1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht-Forum
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › Frommer Legal: Große…

Warum Filesharing?

Neue Foren im Freiraum! Raumfahrt und freie Software haben jetzt einen Platz, die Games tummeln sich jetzt alle in einem Forum.
  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Warum Filesharing?

    Autor: Morons MORONS 22.06.21 - 15:03

    Ich kapiere es nicht ganz. Warum nutzen die Leute Filesharing, statt die entsprechenden nicht wirklich legalen Portale zu nutzen, entweder zum Streamen oder zum Download mit Browser-Plug In?
    Oder ist das eine neue Generation von Usern, die von den Abmahnwellen der Vergangenheit nichts weiß?

  2. Re: Warum Filesharing?

    Autor: eXmendiC 22.06.21 - 15:10

    Die Videoqualität auf den nicht legalen Streamingseiten ist schon erheblich schlechter. Dort wird immer mit aggressiver Neukomprimierung gearbeitet. Da hilft es auch nicht den Stream offline zu speichern. Bei Filesharing-Seiten hast du in vielen Fällen 1:1 dieselbe Qualität wie auch beim legalen Streaminganbieter.

  3. Re: Warum Filesharing?

    Autor: Psy2063 22.06.21 - 15:10

    Vielleicht ist das was man sehen will bei den Portalen nicht verfügbar oder die Qualität viel zu schlecht. Ich hab sowas seit Jahren nicht genutzt, kann mich aber gut daran erinnern, dass die "kinoirgendwas.pazifikinsel" Video- und Tonqualität näher an abgefilmter VHS als an 1080p war. Und letztendlich kann was man selbst herunter geladen hat auch keiner mehr depublizieren.

  4. Re: Warum Filesharing?

    Autor: px 22.06.21 - 15:57

    Beste Qualität, eigene Bibliothek, ... gibt viele Gründe. Die Leute haben früher ja auch VHS und DVDs gekauft, statt nur zu leihen.

  5. Re: Warum Filesharing?

    Autor: Puschie 22.06.21 - 17:06

    Es gibt auch noch Filehoster, da zahlt man da zwar 20¤ im jahr, aber kann auch mit bis zu 1gbit/s laden.

  6. Re: Warum Filesharing?

    Autor: Trockenobst 22.06.21 - 17:11

    eXmendiC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Videoqualität auf den nicht legalen Streamingseiten ist schon erheblich
    > schlechter.

    Bei den letzten drei neueren Portalen die einem irgendwann über den Browser wandern, waren die Streams 2GB BR RIPs. Auch bei den bekannten Portalen sind neuere Sachen immer 720p. Das rum geblocke auf den übrig geblieben Trashhostern. Bei den neueren gibt es wirklich HQ.

  7. Re: Warum Filesharing?

    Autor: nate 22.06.21 - 17:22

    > 720p [...] wirklich HQ

    Merkste selber, oder? ;)

  8. Re: Warum Filesharing?

    Autor: Thegod 22.06.21 - 17:25

    Morons MORONS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich kapiere es nicht ganz. Warum nutzen die Leute Filesharing, statt die
    > entsprechenden nicht wirklich legalen Portale zu nutzen, entweder zum
    > Streamen oder zum Download mit Browser-Plug In?
    > Oder ist das eine neue Generation von Usern, die von den Abmahnwellen der
    > Vergangenheit nichts weiß?

    Same. Ich würde mir heute doch kein Peer to Peer mehr antun, mit der immer existierenden Möglichkeit auf Grund des Uploads verklagt zu werden und der lächerlich niedrigen Geschwindigkeit.

    Wenn ich nicht legal streamen würde hätte ich einen Usenet (nicht Usenext...) oder 1Click Anbieter Account für max 10 Euro im Monat um alles DRM frei zu laden.

    Aber am Ende sind solche Leute einfach nur zu geizig um wenigsten dies auszugeben, was auch zeigt das es den meisten (nicht allen) nicht um DRM-Einschränkungen oder sonst was geht.

  9. Re: Warum Filesharing?

    Autor: Thegod 22.06.21 - 17:26

    eXmendiC schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Die Videoqualität auf den nicht legalen Streamingseiten ist schon erheblich
    > schlechter. Dort wird immer mit aggressiver Neukomprimierung gearbeitet. Da
    > hilft es auch nicht den Stream offline zu speichern. Bei Filesharing-Seiten
    > hast du in vielen Fällen 1:1 dieselbe Qualität wie auch beim legalen
    > Streaminganbieter.


    Im Usenet und durch 1Click Hostern bekommste original UHD BRs wenn du das möchtest. P2P ist schon seit zwei Jahrzehnten einfach Quatsch für die super geizigen.

  10. Re: Warum Filesharing?

    Autor: Trockenobst 22.06.21 - 17:41

    Thegod schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Same. Ich würde mir heute doch kein Peer to Peer mehr antun, mit der immer
    > existierenden Möglichkeit auf Grund des Uploads verklagt zu werden und der
    > lächerlich niedrigen Geschwindigkeit.

    Die Geschwindigkeit ist häufig gar nicht so lahm. Man muss natürlich keinen vollen BR Rip mit 25 GB ziehen. Und das mit dem Klagen, das gibt es eigentlich nur bei nackigem Trash, ganz neuen Filmen/Serien/Musik und nur in Deutschland. Wenn du etwa ausländische (koreanische) Movies magst, gibt es Null Probleme. Bei vielen Asiaten in DE gibt es natürlich Paystreams für Inhalte, aber da rennt der Torrent 24/7. Abmahnungen kennt man in der Szene nicht.

