Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FSF startet Kindle-Kampagne für…

Freiheit des Eigentums

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Freiheit des Eigentums

    Autor: Siga9876 05.08.09 - 20:06


    Vorwort: Es gibt kein geistiges Eigentum. Es kann beliebig kopiert werden. Daher gibts nur Nutzungsrechte. Die Recheverwerter sollten in einer digitalen Direkt-Vertriebswelt immer weniger kriegen und die URHEBER (und nur die!) mehr.

    Aber gehen wir mal in die (falsche) Logik der Music.And.Films.Industry.Associations:

    Die haben das totale Eigentum an allen Filmen und Büchern. Die Autoren sind egal und wurden mit einem Hungerlohn (800 DM oder so für Titel wie (erfunden) "PHP3+Mysql3 für Anfänger") abgefunden.
    Wenn sie also Eigentum haben, verkaufen sie auch Eigentum. Wäre ja wohl logisch.
    Das ich mein Eigentum mitnehmen kann, wenn ich meine Wohnung oder den Reader wechsle, sollte ja wohl klar sein.
    Um genau zu sein, kann ich mein Eigentum auch im Bus oder Zug oder unter der Dusche nutzen (lesen). Dem hat Kindle möglichst nahe zu kommen.

    Aber jaja. Fake-Marktwirtschaft, Fake-Demokratie, Fake-"Leistungs"-Bezahlung, alles verachtenswerter Fake.

    Die haben "Eigentum" und ich habe nur großzügig von Bezos(Amazon Boss) gnadenmäßig gewährte jederzeit rückziehbare Lese-Rechte. Am besten noch nur für eine Woche. Das sollte nach Bezos und Pesos reichen, um das Buch zu lesen. Wieso soll ich nochmal lesen wollen. Kann ich ja nochmal zahlen. Wenn man ins Kino geht, muss man auch jedes Mal neu bezahlen.

    Was gehirnbefreite (Alkohohl tötet Gehirnzellen) Politiker auch nicht bekämpfen ist, das elektronischer Vertrieb locker nur ein zehntel oder weniger kostet, was physischer Vertrieb (Papier drucken,lagern, verteilen,...) kostet. Sowas nennt man iirc Preis-Wucher.
    Und die Presse (die könnte denen an den E*ern drehen) tut auch nichts und denen ist es egal. "Danke das ihr Eure Aufgabe genau so 'gut' macht wie die Politiker". Aber dann rumheulen wenn ihr mal abgeholt werdet. Hättet ihr mal den Anfängen gewehrt. :-((((

  2. Re: Freiheit des Eigentums

    Autor: GPL-Hasser Nr. 29842428 05.08.09 - 20:10

    Siga9876 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Vorwort: Es gibt kein geistiges Eigentum.

    Das wird durch wiederholte Behauptung auch nicht wahr.

    Lies es einfach in der Wikipedia nach. Und wenn Du es dann immer noch nicht glaubst, kannst Du ja einen Löschvorschlag einbringen. Viel Spaß! ;)))

    http://de.wikipedia.org/wiki/Geistiges_Eigentum

  3. Re: Freiheit der Wikipedia

    Autor: Hans-Dieter 05.08.09 - 22:51

    Versuch mal, in der Wikipedia den Artikel entsprechend zu ändern.

    Es kommen gleich 4-5 Lobbyisten die sämtliche Hinweise darauf dass es "Eigentum" laut BGB nur an Sachen gibt und dass man an Rechten nur ein "Inhaber" ist kommentarlos löschen.

    Nicht alles was in der Wikipedia steht stimmt auch.

  4. Re: "Eigentum"-Begriff

    Autor: Siga9876 05.08.09 - 23:46

    Eigentum kann nur einer haben: Schokoriegel,... .
    Wissen hingegen wird immer ("nur") kopiert. Man kann es nicht "wegnehmen". Nur physische Instanzen (Bücher usw.).

    Wenn einer dem anderen einen Schokoriegel rüberschiebt, hat den Schokoriegel jetzt ein anderer. Das Eigentum geht über. Es kann nicht geteilt werden.

    Wenn einer dem anderen eine Witz erzählt, haben/kennen beiden den Witz und man muss das anscheinend rechtlich regeln. Speziell wenn es ein Witz aus dem TV war und eigentlich Otto/HubertKnebel("warum hasse keinen in die Fresse bekommen")/Kalkofe/MirjaBoes... die Rechte daran hält (oder der Autor) und der eigentlich Geld dafür sehen sollte.

  5. Re: Freiheit des Eigentums

    Autor: Ainer v. Fielen 06.08.09 - 01:54

    Im Artikel steht nicht, dass es "Geistiges Eigentum" gibt. Es steht dort, was manche darunter verstehen und es steht dort, dass es unterschiegliche Konzepte zu "geistigem Eigentum" gibt.

