind eine Beleidigung an Asperger-Patienten.

    > Das ist ja mal ganz was neues, dass ein Unternehmen sich intern quersubventioniert…..

    Nö, kann er auch gerne so machen.

    Wenn man jemanden als weltenrettenden Visionär feiert, dann sind die Ansprüche an diese Person halt andere als an andere Unternehmer. Genau das ist, was ich argumentiere: Er ist irgendein Unternehmer, der Geld machen will. Mehr nicht.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. IT-Softwareingenieur (w/m/d) 1st Level
    SSI SCHÄFER Automation GmbH, Giebelstadt
  2. IT Field Service Agent (m/w/d) Servicecenter
    DAW SE, Enger
  3. Systemverantwortlicher (m/w/d) Modul - Ultrasonic Parking Functions
    IAV GmbH, Berlin, Chemnitz, Gifhorn
  4. Frontend Developer (m/w/d) UI/UX
    consistec Engineering & Consulting GmbH, Saarbrücken

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. (u. a. Art of Rally für 11€, Mable and the Wood für 2,20€, REZ PLZ für 2,20€)
  2. täglich wechselnde Angebote
  3. 6,99€ statt 19,99€
  4. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de