Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Facebook: 250.000 Euro Strafe am…

Sehr gut, vor allem aber Handyadressbücher

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Sehr gut, vor allem aber Handyadressbücher

    Autor: Der Rechthaber 10.11.15 - 11:46

    verbieten. Denn hier bekommt Facebook Klarnamen, Anschriften, Telefonnummern etc.

    Ich will mit diesem Drecksverein nichts zu tun haben.

  2. Re: Sehr gut, vor allem aber Handyadressbücher

    Autor: elgooG 10.11.15 - 12:18

    Der Rechthaber schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > verbieten. Denn hier bekommt Facebook Klarnamen, Anschriften,
    > Telefonnummern etc.
    >
    > Ich will mit diesem Drecksverein nichts zu tun haben.

    Ist dein gutes Recht und du könntest auch bereits alle gespeicherten Daten bei denen anfordern bzw. eine Löschung anfordern.

    Abgesehen davon bringen Facebook die Daten nur etwas wenn du auch ein Profil erstellst, damit du automatisch richtig vernetzt wirst. Damit steigt immerhin der Wert eines Profils immens da sich Werbung zielgenauer schalten lässt. Die Einzigen die diese Daten missbrauchen würden und auch jenseits von Facebook verknüpfen können sind kriminelle staatliche Vereinigungen wie die NSA.

    Kann Spuren von persönlichen Meinungen, Sarkasmus und Erdnüssen enthalten. Ausdrucke nicht für den Verzehr geeignet. Ungelesen mindestens haltbar bis: siehe Rückseite

  3. Re: Sehr gut, vor allem aber Handyadressbücher

    Autor: plutoniumsulfat 10.11.15 - 12:22

    Warum um eine Löschung bitten (!), wenn man der Sammlung erst gar nicht zugestimmt hat?

  4. Re: Sehr gut, vor allem aber Handyadressbücher

    Autor: DreiChinesenMitDemKontrabass 10.11.15 - 12:40

    Das tolle ist ja zudem noch, dass der erfahrene Alu-Hut-Träger seine Telefonnummer auch niemand anderen geben darf, von dem die Kontaktliste ausgelesen wird.

  5. Re: Sehr gut, vor allem aber Handyadressbücher

    Autor: Der Rechthaber 10.11.15 - 13:10

    ich weiss nicht, ob die Formel "Aluhutträger" heute noch angebracht ist.

  6. Re: Sehr gut, vor allem aber Handyadressbücher

    Autor: Orthos 10.11.15 - 13:27

    Nun ja, für mich hat der Begriff "Aluhutträger" einen Bedeutungswechsel erfahren.

    Während ich früher nur "VT-Spinner" dazu gezählt habe, denke ich heute eher an normale Menschen, die halbwegs datenbewusst sind.

  7. Re: Sehr gut, vor allem aber Handyadressbücher

    Autor: EQuatschBob 10.11.15 - 13:38

    Früher galt ich unter Bekannten als Paranoiker, während ich wiederum viele meiner Freunde als eben solche belächelte. Heute weiß ich, daß nur die allerparanoidesten unter ihnen Realisten sind.

    Zurück zum Thema: Das Cookie von Facebook ist mir egal, aber zwei Dinge sind mir wichtig:

    Viele Menschen laden ihre Adressbücher zu Facebook, Google usw. hoch. Wenn ich bei einer bestimmten Anzahl von Adressbüchern als Kontakt auftauche, kann bereits mein soziales Netzwerk (in der Originalbedeutung, sog. RL) analysiert werden. Meine Telephonnummer ist kein Geheimnis und es stört mich nicht, wenn Facebook sie hat. Aber es stört mich massiv, daß sie genau wissen, wer alles meine Telephonnummer im Adressbuch hat.

    Weiterhin werden Photos hochgeladen, z.B. von öffentlichen Veranstaltungen, Feierlichkeiten u.a. sozialem Leben. Dank Gesichtserkennungssoftware kann selbst von Unbekannten ein umfangreiches Profil erstellt werden. Facebook u.a. sollten keine Photos akzeptieren, die möglicherweise Menschen zeigen, die mit dem Upload nicht einverstanden sein könnten und eine schriftliche Genehmigung aller Abgebildeten einfordern müssen.

