Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Flughafen Hamburg: Körperscanner…

Flughafen Hamburg: Körperscanner kapitulieren vor Kleidung

Der Test der Körperscanner am Hamburger Flughafen Fuhlsbüttel verläuft aus Sicht der Befürworter nicht sehr erfolgreich: Zu viele Kleidungsstücke oder Falten irritieren die Geräte. Jeder Passagier, der durch den Körperscanner geht, muss anschließend noch einmal auf konventionelle Art und Weise kontrolliert werden.

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Terrorgefahr! - > Todesstatistik 14

    MarekL | 16.11.10 20:47 13.12.10 09:56

  2. Nacktscanner nicht bekleidet durchlaufen 1

    Nackter | 18.11.10 13:08 18.11.10 13:08

  3. Nacktscanbilder im Internet 2

    loooler | 17.11.10 15:20 17.11.10 17:16

  4. Sinn? 9

    MalSoGefragt | 16.11.10 16:14 17.11.10 11:22

  5. Kosten + Zeitaufwand 1

    Langobardo201 | 17.11.10 10:39 17.11.10 10:39

  6. @golem: In Deutschland sind keine X-Ray Backscatter-Scanner im Einsatz 2

    Ftee | 17.11.10 07:07 17.11.10 10:03

  7. Ich würde das nackte Passieren vor Sicherheitskräften vorschreiben .. 3

    godolinos | 16.11.10 17:44 17.11.10 10:01

  8. Siehe hier :o) 1

    uhuebner | 17.11.10 09:23 17.11.10 09:23

  9. Nacktscanner + Internet Eyes ? 3

    Konsument3000 | 16.11.10 22:11 17.11.10 08:57

  10. nur Leistung erhöhen! 1

    NichtsZuVerbergen | 17.11.10 07:56 17.11.10 07:56

  11. krebs, das hab ich mir auch so schon gedacht... 1

    trottelterror | 17.11.10 01:58 17.11.10 01:58

  12. Aso ist das doch ein Nacktscanner 1

    Definition | 17.11.10 01:54 17.11.10 01:54

  13. Irgendwann sprengt sich einer im Flugzeug hoch 6

    OSXler - the orginal | 16.11.10 21:16 17.11.10 00:16

  14. "Körperscanner kapitulieren vor Kleidung" 1

    Keitel | 17.11.10 00:10 17.11.10 00:10

  15. Sinn von Körperscannern 3

    Kritischer Stephan | 16.11.10 16:13 16.11.10 22:43

  16. Detail ... 7

    Narf | 16.11.10 16:00 16.11.10 22:41

  17. Bundesbehörde für Grappschen 1

    Undwasnun | 16.11.10 22:17 16.11.10 22:17

  18. ich muss nochmal fragen 2

    ich muss nochmal fragen | 16.11.10 18:53 16.11.10 20:15

  19. @golem: NACKT-Scanner 10

    nacktelfe | 16.11.10 15:43 16.11.10 19:09

  20. Voll Krass Körperscanner! 4

    Arabischer Bruder | 16.11.10 17:04 16.11.10 18:51

  21. mehrere Kleidungsstücke 1

    robinx | 16.11.10 18:48 16.11.10 18:48

  22. Befürworter? 2

    Anonymer Nutzer | 16.11.10 18:24 16.11.10 18:47

  23. Statistisch gesehen könnten sie Hautkrebs verursachen (Seiten: 1 2 ) 28

    buddu | 16.11.10 15:37 16.11.10 18:43

  24. Deshalb also Nacktscanner...weils mit Klamotten nicht geht. (kwt) 4

    Horts Meier | 16.11.10 15:37 16.11.10 17:32

  25. Amis planen Protest in Form des National Opt-Out Day 3

    Bahnfahrer | 16.11.10 16:15 16.11.10 17:13

  26. verschrotten 1

    Gegner | 16.11.10 17:08 16.11.10 17:08

  27. Und nun? Etwa nackt durchgehen? 9

    borstel | 16.11.10 16:08 16.11.10 16:47

  28. Nackt ausziehen, dann funzen die bestimmte (kT)

    NacktIstGeil | 16.11.10 16:48 Das Thema wurde verschoben.

