1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Fraktionsvize: CDU/CSU will…

Wir schauen weg!

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Wir schauen weg!

    Autor: Anonymer Nutzer 28.02.11 - 12:24

    Ja, das ist der richtige Weg. Statt die Täter zu stellen blendet man einfach die Seiten aus. Kann zwar umgangen werden aber der Bürger hat das Gefühl eines sauberen Internets. Die Opfer sind dabei doch scheiss egal (wie so oft).

    Missbrauch von Kindern, als Mittel zum Zwecke der Politik...

  2. Re: Wir schauen weg!

    Autor: Quantium40 28.02.11 - 12:41

    Freakgs schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, das ist der richtige Weg. Statt die Täter zu stellen blendet man
    > einfach die Seiten aus.

    Nach dem Wahldebakel in Hamburg und dem Rummel um den (vermutlich lt. seinem eigenen Lebenslauf) beliebtesten Politiker Dr. strg.c. KTMNJJPFJS FvuzG wollen CDU/CSU einfach nur dafür sorgen, dass die verbleibenden schlecht informierten Bürger auch schlecht informiert bleiben.
    Schliesslich stehen dieses Jahr noch weitere Wahlen an, deren Ausgang man schliesslich nicht dem Zufall oder noch schlimmer dem Bürger überlassen darf.

    Dazu haben sich Internetsperren bekanntermaßen auch in anderen Ländern (so südlich des Mittelmeeres) schon als äußerst wirksam erwiesen.

  3. Re: Wir schauen weg!

    Autor: M.Kessel 28.02.11 - 13:28

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dazu haben sich Internetsperren bekanntermaßen auch in anderen Ländern (so
    > südlich des Mittelmeeres) schon als äußerst wirksam erwiesen.

    Du meinst die Leute, die danach mit Schaum vorm Mund auf die Strasse rannten, um ihre Regierung zu stürzen?

  4. Re: Wir schauen weg!

    Autor: Eckstein 28.02.11 - 13:29

    Wie hier an anderer Stelle schon mal angeführt wurde: In der ganzen Debatte um Kindesmissbrauch, ging es NIE um Kindesmissbrauch!

    Widerlicher, verlogener, fadenscheiniger Haufen. Ich frage mich wie solche Leute nachts schlafen können.

  5. Re: Wir schauen weg!

    Autor: morecomp 28.02.11 - 13:46

    Eckstein schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Wie hier an anderer Stelle schon mal angeführt wurde: In der ganzen Debatte
    > um Kindesmissbrauch, ging es NIE um Kindesmissbrauch!
    >
    > Widerlicher, verlogener, fadenscheiniger Haufen. Ich frage mich wie solche
    > Leute nachts schlafen können.


    Ganz gut, denn solche Gesetze werden zum Machterhalt gemacht. Ob es in Lybien oder Ägypten auch Internetsperren wegen der Kinderpornographie gab? Mir wäre es ja egal, wenn wirklich nur Kipos gesperrt werden könnten aber mit einer Sperre kann eben einfach alles gesperrt werden und es ist illusorisch zu denken, dass die Seiten dann vom Netz sind. Denn selbst wenn die Betreiber dann gesperrt werden, gibt es noch genügend Möglichkeiten die Seiten online zu lassen.

    Wertet lieber Log-Files aus und geht gegen die Besucher solcher Seiten vor und damit meine ich nicht die klick oh Mist, was für eine Kackseite, sondern die regelmäßig auf der Seite aufschlagen und dann wäre ein virtueller Pranger auch nicht schlecht... blablabla hat Kinderpornos gekuckt aber sowas geht nicht in Deutschland - schade eigentlich.

    Dafür kann man die anständigen einfach so unterdrücken... kein Wunder das es immer weniger anständige werden. Und Minister sogar mit ihrem Doktor Titel bescheißen.

  6. Re: Wir schauen weg!

    Autor: Prypjat 28.02.11 - 13:47

    Quantium40 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    < beliebtesten Politiker Dr. strg.c. KTMNJJPFJS FvuzG

    Ich dachte erst, Du wärst kurzzeitig auf der Tastatur eingenickt. :)

  7. Re: Wir schauen weg!

    Autor: redwolf 28.02.11 - 13:51

    Es geht nicht um das bessere Surfgefühl des Bürgers. Es geht um einen Dammbruch in der Zensur des Internets herbeizuführen. Das kann aus meiner Sicht nur auf Drängen der Contentlobby sein.

