Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fernsehen: Deutscher Sky-Hacker…

Vavoo.tv erlaubt es doch auch ohne Probleme

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Vavoo.tv erlaubt es doch auch ohne Probleme

    Autor: kunze30 16.05.18 - 12:39

    Einfach nach Start von Vavoo.TV auf Vavoo.TO ändern und zack unter LiveTV ist Sky und co.

    Wo ist jetzt das Problem? Warum zahlen?

  2. Re: Vavoo.tv erlaubt es doch auch ohne Probleme

    Autor: Test_The_Rest 16.05.18 - 13:02

    Vavoo.tv erlaubt das Weitergeben von Sky Streams an 500 User und das gleichzeitige abkassieren dafür?

    Dafür hätte ich gern einen Link.

  3. Re: Vavoo.tv erlaubt es doch auch ohne Probleme

    Autor: kunze30 16.05.18 - 15:36

    installiere es doch einfach auf welchem Gerät auch immer und wechsel .tv zu .to und das wars...

    dauert 2min...

  4. Re: Vavoo.tv erlaubt es doch auch ohne Probleme

    Autor: Test_The_Rest 16.05.18 - 16:00

    Und was hat das jetzt mit dem massenhaften, illegalem Vertreiben von Sky Abos zu tun?

  5. Re: Vavoo.tv erlaubt es doch auch ohne Probleme

    Autor: kunze30 16.05.18 - 16:03

    Das Sky bei Vavoo für lau mit dabei ist und da keiner schreit: HIER ILLEGAL.

  6. Re: Vavoo.tv erlaubt es doch auch ohne Probleme

    Autor: thomas42 16.05.18 - 16:13

    Das ist genau so Illegal. Was glaubst du, warum man bei vavoo "tv" auf "to" wechseln muss?

  7. Re: Vavoo.tv erlaubt es doch auch ohne Probleme

    Autor: kunze30 16.05.18 - 16:15

    ich weiß das, allerdings ist das ganze kostenfrei.

    Ausserdem ist der Betreiber von .tv identisch mit dem von .to.

    Die Vavoo Box selbst wird ja auch so angeboten...

  8. Re: Vavoo.tv erlaubt es doch auch ohne Probleme

    Autor: chromax 16.05.18 - 18:49

    Man muss schon sehr dumm sein um dafür Geld auszugeben. Der liebe Deniz Cetindag (ist bekannt in der Szene) kam wohl auf die Idee irgendeine Mediabox billig aus China zu kaufen, ein modifiziertes KODI mit Plugins für bestimmte Streaming-Seiten draufzupacken und das für 150,- zu vertacken.

    Das Ganze kannst du mit jeder Hardware die KODI abspielen kann (z.B. ein 35 ¤ Raspberry, PC) genauso machen. Er verkauft nur die Arbeit anderer für viel Geld. Außerdem ist es schwer das auszuhebeln, da dieses System viele verschiedene illegale Streaming-Anbieter im Netz nutzt. Vieles hat eine unterirdische Qualität und oft sind Links down etc.

    Für 12¤ im Monat bekommt man bei Netflix alles in HD, sofort abrufbar. Den Stress geb ich mir nicht mehr.

  9. Re: Vavoo.tv erlaubt es doch auch ohne Probleme

    Autor: Test_The_Rest 16.05.18 - 20:22

    Das Ganze meinst Du aber nicht wirklich ernst, oder?

    So doof kann man doch gar nicht sein -.-

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Ohrner IT GmbH, Böblingen bei Stuttgart
  2. ING-DiBa AG, Frankfurt
  3. Capgemini Deutschland GmbH, Stuttgart
  4. Institut für Arbeitswissenschaft und Technologiemanagement der Universität Stuttgart, Stuttgart

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. mit Gutschein: HARDWARE50 (nur für Neukunden, Warenwert 104 - 1.000 Euro)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Athlon 200GE im Test: Celeron und Pentium abgehängt
Athlon 200GE im Test
Celeron und Pentium abgehängt

Mit dem Athlon 200GE belebt AMD den alten CPU-Markennamen wieder: Der Chip gefällt durch seine Zen-Kerne und die integrierte Vega-Grafikeinheit, die Intel-Konkurrenz hat dem derzeit preislich wenig entgegenzusetzen.
Ein Test von Marc Sauter

  1. AMD Threadripper erhalten dynamischen NUMA-Modus
  2. HP Elitedesk 705 Workstation Edition Minitower mit AMD-CPU startet bei 680 Euro
  3. Ryzen 5 2600H und Ryzen 7 2800H 45-Watt-CPUs mit Vega-Grafik für Laptops sind da

Apple Watch im Test: Auch ohne EKG die beste Smartwatch
Apple Watch im Test
Auch ohne EKG die beste Smartwatch

Apples vierte Watch verändert das Display-Design leicht - zum Wohle des Nutzers. Die Uhr bietet immer noch mit die beste Smartwatch-Erfahrung, auch wenn eine der neuen Funktionen in Deutschland noch nicht funktioniert.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartwatch Apple Watch Series 4 mit EKG und Sturzerkennung
  2. Smartwatch Apple Watch Series 4 nur mit sechs Modellen
  3. Handelskrieg Apple Watch und anderen Gadgets drohen Strafzölle

Shine 3: Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort
Shine 3
Neuer Tolino-Reader bringt mehr Lesekomfort

Die Tolino-Allianz bringt das Nachfolgemodell des Shine 2 HD auf den Markt. Das Shine 3 erhält mehr Ausstattungsdetails aus der E-Book-Reader-Oberklasse. Vor allem beim Lesen macht sich das positiv bemerkbar.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. E-Book-Reader Update macht Tolino-Geräte unbrauchbar

  1. BVG: Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs
    BVG
    Mit bis zu 500 MBit/s im Bus-WLAN unterwegs

    Berliner Linienbusse werden über LTE Advanced mit WLAN angebunden. Der Fahrgast könne damit 100 und 150 MBit/s erwarten, meint die BVG.

  2. Europäischer Gerichtshof: Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten
    Europäischer Gerichtshof
    Kein schwarzer Tag für alle Filesharing-Abgemahnten

    Das Urteil des Europäischen Gerichtshofs zum Filesharing ändert nichts. Es bestätigt nur die bisherige Rechtsprechung des Bundesgerichtshofs. Anschlussinhaber haben nach der grundrechtlich weiterhin besonders geschützten Familie keine näheren Nachforschungspflichten und müssen Angehörige nicht ausspionieren.

  3. Sicherheitslücke in Windows: Den Gast zum Admin machen
    Sicherheitslücke in Windows
    Den Gast zum Admin machen

    Eine Sicherheitslücke in Windows erlaubt, die Rechte von Nutzerkonten auszuweiten. Die Lücke ist seit zehn Monaten bekannt und wurde noch nicht geschlossen. Schadsoftware-Autoren dürften sich freuen.


  1. 19:03

  2. 18:40

  3. 17:44

  4. 17:29

  5. 17:17

  6. 17:00

  7. 17:00

  8. 16:48