Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Förderung: Bürgermeister raten…

Wenn es keine Vertragsbindung gibt

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wenn es keine Vertragsbindung gibt

    Autor: HeroFeat 10.08.19 - 13:29

    Also wenn es keine Pflicht gibt einen solchen Anschluss nach der Beauftragung des Anschlusses diesen für 2+x Jahre abzunehmen, dann wollen die Anbieter ja scheinbar auch, das die Leute mal zur Sicherheit bestellen. Ist für die ja auch billiger und besser zu möglichst vielen Häusern eine Glasfaser liegen zu haben, anstatt für jedes Haus dann wieder alle Technik heranzukarren und dann ein einzelnes Haus auszubauen.
    Ich dachte eigentlich bisher, das die meisten Anbieter voraussetzen würden, das genügend Leute sich an einen verpflichtenden mehrjährigen Vertrag binden, damit die ausbauen.

  2. Re: Wenn es keine Vertragsbindung gibt

    Autor: Agina 10.08.19 - 14:03

    Du darfst bei Internetverträgen und Handyverträgen maximal 2 Jahre MVL vereinbaren, mehr ist vom Gesetz her verboten.

    Diese 2 Jahre muss man sich aber oft auch binden, damit man kostenlos/kostengünstig angeschlossen wird. Die Anbieter spekulieren aber darauf, dass man nach 2 Jahren zu faul zum wecheln ist und einfach weiter da bleibt.

  3. Re: Wenn es keine Vertragsbindung gibt

    Autor: Faksimile 10.08.19 - 21:42

    Oder überzeugt und die höhere Geschwindigkeit behalten will und einem der Mehrpreis dieses Wert ist.

  4. Re: Wenn es keine Vertragsbindung gibt

    Autor: KönigSchmadke 11.08.19 - 07:58

    > Diese 2 Jahre muss man sich aber oft auch binden, damit man
    > kostenlos/kostengünstig angeschlossen wird. Die Anbieter spekulieren aber
    > darauf, dass man nach 2 Jahren zu faul zum wecheln ist und einfach weiter
    > da bleibt.

    Nein, die Anbieter machen den Anschluss für 12 Monate billig und für 12 Monate teuer, so dass man schon nach 12 Monaten sich für weitere 24 Monate verpflichtet.

  5. Re: Wenn es keine Vertragsbindung gibt

    Autor: Faksimile 11.08.19 - 08:23

    Arbeitest Du bei einem der Anbieter?

    Kennst Du die Kalkulationen so genau, dass Du Dir sicher seien kannst, dass die ersten 12 Monate kostendeckend sind und damit, wie Du implizierst, die zweiten 12 Monate "überteuert" sind?

  6. Re: Wenn es keine Vertragsbindung gibt

    Autor: KönigSchmadke 11.08.19 - 20:46

    > Kennst Du die Kalkulationen so genau, dass Du Dir sicher seien kannst, dass
    > die ersten 12 Monate kostendeckend sind und damit, wie Du implizierst, die
    > zweiten 12 Monate "überteuert" sind?

    50 EUR pro Monat für einen VDSL 50 Anschluss ist also maximal kostendeckend? Gegenfrage, arbeitest *du* bei einem Anbieter, dass mir so einen Schmarrn als Wahrheit verkaufen möchtest? Selbstverständlich ist diese Preisgestaltung dazu gedacht, dir trotz einer 24monatigen Vertragslaufzeit alle 12 Monate einen Folgevertrag andrehen zu können. Wenn das nur Lock-Angebote wären, würde man sie ausschließlich für Neuverträge aufrufen. Aber sie gelten ja auch für Folgeverträge.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 11.08.19 20:50 durch KönigSchmadke.

  7. Re: Wenn es keine Vertragsbindung gibt

    Autor: Faksimile 11.08.19 - 20:57

    Nein. Es stellt sich nur grundlegend die Frage, ob wir beide wirklich in der Lage sind zu beurteilen, ob die monatlichen Kosten für einen Anschluß von Provider X oder Y oder Z oder ... in der jeweiligen Unternehmensbilanz su einem negativen, ausgeglichenen oder positiven oder sogar überaus positiven Ertrag führen.
    Ich denke, dass wir beide dazu nicht genügend Informationen haben und daher ist das Urteil, ob die Monatskosten für die jeweiligen Verträge i.O. sind rein subjektiv geprägt und nur aus dem Bauch heraus " der andere nimmt viel weniger und muss doch auch über die Runden kommen" gefällt.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Unternehmercoach GmbH, Eschbach
  2. Dataport, Hamburg
  3. Deloitte, verschiedene Standorte
  4. Schaeffler Technologies AG & Co. KG, Herzogenaurach

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 44,53€ (Exklusiv!) @ ubi.com
  2. 25,00€ (Bestpreis!)
  3. (u. a. MSI MPG Z390 Gaming Edge AC für 149,90€, MSI MPG Z390 Gaming Pro Carbon AC für 180,90€)
  4. (u. a. Sandisk Ultra 400 GB microSDXC für 56,90€, Verbatim Pinstripe 128-GB-USB-Stick für 10...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

Google Maps: Karten brauchen Menschen statt Maschinen
Google Maps
Karten brauchen Menschen statt Maschinen

Wenn Karten nicht mehr von Menschen, sondern allein von Maschinen erstellt werden, erfinden diese U-Bahn-Linien, Hochhäuser im Nationalpark und unmögliche Routen. Ein kurze Liste zu den Grenzen der Automatisierung.
Von Sebastian Grüner

  1. Kartendienst Google bringt AR-Navigation und Reiseinformationen in Maps
  2. Maps Duckduckgo mit Kartendienst von Apple
  3. Google Maps zeigt Bikesharing in Berlin, Hamburg, Wien und Zürich

  1. UMTS: 3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung
    UMTS
    3G-Abschaltung kein Thema für die Bundesregierung

    Nutzer, die kein LTE in ihren Verträgen festgeschrieben haben, sollten wechseln, da 3G zunehmend abgeschaltet werde. Das erklärte das Bundesverkehrsministerium und sieht keinen Grund zum Eingreifen.

  2. P3 Group: Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist
    P3 Group
    Wo die Mobilfunkqualität in Deutschland am niedrigsten ist

    Die Qualität des Mobilfunks in Deutschland ist in den einzelnen Bundesländern sehr unterschiedlich. Dort, wo Funklöcher gerade ein wichtiges Thema sind, ist die Versorgung gar nicht so schlecht.

  3. Mecklenburg-Vorpommern: Funkmastenprogramm verzögert sich
    Mecklenburg-Vorpommern
    Funkmastenprogramm verzögert sich

    Wegen fehlender Zustimmung der EU ist das Geld für ein Mobilfunkprogramm in Mecklenburg-Vorpommern noch nicht verfügbar. Dabei hat das Bundesland laut einer P3-Messung große Probleme.


  1. 18:00

  2. 18:00

  3. 17:41

  4. 16:34

  5. 15:44

  6. 14:42

  7. 14:10

  8. 12:59