Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Free Software Foundation: 25…

Danke FSF!!

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Danke FSF!!

    Autor: OSS-User 05.10.10 - 10:26

    Ob man sie mag oder nicht, die FSF hat sehr viel klasse Software entwickelt, die Millionen Menschen weltweit jeden Tag bei ihrer Arbeit oder privat hilft.

    Danke dafür und auf weitere 25 Jahre!!

  2. Re: Danke FSF!!

    Autor: EinArmigerTürke 05.10.10 - 11:18

    Z.B?
    Welches Stück Software wird denn von der FSF entwickelt?

  3. Re: Danke FSF!!

    Autor: notan 05.10.10 - 11:38

    EinArmigerTürke schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Z.B?
    > Welches Stück Software wird denn von der FSF entwickelt?

    Gar kein Stück Software wird von der FSF entwickelt.
    Die Entwicklungsarbeit leistet die Community. Von der Community wurde so ziemlich alles entwickelt was man an Software so braucht.

    Die FSF verteilt und verteidigt die Software, das ist ihr einziger Zweck.

  4. Re: Danke FSF!!

    Autor: 646364 05.10.10 - 11:45

    Mit anderen Worten die FSF lässt machen und erntet den Ruhm?

  5. Re: Danke FSF!!

    Autor: zui 05.10.10 - 11:47

    Ja, die FSF steht für einen kleinen Teil der FOSS-Szene. Außer schlecht durchdachter Kampagnen kommt auch nicht besonders viel dabei raus.

  6. Re: Danke FSF!!

    Autor: OSS-User 05.10.10 - 12:06

    http://de.wikipedia.org/wiki/GNU-Projekt

    Siehe unter "Free Software Foundation".

  7. Re: Danke FSF!!

    Autor: moi 05.10.10 - 12:17

    zui schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ja, die FSF steht für einen kleinen Teil der FOSS-Szene.

    Das stimmt zwar. Aber ob der Teil klein ist oder nicht wirst Du kaum beurteilen können. Noch wieviele sich durch diese Institution gut vertreten fühlen in Ihren Interessen.

    > Außer schlecht durchdachter Kampagnen kommt auch nicht besonders viel dabei raus.

    Das ist vielleicht Deine Meinung. Also höre auf sie mit Fakten zu vermischen.

  8. Re: Danke FSF!!

    Autor: zui 05.10.10 - 12:54

    Und, was willst du uns damit sagen?
    GNU-Organisation war nicht mal in der Lage ihr Betriebssystem zu Ende zu entwickeln!
    Was für GNU-Projekte kennst du, die noch relevant sind außer GCC, wobei selbst dort der Anteil der ehemaligen GNU-Leute marginal ist.

    GNU ist Etikettenschwindel ähnlich dem "made in germany".

  9. Re: Danke FSF!!

    Autor: zui 05.10.10 - 13:02

    Naja FSF bekommt aber auch Prozente von jeden Vergleich und Vertritt nicht selten andere Interessen als die Geschädigten. Und von was für Institutionen reden wir hier, Oracle als Großsponsor[1]?

    Für mich steht FSF für "Blinde Wut gegen alles unfreie und erfolgreiche".

    http://www.fsf.org/patrons

  10. Re: Danke FSF!!

    Autor: NameBereitsVergeben 05.10.10 - 14:33

    Auch wenn ich nicht gefragt wurde:

    GNOME und GIMP z.B.?

  11. Re: Danke FSF!!

    Autor: 0o9i8u7z 05.10.10 - 18:25

    646364 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Mit anderen Worten die FSF lässt machen und erntet den Ruhm?

    Die FSF sorgt (je nach finanzieller Lage sogar kostenfrei), dass deine Software die Rechte behalten, die du unter freier Lizenz gestellt hast. Frag mal nach bei Linksys mit ihren WRT54GL-Routern oder den iptables-Entwicklern...