  29. es gibt auch berichte das...

    hahah | 16.11.10 16:35 Das Thema wurde verschoben.

  30. Freiwillig? So sieht freiwillig aus.... 1

    Angezogener | 16.11.10 16:12 16.11.10 16:12

  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. Eurowings Aviation GmbH, Köln
  2. mobilcom-debitel GmbH, Büdelsdorf
  3. McService GmbH, München
  4. Beckhoff Automation GmbH & Co. KG, Verl

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Vivy & Co.: Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit
Vivy & Co.
Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

35C3 Mit Sicherheitsversprechen geizen die Hersteller von Gesundheitsapps wahrlich nicht. Sie halten sie jedoch oft nicht.
Von Moritz Tremmel

  1. Krankenkassen Vivy-App gibt Daten preis
  2. Krankenversicherung Der Papierkrieg geht weiter
  3. Imagen Tech KI-System Osteodetect erkennt Knochenbrüche

Alternative Antriebe: Saubere Schiffe am Horizont
Alternative Antriebe
Saubere Schiffe am Horizont

Wie viel Dreck Schiffe in die Luft blasen, bleibt den meisten Menschen verborgen, denn sie tun es auf hoher See. Fast 100 Jahre wurde deshalb nichts dagegen unternommen - doch die Zeiten ändern sich endlich.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Autonome Schiffe Und abends geht der Kapitän nach Hause
  2. Elektromobilität San Francisco soll ein Brennstoffzellenschiff bekommen
  3. Yara Birkeland Autonome Schiffe sind eine neue Art von Transportsystem

Linux-Kernel CoC: Endlich normale Leute
Linux-Kernel CoC
Endlich normale Leute

Als Linus Torvalds sich für seine Unflätigkeit entschuldigte und auch die Linux-Community Verhaltensregeln erhielt, fürchteten viele, die Hölle werde nun zufrieren und die Community schwer beschädigt. Stattdessen ist es eigentlich ganz nett geworden dort.
Eine Analyse von Sebastian Grüner

  1. Kernel ZFS für Linux bekommt GPL-Probleme
  2. Betriebssysteme Linux 5.0rc1 kommt mit Freesync und Adiantum
  3. Retpoline Linux-Kernel soll besseren Spectre-Schutz bekommen

  1. DEV Systemtechnik: Distributed CCAP Nodes sollen 10 GBit/s im Kabelnetz bringen
    DEV Systemtechnik
    Distributed CCAP Nodes sollen 10 GBit/s im Kabelnetz bringen

    Mit neuen Distributed-CCAP-Geräten, die bis zu 1.000 angeschlossene Kabelmodems pro Gerät unterstützen, soll ein maximaler Datendurchsatz von mehr als 10 GBit/s pro Knoten im Kabelnetz erreicht werden. Die Docsis-3.1.-Technik kommt aus Deutschland.

  2. Ausrüster: Nokia Deutschland baut massiv Arbeitsplätze ab
    Ausrüster
    Nokia Deutschland baut massiv Arbeitsplätze ab

    Bei Nokia Deutschland werden 15 Prozent der Arbeitsplätze in allen Bereichen gestrichen. Offenbar laufen die Geschäfte trotz 5G-Einführung nicht zufriedenstellend, weil die USA den Handelskrieg mit China weiter anheizen.

  3. Amazon: Fire TV Stick erhält verbesserte Fernbedienung ohne Aufpreis
    Amazon
    Fire TV Stick erhält verbesserte Fernbedienung ohne Aufpreis

    Amazon verkauft den normalen Fire TV Stick mit einer verbesserten Fernbedienung. Damit lässt sich auch die Lautstärke des Fernsehers oder einer Soundbar steuern. Kurzzeitig gibt es die Fire-TV-Fernbedienung einzeln zum halben Preis.


  1. 20:07

  2. 18:46

  3. 18:00

  4. 17:40

  5. 17:25

  6. 17:13

  7. 17:04

  8. 16:22