1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Frankreich erwägt eine "Google…

Kurz vor zwoelf

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Kurz vor zwoelf

    Autor: Der Herr vom Berg 07.01.10 - 17:15

    Legale Kulturgueter im Internet? Was meinen die nur? 4chan vielleicht?

    Warum versuchen diese blassen Nullen der Regierungen immer "Kultur" in "das Internet" zu stopfen? Weil man dann ein weiteres Medium mit ungewollten Inhalten aufblaehen und eine Kontrolle/Zensur rechtlich besser vertreten kann?

    Letzten Endes laeuft das doch sowieso alles darauf hinaus, dass man irgendeiner Art von Mafia (Musik, Polizei, Hollywood...) ein paar Millionen zuschiebt, weil man zu unfaehig ist gute Gesetze zu erlassen (oder den Filesharingkindern einen Riegel vorzuschieben).

  2. Re: Kurz vor zwoelf

    Autor: msi 07.01.10 - 17:29

    stell dir mal vor was passiert, wenn die rausfinden, dass man werbeblocker benutzt...

    ist dann schon ausreichend für ne steuerhinterziehung oder nur ein hirngespinnst?

  3. Re: Kurz vor zwoelf

    Autor: dongo 07.01.10 - 17:41

    Der Herr vom Berg schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Legale Kulturgueter im Internet? Was meinen die nur? 4chan vielleicht?
    >
    Für die 50 Euro darf man sich dann Chansons für nur 10Cent/Titel runterladen.
    Interpreten wie Piaf, Brel, Gainsbourg oder Aznavour können durchaus von sich behaupten Kultur geschaffen zu haben.
    Und da auch in Frankreich die Internetgemeinde oft eher die Charts kennt, als das eigene Kulturschaffen, wäre dies durchaus ein Weg.

  4. Re: Kurz vor zwoelf

    Autor: antares 07.01.10 - 18:31

    >>Interpreten wie Piaf, Brel, Gainsbourg oder Aznavour
    >>können durchaus von sich behaupten Kultur geschaffen zu
    >>haben.

    Ich muss wohl ein kulturbanause sein, diese interpreten sagen mir durch die bank weg nix.

  5. Re: Kurz vor zwoelf

    Autor: Kulturbanausenbeantworter 07.01.10 - 18:53

    antares schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >>Interpreten wie Piaf, Brel, Gainsbourg oder Aznavour
    > >>können durchaus von sich behaupten Kultur geschaffen zu
    > >>haben.
    >
    > Ich muss wohl ein kulturbanause sein, diese interpreten sagen mir durch die
    > bank weg nix.

    Tja, musst Du wohl.

  6. Kurz vor drölf

    Autor: der finne 07.01.10 - 19:30

    Non! Rien de rien!
    Non! Je ne regrette rien!
    Ni le bien qu'on m'a fait
    Ni le mal tout ça m'est bien égal!

  7. Re: Kurz vor zwoelf

    Autor: asdfasdf2 07.01.10 - 19:32

    antares schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > >>Interpreten wie Piaf, Brel, Gainsbourg oder Aznavour
    > >>können durchaus von sich behaupten Kultur geschaffen zu
    > >>haben.
    >
    > Ich muss wohl ein kulturbanause sein, diese interpreten sagen mir durch die
    > bank weg nix.

    Wikipedia hilft weiter.

  8. Re: Kurz vor zwoelf

    Autor: ProInternet 07.01.10 - 19:37

    Quatsch, die Blocker werden vom Bundes-Trojaner natürlich geblockt.

  9. Re: Kurz vor zwoelf

    Autor: Unke 07.01.10 - 19:38

    Ja, musst Du sehr wohl! Schäm Dich und geh nachsitzen!

    Was die Steuer angeht: Das wird Google doch mit Freuden machen. Öffnet es schließlich Tür und Tor für ein Abrechnungs- und Überwachungssystem, das auch noch durch Gesetze abgesichert ist. Und später nutzt man selbiges zum Ausbau von bezahlten Inhalten.

    Bye, Bye kostenfreie Inhalte.

