1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Festnetz: Telekom-Chef redet von…

Bevor 250MBit/s FLÄCHENDECKEND werden....

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bevor 250MBit/s FLÄCHENDECKEND werden....

    Autor: metal1ty 02.03.17 - 13:45

    ..bitte zunächst erstmal 16 MBit/s auf dem Land erreichen. Bisher ist bei 6 MBit/s Schluss. Gezahlt wird aber BIS ZU 16 MBit/s....Danke!

  2. Re: Bevor 250MBit/s FLÄCHENDECKEND werden....

    Autor: _Freidenker_ 02.03.17 - 13:48

    metal1ty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..bitte zunächst erstmal 16 MBit/s auf dem Land erreichen. Bisher ist bei 6
    > MBit/s Schluss. Gezahlt wird aber BIS ZU 16 MBit/s....Danke!


    Hybrid nicht möglich? Ich wohne in einem 3500 Einwohner Kaff und habe damit knapp 10MByte/Sek.

  3. Re: Bevor 250MBit/s FLÄCHENDECKEND werden....

    Autor: Sea 02.03.17 - 13:48

    Pf 6 MBit ... Die Telekom hat bei mir erst ausgebaut. Bekomme noch immer nur 2 MBit. Ausbau reichte nur für das Industriegebiet

  4. Re: Bevor 250MBit/s FLÄCHENDECKEND werden....

    Autor: Cohiba 02.03.17 - 13:51

    BIS 16M zahlen und 6M bekommen finde ich schon grandios. An guten Tagen schafft die Telekomleitung hier zwischen 1,7 und 1,8M Down und 170K Up und zahlen müssen wir auch einen BIS 16M Tarif. Die intensive Diskussion mit der T-Technik läuft nun schon fast 20 Jahre, aber getan hat sich -> nichts.

  5. Re: Bevor 250MBit/s FLÄCHENDECKEND werden....

    Autor: metal1ty 02.03.17 - 13:54

    _Freidenker_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > metal1ty schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ..bitte zunächst erstmal 16 MBit/s auf dem Land erreichen. Bisher ist bei
    > 6
    > > MBit/s Schluss. Gezahlt wird aber BIS ZU 16 MBit/s....Danke!
    >
    > Hybrid nicht möglich? Ich wohne in einem 3500 Einwohner Kaff und habe damit
    > knapp 10MByte/Sek.


    Leider nicht. Für Windräder war Geld vorhanden....Für einen LTE Ausbau nicht. Wird doch überbewertet :-D



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 02.03.17 13:55 durch metal1ty.

  6. Re: Bevor 250MBit/s FLÄCHENDECKEND werden....

    Autor: Anonymer Nutzer 02.03.17 - 13:55

    metal1ty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ..bitte zunächst erstmal 16 MBit/s auf dem Land erreichen. Bisher ist bei 6
    > MBit/s Schluss. Gezahlt wird aber BIS ZU 16 MBit/s....Danke!


    Bei dir vielleicht. Aber nicht auf "dem" Land. Ich wohne auch auf dem Land und hab seit 2 Jahren VDSL100 im Vollsync. Und ich sehe absolut nicht ein, dass Andere auf weitere Steigerungen warten sollen, weil du noch auf einen Ausbau warten musst.

    Und wenn du dich über "bis zu"-Tarife aufregst, was wäre dir denn lieber? Preissteigerungen in 1mbps Schritten? Dabei jammern viele Endkunden jetzt schon über ein "Tarifchaos".

    Es ist schon etwas ärgerlich - der Telekom Chef kündigt ein Upgrade auf 250 mbps an und verspricht außerdem, bis Ende 2018 nahezu jeden Haushalt mit 50 mbps zu versorgen, aber statt Begeisterung oder auch nur einer nüchternen Kenntnisnahme hagelt es hier nur wieder scharfe Kritik. Den Deutschen kann man es einfach nicht recht machen.

