Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Filesharing: Schweiz will…
  6. Th…

Die Schweiz verabschiedet sich von der Demokratie.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Re: Die Schweiz verabschiedet sich von der Demokratie.

    Autor: Technikfreak 24.05.13 - 17:17

    Wakarimasen schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Technikfreak schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > sevk schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > > Ich meine nur, wenn man die Politiker “an der kurzen Leine
    > > > halten“ will wie das mit der Bundesrazswahl angeblich möglich
    > > wäre,
    > > > dann wäre ich eher dafür.
    > > Dass das möglich ist, halte ich für ausgeschlossen. Möglichweise wäre
    > > unser
    > > Bundesrat damit noch weniger Handlungsfähig.
    >
    > Naja in der Schweiz funktionierts sehr gut die sind scheinbar sowieso ein
    > Vorzeige Beispiel was Politik betrifft.
    Vergiss nicht, die Schweiz ist 10x kleiner als Deutschland (auch Bevölkerungsmässig).
    Da sind die meisten Probleme auch etwas kleiner und man ist auch in der Lage mittels
    direkter Demokratie eher auf Volksgruppen einzugehen.

  2. Re: Die Schweiz verabschiedet sich von der Demokratie.

    Autor: sevk 24.05.13 - 17:17

    Du hast da zwei Autoren zusammengewürfelt.

  3. Re: Die Schweiz verabschiedet sich von der Demokratie.

    Autor: Technikfreak 24.05.13 - 17:19

    sevk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Du hast da zwei Autoren zusammengewürfelt.
    stimmt, eigentlich ging es Trollfeder an.

  4. Re: Die Schweiz verabschiedet sich von der Demokratie.

    Autor: sevk 24.05.13 - 17:20

    Ja, die Schweiz ist kleiner. Aber ich bin der Überzeugung, dass direkte Demokratie auch auf grössere Massstäbe umgesetzt werden könnte und viele Vorteile bringen würde. Aber viel Hoffnung, dass das irgendwann mal geschieht habe ich nicht.

  5. Re: Die Schweiz verabschiedet sich von der Demokratie.

    Autor: Technikfreak 25.05.13 - 00:04

    sevk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, die Schweiz ist kleiner. Aber ich bin der Überzeugung, dass direkte
    > Demokratie auch auf grössere Massstäbe umgesetzt werden könnte
    Kaum, aber es ist eben nicht nur ein System. Es ist eine Einstellung, die
    schon noch etwas nationalistischer in Bezug auf Vaterlandsliebe und so basiert und
    das hat in der Schweiz Tradition.

  6. Re: Die Schweiz verabschiedet sich von der Demokratie.

    Autor: sevk 25.05.13 - 08:00

    Ich denke, das kann man so gar nicht mit Bestimmtheit sagen wie gut oder nicht dass es dann wirklich ist. Ich behaupte, das Problem wäre nicht, dass es eben "nur" eine Einstellung ist. Aufjedenfall würden einige direktere Elemente sicher funktionieren, einige vielleicht erst mal auf kleinere Massstäbe angewendet wie zB. Bundesland. Aber das wäre halt ein recht weitreichendes Experiment, deshalb gibt es da kaum eine Chance, allerhöchstens, wenn eine langsame Entwicklung stattfinden würde, doch das verhindern die Politiker.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 25.05.13 08:01 durch sevk.

  7. Re: Die Schweiz verabschiedet sich von der Demokratie.

    Autor: Technikfreak 25.05.13 - 15:51

    sevk schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich denke, das kann man so gar nicht mit Bestimmtheit sagen wie gut oder
    > nicht dass es dann wirklich ist. Ich behaupte, das Problem wäre nicht, dass
    > es eben "nur" eine Einstellung ist. Aufjedenfall würden einige direktere
    > Elemente sicher funktionieren, einige vielleicht erst mal auf kleinere
    > Massstäbe angewendet wie zB. Bundesland. Aber das wäre halt ein recht
    > weitreichendes Experiment, deshalb gibt es da kaum eine Chance,
    > allerhöchstens, wenn eine langsame Entwicklung stattfinden würde, doch das
    > verhindern die Politiker.
    Ich spreche nicht von Anarchie. Aber ein Zugeständnis in Bezug auf direkten Abstimmungen zumindest auf kommunaler Basis, wäre schon realisierbar. Dafür
    sind weniger die Politker als Engagement und Zivilcourage einer Bewohnerschaft nötig.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. BWI GmbH, Berlin, München, Meckenheim, Bonn
  2. KV Telematik GmbH, Berlin
  3. Software AG, verschiedene Standorte
  4. Dataport, verschiedene Einsatzorte (Home-Office möglich)

