Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fehlt der Piratenpartei die…

Die FDP fordert nun den Rücktritt der gesamten Partei

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Die FDP fordert nun den Rücktritt der gesamten Partei

    Autor: Planet 16.09.09 - 18:02

    Da gibt es bei Guido gar keinen Zweifel, dass man nach diesem Debakel die Piraten nicht mehr wählen darf und sie am besten gleich auflösen muss. Und jeder (nun ehemalige) Pirat muss jetzt natürlich logischerweise die FDP wählen, weil diese nursuper(tm) ist.

    Mal ehrlich, warum muss man da schon wieder aus einer Mücke einen Elefanten machen? Menschen machen Fehler, manche geben es zu und geloben Besserung, andere machen daraus Gesetze...

  2. Re: Die FDP fordert nun den Rücktritt der gesamten Partei

    Autor: Juli-a 16.09.09 - 18:53

    Planet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Da gibt es bei Guido gar keinen Zweifel, dass man nach diesem Debakel die
    > Piraten nicht mehr wählen darf und sie am besten gleich auflösen muss. Und
    > jeder (nun ehemalige) Pirat muss jetzt natürlich logischerweise die FDP
    > wählen, weil diese nursuper(tm) ist.
    >

    Echt, wann und wo hat er das denn gesagt?
    Die FDP ist halt mal die einzige Partei - die in den nächsten Bundestag kommen wird - und gegen diesen ganzen Überwachungsstaatwahnsinn ist.
    Jede Stimme für die Piraten hilft nur primär der CDSU und sekundär der SPD, die beide so weiterschludern werden wie bisher und zwischendurch alles verbieten was nach Grundrecht, Individualität und Spass aussieht.
    Aber klar, wenn Du Dir Deinen Metzger gerne selber wählst, nur zu!

  3. Re: Die FDP fordert nun den Rücktritt der gesamten Partei

    Autor: redwolf_ 16.09.09 - 20:04

    Wenn aber die Bessermenschenpartei mit der CDU zusammen kommt ist das IMO schlechter als das was wir z. Zt. haben. Ergo dann doch lieber die Linke oder Grüne wählen und die SPD zur Koalition zwingen.
    Ich werde Piraten wählen, weil ich taktische Wahl absolut kontraproduktiv finde.

  4. Re: Die FDP fordert nun den Rücktritt der gesamten Partei

    Autor: AtomicIsopod 16.09.09 - 21:03

    Juli-a schrieb:
    > Jede Stimme für die Piraten hilft nur primär der CDSU und sekundär der SPD

    Ahja, und wem hilft eine Stimem für die FDP? Richtig! Auch der CDU...

  5. Re: Die FDP fordert nun den Rücktritt der gesamten Partei

    Autor: Juli-a 16.09.09 - 22:50

    AtomicIsopod schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Juli-a schrieb:
    > > Jede Stimme für die Piraten hilft nur primär der CDSU und sekundär der
    > SPD
    >
    > Ahja, und wem hilft eine Stimem für die FDP? Richtig! Auch der CDU...

    Die Stimme für die FDP hilf allen, die keinen Überwachungsstaat wünschen. Welche Gesetze werden wohl bei einer Neuauflage der Großen Koalition als erstes beschlossen?

  6. Re: Die FDP fordert nun den Rücktritt der gesamten Partei

    Autor: Planet 16.09.09 - 23:59

    Juli-a schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die FDP ist halt mal die einzige Partei - die in den nächsten Bundestag
    > kommen wird - und gegen diesen ganzen Überwachungsstaatwahnsinn ist.

    Guido hat doch schon angekündigt, dass Bürgerrechte Teil der Verhandlungsmasse sind, damit die Steuersenkungen für Großunternehmer und Kürzungen von Hartz IV und den Sozialsystemen über die Bühne gehen.

    > Jede Stimme für die Piraten hilft nur primär der CDSU und sekundär der SPD,

    Wann dürfen die ersten Leute anfangen, die Piraten zu wählen? Wenn sie bei sicheren 10% stehen?

