Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FRK: Verband bezeichnet…

Zukunftsfähig ist nur FTTH

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Zukunftsfähig ist nur FTTH

    Autor: non_existent 29.08.17 - 15:16

    Aber ja. Gut. Wem erzähl ich das. Der durchschnittliche Golemleser könnte Dobrindts job besser als er selbst.

  2. Re: Zukunftsfähig ist nur FTTH

    Autor: lc 29.08.17 - 15:22

    War eines der ersten Sachen die ich mir bestellt habe nachdem ihr mir meine eigene Wohnung gekauft habe. FTTH.

    Die netten Techniker von meinem Provider haben mir beim Fiber Splicen auch viele technische Fragen beantwortet. War richtig gemuetlich. Und 500/500mbit habe ich jetzt auch.

  3. Re: Zukunftsfähig ist nur FTTH

    Autor: tingelchen 29.08.17 - 15:59

    LWL in der eigenen Bude ist schon eine schöne Sache. Leider muss dazu auch ein entsprechender Anschluss an einer Backbone vorhanden sein. Ansonsten bringt einem LWL in der Bude nix.

    Ist keiner Vorhanden, muss dieser exklusiv gelegt werden. Was mitunter mehrere Zehntausend bis Hunderttausend Euro kosten kann. Je nachdem wie weit der nächste Anschlusspunkt entfernt liegt.

    Selbst wenn der nächste gleich auf der nächsten Straßenseite liegt, belaufen sich die Kosten alleine für die Elektronikbauteile schnell auf 6.000 bis 7.000¤. Was für eine Einzelperson noch gut stemmbar ist. Nur wenn es dann an den Tiefbau geht, wird es sehr schnell für die meisten Menschen nicht mehr Stemmbar.

  4. Re: Zukunftsfähig ist nur FTTH

    Autor: -fraggl- 29.08.17 - 16:32

    Solange wir die Telekom im Deutschland haben, wird Deutschland auch weiterhin Internet Neuland bleiben.

    Mehrheit der Aktien beim Bund, also auch kein Interesse des Bundes irgendetwas daran ändern zu wollen oder Druck auszuüben.

    Der Klingeldraht bleibt eben weitere 15 Jahre im Einsatz mit Vectoring, SuperVectoring, SuperDuperVectoring, MegaSuperDuperVecroring und was sich die Telekom dannach noch so einfallen lässt.

    Jedes Entwicklungsland bekommt es hin ordentliches Internet über LWL heutzutage anzubieten nur die Klingeldrahtkomiker nicht.

    MfG
    fraggl

  5. Re: Zukunftsfähig ist nur FTTH

    Autor: Sharra 29.08.17 - 17:09

    -fraggl- schrieb:

    > Jedes Entwicklungsland bekommt es hin ordentliches Internet über LWL
    > heutzutage anzubieten nur die Klingeldrahtkomiker nicht.

    Ja, in den Ballungszentren. Auf dem Land hast du Funk. Mit verdammt viel Glück. Vielleicht aber auch manchmal nicht. Je nach Mondphase.
    Die ISS hat eine Breitbandfunkanbindung. Also haben 100% der Menschen im All eine. Klingt gut was? Tja, sind dennoch nur 4.

  6. Re: Zukunftsfähig ist nur FTTH

    Autor: SirFartALot 29.08.17 - 17:13

    -fraggl- schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Jedes Entwicklungsland bekommt es hin ordentliches Internet über LWL
    > heutzutage anzubieten nur die Klingeldrahtkomiker nicht.

    Keine Sorge, das gleiche Spiel mit den Telekomikern in AT. Leider.

    "It's time to throw political correctness in the garbage where it belongs" (Brigitte Gabriel)
    Der Stuhlgang während der Arbeitszeit ist die Rache des Proletariats an der Bourgeoisie.

  7. Re: Zukunftsfähig ist nur FTTH

    Autor: -fraggl- 29.08.17 - 17:14

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > -fraggl- schrieb:
    >
    > > Jedes Entwicklungsland bekommt es hin ordentliches Internet über LWL
    > > heutzutage anzubieten nur die Klingeldrahtkomiker nicht.
    >
    > Ja, in den Ballungszentren. Auf dem Land hast du Funk. Mit verdammt viel
    > Glück. Vielleicht aber auch manchmal nicht. Je nach Mondphase.
    > Die ISS hat eine Breitbandfunkanbindung. Also haben 100% der Menschen im
    > All eine. Klingt gut was? Tja, sind dennoch nur 4.