  8. Re: Sehr gut, vor allem aber Handyadressbücher

    Autor: Laforma 10.11.15 - 21:14

    DreiChinesenMitDemKontrabass schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das tolle ist ja zudem noch, dass der erfahrene Alu-Hut-Träger seine
    > Telefonnummer auch niemand anderen geben darf, von dem die Kontaktliste
    > ausgelesen wird.


    interessant wirds dann erst, wenn dir ein kredit verweigert wird, weil du das pech hast zb. streetworker zu sein und eben auch im adressbuch diverser sozial schwacher buerger stehst - da kannst du eine noch so gute kredibilitae besitzen... und frag nicht wo die schufa ihre daten einkauft :)

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Schaeffler AG, Herzogenaurach
  2. USU GmbH, Möglingen bei Stuttgart, deutschlandweit (Home-Office)
  3. Hanseatisches Personalkontor, Oer-Erkenschwick
  4. Bosch Gruppe, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 59,99€ mit Vorbesteller-Preisgarantie
  2. 31,99€
  3. (-83%) 1,69€
  4. (-83%) 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Gesetzesvorschlag: Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen
Gesetzesvorschlag
Regierung fordert Duldung privater Ladesäulen

Die Bundesregierung hat ihren Entwurf zur Förderung privater Ladestationen für Elektroautos vorgelegt. Sowohl Mieter als auch Eigentümer erhalten damit einen gesetzlichen Anspruch. Aber es kann sehr teuer werden.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Sono Motors Elektroauto Sion für 16.000 Euro schon 7.000 Mal reserviert
  2. Elektromobilität iEV X ist ein Ausziehelektroauto
  3. Elektroautos Bundesrechnungshof hält Kaufprämie für unwirksam

IT-Jobs: Achtung! Agiler Coach gesucht?
IT-Jobs
Achtung! Agiler Coach gesucht?

Überall werden sie gesucht, um den digitalen Wandel voranzutreiben: agile Coaches. In den Jobbeschreibungen warten spannende Aufgaben, jedoch müssen Bewerber aufpassen, dass sie die richtigen Fragen stellen, wenn sie etwas bewegen möchten.
Von Marvin Engel

  1. Wework Die Kaffeeautomatisierung des Lebens
  2. IT-Jobs Fünf neue Mitarbeiter in fünf Wochen?
  3. Frauen in IT-Berufen Programmierte Klischees

IMHO: Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime
IMHO
Heilloses Durcheinander bei Netflix und Amazon Prime

Es könnte alles so schön sein abseits vom klassischen Fernsehen. Netflix und Amazon Prime bieten modernes Encoding, 4K-Auflösung, HDR-Farben und -Lichter, flüssige Kamerafahrten wie im Kino - leider nur in der Theorie, denn sie bringen es nicht zum Kunden.
Ein IMHO von Michael Wieczorek

  1. IMHO Ein Lob für Twitter und Github
  2. Linux Mit Ignoranz gegen die GPL
  3. Sicherheit Tag der unsinnigen Passwort-Ratschläge

  1. Elektromobilität: Simple Mobility verkauft E-Roller für 2.000 Euro
    Elektromobilität
    Simple Mobility verkauft E-Roller für 2.000 Euro

    Das Berliner Startup Simple Mobility hat mit dem Simple E-Scooter einen Elektroroller mit 1.500 Watt für 2.000 Euro vorgestellt. Die Akkus sind auswechselbar und können zu Hause geladen werden.

  2. Community: "Wir leben im Zeitalter der Influencer"
    Community
    "Wir leben im Zeitalter der Influencer"

    Gamescom 2018 Influencer und ihr Publikum sind nicht nur Kunden, sondern immer mehr Teil des Entwicklungsprozesses von Spielen: Blizzard und Twitch berichten über die neue Welt der Games.

  3. Turing-Grafikkarte: Nvidia stellt drei Geforce RTX mit Raytracing-Cores vor
    Turing-Grafikkarte
    Nvidia stellt drei Geforce RTX mit Raytracing-Cores vor

    Gamescom 2018 Ab September 2018 verkauft Nvidia die Geforce RTX 2080 Ti, die Geforce RTX 2080 und später die Geforce RTX 2070. Die Grafikkarten mit Turing-Architektur schlagen ihre Vorgänger, die Preise und die Leistungsaufnahme steigen. Dafür sieht Raytracing in Battlefield 5 schick aus.


  1. 07:38

  2. 07:22

  3. 21:20

  4. 19:03

  5. 18:10

  6. 17:47

  7. 17:10

  8. 16:55