Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Facebook: Milliardenstreit um VR…

damals das Video gesehen und sofort verliebt in die Idee

Anzeige
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. damals das Video gesehen und sofort verliebt in die Idee

    Autor: genab.de 11.01.17 - 10:56

    als Golem damals das Video gebracht hat hab ich mich in die Idee verlieb

    dann beim DK2 schon zugeschlagen

    mittlerweile CV1


    hab am Wochenende mal ein 2D Spiel am normalen Monitor gestartet...
    Kein Vergleich....

  2. Re: damals das Video gesehen und sofort verliebt in die Idee

    Autor: RobertZingelmann 11.01.17 - 11:19

    Ich habe auch die CV1, aber ich nutze für die meistens Games noch immer meinen Monitor, weil zwar die Experience mit der Oculus super ist, aber bisher außer Rennsimulationen und ETS keine Spiele gibt, die wirklich lange Spielzeiten ermöglichen.

  3. Re: damals das Video gesehen und sofort verliebt in die Idee

    Autor: Shoopi 11.01.17 - 13:16

    genab.de schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > hab am Wochenende mal ein 2D Spiel am normalen Monitor gestartet...
    > Kein Vergleich....

    Stimmt schon mit "Kein Vergleich". 2D gibt es wenigstens mit Fokus entwickelte vollwertige Spiele und nicht nur Gimmick-Techdemos. ;)

  4. Re: damals das Video gesehen und sofort verliebt in die Idee

    Autor: Nikolai 11.01.17 - 13:45

    > dann beim DK2 schon zugeschlagen
    >
    > mittlerweile CV1

    Ich habe mich gebremst und dann eine Vive vorbestellt. Zum Glück... denn die Roomscale-Spiele der Vive sind die einzigen bei denen es mir nicht schlecht wird.

    Trotz alledem: VR ist das faszinierenste das und die letzten Jahre gebracht haben.

  5. Re: damals das Video gesehen und sofort verliebt in die Idee

    Autor: Nikolai 11.01.17 - 13:46

    > Stimmt schon mit "Kein Vergleich". 2D gibt es wenigstens mit Fokus
    > entwickelte vollwertige Spiele und nicht nur Gimmick-Techdemos. ;)

    Es gibt inzwischen schon einige VR-Spiele mit Langzeitmotivation. Ich persönlich habe gar nicht die Zeit alle meine VR-Titel zu spielen.

  6. Re: damals das Video gesehen und sofort verliebt in die Idee

    Autor: burzum 11.01.17 - 14:16

    Nikolai schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es gibt inzwischen schon einige VR-Spiele mit Langzeitmotivation. Ich
    > persönlich habe gar nicht die Zeit alle meine VR-Titel zu spielen.

    Welche denn? Ich suche noch nach neuen zum ausprobieren, bin es aber inzwischen leid so viel Crap auf gut Glück zu kaufen.

    Ich habe zig VR "Spiele" bei Steam zurückgehen lassen. Entweder wegen mangelnder Qualität oder weil mir Preisleistung nicht gepaßt hat. Space Pirate Trainer zum Beispiel. Das ist zwar gut gemacht aber 15¤ für eine VR Schießbude mit einem Level / Umgebung? Da kann ich mir auch gleich VRTK runterladen und es in Unity selbst machen, so schwer ist das nun nicht.

    Es gibt zwar vollwertige VR Spiele wie Arizona Sunshine aber das sind leider die Ausnahme. Auch bei Arizona nervt mich das ich nicht im Spiel die Renderauflösung hochstellen kann.

    Selbst die Spiele die bei der Rift dabei waren haben Mängel: Dead and Burried ist einfach verbuggt und man findet kaum Spieler dank dem Oculus Walled Garden, der die Spielerzahl gleich mal halbiert, wo andere *alle* Plattformen bedienen.

    Am liebsten spiele ich zur Zeit ausgerechnet Doom3 das ich damals richtig scheiße fand. Als VR Spiel ist es aber super! Man kann laufen, kein schiss Teleportieren, Touch funzt. https://github.com/Codes4Fun/RBDOOM-3-BFG/releases Und DCS spiele ich auch nicht mehr ohne HMD. :)

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 11.01.17 14:18 durch burzum.