  7. Re: Bevor 250MBit/s FLÄCHENDECKEND werden....

    Autor: metal1ty 02.03.17 - 13:57

    123qweasdyxc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > metal1ty schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > ..bitte zunächst erstmal 16 MBit/s auf dem Land erreichen. Bisher ist bei
    > 6
    > > MBit/s Schluss. Gezahlt wird aber BIS ZU 16 MBit/s....Danke!
    >
    > Bei dir vielleicht. Aber nicht auf "dem" Land. Ich wohne auch auf dem Land
    > und hab seit 2 Jahren VDSL100 im Vollsync. Und ich sehe absolut nicht ein,
    > dass Andere auf weitere Steigerungen warten sollen, weil du noch auf einen
    > Ausbau warten musst.
    >
    > Und wenn du dich über "bis zu"-Tarife aufregst, was wäre dir denn lieber?
    > Preissteigerungen in 1mbps Schritten? Dabei jammern viele Endkunden jetzt
    > schon über ein "Tarifchaos".
    >
    > Es ist schon etwas ärgerlich - der Telekom Chef kündigt ein Upgrade auf 250
    > mbps an und verspricht außerdem, bis Ende 2018 nahezu jeden Haushalt mit 50
    > mbps zu versorgen, aber statt Begeisterung oder auch nur einer nüchternen
    > Kenntnisnahme hagelt es hier nur wieder scharfe Kritik. Den Deutschen kann
    > man es einfach nicht recht machen.

    Ich habe für andere gesprochen. Brauchst Du auch nicht einsehen. Bald ist Glasfaser Deutschland hier. Die Tinte ist schon trocken. Dann habe ich 200 MBit/s Up und 200 MBit/s down. Dann kann ich gerne auf VDSL verzichten ;-)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.03.17 13:59 durch metal1ty.

  8. Re: Bevor 250MBit/s FLÄCHENDECKEND werden....

    Autor: postb1 02.03.17 - 13:59

    Ich finde solche Aussagen wie "flächendeckend" auch eher kritisch - weiss der überhaupt wovon er redet? Eher flächendeckend im 300m-Kabelradius um OMSAN/ODSLAM herum. Für Orte wo die Telekom kürzlich FTTC ausgebaut hat, kommt das aber schon hin. die MFG sind auffallend viele, S-vectoring haben die ganz offensichtlich von vornherein auf dem Schirm gehabt.
    Leider hat bei uns im Ort ein regionaler mit Fördergeld ausgebaut, dessen Ausbaustandard deutlich einfacher ist.
    Ich selbst kann mir von solchen Aussagen auch nichts kaufen, habe auch nur 6Mbit. Im extremfall erweiterbar mit Hybrid und Speedoption M auf bis 56Mbit was wegen geringer Zellenauslastung auch realistisch machbar wäre.
    Bis die Telekom hier 250Mbit bieten kann, wird hier wohl erst 5G in Betrieb gehen müssen..egal, mir reichen die 6Mbit.

  9. Re: Bevor 250MBit/s FLÄCHENDECKEND werden....

    Autor: Anonymer Nutzer 02.03.17 - 14:03

    metal1ty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 123qweasdyxc schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > metal1ty schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > ..bitte zunächst erstmal 16 MBit/s auf dem Land erreichen. Bisher ist
    > bei
    > > 6
    > > > MBit/s Schluss. Gezahlt wird aber BIS ZU 16 MBit/s....Danke!
    > >
    > >
    > > Bei dir vielleicht. Aber nicht auf "dem" Land. Ich wohne auch auf dem
    > Land
    > > und hab seit 2 Jahren VDSL100 im Vollsync. Und ich sehe absolut nicht
    > ein,
    > > dass Andere auf weitere Steigerungen warten sollen, weil du noch auf
    > einen
    > > Ausbau warten musst.
    > >
    > > Und wenn du dich über "bis zu"-Tarife aufregst, was wäre dir denn
    > lieber?
    > > Preissteigerungen in 1mbps Schritten? Dabei jammern viele Endkunden
    > jetzt
    > > schon über ein "Tarifchaos".
    > >
    > > Es ist schon etwas ärgerlich - der Telekom Chef kündigt ein Upgrade auf
    > 250
    > > mbps an und verspricht außerdem, bis Ende 2018 nahezu jeden Haushalt mit
    > 50
    > > mbps zu versorgen, aber statt Begeisterung oder auch nur einer
    > nüchternen
    > > Kenntnisnahme hagelt es hier nur wieder scharfe Kritik. Den Deutschen
    > kann
    > > man es einfach nicht recht machen.
    >
    > Ich habe für andere gesprochen. Brauchst Du auch nicht einsehen. Bald ist
    > Glasfaser Deutschland hier. Die Tinte ist schon trocken. Dann habe ich 200
    > MBit/s Up und 200 MBit/s down. Dann kann ich gerne auf VDSL verzichten ;-)

    Dann hättest du dir die rhetorische Aufforderung "bitte zunächst erstmal 16 MBit/s auf dem Land erreichen. Bisher ist bei 6 MBit/s Schluss. Gezahlt wird aber BIS ZU 16 MBit/s....Danke!" auch einfach sparen können. Kein Mensch sagt, dass die Telekom im Alleingang verpflichtet ist, jeden Haushalt in der Republik mit ausgebautem Breitband zu versorgen, das war auch nicht das Ziel der Bundesregierung. Du hast doch bald einen Ausbau, dann ist doch alles gut, aber hauptsache nochmal gegen die Telekom gestänkert?