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 16,49€
  2. (-10%) 26,99€
  3. 69,99€ (Release am 21. Februar 2020, mit Vorbesteller-Preisgarantie)
  4. 4,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vision 5 und Epos 2 im Hands on: Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen
Vision 5 und Epos 2 im Hands on
Tolinos neue E-Book-Reader-Oberklasse ist gelungen

Die Tolino-Allianz bringt zwei neue E-Book-Reader der Oberklasse auf den Markt. Der Vision 5 hat ein 7 Zoll großes Display, beim besonders dünnen Epos 2 ist es ein 8-Zoll-Display. Es gibt typische Oberklasse-Ausstattung - und noch etwas mehr.
Ein Hands on von Ingo Pakalski

  1. Tolino Page 2 Günstiger E-Book-Reader erhält Displaybeleuchtung

Funkstandards: Womit funkt das smarte Heim?
Funkstandards
Womit funkt das smarte Heim?

Ob Wohnung oder Haus: Smart soll es bitte sein. Und wenn das nicht von Anfang an klappt, soll die Nachrüstung zum Smart Home so wenig aufwendig wie möglich sein. Dafür kommen vor allem Funklösungen infrage, wir stellen die gebräuchlichsten vor.
Von Jan Rähm

  1. Local Home SDK Google bietet SDK für Smarthomesteuerung im lokalen Netzwerk
  2. GE Smarte Lampe mit 11- bis 13-stufigem Resetverfahren
  3. IoT Smart Homes ohne Internet, geht das? Ja!

Elektromobilität: Warum der Ladestrom so teuer geworden ist
Elektromobilität
Warum der Ladestrom so teuer geworden ist

Das Aufladen von Elektroautos an einer öffentlichen Ladesäule kann bisweilen teuer sein. Golem.de hat mit dem Ladenetzbetreiber Allego über die Tücken bei der Ladeinfrastruktur und den schwierigen Kunden We Share gesprochen.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Elektromobilität Hamburg lädt am besten, München besser als Berlin
  2. Volta Charging Werbung soll kostenloses Elektroauto-Laden ermöglichen
  3. Elektromobilität Allego stellt 350-kW-Lader in Hamburg auf

  1. Quartalsbericht: Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig
    Quartalsbericht
    Microsoft steigert Gewinn und Umsatz zweistellig

    Microsoft hat wie erwartet starkes Wachstum bei Umsatz und Gewinn verzeichnet. Der Softwarekonzern erreichte eine Marktkapitalisierung von 1,056 Billionen US-Dollar. Das Cloudgeschäft legt wieder massiv zu.

  2. Kongress-Anhörung: Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten
    Kongress-Anhörung
    Zuckerberg will Zustimmung der USA zu Libra abwarten

    Mark Zuckerberg muss den US-Abgeordneten Rede und Antwort zur Digitalwährung Libra stehen. Der Facebook-Chef warnt vor einem Bedeutungsverlust der US-Finanzwirtschaft bei einer Blockade des Projekts.

  3. Mikrowellen: Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten
    Mikrowellen
    Verizons 5G Netz kann kein Stadion ausleuchten

    Verizon kündigt sein 5G Ultra Wideband für Stadien an. Doch nur ein Teil der Besucher kann das Netz auch nutzen, da der Betreiber ein Problem mit der Ausleuchtung hat.


  1. 22:46

  2. 19:16

  3. 19:01

  4. 17:59

  5. 17:45

  6. 17:20

  7. 16:55

  8. 16:10