  7. Re: damals das Video gesehen und sofort verliebt in die Idee

    Autor: motzerator 11.01.17 - 15:35

    genab.de schrieb:
    ------------------------------
    > als Golem damals das Video gebracht hat hab ich mich in die
    > Idee verliebt

    Das ist damals vielen so ergangen. Viele warten seit den 90er
    Jahren auf brauchbare und bezahlbare Virtual Reality!

    > dann beim DK2 schon zugeschlagen

    Davor hat mich die Vertriebsform Crowdfunding zum Glück
    bewahrt.

    Denn bevor die Geräte endlich in den regulären Handel
    kamen, wurden dann die vielen Probleme der aktuellen
    Generation offensichtlich.

    > hab am Wochenende mal ein 2D Spiel am normalen
    > Monitor gestartet... Kein Vergleich....

    Ich auch. Ich konnte in dem Shooter sehr schnell herum
    rennen, habe rasante Action erlebt, ohne das ich schnell
    ermüdet bin oder Probleme mit Übelkeit hatte.

    Ich musste mich auch nicht mit Minispielen zum
    Maxipreis begnügen. Ich habe ein recht umfangreiches
    Spiel gezockt, Bordelands TPS auf der PS3, mit dem ich
    nun schon seit knapp einem Monat nahezu jeden Tag
    spiele und das ich in einem PSN Store im Gamesale
    für 9,99 bekommen habe.

    Das ganze habe ich in allerlei bequemen Positionen
    sitzend und liegend auf der Couch erlebt, ohne mehr
    als meine Finger bewegen zu müssen.

    Irgendwann wird das alles wohl auch in Virtual Reality
    möglich sein, ich freue mich schon auf diese zukünftige
    Version.

  8. Re: damals das Video gesehen und sofort verliebt in die Idee

    Autor: quineloe 12.01.17 - 09:45

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Am liebsten spiele ich zur Zeit ausgerechnet Doom3 das ich damals richtig
    > scheiße fand. Als VR Spiel ist es aber super! Man kann laufen, kein schiss
    > Teleportieren, Touch funzt. github.com Und DCS spiele ich auch nicht mehr
    > ohne HMD. :)


    Wie sind denn die Systemanforderungen wenn man so einen alten Titel auf VR nutzt?

  9. Re: damals das Video gesehen und sofort verliebt in die Idee

    Autor: burzum 12.01.17 - 13:16

    quineloe schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie sind denn die Systemanforderungen wenn man so einen alten Titel auf VR
    > nutzt?

    Keine Ahnung, läuft aber auf jeden Fall super auf meinem i7 4770k und einer 970GTX und ich habe schon ein fettes Texture und Shadermod installiert.

    Ash nazg durbatulûk, ash nazg gimbatul, ash nazg thrakatulûk agh burzum-ishi krimpatul.

  10. Re: damals das Video gesehen und sofort verliebt in die Idee

    Autor: Hotohori 12.01.17 - 17:12

    Die VR soll ja auch nicht das normale Monitor spielen ersetzen, beides kann sehr gut nebeneinander existieren. ;)

    Irgendwann werden die VR Brillen aber sicherlich so gut und leicht sein, dass so mancher seinen Monitor verkauft um eine virtuellen Monitor in beliebiger Größe, wie man ihn gerade braucht, zu nutzen.

  11. Re: damals das Video gesehen und sofort verliebt in die Idee

    Autor: Hotohori 12.01.17 - 17:19

    burzum schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich habe zig VR "Spiele" bei Steam zurückgehen lassen. Entweder wegen
    > mangelnder Qualität oder weil mir Preisleistung nicht gepaßt hat. Space
    > Pirate Trainer zum Beispiel. Das ist zwar gut gemacht aber 15¤ für eine VR
    > Schießbude mit einem Level / Umgebung? Da kann ich mir auch gleich VRTK
    > runterladen und es in Unity selbst machen, so schwer ist das nun nicht.