  11. Re: Warum Filesharing?

    Autor: Achranon 22.06.21 - 19:13

    Morons MORONS schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Oder ist das eine neue Generation von Usern, die von den Abmahnwellen der
    > Vergangenheit nichts weiß?

    Schätze mal ja.

    Es wird in diversen Foren gerne verbreitet das es keinerlei Problem ist illegal Zeug runterzuladen und man das ja eh nicht nachverfolgen kann und natürlich gibts in diesen Foren nie jemand der dabei erwischt wurde. Wer würde sich schon die Blöße geben das zu posten.

    So wie auch alle Krytominer ausschließlich Millionäre sind und nie jemand damit Geld verloren hat.

  12. Re: Warum Filesharing?

    Autor: recluce 23.06.21 - 00:47

    Trockenobst schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > eXmendiC schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Die Videoqualität auf den nicht legalen Streamingseiten ist schon
    > erheblich
    > > schlechter.
    >
    > Bei den letzten drei neueren Portalen die einem irgendwann über den Browser
    > wandern, waren die Streams 2GB BR RIPs. Auch bei den bekannten Portalen
    > sind neuere Sachen immer 720p. Das rum geblocke auf den übrig geblieben
    > Trashhostern. Bei den neueren gibt es wirklich HQ.

    Ach wie niedlich. Da halte ich doch gerne mit UHD Blu-Ray untouched dagegen, mit 2160p HDR und vier verschiedenen Surroundformaten. Und auch der simple Blu-Ray Rip kommt eher mit 10 GB und entsprechender Bitrate daher. Downloads gehen für bis zu ca. 12 Jahre altes Material...

    Quelle ist in Deutschland illegal, in anderen Ländern ist das nicht unbedingt so. Wo ich lebe wird es geduldet.

  13. Re: Warum Filesharing?

    Autor: Swiffer25 23.06.21 - 00:52

    Nun,
    es gibt HD Angebote im Stream in Masse.
    Zudem ermöglicht gerade Edge mit einem "Video Speicher unter..." es sogar inzwischen,auch ohne z.B jdownloader zu speichern.
    Das ist keine Empfehlung meinerseits,aber wer das wahrhaftig will! der/diejenigen finden ihre Wege.

  14. Re: Warum Filesharing?

    Autor: Svenismus 10.08.21 - 13:46

    So schlimm sind Torrent und Filehoster nicht. Tenet 4k remux z.B. konnte ich mit meiner vollen Geschwindigkeit von einem Public Tracker herunterladen (80 GB). Alle Harry Potter Teile als blu ray remux (20 GB pro Film) konnte ich von Google Drive herunterladen, der Link wurde clear in ein bekanntes Forum (wo auch Wallstreetbets heimisch ist) gepostet und ist jetzt nach 2 Wochen immer noch intakt. Die Szene lebt, es benötigt aber know-how wo man was findet. Ich würde sogar sagen, die Szene ist stärker als jemals zuvor, Spotify oder Netflix haben der keinen Schaden angerichtet. Die profitieren eher von diesen, vom schnellen Internet und von den großen Plattformen.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Embedded Software Developer / Engineer (m/f/d)
    OTT Hydromet GmbH, Kempten
  2. Mobile Developer Android (w/m/d)
    SMF GmbH, Dortmund
  3. Teamassistenz im Bereich IT (m/w/d)
    XENIOS AG, Heilbronn
  4. IT Projektmanager (m/w/d) ERP-Systeme
    SARPI Deutschland GmbH, Marl

Detailsuche


Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 26,99€ + 2,99€ Versand oder kostenlose Marktabholung (Bestpreis mit Amazon. Vergleichspreis...
  2. 26,99€ + 3,99€ Versand oder versandkostenfrei mit Prime (Bestpreis mit Saturn. Vergleichspreis...
  3. (u. a. ASUS ROG Strix Z590-A Gaming WIFI für 258€ inkl. Versand, Thermaltake Core P3 Tempered...
  4. 258€ (Bestpreis mit Alternate. Vergleichspreis ab ca. 280€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Nach Datenleck: Hausdurchsuchung statt Dankeschön
Nach Datenleck
Hausdurchsuchung statt Dankeschön

Rund 700.000 Personen sind von einem Datenleck betroffen. Ein Programmierer hatte die Lücke entdeckt und gemeldet - und erhielt eine Anzeige.
Von Moritz Tremmel

  1. Großbritannien E-Mail-Adressen von 250 afghanischen Übersetzern öffentlich
  2. Datenleck Daten von 106 Millionen Thailand-Reisenden geleakt
  3. Datenleck Daten von Autovermietung in öffentlichem Forum geteilt

Geschäftsethik bei Videospielen: Auf der Suche nach dem Wal
Geschäftsethik bei Videospielen
Auf der Suche nach dem Wal

Das Geschäftsmodell von aktuellen Free-to-Play-Games nimmt das Risiko in Kauf, dass Menschen von Spielen abhängig werden. Eigentlich basiert es sogar darauf.
Von Evan Armstrong

  1. Free-to-Play Kostenlose Spiele für fast alle Plattformen

Militär-Roboter: Mehr als nur starke Kampfmaschinen
Militär-Roboter
Mehr als nur starke Kampfmaschinen

Trotz anhaltender Diskussionen über autonome Waffensysteme - das Geschäft mit Kampfrobotern boomt international. Auch Tesla könnte profitieren.
Ein Bericht von Peter Welchering

  1. Robotik Fliegende Mini-Roboter, so klein wie Sandkörner
  2. Dauertest Walnuss führt zu Totalschaden an 1.000-Euro-Rasenmähroboter
  3. Plastikmüll Bebot reinigt den Strand von Müll