    > Aber klar, wenn Du Dir Deinen Metzger gerne selber wählst, nur zu!

    Eben das tue ich nicht und rate jedem, der mit der FDP liebäugelt, doch nochmal nachzusehen, ob er wirklich Apotheker oder Großunternehmer ist. Diese Partei ist für die Rechte und den Wohlstand aller Bürger - und Bürger heißt bei der FDP ab 100.000 Euro im Jahr aufwärts. Alles darunter ist lästiges Humankapital.

  7. Re: Die FDP fordert nun den Rücktritt der gesamten Partei

    Autor: Juli-a 17.09.09 - 00:13

    Planet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Guido hat doch schon angekündigt, dass Bürgerrechte Teil der
    > Verhandlungsmasse sind, damit die Steuersenkungen für
    > Großunternehmer und Kürzungen von Hartz IV und den
    < Sozialsystemen über die Bühne gehen.

    Was für ein Quatsch!
    Die FDP steht als einzige Partei seit Jahren zu ihrem Programm.

    >
    > Wann dürfen die ersten Leute anfangen, die Piraten zu wählen? Wenn sie bei
    > sicheren 10% stehen?

    Wie gesagt, das Kreuzchen bei den Piraten ist eine Stimme für die große Koalition CDSU und SPD. Deren Meinung zum Datenschutz ist ja hinlänglich bekannt.

    >
    > Eben das tue ich nicht und rate jedem, der mit der FDP liebäugelt, doch
    > nochmal nachzusehen, ob er wirklich Apotheker oder Großunternehmer ist.
    > Diese Partei ist für die Rechte und den Wohlstand aller Bürger - und Bürger
    > heißt bei der FDP ab 100.000 Euro im Jahr aufwärts. Alles darunter ist
    > lästiges Humankapital.

    Woher beziehst Du diese Weisheit? Ist das so in der Bildzeitung gestanden?
    Lass es mich mal so ausdrücken: Die FDP will, dass alle Bürger sich anstrengen um die Chance zu erhalten einmal 100k€ und mehr zu verdienen und dieses Geld dann auch ausgeben können. Manche anderen Parteien wollen, dass Du gar nicht so viel verdienen kannst. Ist das besser?
    Die Linken wollen, dass Du die 100.000€ für's Nichtstun bekommst. Sie sagen Dir aber nicht, dass Du für die 100.000€ dann nur 2 Semmeln und ein paar Bananen bekommst, weil sie den Staat damit in die Pleite gewirtschaftet haben und das Geld nix mehr wert ist.
    Die Piraten sagen dazu - gar nichts?

    So, jetzt darfst Du Dich entscheiden!

  8. Re: Die FDP fordert nun den Rücktritt der gesamten Partei

    Autor: Sabotage 17.09.09 - 06:34

    Juli-a schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Was für ein Quatsch!
    > Die FDP steht als einzige Partei seit Jahren zu ihrem Programm.

    Ach Julchen, schon mal was vom großen Lauschangriff gehört?
    Dieser Eingriff in das GG, ermöglicht es Unser aller Freunde und Helfer, Uns in unserem intimsten Privatbereich mit Richtmikrophonen und Wanzen zu belauschen. Darüber kannst Du dir mal Gedanken machen, wenn Du ein paar Minuten Zeit hast, beispielsweise bei der Morgentoilette.
    Und jetzt rate mal, wie sich Deine heißgeliebte FDP bei der Abstimmung verhalten hat:

    http://www.daten-speicherung.de/wiki/index.php/Abstimmungsverhalten

    Wer die FDP wählt, der wählt die Überwachung light, wer keine Überwachung wünscht, der wählt definitiv was anderes!
    Und nur so besteht die Chance auf ein wirklichen Kurswechsel, wenn auch vielleicht nicht in der kommenden Wahlperiode.
    Aber je stärker der Wähler die Parteien macht, die glaubwürdig gegen die zunehmende Beschneidung der Privatsphäre und ein latentes Gefühl des Beobachtetwerdens, das sich bei informierten Zeitgenossen einschleicht, sind, desto schneller wird dieser Wählerwille in reale Politik umgewandelt.
    Du glaubst doch nicht ernsthaft, daß die kleine FDP die große CDU dazu bringt (oder es auch nur ernsthaft erwägt), die Vorratsdatenspeicherung wieder einzustellen?

