Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FRK: Verband bezeichnet…

Bin froh mit meinem DG Anschluss

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Bin froh mit meinem DG Anschluss

    Autor: mrgenie 29.08.17 - 15:26

    Komplett ohne illegale Subventionen und Machenschaften privat finanziert und unter 3 ms in Europa und unter 6ms weltweit :P

    Leider liefert die DG nur 15% mehr als ich bestellt habe.

    Mein Vater in NL bekommt von denen 50% mehr Bandbreite als in seinem Vertrag und ich nur 15%.

    Aber gut, besser als die Konkurrenz über Kupfer und Hybrid mit 80ms in die USA und 240ms nach Russland, sowie nur 20% von der versprochene Bandbreite! :)

    Und das für keine 50EUR im Monat komplett ohne, dass der Steuerzahler (=ich selber) einem kriminellen Unternehmen die Leitungsverlegung bezahlen muss und nachdem ich selber schon die Leitung finanziert habe nochmal die Leitung mieten darf LOL

  2. Re: Bin froh mit meinem DG Anschluss

    Autor: quineloe 29.08.17 - 15:40

    was is DG

  3. Re: Bin froh mit meinem DG Anschluss

    Autor: Magroll 29.08.17 - 15:42

    Deutsche Gelegom... hab auch keine Plan, scheint ja aber was wichtiges zu sein, wenn man es nicht erklären braucht ^^

  4. Re: Bin froh mit meinem DG Anschluss

    Autor: JonX 29.08.17 - 15:47

    Ich gehe mal davon aus, dass damit "Deutsche Glasfaser" gemeint ist

  5. Re: Bin froh mit meinem DG Anschluss

    Autor: tingelchen 29.08.17 - 16:01

    https://www.deutsche-glasfaser.de/

    Wohne leider nicht in deren Einzugsgebiet :(



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 29.08.17 16:02 durch tingelchen.

  6. Re: Bin froh mit meinem DG Anschluss

    Autor: non_existent 29.08.17 - 16:18

    Ach ja ... 1000 MBit Download ... davon träume ich nachts beim Ornanieren.

  7. Re: Bin froh mit meinem DG Anschluss

    Autor: chefin 29.08.17 - 16:24

    bereits die Aussage das er 6ms weltweit hat zeigt, das er KEIN Glasfaser hat. Glasfaser ändert nichts am Ping. Das peering des providers kann das Ping beeinflussen.

    Allerdings, 6ms sind schneller als Lichtgeschwindigkeit. Er hat also irgendwo bei Scotty oder den Vulcaniern einen Hyperfunkanschluss bekommen. Das Licht legt nämlich in 1ms 300km zurück. in 6ms ist es also genau 1800km weit gekommen. USA ist aber 6000-8000km weit weg, je nach dem wo der Server genau steht. Schon physikalisch ist es nicht möglich, 6000km = 20ms.

    Glasfaser bringt keinen wessentlich besseren Ping als DSL, das sind vieleicht 2-3ms die man dazu gewinnen kann, weil eine Umsetzung weniger da ist.

    Somit ist der komplette Eingangspost makulatur von einem Troll der seine ersten Gehversuche unternimmt.

  8. Re: Bin froh mit meinem DG Anschluss

    Autor: azeu 29.08.17 - 16:32

    Der Fetisch ist mir neu.

    DU bist ...

  9. Re: Bin froh mit meinem DG Anschluss

    Autor: Kondratieff 29.08.17 - 16:39

    azeu schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Der Fetisch ist mir neu.

    Hier greift sicherlich ein Absatz von Rule 34...

  10. Re: Bin froh mit meinem DG Anschluss

    Autor: narfomat 29.08.17 - 16:49

    ich denke mal eher er mein 60ms, nicht 6. und das waere immer noch sehr gut...

    voellig unbesehen dessen ist der TO post an den anderen stellen trotzdem richtig, egal ob er selbst den anschluss hat oder nicht...

  11. Re: Bin froh mit meinem DG Anschluss

    Autor: Braineh 29.08.17 - 16:50

    non_existent schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ach ja ... 1000 MBit Download ... davon träume ich nachts beim Ornanieren.


    Du musst an der Leitung rubbeln und nicht an dir, vielleicht wird's dann mehr... ;D

  12. Re: Bin froh mit meinem DG Anschluss

    Autor: Cd-Labs: Radon Project 29.08.17 - 16:52

    Selbst Deutsche Glasfaser passt sich aber in so fern den Konkurrenten an, als dass das Tarifmodell den technischen Gegebenheiten diametral gegeüberstehen. Kosten von Anschlüssen sollten monoton sinken, nicht im ersten Jahr günstig und ab dem zweiten Jahr teuer sein. Immerhin gibt es bei denen nicht noch einen dritten Preissprung nach oben nach dem zweiten Jahr...