  8. Re: Wir schauen weg!

    Autor: forki 28.02.11 - 15:54

    Versteh ich das richtig, statt die Seiten zu löschen, will man sie sperren? weil löschen zu aufwändig war? Das heisst im Ausland kann man immer noch uneingeschränkt auf die Seiten zugreifen? Die Deutsche Regierung kennt also die Kinderporno Seiten es ist ihnen egal, dass man mit einem ausländischen Proxy doch noch auf die Seite kommt?

    Wenn ich richtig liege, wäre es konsequent auch Proxys und vpn Verbindungen nach ausserhalb von Deutschland zu verbieten.

  9. Re: Wir schauen weg!

    Autor: Anonymer Nutzer 28.02.11 - 16:01

    > Die Deutsche Regierung kennt also die Kinderporno Seiten

    die deutsche regierung kennt auch priester die kinder im realen leben missbraucht haben...

    > Wenn ich richtig liege, wäre es konsequent auch Proxys und vpn Verbindungen nach ausserhalb von Deutschland zu verbieten.

    das wird wohl auch das eigentliche ziel sein, fürchte ich...

  10. Re: Wir schauen weg!

    Autor: morecomp 28.02.11 - 16:12

    Nette Idee, bringt nur genau so wenig. Vielleicht nur ein wenig mehr Zensur. Es wäre bei Seiten wie Facebook sinnvoll wegen der wichtigen Domain aber nicht mit einer Kipo-Seite die eh unsichtbar ist. Wenn ich was neues machen will, kopiere ich die Fotos und Filme in ein anderes Verzeichnis und lasse eine andere Domain darauf zugreifen. Die Server-IP sperren?

    Ja möglich, zwar auch Zensur aber dann werden die Webspace-Anbieter sensibilisiert dafür. Bringt das was? Nein, natürlich nicht, das ist das Internet und keine Hobbyveranstaltung wie unsere Regierung...

    Dann wird alles von dem einen Server auf einen anderen geschoben, vielleicht sogar auf einen wo es fast egal ist was darauf ist.

    Unter dem Strich bleibt, gegen die Drahtzieher vorgehen, mit guter alter Polizeiarbeit. Sperren und sonstiges trifft nur die unschuldigen und spielt der Content-Mafia in die Hände. Vielleicht kommt unserer Regierung ein Intetnet-Filter auch auf andere Weise gelegen - wer weiß?

  11. Re: Wir schauen weg!

    Autor: book 28.02.11 - 16:27

    forki schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Versteh ich das richtig, statt die Seiten zu löschen, will man sie sperren?
    > weil löschen zu aufwändig war?

    Nein. Das verstehst Du falsch. Das Löschen war nicht zu aufwendig, sondern nicht effektiv:

    https://forum.golem.de/kommentare/politik-recht/fraktionsvize-cdu-csu-will-internetsperren-ab-morgen-einfuehren/nur-rund-6-mitarbeiter/49547,2653273,2653273,read.html#msg-2653273

  12. Re: Wir schauen weg!

    Autor: Anonymer Nutzer 28.02.11 - 16:31

    > Nein. Das verstehst Du falsch. Das Löschen war nicht zu aufwendig, sondern nicht effektiv:

    mit 6 beamten? wieso haben die nicht mehr dafür abgestellt?

    wo ein wille ist...

  13. Re: Wir schauen weg!

    Autor: H-D-F 28.02.11 - 16:31

    > Nach dem Wahldebakel in Hamburg und dem Rummel um den (vermutlich lt.
    > seinem eigenen Lebenslauf) beliebtesten Politiker Dr. strg.c. KTMNJJPFJS
    > FvuzG wollen CDU/CSU einfach nur dafür sorgen, dass die verbleibenden
    > schlecht informierten Bürger auch schlecht informiert bleiben.
    > Schliesslich stehen dieses Jahr noch weitere Wahlen an, deren Ausgang man
    > schliesslich nicht dem Zufall oder noch schlimmer dem Bürger überlassen
    > darf.

    ymmd, ich glaube die nennen das in der Regierung: "Gelebte Demokratie" oder so ähnlich.... *fp*

  14. Re: Wir schauen weg!

    Autor: H-D-F 28.02.11 - 16:37

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Nein. Das verstehst Du falsch. Das Löschen war nicht zu aufwendig,
    > sondern nicht effektiv:
    >
    > mit 6 beamten? wieso haben die nicht mehr dafür abgestellt?
    >
    > wo ein wille ist...