    Dann mach das doch selbst, immer diese Sprüche von Leuten die sehr wahrscheinlich keine Ahnung haben wie viel Aufwand selbst hinter so einem simplen Spiel steckt. ;)

    Und als VR Käufer solltest du doch wissen das VR nicht billig ist, nur bezieht sich das eben nicht bloß auf Hardware sondern AUCH auf Software. Es sind nun mal nicht gerade viele potenzielle Käufer da, also muss man das Spiel teurer verkaufen damit weniger Käufer die Entwicklungskosten wieder einspielen und Gewinn einbringen.

    > Es gibt zwar vollwertige VR Spiele wie Arizona Sunshine aber das sind
    > leider die Ausnahme. Auch bei Arizona nervt mich das ich nicht im Spiel die
    > Renderauflösung hochstellen kann.

    Kinderkrankheiten einer ersten Generation, damit sollte man als 1. Generation Käufer immer rechnen, egal welches Produkt. Aber es gibt ja über das SDK ein Workaround, wie ich gelesen habe.

    Ansonsten wäre als vollwertiges Spiel, das sehr gut mit VR funktioniert, noch Elite Dangerous zu nennen, aber das Spiel an sich ist schon eine Nische und gefällt nicht jedem.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Anzeige
Stellenmarkt
  1. über Ratbacher GmbH, München
  2. Power Service GmbH, Köln
  3. Stadtwerke München GmbH, München
  4. T-Systems International GmbH, verschiedene Standorte

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 35,99€
  2. 6,99€
  3. ab 129,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Limux: Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
Limux
Die tragische Geschichte eines Leuchtturm-Projekts
  1. Limux München prüft Rückkehr zu Windows
  2. Limux-Projekt Windows könnte München mehr als sechs Millionen Euro kosten
  3. Limux Münchner Stadtrat ignoriert selbst beauftragte Studie

Wacoms Intuos Pro Paper im Test: Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
Wacoms Intuos Pro Paper im Test
Weg mit digital, her mit Stift und Papier!
  1. Wacom Brainwave Ein Graph sagt mehr als tausend Worte
  2. Canvas Dells Stift-Tablet bedient sich bei Microsoft und Wacom
  3. Intuos Pro Wacom verbindet Zeichentablet mit echtem Papier

Bundesnetzagentur: Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
Bundesnetzagentur
Puppenverbot gefährdet das Smart Home und Bastler
  1. My Friend Cayla Eltern müssen Puppen ihrer Kinder zerstören
  2. Matoi Imagno Wenn die Holzklötzchen zu dir sprechen
  3. Smart Gurlz Programmieren lernen mit Puppen

  1. LG G6 im Hands on: Schlankes Smartphone hat zwei Kameralinsen
    LG G6 im Hands on
    Schlankes Smartphone hat zwei Kameralinsen

    MWC 2017 LG hat mit dem G6 sein neues Oberklasse-Smartphone vorgestellt. Für ein 5,7-Zoll-Smartphone ist es recht schlank und dadurch noch einhändig bedienbar. Die beiden Kameralinsen sollen viele Einsatzmöglichkeiten abdecken. Es wird wohl das erste Dolby-Vision-Smartphone sein.

  2. P10 und P10 Plus im Hands on: Huaweis neues P10 kostet 650 Euro
    P10 und P10 Plus im Hands on
    Huaweis neues P10 kostet 650 Euro

    MWC 2017 Das Fehlen eines neuen Samsung-Smartphones nutzt Huawei: Auf dem MWC hat der Hersteller das neue P10 und das P10 Plus vorgestellt. Das P10 Plus ist größer und besser ausgestattet, bei beiden Modellen legt Huawei viel Wert auf die Kamera. Die wurde wieder in Zusammenarbeit mit Leica entwickelt.

  3. Mobilfunk: Nokia bringt Vorstandard 5G-Netzwerkausrüstung
    Mobilfunk
    Nokia bringt Vorstandard 5G-Netzwerkausrüstung

    MWC 2017 Nokia-Chef Rajeev Suri meint, dass USA, Südkorea und Japan nicht den 5G-Standard abwarten. Er liefert darum schon ein fertiges Produkt.


  1. 15:49

  2. 14:30

  3. 13:59

  4. 12:37

  5. 12:17

  6. 10:41

  7. 20:21

  8. 11:57