1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fairtube: Google lädt die…

Werbepartner

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Werbepartner

    Autor: Silbersulfid 22.09.19 - 14:53

    Ist das auch ein Streitpunkt?
    Die sind sauer, weil sie keine werbepartner aufgrund ihres Inhalts bekommen? Vielleicht Mal anderen content machen? Wollen sie YouTube zwingen vor ihrer Videos Werbung zu schalten?

  2. Re: Werbepartner

    Autor: HoffiKnoffu 22.09.19 - 18:07

    +1
    Das frug ich mich auch gerade.....
    Ich habe gerade mal nachgesehen....FairTube = IG Metall. Aber weder auf Fairtube.info, noch auf den Seiten der IGM eine Möglichkeit eine entsprechende Frage zu deren Forderungen zu stellen....



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 22.09.19 18:12 durch HoffiKnoffu.

  3. Re: Werbepartner

    Autor: Raenef 22.09.19 - 20:49

    Das Problem ist doch weißt du ob Werbepartner das nicht wollen?

    Weil Zuschauer hättest du ja...

    Wenn du es transparent machst dann könnte sich keiner beschweren und du stehst besser da hmmm

  4. Re: Werbepartner

    Autor: ClausWARE 22.09.19 - 22:14

    Und woher soll ein Creator nun wissen, was für ein Content für Werbeeinblendungen die auch monetarisiert werden führen, wenn absolut keine Informationen über geschaltete Werbung und deren Vergütung zur Verfügung gestellt werden.
    Du bekommst am Monatsende einen Bescheid über deine Einkünfte, ohne jegliche Angabe wofür diese genau sind.
    Und genau hier fordert Fairtube halt mehr Transparenz, damit Creater endlich eine Ahnung haben wofür sie ihr Geld bekommen, und warum sie an anderer Stelle eben keines bekommen.
    Bisher gibt es Null Informationen von Youtube darüber.

  5. Re: Werbepartner

    Autor: derJimmy 22.09.19 - 23:03

    Man fragte mich: »Heißt’s fragte oder frug?«
    Ich sagte drauf: »Ich wähle immer fragte,
    Da man ja auch statt sagte nicht spräch’ sug,
    Was schlecht dem Ohr und Sprachgebrauch behagte.«

    Der andre sprach: »Ich werde draus nicht klug,
    Man sagt doch auch nicht schlagte oder tragte?«
    Ich sprach: »Ausnahmen sind nur schlug und trug;
    Doch tug, rug, zug und wug noch keiner wagte.

    Nun wird der Zweifel, der bisher Sie nagte
    Und plagte – und nicht etwa nug und plug –
    Behoben sein, ob richtig frug, ob fragte?«

    Der andre sprach: »Sie haben recht«, und schlug
    Sich an die Stirn, als ob ihm Licht nun tagte.
    »Verzeihen Sie, dass ich so töricht frug.«

  6. Re: Werbepartner

    Autor: Cyrion 23.09.19 - 04:14

    "Very nices" Gedicht ;)

  7. Re: Werbepartner

    Autor: hhf1 23.09.19 - 06:35

    Ja, klasse Gedicht!

  8. Re: Werbepartner

    Autor: koki 23.09.19 - 10:03

    ClausWARE schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Und woher soll ein Creator nun wissen, was für ein Content für
    > Werbeeinblendungen die auch monetarisiert werden führen, wenn absolut keine
    > Informationen über geschaltete Werbung und deren Vergütung zur Verfügung
    > gestellt werden.
    > Du bekommst am Monatsende einen Bescheid über deine Einkünfte, ohne
    > jegliche Angabe wofür diese genau sind.
    > Und genau hier fordert Fairtube halt mehr Transparenz, damit Creater
    > endlich eine Ahnung haben wofür sie ihr Geld bekommen, und warum sie an
    > anderer Stelle eben keines bekommen.
    > Bisher gibt es Null Informationen von Youtube darüber.


    Youtube ist nun ~15 Jahre alt und dieses Wissen über die Intransparenz muss es ja wohl so ziemlich von Anfang an gegeben haben oder? Wenn dem so ist, würde ich persönlich nicht diese Plattform als "Arbeitsplatz" nutzen. Das wäre ja wie, wenn ich bei meinem Arbeitsvertrag am Ende nicht wüsste welche meiner Leistungen überhaupt bezahlt werden.

    Also warum nutzen die "Creator" dann diese Plattform um Geld zu erwirtschaften? Pure Ignoranz?

  9. Re: Werbepartner

    Autor: chefin 24.09.19 - 09:05

    Raenef schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das Problem ist doch weißt du ob Werbepartner das nicht wollen?
    >
    > Weil Zuschauer hättest du ja...
    >
    > Wenn du es transparent machst dann könnte sich keiner beschweren und du
    > stehst besser da hmmm

    Das ist kein Problem, sondern ein Faktum. Youtube ist nicht der Kunde sondern die Werbeträger sind es. Der Kunde bestimmt und Youtube führt es aus. Wenn Youtube falsche Statistiken führt, merken die welche das Geld BEZAHLEN das und gehen woanders hin. Youtube wird seinen Werbekunden also sicherlich keine fakemodelle anbieten. Was bringt es auch, bei Mode und Schminkchannels oder E-Sport Doppelherz oder Ginko-Werbung zu schalten oder Treppenlifte.

    Werbekunden haben gesagt, sie wollen bestimmte Themen nicht mehr bewerben. Also hat Youtube einen Filter gebaut, der das umsetzt. Möglich das sich jemand der zB Bögen baut nun falsch eingestuft fühlt. Den nach dem Waffengesetz sind Bögen keine Waffen. Erst die Armbrust gilt wieder als Waffe. Aber so wie jetzt einige den Kopf scchütteln, weil sie nicht glauben das Bögen (Auch Compound) und Armbrust völlig unterschiedlich bewertet werden, so sehen es die Werbekunden. Für die sind beides Waffen und sie wollen dort nicht werben. Punkt fertig aus.

    Was man aber sicherlich machen kann, einen Interessenverband gründen um seiner Position gegenüber Youtube Gehöhr zu verschaffen. Machen ja andere Branchen auch. Hat aber nix mit Gewerkschaft zu tun. VG Media ist ja zb so ein Verband. Nur die Interesssieren sich nicht für Youtuber. Youtuber sind Unternehmer, also sollten sie auch so behandelt werden

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Dürr Systems AG, Bietigheim-Bissingen
  2. Bundeskriminalamt, Wiesbaden
  3. Holtzmann & Sohn GmbH, Ronnenberg
  4. Fraunhofer-Zentrum für Internationales Management und Wissensökonomie IMW, Leipzig

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. LG OLED55B87 55 Zoll OLED Fernseher 1.049,99€)
  2. je 329,00€ statt 429,00€ mit diversen Armbändern


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Star Wars Jedi Fallen Order im Test: Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf
Star Wars Jedi Fallen Order im Test
Sternenkrieger mit Lichtschwertkrampf

Sympathische Hauptfigur plus Star-Wars-Story - da sollte wenig schiefgehen! Nicht ganz: Jedi Fallen Order bietet zwar ein stimmungsvolles Abenteuer. Allerdings kämpfen Sternenkrieger auch mit fragwürdigen Designentscheidungen und verwirrend aufgebauten Umgebungen.
Von Peter Steinlechner

  1. Star Wars Jedi Fallen Order Mächtige und nicht so mächtige Besonderheiten

Raumfahrt: Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus
Raumfahrt
Mehr Geld für die Raumfahrt reicht nicht aus

Eine mögliche leichte Senkung des deutschen Beitrags zur Esa bringt nicht die Raumfahrt in Gefahr. Deren heutige Probleme sind Resultat von Fehlentscheidungen, die hohe Kosten und Ausgaben nach sich ziehen. Zuerst braucht es Reformen statt noch mehr Geld.
Ein IMHO von Frank Wunderlich-Pfeiffer

  1. Space Rider Neuer Anlauf für eine eigene europäische Raumfähre
  2. Vega Raketenabsturz lässt Fragen offen

Ryzen 9 3950X im Test: AMDs konkurrenzlose 16 Kerne
Ryzen 9 3950X im Test
AMDs konkurrenzlose 16 Kerne

Der Ryzen 9 3950X ist vorerst die Krönung für den Sockel AM4: Die CPU rechnet schneller als alle anderen Mittelklasse-Chips, selbst Intels deutlich teurere Modelle mit 18 Kernen überholt das AMD-Modell locker.
Ein Test von Marc Sauter

  1. Zen-CPUs AMD nennt konkrete Termine für Ryzen 3950X und Threadripper
  2. Castle Peak AMDs Threadripper v3 sollen am 19. November erscheinen
  3. OEM & China AMD bringt Ryzen 3900 und Ryzen 3500X

  1. Shenmue 3 angespielt: Herr Hazuki zwischen Spielspaß und Staub
    Shenmue 3 angespielt
    Herr Hazuki zwischen Spielspaß und Staub

    Nach 18 Jahren geht das Abenteuer von Ryo Hazuki endlich weiter: Shenmue 3 schickt Spieler in eine Welt voll mit merkwürdigen Figuren, antiquiertem Gameplay und mittelguten Faustkämpfen - für Serienfans ist das trotzdem eine Offenbarung.

  2. Energiewende: Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze
    Energiewende
    Grüner Wasserstoff aus der Zinnschmelze

    Wasserstoff ist wichtig für die Energiewende. Er kann als Treibstoff für Brennstoffzellenautos genutzt werden und gilt als sauber. Seine Herstellung ist es aber bislang nicht. Karlsruher Forscher haben nun ein Verfahren entwickelt, bei dem kein schädliches Kohlendioxid entsteht.

  3. Störerhaftung: Weiterhin Unsicherheit bei Anbietern offener WLANs
    Störerhaftung
    Weiterhin Unsicherheit bei Anbietern offener WLANs

    Seit zwei Jahren sollte sich die Furcht vor hohen Abmahnkosten bei offenen WLANs erledigt haben. Doch trotz der gesetzlichen Abschaffung der Störerhaftung bleiben Rechtsunsicherheiten bestehen.


  1. 14:05

  2. 12:01

  3. 11:40

  4. 11:25

  5. 11:12

  6. 10:58

  7. 10:45

  8. 10:31