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. HYDAC INTERNATIONAL GmbH, Großbeeren
  2. Ruhrverband, Essen
  3. BWI GmbH, verschiedene Standorte
  4. Lachmann & Rink GmbH, Freudenberg und Dortmund

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (u. a. 32 GB 6,98€, 128 GB 23,58€)
  2. 199€ + Versand
  3. 399€ (Wert der Spiele rund 212€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Pie: Google und die verschollenen Android-Zahlen
Pie
Google und die verschollenen Android-Zahlen

Bis Oktober 2018 hat Google jeden Monat Zahlen zur Verbreitung der verschiedenen Android-Versionen veröffentlicht. Daran ließ sich unter anderem ablesen, wie schnell sich eine neue Version am Markt durchsetzt. Seit gut einem halben Jahr schweigt Google aber - was ist da los?
Von Tobias Költzsch

  1. Google Neue Android-Q-Beta bringt App-Blasen
  2. Security Patch Google beseitigt im April Qualcomm-Sicherheitslücken
  3. Android 10 Google veröffentlicht erste Betaversion von Android Q

Cascade Lake AP/SP: Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen
Cascade Lake AP/SP
Das können Intels Xeon-CPUs mit 56 Kernen

Während AMD seine Epyc-Chips mit 64 Cores erst im Sommer 2019 veröffentlichen wird, legt Intel mit den Cascade Lake mit 56 Kernen vor: Die haben mehr Bandbreite, neue Instruktionen für doppelt so schnelle KI-Berechnungen und können persistenten Speicher ansprechen.
Von Marc Sauter

  1. Cascade Lake Intel legt Taktraten der Xeon SP v2 offen
  2. Optane DC Persistent Memory So funktioniert Intels nicht-flüchtiger Speicher
  3. Cascade Lake AP Intel zeigt 48-Kern-CPU für Server

Batterieherstellung: Kampf um die Zelle
Batterieherstellung
Kampf um die Zelle

Die Fertigung von Batteriezellen ist Chemie und damit nicht die Kernkompetenz deutscher Autohersteller. Sie kaufen Zellen bei Zulieferern aus Asien. Das führt zu Abhängigkeiten, die man vermeiden möchte. Dank Fördergeldern soll in Europa eine Art "Batterie-Airbus" entstehen.
Eine Analyse von Dirk Kunde

  1. US CPSC HP muss in den USA nochmals fast 80.000 Akkus zurückrufen
  2. Erneuerbare Energien Shell übernimmt Heimakku-Hersteller Sonnen
  3. Elektromobilität Emmanuel Macron will europäische Akkuzellenfertigung fördern

  1. Indiegames-Rundschau: Zwischen Fließband und Wanderlust
    Indiegames-Rundschau
    Zwischen Fließband und Wanderlust

    In Satisfactory bauen wir die perfekte Fabrik, in Outward packen wir den Rucksack und Baba Is You fordert unsere grauen Zellen - die Indiegames-Rundschau stellt besonders interessante Neuheiten im April vor.

  2. Lokaler Netzbetreiber: Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt
    Lokaler Netzbetreiber
    Inexio baut Glasfaser, auch wenn es sich nicht lohnt

    Der Glasfaser-Ausbau bis an die Straßenecke kostet 2.000 Euro pro Kunde, bis ins Haus sind rund 5.000 Euro fällig. Dennoch setzt Inexio verstärkt auf FTTH, auch wenn sich dem Kunden dafür nicht viel mehr berechnen lässt.

  3. Volkswagen: 5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion
    Volkswagen
    5G bietet flexible Software-Betankung in der Produktion

    Volkswagen will mit 5G in der Produktion flexibel große Datenmenge in die Fahrzeuge einspielen. Campusnetze könnten auch zusammen mit Netzbetreibern laufen.


  1. 09:00

  2. 19:10

  3. 18:20

  4. 17:59

  5. 16:31

  6. 15:32

  7. 14:56

  8. 14:41