  10. Re: Bevor 250MBit/s FLÄCHENDECKEND werden....

    Autor: _Freidenker_ 02.03.17 - 14:04

    123qweasdyxc schrieb:
    -------------------------------------------------------------------------
    > Es ist schon etwas ärgerlich - der Telekom Chef kündigt ein Upgrade auf 250
    > mbps an und verspricht außerdem, bis Ende 2018 nahezu jeden Haushalt mit 50
    > mbps zu versorgen, aber statt Begeisterung oder auch nur einer nüchternen
    > Kenntnisnahme hagelt es hier nur wieder scharfe Kritik. Den Deutschen kann
    > man es einfach nicht recht machen.

    Das liegt vermutlich daran, dass der Breitbandausbau der Telekom einfach lächerlich ist.
    Wir diskutieren hier über 50, 100 oder 250MBit während in Ländern wie Malaysia 1 GBit Standard sind.

    Oder auch die Diskussion über WLAN im ICE... Ich hatte im Kenia Urlaub 2013 in jedem scheiß Safaribus mitten im Tsavo-Nationalpark kostenlos Internet über WLAN. Und hier kriegen sie es nach Jahren nicht hin in Zügen das Ganze kostenlos und flächendeckend einzuführen.
    Deutschland ist auf Internetzugänge bezogen ein Entwicklungsland.
    Und Schuld sind Telekom und Politik.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 02.03.17 14:05 durch _Freidenker_.

  11. Re: Bevor 250MBit/s FLÄCHENDECKEND werden....

    Autor: metal1ty 02.03.17 - 14:09

    _Freidenker_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 123qweasdyxc schrieb:
    > -------------------------------------------------------------------------
    > > Es ist schon etwas ärgerlich - der Telekom Chef kündigt ein Upgrade auf
    > 250
    > > mbps an und verspricht außerdem, bis Ende 2018 nahezu jeden Haushalt mit
    > 50
    > > mbps zu versorgen, aber statt Begeisterung oder auch nur einer
    > nüchternen
    > > Kenntnisnahme hagelt es hier nur wieder scharfe Kritik. Den Deutschen
    > kann
    > > man es einfach nicht recht machen.
    >
    > Das liegt vermutlich daran, dass der Breitbandausbau der Telekom einfach
    > lächerlich ist.
    > Wir diskutieren hier über 50, 100 oder 250MBit während in Ländern wie
    > Malaysia 1 GBit Standard sind.
    >
    > Oder auch die Diskussion über WLAN im ICE... Ich hatte im Kenia Urlaub 2013
    > in jedem scheiß Safaribus mitten im Tsavo-Nationalpark kostenlos Internet
    > über WLAN. Und hier kriegen sie es nach Jahren nicht hin in Zügen das Ganze
    > kostenlos und flächendeckend einzuführen.
    > Deutschland ist auf Internetzugänge bezogen ein Entwicklungsland.
    > Und Schuld sind Telekom und Politik.

    ^This^ @123qweasdyxc
    Mehr gibt es dazu nicht zu sagen. Das hat auch nichts mit stänkern zu tun.

  12. Re: Bevor 250MBit/s FLÄCHENDECKEND werden....

    Autor: Kondratieff 02.03.17 - 14:10

    3500 Einwohner... süß... es gibt Ortschaften und Siedlungen in Deutschland, die nicht einmal ein normales Ortsschild haben, sondern nur so ein grünes, das man ab und an sieht, wenn im ländlichen Bereich auf der Landstraße daran vorbeifährt.