  9. Re: Die FDP fordert nun den Rücktritt der gesamten Partei

    Autor: Mii_ 17.09.09 - 08:35

    Planet schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Eben das tue ich nicht und rate jedem, der mit der FDP liebäugelt, doch
    > nochmal nachzusehen, ob er wirklich Apotheker oder Großunternehmer ist.
    > Diese Partei ist für die Rechte und den Wohlstand aller Bürger - und Bürger
    > heißt bei der FDP ab 100.000 Euro im Jahr aufwärts. Alles darunter ist
    > lästiges Humankapital.

    Oh ha, das sind ja uralte Klischees, wie sie dir dein Papa noch beigebracht hat....
    Fehlt nur noch der "Fähnchen im Winde" Spruch.

  10. Frechheit

    Autor: Frechdachsjäger 17.09.09 - 08:49

    Juli-a schrieb:

    > Lass es mich mal so ausdrücken: Die FDP will, dass alle Bürger sich
    > anstrengen um die Chance zu erhalten einmal 100k€ und mehr zu
    > verdienen und dieses Geld dann auch ausgeben können.

    Das wäre leider der falsche Ansatz, denn er kümmert sich nicht um die, die dennoch VIEL weniger verdienen. Ob sie sich wenig oder viel angestrengt haben. Das ist der eigentliche Skandal bei der FDP. Sie kümmern sich zu wenig um das Soziale und denken immer nur an ihre angebliche Freiheit.

    > Manche anderen
    > Parteien wollen, dass Du gar nicht so viel verdienen kannst.

    Es gibt Personengruppen, bei denen solche hohen Einkommen (wir sprechen hier ja von Professorengehältern und höher und nicht vom normalen Bürger auf der Strasse) geeignet besteuert werden MÜSSEN statt einfach zu sagen "Die haben sich angestrengt, also verdienen sie es auch".

    Der Umkehrschluss Deines Ansatzes ist dann noch schlicht eine Frechheit: Er unterstellt nämlich, dass die, die weniger verdienen, sich nicht so angestrengt haben. Dabei weisst auch du ganz genau, dass die Frau an der Fleischtheke den ganzen Tag körperlich schuftet.

    Die FDP ist für mich von ihren Inhalten genauso unwählbar wie die Piraten.

    > Die Linken wollen, dass Du die 100.000€ für's Nichtstun bekommst.

    Nonsens.

  11. Re: Frechheit

    Autor: SovielDazu 17.09.09 - 08:54

    > > Die Linken wollen, dass Du die 100.000€ für's Nichtstun bekommst.
    >
    > Nonsens.

    Und? Wär doch toll, wenn man 100.000 fürs nichts tun bekommt. Oder fändest Du das nicht?

    Vision darf doch eine Partei haben. Parteien ohne Visionen sind doch fürn Arsch.

    Ich mein, den alltäglichen Mist, den macht doch eh jede Partei gleich. Können Sie ja auch nicht anders, da das System Sie hineinzwängt.

  12. Re: Frechheit

    Autor: Oggy_ 17.09.09 - 09:05

    SovielDazu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    >
    > Vision darf doch eine Partei haben. Parteien ohne Visionen sind doch fürn
    > Arsch.
    >

    "Wer Visionen hat, sollte zum Arzt gehen", Helmut Schmidt, 1980

  13. Re: Frechheit

    Autor: Frechdachsjäger 17.09.09 - 09:12

    SovielDazu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > > Die Linken wollen, dass Du die 100.000€ für's Nichtstun
    > bekommst.
    > >
    > > Nonsens.
    >
    > Und? Wär doch toll, wenn man 100.000 fürs nichts tun bekommt. Oder fändest
    > Du das nicht?
    >
    > Vision darf doch eine Partei haben.

