1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Facebooks Medienblockade: Ein…

Es gab zeiten, ...

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Es gab zeiten, ...

    Autor: BLi8819 18.02.21 - 20:06

    ... da hat man versucht bei Facebook und Google irgendwie möglichst oft angezeigt zu werden, um viele Klicks auf die eigene Seite zu generieren.

    Man mag es kaum glauben, dass man nun Geld für etwas haben möchte, wofür andere Geld zahlen.

  2. Re: Es gab zeiten, ...

    Autor: Hagebuttentee 18.02.21 - 20:51

    Alles eine frage der perspektive.

    Hierzulande kann man litfasssaeulen mieten um darauf werbung zu praesentieren. Kostet ca. 5 Euro pro tag.
    Andersrum kann man aber auch verlangen das die oeffentlichkeit das unternehmen bezahlt damit sie mit ihrer werbung das stadtbild verschoenert.

    Und ploetzlich macht das, was vorher absurd erschien, sinn.

  3. Re: Es gab zeiten, ...

    Autor: ds4real 19.02.21 - 12:14

    Hagebuttentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alles eine frage der perspektive.
    >
    > Hierzulande kann man litfasssaeulen mieten um darauf werbung zu
    > praesentieren. Kostet ca. 5 Euro pro tag.
    > Andersrum kann man aber auch verlangen das die oeffentlichkeit das
    > unternehmen bezahlt damit sie mit ihrer werbung das stadtbild
    > verschoenert.
    >
    > Und ploetzlich macht das, was vorher absurd erschien, sinn.

    Nur weil man etwas findet was noch absurder ist, ist das ursprüngliche "Problem" nicht nicht mehr absurd.

    Warum werde ich eigentlich nicht dafür bezahlt, dass ich Plakate sehe wenn ich an denen vorbeilaufe?!

  4. Re: Es gab zeiten, ...

    Autor: wurstdings 19.02.21 - 12:30

    ds4real schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum werde ich eigentlich nicht dafür bezahlt, dass ich Plakate sehe wenn
    > ich an denen vorbeilaufe?!
    Vielleicht ist deine Lobby nicht stark genug? Wann hast du zuletzt einen Politiker geschmiert und mit wievielen Millionen? Oder kannst du von der anderen Seite ansetzen und einem Politiker mit unangenehmen "Enthüllungsjournalismus" drohen?

  5. Re: Es gab zeiten, ...

    Autor: FreiGeistler 19.02.21 - 14:03

    Hagebuttentee schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und ploetzlich macht das, was vorher absurd erschien, sinn.

    Neein. Das Beispiel mit den Litfasssäulen ist immer noch Absurd.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. ekom21 - KGRZ Hessen, Darmstadt, Gießen, Kassel
  2. CipSoft GmbH, Regensburg
  3. Werum IT Solutions GmbH, Lüneburg
  4. Hallesche Krankenversicherung a. G., Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 17,49€
  2. (u. a. Edna & Harvey: The Breakout - Anniversary Edition für 6,99€, The Daedalic Armageddon...
  3. 7,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme