1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fehlendes Impressum: Sachsens…

Lächerlich!

Helft uns, die neuen Foren besser zu machen! Unsere kleine Umfrage dauert nur wenige Sekunden!
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Lächerlich!

    Autor: Accolade 16.06.11 - 16:08

    Die Filmindustrie schickt ihr Fussvolk los um die Bösen Illegalen zu Jagen die für die Filme nicht bezahlt hätten. Die GEZ schickt ihre StasiMitarbeiter los die das Geld eintreiben bei Leuten die das Programm nicht nutzen aber es nutzen könnten.

    In was für einem Land leben wir eigentlich ?

  2. Re: Lächerlich!

    Autor: SoniX 16.06.11 - 16:15

    Wie ging nochmal der Witz...?

    "Ich zeige sie wegen Vergewaltigung an!"
    "Aber ich habe doch garnichts getan!"
    "Aber das Gerät haben sie dabei!"

  3. Re: Lächerlich!

    Autor: registrierter_schreiber 16.06.11 - 16:49

    SoniX schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > "Aber das Gerät haben sie dabei!"

    In GEZ-Jar­gon: "Aber sie halten entsprechendes Gerät vergewaltigungsbereit" :p

  4. Re: Lächerlich!

    Autor: Bassa 16.06.11 - 21:06

    Alle Eltern von Mädchen, die ihre erste Periode bereits hatten, sollten sofort Kindergeld für die potentiellen Kinder der Tochter verlangen. Schließlich ist sie empfangsbereit...

    EDIT:
    Ja, hat nicht viel mit dem Thema des Artikels zu tun, sorry ^^



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 16.06.11 21:07 durch Bassa.

  5. Re: Lächerlich!

    Autor: forenuser 17.06.11 - 07:57

    Accolade schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Filmindustrie schickt ihr Fussvolk los um die Bösen Illegalen zu Jagen
    > die für die Filme nicht bezahlt hätten. Die GEZ schickt ihre
    > StasiMitarbeiter los die das Geld eintreiben bei Leuten die das Programm
    > nicht nutzen aber es nutzen könnten.
    >
    > In was für einem Land leben wir eigentlich ?

    In einem Land, in dem Du obiges (und anderes) Posten kannst ohne staatliche Repressionen fürchten zu müssen.

  6. Re: Lächerlich!

    Autor: Flying Circus 17.06.11 - 08:08

    Bassa schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Alle Eltern von Mädchen, die ihre erste Periode bereits hatten, sollten
    > sofort Kindergeld für die potentiellen Kinder der Tochter verlangen.
    > Schließlich ist sie empfangsbereit...

    Nachdem das jetzt oft genug im Internet geposted wurde ...

    Der Nachweis, daß man Kinder hat, ist mit relativ geringem Aufwand zu führen.
    Die GEZ (als Fußvolk) kann aber schlecht [1] nachweisen, daß ein empfangsbereites Fernsehgerät tatsächlich zum Medienkonsum benutzt wird - wie sollten sie auch ... und der Gegenbeweis ist auch schlecht möglich (solange das Gerät empfangsbereit bleibt).

    Mit anderen Worten: die beiden Fälle lassen sich schlicht nicht gleichsetzen, der Vergleich an sich ist schwachsinnig und nachdem ich den Mist jetzt schon zum x-ten Mal lesen mußte, reichts langsam. *g*

    [1] Zumindest nicht ohne eine Art der Überwachung, die das Grundgesetz mit Füßen tritt ...

  7. Re: Lächerlich!

    Autor: Abseus 17.06.11 - 13:37

    Es wäre allerdings über entsprechende Filter problemlos möglich den Empfang am gerät zu verhindern. Dies aber lehnt die GEZ ab! Selbst wenn ich als nicht zahlungswilliger die kosten für frequenzfilter und deren sicheres verplomben übernehme!!! Merkwürdig oder?

  8. Re: Lächerlich!

    Autor: JOnathanJOnes 17.06.11 - 13:49

    Abseus schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Es wäre allerdings über entsprechende Filter problemlos möglich den Empfang
    > am gerät zu verhindern. Dies aber lehnt die GEZ ab! Selbst wenn ich als
    > nicht zahlungswilliger die kosten für frequenzfilter und deren sicheres
    > verplomben übernehme!!! Merkwürdig oder?


    Das liegt daran, dass die GEZ längst keine Gebühren mehr mehr erhebt, sondern eine Form von Steuern. Jeder der ein zum Fernsehen verwendbaren Gerät besitzt, zahlt diese Steuer.

  9. Re: Lächerlich!

    Autor: tingelchen 17.06.11 - 15:16

    Und weil das so blöd für die GEZ ist, wurde das Gesetz umgeschrieben. So das nicht mehr die GEZ beweisen muss das du das Gerät für den Empfang nutzt, sondern du beweisen mußt, das du es nicht dafür nutzt.

    Damit spart sich die GEZ den nötigen Aufwand und zusätzliche Kosten. Als Dank für diese kostensenkung wurden die Gebühren erhöht und die Kosten auf den "Zwangskunden" abgewälst.

  10. Re: Lächerlich!

    Autor: tingelchen 17.06.11 - 15:17

    Du hast das Wörtchen "noch" vergessen ;)

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Lidl Digital, Neckarsulm
  2. Marc Cain GmbH, Bodelshausen
  3. Hays AG, Leverkusen
  4. L-Bank, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. 499,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Programm für IT-Jobeinstieg: Hoffen auf den Klebeeffekt
Programm für IT-Jobeinstieg
Hoffen auf den Klebeeffekt

Aktuell ist der Jobeinstieg für junge Ingenieure und Informatiker schwer. Um ihnen zu helfen, hat das Land Baden-Württemberg eine interessante Idee: Es macht sich selbst zur Zeitarbeitsfirma.
Ein Bericht von Peter Ilg

  1. Arbeitszeit Das Sechs-Stunden-Experiment bei Sipgate
  2. Neuorientierung im IT-Job Endlich mal machen!
  3. IT-Unternehmen Die richtige Software für ein Projekt finden

Weclapp-CTO Ertan Özdil: Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!
Weclapp-CTO Ertan Özdil
"Wir dürfen nicht in Schönheit und Perfektion untergehen!"

Der CTO von Weclapp träumt von smarter Software, die menschliches Eingreifen in der nächsten ERP-Generation reduziert. Deutschen Perfektionismus hält Ertan Özdil aber für gefährlich.
Ein Interview von Maja Hoock


    Fiat 500 als E-Auto im Test: Kleinstwagen mit großem Potenzial
    Fiat 500 als E-Auto im Test
    Kleinstwagen mit großem Potenzial

    Fiat hat einen neuen 500er entwickelt. Der Kleine fährt elektrisch - und zwar richtig gut.
    Ein Test von Peter Ilg

    1. Vierradlenkung Elektrischer GMC Hummer SUV fährt im Krabbengang seitwärts
    2. MG Cyberster MG B Roadster mit Lasergürtel und Union Jack
    3. Elektroauto E-Auto-Prämie übersteigt in 2021 schon Vorjahressumme