    Meine Eltern leben im zweitgrößten Dorf der Gemeinde mit 1000 Einwohnern - da kann man sich vorstellen, wie groß die anderen Dörfer im Durchschnitt sind. Da kann man teilweise von Glück reden, wenn man eine 2Mbit-DSL-Leitung hat. Da die typische Alterskohorte in diesen Dörfern sowieso nichts mit Internet anfangen kann, ist die Nachfrage bzw. der Aufschrei in Bezug auf bessere Leitungen einfach nicht gegeben. Meine Eltern haben jetzt seit Anfang des Jahres einen relativ teuren Hybrid-Vertrag mit der Telekom. Da der LTE-Empfang dürftig ist, kann man die letztendlich erreichte Geschwindigkeit und die Latenzen nicht im Geringsten mit einem urbanen DSL-Anschluss vergleichen.

  13. Re: Bevor 250MBit/s FLÄCHENDECKEND werden....

    Autor: metal1ty 02.03.17 - 14:12

    123qweasdyxc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > metal1ty schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 123qweasdyxc schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > metal1ty schrieb:
    > > >
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > >
    > > > -----
    > > > > ..bitte zunächst erstmal 16 MBit/s auf dem Land erreichen. Bisher
    > ist
    > > bei
    > > > 6
    > > > > MBit/s Schluss. Gezahlt wird aber BIS ZU 16 MBit/s....Danke!
    > > >
    > > >
    > > > Bei dir vielleicht. Aber nicht auf "dem" Land. Ich wohne auch auf dem
    > > Land
    > > > und hab seit 2 Jahren VDSL100 im Vollsync. Und ich sehe absolut nicht
    > > ein,
    > > > dass Andere auf weitere Steigerungen warten sollen, weil du noch auf
    > > einen
    > > > Ausbau warten musst.
    > > >
    > > > Und wenn du dich über "bis zu"-Tarife aufregst, was wäre dir denn
    > > lieber?
    > > > Preissteigerungen in 1mbps Schritten? Dabei jammern viele Endkunden
    > > jetzt
    > > > schon über ein "Tarifchaos".
    > > >
    > > > Es ist schon etwas ärgerlich - der Telekom Chef kündigt ein Upgrade
    > auf
    > > 250
    > > > mbps an und verspricht außerdem, bis Ende 2018 nahezu jeden Haushalt
    > mit
    > > 50
    > > > mbps zu versorgen, aber statt Begeisterung oder auch nur einer
    > > nüchternen
    > > > Kenntnisnahme hagelt es hier nur wieder scharfe Kritik. Den Deutschen
    > > kann
    > > > man es einfach nicht recht machen.
    > >
    > > Ich habe für andere gesprochen. Brauchst Du auch nicht einsehen. Bald
    > ist
    > > Glasfaser Deutschland hier. Die Tinte ist schon trocken. Dann habe ich
    > 200
    > > MBit/s Up und 200 MBit/s down. Dann kann ich gerne auf VDSL verzichten
    > ;-)
    >
    > Dann hättest du dir die rhetorische Aufforderung "bitte zunächst erstmal 16
    > MBit/s auf dem Land erreichen. Bisher ist bei 6 MBit/s Schluss. Gezahlt
    > wird aber BIS ZU 16 MBit/s....Danke!" auch einfach sparen können. Kein
    > Mensch sagt, dass die Telekom im Alleingang verpflichtet ist, jeden
    > Haushalt in der Republik mit ausgebautem Breitband zu versorgen, das war
    > auch nicht das Ziel der Bundesregierung. Du hast doch bald einen Ausbau,
    > dann ist doch alles gut, aber hauptsache nochmal gegen die Telekom
    > gestänkert?

    Warum hätte ich mir das sparen können? Weil Dir die Aussage nicht passt? Nö. Ich bin derzeit Telekom Kunde und die Telekom ist mein erster Ansprechpartner. Klar ärgert es jemanden, dass man hier seit Jahren Stillstand hat, während an anderen Stellen über 250 MBit/s gesprochen wird. Wenn dann auch noch ein anderes Unternehmen kommt, in meinem Fall die Glasfaser Deutschland, welches dann binnen kurzer Zeit das möglich macht, worauf ich bereits seit Jahren warte, ist das schon erstaunlich. Das hat nichts mit Telekom Bashing zu tun.