    4 mehr als die Telekomiker ;)

  8. Re: Zukunftsfähig ist nur FTTH

    Autor: Ovaron 29.08.17 - 17:50

    ...aber in der Gegenwart ist die Kupfer-DA, entgegen den Unkenrufen die seit 15 Jahren ihr Ende vorhersagen, immer noch im Vorteil. Weswegen die verzweifelten Prediger der heiligen Kirche von der alleine seelig machenden Glasfaser auch zunehmend gereizter reagieren wenn jemand ihr heiliges Kalb auch nur schief anschaut. Und weswegen sie auch jedem der es hören will und auch jedem der es nicht hören will ein Ohr abkauen mit ihrer immer gleichen Heilsbotschaft "Zukunftsfähig ist nur FTTH". Die armen Irren Prediger können einem echt leid tun.

  9. Re: Zukunftsfähig ist nur FTTH

    Autor: Ovaron 29.08.17 - 17:54

    -fraggl- schrieb:
    -------------------------------------------------------------------
    > Jedes Entwicklungsland bekommt es hin
    > ordentliches Internet über LWL
    > heutzutage anzubieten nur die
    > Klingeldrahtkomiker nicht.

    Bekannte von mir sind 2016 in ihren Neubau gezogen. Haben FTTH von Telekom.

    Nachdem nun klar ist das auch Telekom FTTH verbaut wo Telekom es für richtig hält geht es nur noch um Mengen. Bitte nenne mal ein paar der wirtschaftlich führenden Ländern mit hohem FTTH-Anteil und deren Versorgungsquote mit mindestens 30 Mbit.

  10. Re: Zukunftsfähig ist nur FTTH

    Autor: de-lokoni 29.08.17 - 22:20

    Bin auf Wohnungssuche in Madrid.
    Selbst Altbauwohnungen haben Glasfaser.

    Davor Frankfurt Zentrum: Vom Festnetz anrufen = Nummer unbekannt.

    :D

  11. Re: Zukunftsfähig ist nur FTTH

    Autor: robinx999 29.08.17 - 23:53

    Das ist der Punkt klar die Leute wollen gerne schnelles Internet und Glasfaster, aber bezahlen will es die Mehrheit nicht.
    Wenn Vectoring ausgebaut wird dann bleiben die Preise ähnlich und es ist für die Mehrheit schnell genug. Als Einzelperson sehe ich nicht mal einen Grund 100 Mbit zu buchen 50 Mbit sind momentan schnell genug.
    Es funktioniert eigentlich recht gut

  12. Re: Zukunftsfähig ist nur FTTH

    Autor: Ovaron 30.08.17 - 06:16

    de-lokoni schrieb:
    ----------------------------------------------------------------------
    > Bin auf Wohnungssuche in Madrid.
    > Selbst Altbauwohnungen haben Glasfaser.

    Das ist schön und macht ein wenig neidig. Aber es ist trotzdem nur ein sehr kleiner Teil des Landes. Spanien hat (afair) prozentual deutlich weniger Versorgung mit mindestens 30% als Deutschland. Das heißt den hervorragenden Anschlüssen mit FTTH in der Stadt stehen sehr viele Anschlüsse auf dem platten Land gegenüber die noch nichtmal 30 Mbit kriegen.

    Tante Edit verweist auf https://www.bertelsmann-stiftung.de/fileadmin/files/Projekte/Smart_Country/Breitband_2017_Druck_150530.pdf



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.17 06:25 durch Ovaron.

  13. Re: Zukunftsfähig ist nur FTTH

    Autor: schnedan 30.08.17 - 08:44

    Also hier im Bauviertel - so 8 Jahre alt, liegt Kupfer, keine Glasfaser.
    Keine Gehwege nur Straße.

    Glaube nicht das hier einer Bock hat die Straße auf zu reisen (noch ist die Straße ohne Flicken), oder gar die Vorplätze/Vorgärten wieder auf zu buddeln.

    Glasfaser zum Verteilerkasten und dann weiter über Kupfer.
    100MBit/s sind da locker drin und ich kenne nur wenige die mehr als 16 brauchen.

  14. Re: Zukunftsfähig ist nur FTTH

    Autor: lc 30.08.17 - 11:53

    Was ist LWL? Oder wie kann ich erkennen ob ich das habe?