    Ach, lassen wir das, verstehst Du ja doch nicht...

    ___________

    "Aufgrund der globalen Klimaerwärmung sowie der gegenwärtigen Finanzkrise wird das Licht am Ende des Tunnels nun abgeschaltet!"

    - Autor unbekannt -

  6. Re: Freiheit des Eigentums

    Autor: Siga9876 06.08.09 - 10:07

    Für Leute die dran glauben (oder so tun, siehe Southpark-Folge über Scientology) , gibt es das geistige Eigentum ja angeblich (die "glauben"/verkünden wofür sie bezahlt werden). Aber dann erwarte ich im/vom "Land of the Free" die entsprechenden Rechte für Eigentum und nicht irgendwelchen Gängel-Crap.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Athmer oHG, Arnsberg-Müschede
  2. MVV Trading GmbH, Mannheim
  3. M-net Telekommunikations GmbH, München
  4. INSYS MICROELECTRONICS GmbH, Regensburg

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 179,99€ (Vergleichspreis 219€)
  2. (u. a. Overwatch GOTY XBO für 15€ und Blu-ray-Angebote)
  3. (u. a. Hell Let Loose für 15,99€, Hitman 2 für 15,49€ und PSN Card 25 Euro [DE] für 21,99€)
  4. (u. a. SanDisk SSD Plus 1 TB für 88€ + Versand oder kostenlose Marktabholung)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Disintegration angespielt: Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee
Disintegration angespielt
Fast wie ein Master Chief mit Privatarmee

Gamescom 2019 Ein dick gepanzerter Held auf dem Schwebegleiter plus bis zu vier Fußsoldaten, denen man Befehle erteilen kann: Das ist die Idee hinter Disintegration. Golem.de hat das Actionspiel ausprobiert.
Von Peter Steinlechner

  1. Omen HP erweitert das Command Center um Spiele-Coaching
  2. Games Spielentwickler bangen weiter um Millionenförderung
  3. Gamescom Opening Night Hubschrauber, Historie plus Tag und Nacht für Anno 1800

Mobile Payment: Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard
Mobile Payment
Mit QR-Code-Kooperation zum europäischen Standard

Die Mobile Wallet Collaboration will ein einheitliches QR-Format als technische Grundlage für ein vereinfachtes Handling etablieren. Die Allianz aus sechs europäischen Bezahldiensten und Alipay aus China ist eine ernstzunehmende Konkurrenz für Google, Apple, Facebook, Amazon.
Von Sabine T. Ruh


    10th Gen Core: Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren
    10th Gen Core
    Intel verwirrt mit 1000er- und 10000er-Prozessoren

    Ifa 2019 Wer nicht genau hinschaut, erhält statt eines vierkernigen 10-nm-Chips mit schneller Grafikeinheit einen Dualcore mit 14++-Technik und lahmer iGPU: Intels Namensschema für Ice Lake und Comet Lake alias der 10th Gen macht das CPU-Portfolio wenig transparent.
    Von Marc Sauter

    1. Neuromorphic Computing Intel simuliert 8 Millionen Neuronen mit 64 Loihi-Chips
    2. EMIB trifft Foveros Intel kombiniert 3D- mit 2.5D-Stacking
    3. Nervana NNP-I Intels 10-nm-Inferencing-Chip nutzt Ice-Lake-Kerne

    1. Apple: Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag
      Apple
      Mitarbeiter hörten bis zu 1.000 Siri-Schnipsel am Tag

      Bevor Apple die Auswertung von Siri-Sprachdateien gestoppt hat, mussten Mitarbeiter in Irland teilweise bis zu 1.000 Audio-Schnipsel pro Schicht auswerten. Meist handelte es sich nur um Sprachkommandos, manchmal waren aber auch persönliche Informationen darunter.

    2. ISS: Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab
      ISS
      Sojus-Kapsel mit Roboter an Bord bricht Andockmanöver ab

      Eine Sojus-Kapsel mit dem russischen Testroboter Fedor an Bord konnte nicht wie geplant an die ISS andocken - wegen eines Problems des automatisierten Andocksystems des Stationsmoduls. Ein zweiter Versuch ist bereits geplant.

    3. Raumfahrt: Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum
      Raumfahrt
      Nasa untersucht möglicherweise erstes Verbrechen im Weltraum

      Ein Scheidungskrieg scheint sich bis auf die ISS ausgeweitet zu haben: Die Astronautin Anne McClain hat von einem Computer der Raumstation auf das Onlinekonto ihrer Ex-Frau zugegriffen und deren Finanzen kontrolliert. Die Nasa untersucht das mutmaßlich erste Verbrechen im Weltraum.


    1. 14:15

    2. 13:19

    3. 12:43

    4. 13:13

    5. 12:34

    6. 11:35

    7. 10:51

    8. 10:27