  14. Re: Bevor 250MBit/s FLÄCHENDECKEND werden....

    Autor: Anonymer Nutzer 02.03.17 - 14:19

    _Freidenker_ schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 123qweasdyxc schrieb:
    > -------------------------------------------------------------------------
    > > Es ist schon etwas ärgerlich - der Telekom Chef kündigt ein Upgrade auf
    > 250
    > > mbps an und verspricht außerdem, bis Ende 2018 nahezu jeden Haushalt mit
    > 50
    > > mbps zu versorgen, aber statt Begeisterung oder auch nur einer
    > nüchternen
    > > Kenntnisnahme hagelt es hier nur wieder scharfe Kritik. Den Deutschen
    > kann
    > > man es einfach nicht recht machen.
    >
    > Das liegt vermutlich daran, dass der Breitbandausbau der Telekom einfach
    > lächerlich ist.
    > Wir diskutieren hier über 50, 100 oder 250MBit während in Ländern wie
    > Malaysia 1 GBit Standard sind.
    >
    > Oder auch die Diskussion über WLAN im ICE... Ich hatte im Kenia Urlaub 2013
    > in jedem scheiß Safaribus mitten im Tsavo-Nationalpark kostenlos Internet
    > über WLAN. Und hier kriegen sie es nach Jahren nicht hin in Zügen das Ganze
    > kostenlos und flächendeckend einzuführen.
    > Deutschland ist auf Internetzugänge bezogen ein Entwicklungsland.
    > Und Schuld sind Telekom und Politik.


    Hast du die normalen Kenianer gefragt, wie gut das WLAN in ihren Hütten ist - und denkst du tatsächlich, dass du als gepamperter Westtourist in irgend einer Form das normale Kenia kennengelernt hast? https://www.welt.de/reise/staedtereisen/article13899197/Harter-Ueberlebenskampf-in-Nairobis-Slums.html

    Mir hängt es einfach nur noch zum Halse raus, dieses ständige Gejammer und Gemotze und Hyperboliken wie "Entwicklungsland" (was sind dann echte Entwicklungsländer, Superhyperentwicklungsländer?). Und du darfst auch dazu sagen, wieso in Asien FTTH so gut ausgebaut ist. Weil man dort die Kabel einfach an Pfählen und Gebäuden hängt und auch im sehr fortschrittlichen Südkorea es in einer normalen Straße dadurch so aussieht:

    https://thumbs.dreamstime.com/x/electricity-pole-busy-many-wires-hanging-around-taken-seoul-south-korea-84562313.jpg

    so kriegst du hier auch FTTH zu einem Bruchteil der Kosten des VDSL Ausbaus. Den meisten Menschen hierzulande ist das Leben draußen auf der Straße und in der Stadt wichtiger, als vor Bildschirmen zu hocken, ja. Daher lehnt die Mehrheit ab, unsere Ortsbilder zu ruinieren, nur damit die Nerds ihre Steam-Updates 10 min. schneller haben.

    Nun bin ich auch mal deutlich geworden, euer Gejammer ist ja auch immer sehr deutlich.

  15. Re: Bevor 250MBit/s FLÄCHENDECKEND werden....

    Autor: metal1ty 02.03.17 - 14:24

    123qweasdyxc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > _Freidenker_ schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > 123qweasdyxc schrieb:
    > >
    > -------------------------------------------------------------------------
    > > > Es ist schon etwas ärgerlich - der Telekom Chef kündigt ein Upgrade
    > auf
    > > 250
    > > > mbps an und verspricht außerdem, bis Ende 2018 nahezu jeden Haushalt
    > mit
    > > 50
    > > > mbps zu versorgen, aber statt Begeisterung oder auch nur einer
    > > nüchternen
    > > > Kenntnisnahme hagelt es hier nur wieder scharfe Kritik. Den Deutschen
    > > kann
    > > > man es einfach nicht recht machen.
    > >
    > > Das liegt vermutlich daran, dass der Breitbandausbau der Telekom einfach
    > > lächerlich ist.
    > > Wir diskutieren hier über 50, 100 oder 250MBit während in Ländern wie
    > > Malaysia 1 GBit Standard sind.
    > >
    > > Oder auch die Diskussion über WLAN im ICE... Ich hatte im Kenia Urlaub
    > 2013
    > > in jedem scheiß Safaribus mitten im Tsavo-Nationalpark kostenlos
    > Internet
    > > über WLAN. Und hier kriegen sie es nach Jahren nicht hin in Zügen das
    > Ganze
    > > kostenlos und flächendeckend einzuführen.
    > > Deutschland ist auf Internetzugänge bezogen ein Entwicklungsland.
    > > Und Schuld sind Telekom und Politik.
    >
    > Hast du die normalen Kenianer gefragt, wie gut das WLAN in ihren Hütten ist
    > - und denkst du tatsächlich, dass du als gepamperter Westtourist in irgend
    > einer Form das normale Kenia kennengelernt hast? www.welt.de
    >
    > Mir hängt es einfach nur noch zum Halse raus, dieses ständige Gejammer und
    > Gemotze und Hyperboliken wie "Entwicklungsland" (was sind dann echte
    > Entwicklungsländer, Superhyperentwicklungsländer?). Und du darfst auch dazu
    > sagen, wieso in Asien FTTH so gut ausgebaut ist. Weil man dort die Kabel
    > einfach an Pfählen und Gebäuden hängt und auch im sehr fortschrittlichen
    > Südkorea es in einer normalen Straße dadurch so aussieht:
    >
    > thumbs.dreamstime.com
    >
    > so kriegst du hier auch FTTH zu einem Bruchteil der Kosten des VDSL
    > Ausbaus. Den meisten Menschen hierzulande ist das Leben draußen auf der
    > Straße und in der Stadt wichtiger, als vor Bildschirmen zu hocken, ja.
    > Daher lehnt die Mehrheit ab, unsere Ortsbilder zu ruinieren, nur damit die
    > Nerds ihre Steam-Updates 10 min. schneller haben.
    >
    > Nun bin ich auch mal deutlich geworden, euer Gejammer ist ja auch immer
    > sehr deutlich.