  13. Re: Bin froh mit meinem DG Anschluss

    Autor: ckerazor 29.08.17 - 16:52

    Wie geht das denn, wenn das Licht in einem optischen Leiter nur 2/3 der Lichtgeschwindigkeit erreicht, also für 20000KM 100ms benötigt und für 2000KM immer noch 10ms? Da sind jetzt die Verzögerungen in den einzelnen Hops gar nicht mit eingerechnet.

    Weltweit 6ms. Wahnsinn wie DG sich einfach mal so über Naturgesetze erhebt.

  14. Re: Bin froh mit meinem DG Anschluss

    Autor: non_sense 29.08.17 - 17:31

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Weltweit 6ms. Wahnsinn wie DG sich einfach mal so über Naturgesetze erhebt.

    Man weiß doch: Gesetze sind da, um gebrochen zu werden ;)

  15. Re: Bin froh mit meinem DG Anschluss

    Autor: thinksimple 29.08.17 - 17:42

    Das funktioniert mit nem HSPH.

    Ben Halbstreckenpinghalbierer.

    Rettet die Insekten. Selbst auf einem Balkon wär etwas Platz. Eine kleine Ecke vom Golfrasen an die Natur abtreten. Es wär so einfach

  16. Re: Bin froh mit meinem DG Anschluss

    Autor: tg-- 29.08.17 - 18:07

    mrgenie schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Komplett ohne illegale Subventionen und Machenschaften privat finanziert
    > und unter 3 ms in Europa und unter 6ms weltweit :P

    Nope.
    Die Lichtgeschwindigkeit beträgt etwa 299.792 km/s, also etwa 299 km/ms.
    Licht auf einer modernen Glasfaser breitet sich nur mit etwa 2/3c aus, also etwa 200 km/ms.

    Das macht min. 3 ms Latenz von München bis Hamburg, min. 30 ms von FFM nach New York und min. 50 ms von FFM nach Los Angeles.

    Die Ausbreitung von elektrischen Signalen über Kupfer ist übrigens ein gutes Stück schneller, hier wären es nur theoretische 45 ms nach Los Angeles.

    Wer seinen Post mit einer so dreisten Lüge beginnt schafft sicher kein Vertrauen in die folgenden Aussagen.

  17. Re: Bin froh mit meinem DG Anschluss

    Autor: Faksimile 29.08.17 - 18:12

    tg-- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > mrgenie schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > ...
    >
    > Nope.
    > Die Lichtgeschwindigkeit beträgt etwa 299.792 km/s, also etwa 299 km/ms.
    > Licht auf einer modernen Glasfaser breitet sich nur mit etwa 2/3c aus, also
    > etwa 200 km/ms.
    >
    >
    Schade, wenn man Maßeinheiten nicht erkennen und reproduzierend nennen kann ...

  18. Re: Bin froh mit meinem DG Anschluss

    Autor: tg-- 29.08.17 - 18:14

    Für die Mitleser die an Fakten interessiert sind:
    Glasfaser hat zwar in der Theorie eine geringere Ausbreitungsgeschwindigkeit als elektrische Signale über Kupfer (Mikrowellen über Koaxialkabel haben eine mit Glasfaser vergleichbare Ausbreitungsgeschwindigkeit), in der Praxis bringen Kupfersysteme aber immer etwas höhere Latenzen mit sich.

    Ursache sind die verwendeten komplexen Signalisierungsverfahren wie DSL, insbesondere Vectoring.
    Abhängig von verwendeten Fehlerkorrekturverfahren, Framegrößen und Signalverarbeitung wird hier systemische Latenz induziert, typischerweise beträgt diese einige Millisekunden.
    Die Entfernung der Gegenstelle ist praktisch irrelevant, die systemische Latenz des Übertragungsverfahrens bleibt statisch.

    Damit kann man die Latenz von idealen Glasfasersystemen + X ms als Berechnungsgrundlage verwenden (X={5..20} typisch).

  19. Re: Bin froh mit meinem DG Anschluss

    Autor: tg-- 29.08.17 - 18:20

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > tg-- schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > mrgenie schrieb:
    > >
    > ---------------------------------------------------------------------------
    >
    > > -----
    > > ...
    > >
    > > Nope.
    > > Die Lichtgeschwindigkeit beträgt etwa 299.792 km/s, also etwa 299 km/ms.
    > > Licht auf einer modernen Glasfaser breitet sich nur mit etwa 2/3c aus,
    > also
    > > etwa 200 km/ms.
    > >
    > >
    > Schade, wenn man Maßeinheiten nicht erkennen und reproduzierend nennen kann
    > ...

    Sorry, bin davon Ausgegangen, dass die verwendeten Einheiten bekannt sind.
    km/s ist Kilometer pro Sekunde, km/ms ist Kilometer pro Millisekunde, c ist die Lichtgeschwindigkeit im Vakuum.

