1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Frommer Legal: Große Abmahnwelle…

Nein, @golem: Nicht wer herunterlädt, macht sich strafbar ...

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nein, @golem: Nicht wer herunterlädt, macht sich strafbar ...

    Autor: Karsten Meyer 23.06.21 - 12:46

    ... sondern wer fremdes Material anbietet. Das ist ein wichtiger Unterschied, der leider im Text völlig verkehrt formuliert ist.

  2. Re: Nein, @golem: Nicht wer herunterlädt, macht sich strafbar ...

    Autor: limetonic 23.06.21 - 12:49

    Doch, ist auch strafbar, es findet sich nur (wahrscheinlich )keiner der das verfolgt.



    2 mal bearbeitet, zuletzt am 23.06.21 12:57 durch limetonic.

  3. Re: Nein, @golem: Nicht wer herunterlädt, macht sich strafbar ...

    Autor: Fegr 23.06.21 - 12:56

    Karsten Meyer schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > ... sondern wer fremdes Material anbietet. Das ist ein wichtiger
    > Unterschied, der leider im Text völlig verkehrt formuliert ist.

    Seit 2017 vom EUGH strafbar. Lohnt sich halt für die Abmahnindustrie nicht, weil der Schadenersatz im eins- bis zweistelligen Bereich liegt.

  4. Re: Nein, @golem: Nicht wer herunterlädt, macht sich strafbar ...

    Autor: asa (Golem.de) 23.06.21 - 14:16

    "Abgemahnt wird wegen des Bereitstellens einer illegalen Kopie zum Download. " steht im Artikel, dass Anbieten im Sharedordner ist der Anlass des Vorgehens der Konzerne.

  5. Re: Nein, @golem: Nicht wer herunterlädt, macht sich strafbar ...

    Autor: der_wahre_hannes 23.06.21 - 14:17

    Du darfst auch nichts aus "offensichtlich rechtswidrigen Quellen" runterladen.

  6. Re: Nein, @golem: Nicht wer herunterlädt, macht sich strafbar ...

    Autor: gan 23.06.21 - 17:20

    Fegr schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Seit 2017 vom EUGH strafbar. Lohnt sich halt für die Abmahnindustrie nicht,
    > weil der Schadenersatz im eins- bis zweistelligen Bereich liegt.

    Es gibt einen zweiten Grund, weshalb man da nicht vorgeht: Woher will man wissen, wer was heruntergeladen hat?

    Faktisch wissen von einem Download (auch bei Filesharing) im Normalfall nur 2 Parteien: der Anbieter und Empfänger. Anbieter kann man leicht ermitteln, indem man selbst als Empfänger auftritt. Empfänger lassen sich jedoch auf die Art nicht ermitteln. Tritt man selbst als Anbieter auf, kann man zwar den Empfänger ermitteln, allerdings hat sich dieser in dem Fall nur dann strafbar gemacht, wenn schon das Angebot illegal war.

  7. Re: Nein, @golem: Nicht wer herunterlädt, macht sich strafbar ...

    Autor: twothe 23.06.21 - 18:02

    Verklagt wird nur wegen Anbieten, aber da macht sichs der Kläger immer leicht und behauptet einfach mal man hätte was runter geladen. Das ganze garniert mit ein paar pompös aussehenden Ausdrucken der "garantiert vertrauenswürdigen" Software die das ermittelt hat.

    Wenn man nach den echten Beweisen fragt kommt selten mehr als heiße Luft. Das ist einfach eine riesige Betrügerrei-Masche der endlich das Handwerk gelegt gehört.

  8. Re: Nein, @golem: Nicht wer herunterlädt, macht sich strafbar ...

    Autor: LeoHart 23.06.21 - 18:45

    Ich hatte eigentlich gedacht den ganzen Abmahnunsinn hatte man vor Jahren gedeckelt ?
    Meine max. 150¤ für die Anwaltskosten.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Datenbank-Entwickler (m/w/d)
    DZ PRIVATBANK S.A., Luxemburg (Luxemburg)
  2. Fachbereichskoordinator*in für Digitalisierung (m/w/d)
    Landeshauptstadt Stuttgart, Stuttgart
  3. Full Stack Developer für Cloud-native Anwendungen (d/m/w)
    INTENSE AG, Würzburg, Köln, Saarbrücken, Leipzig
  4. IT-Berater bzw. IT-Beraterin (m/w/d) für ERP, Prozessautomation und 3rd-Level-Support
    Freie und Hansestadt Hamburg, Finanzbehörde, Landesbetrieb Kasse.Hamburg, Hamburg

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Spiele-Angebote
  1. 9,99€
  2. (u. a. Team Sonic Racing für 3,50€, Sonic & All-Stars Racing Transformed Collection für 4...
  3. 10,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


  1. Amazon: Ältere Kindle-Modelle sind durch UMTS-Abschaltung nutzlos
    Amazon
    Ältere Kindle-Modelle sind durch UMTS-Abschaltung nutzlos

    Weltweit wird UMTS abgeschaltet - auch in Deutschland. Für Amazons erste Kindle-Modelle bedeutet das, dass keine Bücher mehr geladen werden können.

  2. Microsoft: Windows 11 erreicht Beta-Status
    Microsoft
    Windows 11 erreicht Beta-Status

    Das neue Windows 11 ist Hersteller Microsoft nun offenbar stabil genug für regelmäßige Tests durch Nutzer. Noch gibt es aber nicht alle Funktionen.

  3. Black Widow: Scarlett Johansson verklagt Disney
    Black Widow
    Scarlett Johansson verklagt Disney

    Scarlett Johansson hat wegen des Veröffentlichungsmodells von Black Widow Klage eingereicht. Disney nennt das Verhalten "herzlos".


  1. 10:41

  2. 10:17

  3. 09:19

  4. 09:01

  5. 08:00

  6. 07:37

  7. 07:20

  8. 05:30