    Bei mir wurde Fiber von der Strasse in den Garten "geblasen" (Ich war nicht da, der Provider hat es so genannt) https://i.imgur.com/iTHweKs.jpg

    Vom Splicen + Routeranschluss habe ich ein Video gemacht: https://www.youtube.com/watch?v=ZqWPxz3wo1s ( Original mit gebrochenem English :D )

    Ich glaube die Installation war unter 300 EUR, bin mir gerade nicht sicher. Kann auch sein das ich nichts bezaehlt habe.

  15. Re: Zukunftsfähig ist nur FTTH

    Autor: RipClaw 30.08.17 - 12:50

    lc schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was ist LWL? Oder wie kann ich erkennen ob ich das habe?

    LWL ist einfach die Abkürzung für Lichtwellenleiter. Ein anderes Wort für Glasfaser oder wie du es nennst Fiber.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 30.08.17 12:51 durch RipClaw.

  16. Re: Zukunftsfähig ist nur FTTH

    Autor: Ovaron 30.08.17 - 16:59

    schnedan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------
    > Also hier im Bauviertel - so 8 Jahre alt, liegt Kupfer, keine Glasfaser.

    Hier im Bauviertel, so ca. 40 Jahre alt, ebenfalls.

  17. Re: Zukunftsfähig ist nur FTTH

    Autor: tingelchen 31.08.17 - 02:43

    LWL => Lichtwellenleiter

    Das ist der Oberbegriff für diese Art von "Kabeln". Die Bezeichnung Glasfaser ist eine spezifische Bezeichnung die einen LWL auf Basis von Glas beschreibt. Ein LWL muss aber nicht zwingend aus Glas bestehen. In vielen Bereichen wird einer auf Basis von transparentem Plastik benutzt. Generell kann jedes Material als LWL her halten, welcher in der Lage ist Photonen durch zu lassen, statt zu absorbieren bzw. zu reflektieren.

    Fiber ist das engl. Wort für Faser.

    Eine Faser ist das gleiche wie eine Kupferlitze in einem Kabel für elektrische Leitungen.

  18. Re: Zukunftsfähig ist nur FTTH

    Autor: bombinho 31.08.17 - 08:45

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Nachdem nun klar ist das auch Telekom FTTH verbaut wo Telekom es für
    > richtig hält geht es nur noch um Mengen. Bitte nenne mal ein paar der
    > wirtschaftlich führenden Ländern mit hohem FTTH-Anteil und deren
    > Versorgungsquote mit mindestens 30 Mbit.

    Nenne mal eine Statistik, die mit FTTH zu tun hat und in der sich Deutschland in den letzten Jahren von keiner Erwaehnung bis auf den vorletzten Platz gekaempft hat ;) .

    Trotz wesentlich guenstigerer Bedingungen aufgrund der dichten Besiedlung.

  19. Re: Zukunftsfähig ist nur FTTH

    Autor: bombinho 31.08.17 - 08:55

    Ovaron schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ...aber in der Gegenwart ist die Kupfer-DA, entgegen den Unkenrufen die
    > seit 15 Jahren ihr Ende vorhersagen, immer noch im Vorteil.

    Wie schoen, einen solchen Satz lesen zu duerfen. In welchem Punkt ist die DA eigentlich im Vorteil, abgesehen von Gewinnmaximierung?

    An welchem Punkt ist die Diskussion fuer dich eigentlich von technischen Vorteilen zu einer Religion gekommen? Und inwiefern ist es vorteilhaft, Infrastrukturprobleme mit religioesen Argumenten anzugehen?

    Aber wenn Du es religioes magst, dann muss ich zugeben, dass Religion auch Vorteile haben kann. In Deutschland sind die Kirchenwaelder so ziemlich die einzigen Waelder, die nicht irgendwelchen Gewinnmaximierern mit windigen Methoden zum Opfer gefallen sind (einiger Familienbesitz mal ausgeklammert). Erhoffst Du dir eine aehnliche Entwicklung fuer die DA?

  20. Re: Zukunftsfähig ist nur FTTH

    Autor: bombinho 31.08.17 - 08:59

    schnedan schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > 100MBit/s sind da locker drin und ich kenne nur wenige die mehr als 16
    > brauchen.