  20. Re: Bin froh mit meinem DG Anschluss

    Autor: Eheran 29.08.17 - 22:24

    >Glasfaser hat zwar in der Theorie eine geringere Ausbreitungsgeschwindigkeit als elektrische Signale über Kupfer
    Haben elektrische Signale nicht ebenfalls 2/3 c? Also genau wie Licht in Glasfaser?
    Sind beide gleich schnell.
    In mit Kupfer beschichteten Leiterplatten beträgt die Geschwindigkeit der elektromagnetischen Wellen etwa [...] (ca. 67% c_Vakuum)
    Für die Geschwindigkeit in der Glasfaser bitte einfach mal die Definition des Brechungsindex anschauen. Sind jedenfalls auch 2/3 c.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. we.CONECT Global Leaders GmbH, Berlin
  2. Advantest, Böblingen
  3. Duisburger Versorgungs- und Verkehrsgesellschaft mbH, Duisburg
  4. Lidl Dienstleistung GmbH & Co. KG, Neckarsulm

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Tropico 6 für 24,99€, PSN Card 10€ für 9,49€, PSN Card 20€ für 18,99€)
  2. (u. a. Switch-Spiele: Daemon X Machina für 49,99€, The Legend of Zelda: Link's Awakening; PS4...
  3. GRATIS im Ubisoft-Sale
  4. 329,00€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Elektromobilität: Die Rohstoffe reichen, aber ...
Elektromobilität
Die Rohstoffe reichen, aber ...

Brennstoffzellenautos und Elektroautos sollen künftig die Autos mit Verbrennungsantrieb ersetzen und so den Straßenverkehr umweltfreundlicher machen. Dafür sind andere Rohstoffe nötig. Kritiker mahnen, dass es nicht genug davon gebe. Die Verfügbarkeit ist aber nur ein Aspekt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. Himo C16 Xiaomi bringt E-Mofa mit zwei Sitzplätzen für rund 330 Euro
  2. ADAC-Test Hohe Zusatzkosten bei teuren Wallboxen möglich
  3. Elektroroller E-Scooter sollen in Berlin nicht mehr auf Gehwegen parken

OKR statt Mitarbeitergespräch: Wir müssen reden
OKR statt Mitarbeitergespräch
Wir müssen reden

Das jährliche Mitarbeitergespräch ist eines der wichtigsten Instrumente für Führungskräfte, doch es ist gerade in der IT-Branche nicht mehr unbedingt zeitgemäß. Aus dem Silicon Valley kommt eine andere Methode: OKR. Sie erfüllt die veränderten Anforderungen an Agilität und Veränderungsbereitschaft.
Von Markus Kammermeier

  1. IT-Arbeitsmarkt Jobgarantie gibt es nie
  2. IT-Fachkräftemangel Freie sind gefragt
  3. Sysadmin "Man kommt erst ins Spiel, wenn es brennt"

Arbeit: Hilfe für frustrierte ITler
Arbeit
Hilfe für frustrierte ITler

Viele ITler sind frustriert, weil ihre Führungskraft nichts vom Fach versteht und sie mit Ideen gegen Wände laufen. Doch nicht immer ist an der Situation nur die Führungskraft schuld. Denn oft verkaufen die ITler ihre Ideen einfach nicht gut genug.
Von Robert Meyer

  1. IT-Forensikerin Beweise sichern im Faradayschen Käfig
  2. Homeoffice Wenn der Arbeitsplatz so anonym ist wie das Internet selbst
  3. Bundesagentur für Arbeit Informatikjobs bleiben 132 Tage unbesetzt

  1. Telekom: 30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht
    Telekom
    30 Millionen Haushalte mit Vectoring und FTTH erreicht

    30 Millionen Haushalte können von der Telekom schnelles Internet bekommen. 1,1 Millionen davon sind für den Anschluss an das Glasfaser-Netz der Telekom vorbereitet.

  2. Google: Android Q heißt einfach Android 10
    Google
    Android Q heißt einfach Android 10

    Schluss mit den Süßigkeiten: Google bricht mit der zehn Jahre alten Tradition, seine Android-Versionen nach Naschwaren zu benennen. Aus Android Q wird dementsprechend einfach Android 10, dessen finaler Release in den kommenden Wochen erscheinen soll.

  3. Keine Gigafactory: Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen
    Keine Gigafactory
    Tesla will offenbar Autos in Niedersachsen bauen

    Der Elektroautohersteller Tesla erwägt den Bau einer Fabrik in Niedersachsen. Eine Giga-Fabrik für Akkuzellen und Batterien ist allerdings nicht geplant.


  1. 17:32

  2. 17:10

  3. 16:32

  4. 15:47

  5. 15:23

  6. 14:39

  7. 14:12

  8. 13:45