    Diese haben sie nicht. Frag' mal Gysi, ob er will, dass man 100.000 für's Nichtstun bekommt. Das will weder er noch die Linkspartei. Solche Behauptungen eignen sich aber immer gut dazu, um Stimmung gegen die Linkspartei zu schüren.

  14. ich würde so gerne fdp wählen

    Autor: isklar 17.09.09 - 09:19

    aber dazu müssten sie auch endlich mal fdp sein, und nicht cdu.

  15. Re: ich würde so gerne fdp wählen

    Autor: TheTank 17.09.09 - 09:30

    'Die FDP steht zu ihrem Programm' weil sie seid Jahren nicht mehr in der Regierung vertreten waren.

    Solange die Parteien nicht in der Regierung sind, haben die immer ganz tolle & populäre Ideen für den Bürger und kaum sind sie in der Regierung, ist alles vergessen.

  16. Re: ich würde so gerne fdp wählen

    Autor: Oggy_ 17.09.09 - 09:37

    TheTank schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 'Die FDP steht zu ihrem Programm' weil sie seid Jahren nicht mehr in der
    > Regierung vertreten waren.
    >
    > Solange die Parteien nicht in der Regierung sind, haben die immer ganz
    > tolle & populäre Ideen für den Bürger und kaum sind sie in der Regierung,
    > ist alles vergessen.

    Halbwahrheit, denn die FDP hätte zur letzten Wahl der Ampel zustimmen können und wären dann Regierungspartei gewesen - dafür hätte sie jedoch ihr eigenes Programm aufgeben müssen.

    Got it?

  17. Re: Die FDP fordert nun den Rücktritt der gesamten Partei

    Autor: Trollfeeder 17.09.09 - 09:54

    @Juli-a: Sie sind noch nicht so alt oder? Ansonsten wüßten Sie wer uns das alles erst eingebrockt hat.
    Aber der Guido is schon n töfter. Der is immer freundlich und kann gut reden. Da wird dann gern mal weggeblendet was er so erzählt, jedenfalls die unangenehmen Dinge. Gesundheitsvorsorge, Mindestlohn, Kündigungsschutz, etc. Dafür ist er aber super auf den Bürgerrechtszug aufgesprungen ist ja auch einfach in der Opposition, man brauch nur einfach immer das Gegenteil fordern von dem was gemacht wird. Aber wenn die FDP je wieder in Regierungsverantwortung kommen wird, wird schnell jede dieser Position dem Fraktionszwang untergeordnet. Wäre nicht das erste Mal.

    Ich verstehe nicht wie man als junger Mensch auf so einen Typen wie Guido hereinfallen kann, der ist doch wohl der Typ des Oberstrebers und genauso wird er sich auch verhalten. Anbiederisch und schleimig. *schüttel*

  18. Re: Die FDP fordert nun den Rücktritt der gesamten Partei

    Autor: Planet 17.09.09 - 10:07

    Mii_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oh ha, das sind ja uralte Klischees, wie sie dir dein Papa noch beigebracht
    > hat....

    Falsch! Mein Papa und ich sind politisch eher nicht ganz einig. So glaubt er immer noch, Schröder hätte Gutes für unser Land getan.

    Diese Erkenntnis über die FDP ergibt sich schon ganz alleine aus den offen bekannten Plänen der Kürzung der Sozialsysteme und der weiteren Verschlechterung für Fast-Nichts-Verdiener und Arbeitslosen (siehe Link). Wie kann man damit den Spruch "Arbeit muss sich wieder lohnen" vereinbaren, ohne einen Teil der Bevölkerung kategorisch auszuschließen? Noch dazu, wie Kubicki sich bereits verplappert hat, wird die Steuersenkung für Unternehmer mit Steuererhöhung für die Bürger (Mehrwertsteuer trifft vor allem die Ärmsten) bezahlt, auch wenn sie das noch zwei Wochen bestreiten...

    > http://www.freitag.de/positionen/0937-buergergeld-fdp-hartz-erwerbslose

    > Fehlt nur noch der "Fähnchen im Winde" Spruch.

    Nö, die FDP halte ich für standhaft in ihren Bemühungen, die Kluft zwischen Arm und Reich weiter zu vergrößern. Aber Guido hat selbst im Interview bekannt, dass die Pläne bezüglich der Bürgerrechte unter Umständen bei den anvisierten Koalitionsverhandlungen mit der CDU diskuttiert werden müssen. Ich finde das Interview aber derzeit leider nicht.

  19. Re: Die FDP fordert nun den Rücktritt der gesamten Partei

    Autor: Planet 17.09.09 - 10:36

    Juli-a schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die FDP steht als einzige Partei seit Jahren zu ihrem Programm.

    Und dieses Programm ist extrem gruselig.

    > Wie gesagt, das Kreuzchen bei den Piraten ist eine Stimme für die große
    > Koalition CDSU und SPD.

    Ach so, auf meine Frage gehst du gar nicht erst ein. Statt dessen wiederholst du einfach 1:1 das, worauf sich meine Frage bezog. Stete Wiederholung ist ein ganz klassisches Konzept, wenn es darum geht, Blödsinn in allgemein bekannte Wahrheit zuverwandeln.

    > Woher beziehst Du diese Weisheit? Ist das so in der Bildzeitung gestanden?

    Wie schlimm muss es um die Denkfähigkeit stehen, wenn man jemandem, der ein gutes Wort für die Piraten einlegt, unterstellt, er würde die Bild-Zeitung nicht nur lesen sondern ihr blind vertrauen? Und geradezu lustig ist die Idee, die Bild wäre der FDP gegenüber negativ eingestellt... :D

    > Lass es mich mal so ausdrücken: Die FDP will, dass alle Bürger sich
    > anstrengen um die Chance zu erhalten einmal 100k€ und mehr zu
    > verdienen

    Wenn jemand Vollzeit arbeitet und trotzdem Hartz IV braucht, um über die Runden zu kommen (nicht ich, BTW), wie viel mehr muss dieses sich anstrengen, um 100K für seine Arbeit zu kriegen? Doppelt so viel? Dreimal so viel?

    > Die Linken wollen, dass Du die 100.000€ für's Nichtstun bekommst.

    Du hast vergessen, sie Kommunisten zu nennen. Diesen uralten verstaubten Tabu-Stempel holt ihr FDPler doch sonst gerne in allen Foren heraus. :D

    > Die Piraten sagen dazu - gar nichts?

    Sie halten sich in vielen Themengebieten zurück, warum, wurde bereits hinlänglich erklärt. Wer immer wieder auf dem "Ein-Themen-Partei"-Argument herumhackt (zumal es schon ein paar mehr sind), beweist nur, dass er nicht in der Lage ist, ein paar einfache Sätze zu verstehen.

    > So, jetzt darfst Du Dich entscheiden!

    Habe ich, längst.

  20. Re: Die FDP fordert nun den Rücktritt der gesamten Partei

    Autor: linux-macht-glücklich 17.09.09 - 11:33

    Juli-a schrieb:

    > Die FDP ist halt mal die einzige Partei - die in den nächsten Bundestag
    > kommen wird - und gegen diesen ganzen Überwachungsstaatwahnsinn ist.

    Falsch! Die Linke liegt bei ca. 10% und wird auf jedem Fall wieder in den BT kommen und sie haben z.B. ohne Enthaltungen gegen vdLs Stoppschilder abgestimmt.
    Einige Abgeordnete der Linken sind auch bei der Klage gegen die Vorratsdatenspeicherung vor dem Bundesverfassungsgericht dabei.

