Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Free Electrons: ISP Free setzt…

Das Markenrecht gehört reformiert...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Das Markenrecht gehört reformiert...

    Autor: Mikrotherion 07.02.18 - 11:05

    ..., wie sich hier wieder mal deutlich zeigt.
    Wenn sich jemand an Allgemeingut (Wörter einer Sprache) bedient, sei es aus mangelnder Kreativität oder weil man mit dem Namen leicht verständlich was sagen will, dann sollte man nur relativ eingeschränkte Markenrechte haben.
    Apple ist ja nun auch so ein Fall. Sowieso ein blöder Name für ein IT-Unternehmen, aber gut. Der Name verbunden mit dem Logo ist natürlich schützbar, und auch der Name im IT-Bereich im weiteren Sinne.
    Wenn nun aber ein Obstbauer nun sein eigenes Logo entwirft und sich "Apple" nennt (was natürlich auch mächtig unkreativ ist), dann sollte Apple aus Cupertino da überhaupt nichts zu sagen haben.

    Wer (gute oder weniger gute) Namen neu schöpft, der soll natürlich auch vollumfänglich seine Marke schützen dürfen. Wenn also irgendein Textilhersteller besonders weiche Bettwäsche aus Mikrofaser herstellt, dann darf er natürlich nicht den Begriff Microsoft dafür verwenden.

    Ich bin übrigens kein Freund einer dieser beiden Firmen, was den Namen angeht, halte ich MS' Wortschöpfung aber für ein gutes Beispiel.

    Und wer sich "Free xy" nennt, der sollte sich definitv nicht beschweren dürfen, wenn jemand anders sich "Free ab" oder "Ab Free" nennt.

    Leider sieht die Realität wohl anders aus... oder der klügere gibt halt nach und nennt sich um; was aber dem ganzen Unsinn wieder nur Vorschub leistet.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Hays AG, Essen
  2. BPG Beratungs- und Prüfungsgesellschaft mbH, Krefeld
  3. thyssenkrupp Digital Projects, Essen
  4. Modis GmbH, Essen

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 4,99€
  2. (-44%) 27,99€
  3. (-76%) 11,99€
  4. (-45%) 21,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Minecraft Dungeons angespielt: Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe
Minecraft Dungeons angespielt
Fehlt nur noch ein Klötzchen-Diablo in der Tiefe

E3 2019 Von der Steuerung bis zu den Schatzkisten: Minecraft Dungeons hat uns beim Anspielen bis auf die Klötzchengrafik verblüffend stark an Diablo erinnert - und könnte gerade deshalb teuflisch spaßig werden!

  1. Augmented Reality Minecraft Earth erlaubt Klötzchenbauen in aller Welt
  2. Microsoft Augmented-Reality-Minecraft kommt zum zehnten Jubiläum
  3. Jubiläum ohne Notch Microsoft feiert Minecraft ohne Markus Persson

Dark Mode: Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft
Dark Mode
Wann Schwarz-Weiß-Denken weiterhilft

Viele Nutzer und auch Apple versprechen sich vom Dark Mode eine augenschonendere Darstellung von Bildinhalten. Doch die Funktion bringt andere Vorteile als viele denken - und sogar Nachteile, die bereits bekannte Probleme bei der Arbeit am Bildschirm noch verstärken.
Von Mike Wobker

  1. Sicherheitsprobleme Schlechte Passwörter bei Ärzten
  2. DrEd Online-Arztpraxis Zava will auch in Deutschland eröffnen
  3. Vivy & Co. Gesundheitsapps kranken an der Sicherheit

5G-Auktion: Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war
5G-Auktion
Warum der Preis der 5G-Frequenzen so hoch war

Dass die Frequenzen für den 5G-Mobilfunk teuer wurden, lasten Telekom, Vodafone und Telefónica dem Newcomer United Internet an. Doch dies ist laut dem Netzplaner Kai Seim nicht so gewesen.
Eine Analyse von Achim Sawall

  1. Funklöcher Hohe Bußgelder gegen säumige Mobilfunknetzbetreiber
  2. Bundesnetzagentur 5G-Frequenzauktion erreicht 6,5 Milliarden Euro
  3. 5G-Auktion Etablierte wollen Preis für 1&1 Drillisch hochtreiben

  1. Apple: Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen
    Apple
    Öffentliche Beta von iOS 13 und iPadOS erschienen

    Apple hat nach der zweiten Entwickler-Beta nun auch die erste Beta von iOS 13 und iPadOS für interessierte Anwender bereitgestellt.

  2. Apple: Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da
    Apple
    Öffentliche Beta von MacOS Catalina ist da

    Apple hat mit der ersten öffentlichen Betaversion von MacOS 10.15 die erste Vorabversion seines künftigen Desktop-Betriebssystems veröffentlicht. Die wichtigste Neuerung sind iPad-Apps, die auf dem Mac laufen, eine Dreiteilung von iTunes und vieles mehr.

  3. Refarming: Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"
    Refarming
    Das wird nicht "das 5G, was sich viele erträumen"

    5G muss in den richtigen Frequenzbereichen angeboten werden, um die volle Leistung zu bieten. Huawei spricht hier von 5G-Hype.


  1. 23:55

  2. 23:24

  3. 18:53

  4. 18:15

  5. 17:35

  6. 17:18

  7. 17:03

  8. 16:28