    Ich hatte jetzt mal wieder das zweifelhafte Vergnuegen, 16MBps nutzen zu duerfen.
    Ja, ich muss zugeben, es geht das Meiste da drauf, vorausgesetzt, man hat genug Zeit mitgebracht. Aber derart unkomfortabel und zeitraubend als Quasistandard fuer ,und jetzt kommt dein Pferdefuss, Andere deklarieren zu wollen, ist schon gewagt.
    Wenn Du sagst, fuer Dich reicht 16MBps, dann ist das OK, aber wie kommst Du auf die Anderen?



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 31.08.17 09:01 durch bombinho.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2
  3. 3

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Deloitte, verschiedene Standorte
  2. DRÄXLMAIER Group, Garching
  3. ip&more GmbH, Ismaning
  4. BWI GmbH, Hilden

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Hardware-Angebote
  1. (reduzierte Überstände, Restposten & Co.)
  2. 529,00€ (zzgl. Versand)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


IT-Arbeit: Was fürs Auge
IT-Arbeit
Was fürs Auge

Notebook, Display und Smartphone sind für alle, die in der IT arbeiten, wichtige Werkzeuge. Damit man etwas mit ihnen anfangen kann, ist ein anderes Werkzeug mindestens genauso wichtig: die Augen. Wir geben Tipps, wie man auch als Freiberufler augenschonend arbeiten kann.
Von Björn König

  1. Verdeckte Leiharbeit Wenn die Firma IT-Spezialisten als Fremdpersonal einsetzt
  2. IT-Standorte Wie kann Leipzig Hypezig bleiben?
  3. IT-Fachkräftemangel Arbeit ohne Ende

Google Game Builder ausprobiert: Spieldesign mit Karten statt Quellcode
Google Game Builder ausprobiert
Spieldesign mit Karten statt Quellcode

Bitte Bild wackeln lassen und dann eine Explosion: Solche Befehle als Reaktion auf Ereignisse lassen sich im Game Builder relativ einfach verketten. Der Spieleeditor des Google-Entwicklerteams Area 120 ist nicht nur für Einsteiger gedacht - sondern auch für Profis, etwa für die Erstellung von Prototypen.
Von Peter Steinlechner

  1. Spielebranche Immer weniger wollen Spiele in Deutschland entwickeln
  2. Aus dem Verlag Neue Herausforderungen für Spieler und Entwickler

Indiegames-Rundschau: Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten
Indiegames-Rundschau
Epische ASCII-Abenteuer und erlebnishungrige Astronauten

In Stone Story RPG erwacht ASCII-Art zum Leben, die Astronauten in Oxygen Not Included erleben tragikomische Slapstick-Abenteuer, dazu kommen Aufbaustrategie plus Action und Sammelkartenspiele: Golem.de stellt neue Indiegames vor.
Von Rainer Sigl

  1. Indiegames-Rundschau Von Bananen und Astronauten
  2. Indiegames-Rundschau Verloren im Sonnensystem und im Mittelalter
  3. Indiegames-Rundschau Drogen, Schwerter, Roboter-Ritter

  1. Yubikey 5Ci: Ein Sicherheitsschlüssel für Apple-Geräte
    Yubikey 5Ci
    Ein Sicherheitsschlüssel für Apple-Geräte

    Mit zwei Steckern sorgt der neue Yubikey 5Ci für eine breite Geräteunterstützung in und außerhalb der Apple-Welt. Mit USB-C und Lightning lassen sich Apps auf iPhones schützen oder eine sichere Zwei-Faktor-Authentifizierung nutzen. Das hat seinen Preis.

  2. Volocity: Volocopter stellt neues Flugtaxi vor
    Volocity
    Volocopter stellt neues Flugtaxi vor

    Das Design ist getestet, der Prototyp hat sich bewährt: Das baden-württembergische Unternehmen Volocopter hat sein neues Lufttaxi Volocity vorgestellt. Es ist für den kommerziellen Einsatz gedacht, der in wenigen Jahren starten soll.

  3. Apple Card: Apples Kreditkarte startet in den USA
    Apple Card
    Apples Kreditkarte startet in den USA

    Die Apple Card ist offiziell für alle Nutzer in den USA erhältlich. Die Master Card wird hauptsächlich per NFC über das iPhone verwendet. Es gibt aber ein Backup in Form einer eingeschränkten EMV-Metallkarte. Außerdem gibt es einen neuen großen Cash-Back-Partner.


  1. 11:29

  2. 11:20

  3. 10:56

  4. 10:40

  5. 10:32

  6. 10:22

  7. 10:00

  8. 09:51