  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kaufland Dienstleistung GmbH & Co. KG, Heilbronn
  2. RATIONAL AG, Landsberg am Lech
  3. Haufe Group, Sankt Gallen (Schweiz) / Deutschland (Home-Office)
  4. ista International GmbH, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 3,99€
  2. 0,00€
  3. 2,40€
  4. (-87%) 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Motorola One Vision im Hands on: Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro
Motorola One Vision im Hands on
Smartphone mit 48-Megapixel-Kamera für 300 Euro

Motorola bringt ein weiteres Android-One-Smartphone auf den Markt. Die Neuvorstellung verwendet viel Samsung-Technik und hat ein sehr schmales Display. Die technischen Daten sind für diese Preisklasse vielversprechend.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Moto G7 Power Lenovos neues Motorola-Smartphone hat einen großen Akku
  2. Smartphones Lenovo leakt neue Moto-G7-Serie

Zulassung autonomer Autos: Der Mensch fährt besser als gedacht
Zulassung autonomer Autos
Der Mensch fährt besser als gedacht

Mehrere Jahre haben Wissenschaftler und Autokonzerne an Testverfahren für einen Autobahnpiloten geforscht. Die Ergebnisse sprechen für den umfangreichen Einsatz von Simulation. Und gegen den schnellen Einsatz der Technik.
Von Friedhelm Greis

  1. Autonomes Fahren US-Post testet Überlandfahrten ohne Fahrer
  2. Mercedes-Sicherheitsstudie Wenn das Warndreieck autonom aus dem Auto fährt
  3. Einride T-Pod Autonomer Lkw fährt in Schweden Waren aus

LTE-V2X vs. WLAN 802.11p: Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?
LTE-V2X vs. WLAN 802.11p
Wer hat Recht im Streit ums Auto-WLAN?

Trotz langjähriger Verhandlungen haben die EU-Mitgliedstaaten die Pläne für ein vernetztes Fahren auf EU-Ebene vorläufig gestoppt. Golem.de hat nachgefragt, ob LTE-V2X bei direkter Kommunikation wirklich besser und billiger als WLAN sei.
Eine Analyse von Friedhelm Greis

  1. Vernetztes Fahren Lobbyschlacht um WLAN und 5G in Europa
  2. Gefahrenwarnungen EU setzt bei vernetztem Fahren weiter auf WLAN

  1. Intercity 2: Kleiner Teil der neuen Doppelstockzüge mit Softwareproblemen
    Intercity 2
    Kleiner Teil der neuen Doppelstockzüge mit Softwareproblemen

    Einem Medienbericht zufolge hat die Deutsche Bahn Probleme mit den neuen Doppelstockgarnituren im Fernverkehr. Bei genauerer Betrachtung trifft es aber nur einen kleinen Teil der Züge einer neueren Auslieferung.

  2. Matisse: AMDs 12-kerniger Ryzen 9 kostet 500 US-Dollar
    Matisse
    AMDs 12-kerniger Ryzen 9 kostet 500 US-Dollar

    Computex 2019 Fünf CPUs ab Juli 2019: AMD hat die Ryzen 3000 vorgestellt und erste Benchmarks gezeigt. Schon der Achtkerner schlägt Intels Mittelklasse-Topmodell, der 12-Kerner überholt viel teurere Enthusiasten-Prozessoren.

  3. Futuremark: PCMark10 erhält Microsoft-Office- und Akku-Tests
    Futuremark
    PCMark10 erhält Microsoft-Office- und Akku-Tests

    Computex 2019 Bisher unterstützte der Benchmark PCMark10 nur offene Software wie Firefox und Libre Office, das Update fügt Benchmarks mit Micrsoft Office und dem Edge-Browser hinzu. Zudem gibt es endlich Akkulaufzeitmessungen.


  1. 08:56

  2. 08:33

  3. 08:27

  4. 08:22

  5. 06:00

  6. 06:00

  7. 06:00

  8. 03:45