    ... auch ein steiniger harter Weg. Leider wird DTL in der Welt nicht immer so wahrgenommen, wie wir es gerne hätten (siehe Amis), da wird dann eine Anfrage eines Kriminalisten mit entsprechender Priorität behandelt (nämlich "zeitnah" bzw. "irgendwann"). Somit liegt eigentlich das Problem in der Kompentenzorganisation der einzelnen Behörden. Kommunikation findet da nicht richtig statt, jedenfalls nicht bilateral. Aber lassen wir das...

    >ps: kleinschreibung ist absicht...
    quatsch, billige Tastaturtreiber ;-P

  15. Re: Wir schauen weg!

    Autor: book 28.02.11 - 17:13

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > > Nein. Das verstehst Du falsch. Das Löschen war nicht zu aufwendig,
    > sondern nicht effektiv:
    >
    > mit 6 beamten? wieso haben die nicht mehr dafür abgestellt?

    Hast Du gelesen, was ich gerade geschrieben habe? Offenbar nicht.

    Das Löschen war NICHT zu aufwendig, sondern nicht effektiv.

    Da helfen auch mehr Beamte nicht.

  16. Re: Wir schauen weg!

    Autor: Anonymer Nutzer 28.02.11 - 17:52

    menno, wie soll es denn auch EFFEKTIV sein, wenn nur 6 leute damit befasst sind und sich die fälle auftürmen?

    nach deiner logik: wenn 6 putzfrauen ein stadion in 24 stunden nicht blitz-blanck bekommen, dann schaffen es 60 oder 600 putzfrauen auch nicht. oder hab ich dich da jetzt falsch verstandenn?

    ps: nicht persönlich nehmen, is nicht so böse gemeint wie es klingt :-) hab halt keine emotionstasten auf meiner tastatur...

  17. Re: Wir schauen weg!

    Autor: book 28.02.11 - 18:46

    azeu schrieb:

    > menno, wie soll es denn auch EFFEKTIV sein, wenn nur 6 leute damit befasst
    > sind und sich die fälle auftürmen?

    Die Fälle türmen sich ja nicht auf. Das ist es ja gerade.

    > nach deiner logik: wenn 6 putzfrauen ein stadion in 24 stunden nicht
    > blitz-blanck bekommen, dann schaffen es 60 oder 600 putzfrauen auch nicht.
    > oder hab ich dich da jetzt falsch verstandenn?

    Du hast anscheinend meinen Beitrag weiter unten auch nicht gelesen. Da habe ich ausgerechnet, wie viele Fälle so eine Putzfrau am Tag bearbeiten muss:

    1,67 Fälle pro Tag.

    Lies mal den Thread "nur rund 6 Mitarbeiter".

  18. Re: Wir schauen weg!

    Autor: Anonymer Nutzer 28.02.11 - 21:22

    und WARUM ist das LÖSCHEN nur beim BKA nicht effizient?

    weil sie einen dienstweg haben. und statt daran was zu verbessern will man lieber sperren, obwohl das noch weniger hilft.

  19. Re: Wir schauen weg!

    Autor: Abseus 28.02.11 - 21:51

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------

    > Nein. Das verstehst Du falsch. Das Löschen war nicht zu aufwendig, sondern
    > nicht effektiv:
    >
    > forum.golem.de#msg-2653273

    das so eine schwachsinnige antwort nur von dir kommen kann war ja klar...

  20. Re: Wir schauen weg!

    Autor: Abseus 28.02.11 - 21:54

    book schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > azeu schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > > Nein. Das verstehst Du falsch. Das Löschen war nicht zu aufwendig,
    > > sondern nicht effektiv:
    > >
    > > mit 6 beamten? wieso haben die nicht mehr dafür abgestellt?
    >
    > Hast Du gelesen, was ich gerade geschrieben habe? Offenbar nicht.
    >
    > Das Löschen war NICHT zu aufwendig, sondern nicht effektiv.
    >
    > Da helfen auch mehr Beamte nicht.

    um wirkliches verständnis zu erlangen benötigt es verstand. genau da liegt wohl dein problem

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Kommunale Unfallversicherung Bayern, München
  2. exagon consulting & solutions gmbh, Siegburg
  3. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe
  4. Hays AG, Murr

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. SanDisk Ultra 512GB MicroSDXC Speicherkarte + SD-Adapter für 72,99€, Western Digital 10...
  2. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de