    Das hat nichts mit "Das Leben auf der Straße und in der Stadt ist wichtiger" zu tun. Ich arbeite mit dem Zugang. Ich möchte ihn nicht wegen Facebook, Twitch oder sonstiges schneller haben. Egoistisches Denken bringt nicht weiter. Die Zukunft braucht schnelleres Internet. Das steht außer Frage...und das ÜBERALL und nicht nur bei Dir. Um meine Freizeit brauchst Du dir keine Gedanken machen. Die habe ich sehr gut geplant und erfüllt. Danke!

  16. Re: Bevor 250MBit/s FLÄCHENDECKEND werden....

    Autor: s1ou 02.03.17 - 14:41

    Dafür muss man auf dem Dorf auch nicht 30 Minuten nach einem Parkplatz suchen, 15¤/m² Miete zahlen. Der nächste Grillplatz ist sicher auch weniger als 10 Stationen Busfahrt entfernt.

    Hat alles Vor- und Nachteile.

  17. Re: Bevor 250MBit/s FLÄCHENDECKEND werden....

    Autor: metal1ty 02.03.17 - 14:48

    s1ou schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dafür muss man auf dem Dorf auch nicht 30 Minuten nach einem Parkplatz
    > suchen, 15¤/m² Miete zahlen. Der nächste Grillplatz ist sicher auch weniger
    > als 10 Stationen Busfahrt entfernt.
    >
    > Hat alles Vor- und Nachteile.

    Naja...Wenn Du in der Stadt ein Haus (i.d.R. mit Garten) und eine Garage hast, ist doch alles Bestens. Ich hatte derartige Probleme jedenfalls nicht. Allerdings mag ich das ruhige Land lieber und bin daher wieder zurück aufs Land gezogen ;-)...Das ist nun aber OT...

  18. Re: Bevor 250MBit/s FLÄCHENDECKEND werden....

    Autor: dl01 02.03.17 - 15:08

    > Dafür muss man auf dem Dorf auch nicht 30 Minuten nach einem Parkplatz suchen, 15¤/m² Miete zahlen. Der nächste Grillplatz ist sicher auch weniger als 10 Stationen Busfahrt entfernt.
    >Hat alles Vor- und Nachteile.

    Bevor wieder die übliche Stadt-Land-Diskussion ausbricht: Internetzugang ist grundlegende Infrastruktur. Jeder möge sich selbst die Frage stellen, ob er es für akzeptabel hielte, wenn Landbewohner auch bei den anderen Infrastrukturbereichen abgehängt werden, sei es Wasser/Abwasser, Strom oder Gas.

    Die wenigstens werden wohl zu dem Schluss kommen, dass Wasser aus dem Brunnen, das gute, alte Plumpsklo oder Hausanschlüsse mit 2KW heute noch vertretbar sind. Zum Glück stellt sich diese Frage aber nicht, weil man damals einfach gemacht hat, was notwendig war. Auch wenn es teuer war.