  10. Re: Kurz vor zwoelf

    Autor: ultrapaine 07.01.10 - 19:46

    Wir reden hier über Frankreich, also 3 mal mit dem AdBlocker ins Netz und zack ist das Inet weg :p

  11. Re: Kurz vor drölf

    Autor: Senfgeber 08.01.10 - 10:11

    ich stimme dir zu, nichts ist leckerer als ne Currywurst mit Pommes :-)

  12. Re: Kurz vor zwoelf

    Autor: Antworter 08.01.10 - 10:49

    dongo schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Herr vom Berg schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Legale Kulturgueter im Internet? Was meinen die nur? 4chan vielleicht?
    > >
    > Für die 50 Euro darf man sich dann Chansons für nur 10Cent/Titel
    > runterladen.
    > Interpreten wie Piaf, Brel, Gainsbourg oder Aznavour können durchaus von
    > sich behaupten Kultur geschaffen zu haben.
    > Und da auch in Frankreich die Internetgemeinde oft eher die Charts kennt,
    > als das eigene Kulturschaffen, wäre dies durchaus ein Weg.

    Generell ist das richtig, vor allem da die Qualität kommerzieller Angebote immer weiter nachlässt. Ein kurzer Blick auf die Top-10 in Deutschland zeigt, dass da nicht viel ist, was man unter dem Begriff Kultur verstehen könnte.
    Andererseits werden bei solchen Kulturförderungsmaßnahmen wieder Dinge unterstützt, die irgendwelchen Schlipsträgern gefallen. Dann kommt es zu so merkwürdigen Unterscheidungen wie U- und E-Musik, oder es werden häßliche Betonblöcke in der Stadt aufgestellt und das wird dann Kunst genannt.
    Mir zum Beispiel sagen die o.g. Interpreten gar nichts und ehrlich gesagt interessieren sie mich auch nicht mal so sehr, dass ich Wikipedia dafür bemühen würde. Darüber hinaus finde ich, dass es weitaus wichtigere Kulturgüter als Musik im Internet gibt, auch wenn ich selbst viel höre und eher einen Nischengeschmack habe (wobei das ja die meisten von sich denken).
    Förderung von Bibliotheken und Musikschulen fände ich da weitaus wichtiger, genauso wie Volkshochschulen und ein breites Angebot an Sportmöglichkeiten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) GmbH, Eschborn
  2. Landratsamt Starnberg, Starnberg
  3. über duerenhoff GmbH, Raum Mannheim
  4. SIZ GmbH, Bonn

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. täglich neue Deals bei Alternate.de
  2. 109€ (auch bei Saturn & Media Markt)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Dell Ultrasharp UP3218K im Test: 8K ist es noch nicht wert
Dell Ultrasharp UP3218K im Test
8K ist es noch nicht wert

Alles fing so gut an: Der Dell Ultrasharp UP3218K hat ein schön gestochen scharfes 8K-Bild und einen erstklassigen Standfuß zu bieten. Dann kommen aber die Probleme, die beim Spiegelpanel anfangen und bis zum absurd hohen Preis reichen.
Von Oliver Nickel

  1. Dell Anleitung hilft beim Desinfizieren von Servern und Clients
  2. STG Partners Dell will RSA für 2 Milliarden US-Dollar verkaufen
  3. Concept Duet und Concept Ori Dells Dualscreen-Geräte machen Microsoft Konkurrenz

Buglas: Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser
Buglas
Corona-Pandemie zeigt Notwendigkeit der Glasfaser

Mehr Datenupload und Zunahme der Sprachtelefonie bringe die Netze unter Druck. FTTB/H-Betreiber bleiben gelassen.
Eine Exklusivmeldung von Achim Sawall

  1. Coronavirus Funktion zur Netflix-Drosselung war längst geplant
  2. Coronakrise China will Elektroautoquote vorübergehend lockern
  3. Corona-Krise Palantir könnte Pandemie-Daten in Europa auswerten

Verschlüsselung: Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?
Verschlüsselung
Ist die Crypto AG wirklich Geschichte?

Der Fall der Crypto AG wirbelt in der Schweiz immer noch Staub auf. In Deutschland hingegen ist es auffallend still.
Eine Analyse von Christiane Schulzki-Haddouti

  1. Schweizer Crypto AG Wie BND und CIA eine Verschlüsselungsfirma hackten
  2. Bundesverfassungsgericht Was darf ein deutscher Auslandsgeheimdienst?
  3. Gerichtsverfahren Bundesregierung verteidigt Auslandsspionage des BND