Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Förderung: Bürgermeister raten…

Leerrohre?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Leerrohre?

    Autor: Wiki-Nger 12.08.19 - 09:18

    Ich dachte, dass es mittlerweile Usus sei, Leerrohre (Kabelschutzrohre) zu legen, dann müssen im Bedarfsfall nur noch Glasfaserleitungen durchgeschossen werden, was nachträglich nicht viel teurer ist, als wenn man's gleich macht. Komplette Leitungen zu legen und dann nicht zu nutzen klingt hingegen bizarr. Wer hat hier den Denkfehler?

    Update: Der Montag lässt grüßen… um meine eigene Frage zu beantworten: Man macht das, um Fördermittel einzusammeln, weil die Richtlinien mal wieder ohne Ende bescheuert sind. Was will man aber auch von einem Internet-Oberexperten wie Dobrindt erwarten? Vielleicht sind auch ein paar seiner Saufkumpanen im LWL-Geschäft. :o)



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 12.08.19 09:24 durch Wiki-Nger.

  2. Re: Leerrohre?

    Autor: Faksimile 12.08.19 - 10:11

    Wiki-Nger schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich dachte, dass es mittlerweile Usus sei, Leerrohre (Kabelschutzrohre) zu
    > legen, dann müssen im Bedarfsfall nur noch Glasfaserleitungen
    > durchgeschossen werden, was nachträglich nicht viel teurer ist, als wenn
    > man's gleich macht. Komplette Leitungen zu legen und dann nicht zu nutzen
    > klingt hingegen bizarr. Wer hat hier den Denkfehler?
    >
    > Update: Der Montag lässt grüßen… um meine eigene Frage zu
    > beantworten: Man macht das, um Fördermittel einzusammeln, weil die
    > Richtlinien mal wieder ohne Ende bescheuert sind. Was will man aber auch
    > von einem Internet-Oberexperten wie Dobrindt erwarten? Vielleicht sind auch
    > ein paar seiner Saufkumpanen im LWL-Geschäft. :o)

    Die Frage ist, was gelegt wird/werden soll. Wirklich Leerrohre (so DN 50 - DN 100) oder tatsächlich Speedpipe/verbünde. Weil wir ja auch im Bereich der FTTH Netze keine einheitliche Struktur haben, z.B. Telekom versus Deutsche Glasfaser versus lokale/regionale Stadtwerke/Provider, sind unterschiedliche Kapazitäten/Speedpipes notwendig.
    Es ist also gar nicht so einfach möglich, die geforderten Leistungen sicher zu stellen.

  3. Re: Leerrohre?

    Autor: Psy2063 13.08.19 - 17:07

    selbstverständlich werden nur die Microducts gelegt, war zumindest hier im Baugebiet so. Die eigentliche Glasfaser wird erst eingeblasen, wenn auch der Anschluss beauftragt wird.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Systemhaus Scheuschner GmbH, Hannover
  2. Vorwerk Services GmbH, Wuppertal
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. BavariaDirekt, München

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  2. 25,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  4. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Harmony OS: Die große Luftnummer von Huawei
Harmony OS
Die große Luftnummer von Huawei

Mit viel Medienaufmerksamkeit und großen Versprechungen hat Huawei sein eigenes Betriebssystem Harmony OS vorgestellt. Bei einer näheren Betrachtung bleibt von dem großen Wurf allerdings kaum etwas übrig.
Ein IMHO von Sebastian Grüner


    Hyundai Kona Elektro: Der Ausdauerläufer
    Hyundai Kona Elektro
    Der Ausdauerläufer

    Der Hyundai Kona Elektro begeistert mit Energieeffizienz, Genauigkeit bei der Reichweitenberechnung und umfangreicher technischer Ausstattung. Nur in Sachen Emotionalität und Temperament könnte er etwas nachlegen.
    Ein Praxistest von Dirk Kunde

    1. Elektroauto Neuer Chevrolet Bolt fährt 34 km weiter
    2. Elektroauto Porsches Elektroauto Taycan im 24-Stunden-Dauertest
    3. Be emobil Berliner Ladesäulen auf Verbrauchsabrechnung umgestellt

    1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
      UMTS
      3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

      Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

    2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
      P3 Group
      Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

      Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

    3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
      Mecklenburg-Vorpommern
      Funkmastenprogramm verzögert sich

      Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


    1. 18:00

    2. 18:00

    3. 17:41

    4. 16:34

    5. 15:44

    6. 14:42

    7. 14:10

    8. 12:59