  19. Re: Bevor 250MBit/s FLÄCHENDECKEND werden....

    Autor: neocron 02.03.17 - 15:19

    dl01 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bevor wieder die übliche Stadt-Land-Diskussion ausbricht: Internetzugang
    > ist grundlegende Infrastruktur.
    richtig, und die wird auch auf dem Land gegeben ... nur nicht so flink wie manche hoffen ... und diese Bandbreiten sind dann eben NICHT mehr "grundlegende Infrastruktur" ...

    > Jeder möge sich selbst die Frage stellen,
    > ob er es für akzeptabel hielte, wenn Landbewohner auch bei den anderen
    > Infrastrukturbereichen abgehängt werden, sei es Wasser/Abwasser, Strom oder
    > Gas.
    diese sind aber, im Gegensatz zu einem 50Mbit Breitbandinternetanschluss in der Grundversorgung geregelt ...

  20. Re: Bevor 250MBit/s FLÄCHENDECKEND werden....

    Autor: neocron 02.03.17 - 15:28

    metal1ty schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Warum hätte ich mir das sparen können? Weil Dir die Aussage nicht passt?
    > Nö. Ich bin derzeit Telekom Kunde und die Telekom ist mein erster
    > Ansprechpartner. Klar ärgert es jemanden, dass man hier seit Jahren
    > Stillstand hat, während an anderen Stellen über 250 MBit/s gesprochen wird.
    richtig, selbst unternimmt man aber natuerlich nichts, ausser in Foren trollen ...
    da ist der Stillstand wohl selbstverschuldet ...

    > Wenn dann auch noch ein anderes Unternehmen kommt, in meinem Fall die
    > Glasfaser Deutschland, welches dann binnen kurzer Zeit das möglich macht,
    > worauf ich bereits seit Jahren warte, ist das schon erstaunlich.
    erstaunlich ... gut dass du Glueck gehabt hast, dass sich ein anderer ruehrt, anstatt selbst den Hintern hochzubekommen diesbezueglich ...
    gibt genuegend andere Gemeinden, die nicht auf die DG warten und sich selbst gekuemmert haben, teils auch privat initiiert!
    Natuerlich ist es Telekom-Bashing ... nichts weiter ... andere sollen sich gefaelligst kuemmern dir deinen Luxus zu liefern, fuer lau!
    Macht es ein grosser nicht, ist er der Arsch ...
    war die DG auch der Arsch, weil sie nicht deine Gemeinde, oder dein Haus als erstes angeklemmt haben?

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3
  4. 4

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Friedrich-Alexander-Universität Erlangen-Nürnberg (FAU), Erlangen
  2. Stadt Lauf a.d.Pegnitz, Lauf a.d.Pegnitz bei Nürnberg
  3. Möbel Martin GmbH & Co. KG, Saarbrücken
  4. über duerenhoff GmbH, Raum Offenbach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Freelancer: Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt
IT-Freelancer
Der kürzeste Pfad zum nächsten Projekt

Die Nachfrage nach IT-Freelancern ist groß - die Konkurrenz aber auch. Der nächste Auftrag kommt meist aus dem eigenen Netzwerk oder von Vermittlern. Doch wie findet man den passenden Mix?
Ein Bericht von Manuel Heckel

  1. Selbstständiger Sysadmin "Jetzt fehlen nur noch die Aufträge"

Poco X3 NFC im Test: Xiaomis neuer Preisbrecher überzeugt
Poco X3 NFC im Test
Xiaomis neuer Preisbrecher überzeugt

Das Poco X3 NFC ist Xiaomis jüngstes preiswertes Smartphone, die Ausstattung verspricht angesichts des Preises einiges - und hält etliches.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Xiaomi Neues Poco-Smartphone mit Vierfachkamera kostet 200 Euro
  2. Smartphone Xiaomi stellt dritte Generation verdeckter Frontkameras vor
  3. Xiaomi Mi 10 Ultra kommt mit 120-Watt-Schnellladen

Geforce RTX 3080: Wir legen die Karten offen
Geforce RTX 3080
Wir legen die Karten offen

Am 16. September 2020 geht der Test der Geforce RTX 3080 online. Wir zeigen vorab, welche Grafikkarten und welche Spiele wir einsetzen werden.

  1. Ethereum-Mining Nvidias Ampere-Karten könnten Crypto-Boom auslösen
  2. Gaming Warum DLSS das bessere 8K ist
  3. Nvidia Ampere Geforce RTX 3000 verdoppeln Gaming-Leistung