1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FSF startet Kindle-Kampagne für…

Freiheit des Eigentums

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Freiheit des Eigentums

    Autor: Siga9876 05.08.09 - 20:06


    Vorwort: Es gibt kein geistiges Eigentum. Es kann beliebig kopiert werden. Daher gibts nur Nutzungsrechte. Die Recheverwerter sollten in einer digitalen Direkt-Vertriebswelt immer weniger kriegen und die URHEBER (und nur die!) mehr.

    Aber gehen wir mal in die (falsche) Logik der Music.And.Films.Industry.Associations:

    Die haben das totale Eigentum an allen Filmen und Büchern. Die Autoren sind egal und wurden mit einem Hungerlohn (800 DM oder so für Titel wie (erfunden) "PHP3+Mysql3 für Anfänger") abgefunden.
    Wenn sie also Eigentum haben, verkaufen sie auch Eigentum. Wäre ja wohl logisch.
    Das ich mein Eigentum mitnehmen kann, wenn ich meine Wohnung oder den Reader wechsle, sollte ja wohl klar sein.
    Um genau zu sein, kann ich mein Eigentum auch im Bus oder Zug oder unter der Dusche nutzen (lesen). Dem hat Kindle möglichst nahe zu kommen.

    Aber jaja. Fake-Marktwirtschaft, Fake-Demokratie, Fake-"Leistungs"-Bezahlung, alles verachtenswerter Fake.

    Die haben "Eigentum" und ich habe nur großzügig von Bezos(Amazon Boss) gnadenmäßig gewährte jederzeit rückziehbare Lese-Rechte. Am besten noch nur für eine Woche. Das sollte nach Bezos und Pesos reichen, um das Buch zu lesen. Wieso soll ich nochmal lesen wollen. Kann ich ja nochmal zahlen. Wenn man ins Kino geht, muss man auch jedes Mal neu bezahlen.

    Was gehirnbefreite (Alkohohl tötet Gehirnzellen) Politiker auch nicht bekämpfen ist, das elektronischer Vertrieb locker nur ein zehntel oder weniger kostet, was physischer Vertrieb (Papier drucken,lagern, verteilen,...) kostet. Sowas nennt man iirc Preis-Wucher.
    Und die Presse (die könnte denen an den E*ern drehen) tut auch nichts und denen ist es egal. "Danke das ihr Eure Aufgabe genau so 'gut' macht wie die Politiker". Aber dann rumheulen wenn ihr mal abgeholt werdet. Hättet ihr mal den Anfängen gewehrt. :-((((

  2. Re: Freiheit des Eigentums

    Autor: GPL-Hasser Nr. 29842428 05.08.09 - 20:10

    Siga9876 schrieb:
    -------------------------------------------------------
    > > Vorwort: Es gibt kein geistiges Eigentum.

    Das wird durch wiederholte Behauptung auch nicht wahr.

    Lies es einfach in der Wikipedia nach. Und wenn Du es dann immer noch nicht glaubst, kannst Du ja einen Löschvorschlag einbringen. Viel Spaß! ;)))

    http://de.wikipedia.org/wiki/Geistiges_Eigentum

  3. Re: Freiheit der Wikipedia

    Autor: Hans-Dieter 05.08.09 - 22:51

    Versuch mal, in der Wikipedia den Artikel entsprechend zu ändern.

    Es kommen gleich 4-5 Lobbyisten die sämtliche Hinweise darauf dass es "Eigentum" laut BGB nur an Sachen gibt und dass man an Rechten nur ein "Inhaber" ist kommentarlos löschen.

    Nicht alles was in der Wikipedia steht stimmt auch.

  4. Re: "Eigentum"-Begriff

    Autor: Siga9876 05.08.09 - 23:46

    Eigentum kann nur einer haben: Schokoriegel,... .
    Wissen hingegen wird immer ("nur") kopiert. Man kann es nicht "wegnehmen". Nur physische Instanzen (Bücher usw.).

    Wenn einer dem anderen einen Schokoriegel rüberschiebt, hat den Schokoriegel jetzt ein anderer. Das Eigentum geht über. Es kann nicht geteilt werden.

    Wenn einer dem anderen eine Witz erzählt, haben/kennen beiden den Witz und man muss das anscheinend rechtlich regeln. Speziell wenn es ein Witz aus dem TV war und eigentlich Otto/HubertKnebel("warum hasse keinen in die Fresse bekommen")/Kalkofe/MirjaBoes... die Rechte daran hält (oder der Autor) und der eigentlich Geld dafür sehen sollte.

  5. Re: Freiheit des Eigentums

    Autor: Ainer v. Fielen 06.08.09 - 01:54

    Im Artikel steht nicht, dass es "Geistiges Eigentum" gibt. Es steht dort, was manche darunter verstehen und es steht dort, dass es unterschiegliche Konzepte zu "geistigem Eigentum" gibt.

    Ach, lassen wir das, verstehst Du ja doch nicht...

    ___________

    "Aufgrund der globalen Klimaerwärmung sowie der gegenwärtigen Finanzkrise wird das Licht am Ende des Tunnels nun abgeschaltet!"

    - Autor unbekannt -

  6. Re: Freiheit des Eigentums

    Autor: Siga9876 06.08.09 - 10:07

    Für Leute die dran glauben (oder so tun, siehe Southpark-Folge über Scientology) , gibt es das geistige Eigentum ja angeblich (die "glauben"/verkünden wofür sie bezahlt werden). Aber dann erwarte ich im/vom "Land of the Free" die entsprechenden Rechte für Eigentum und nicht irgendwelchen Gängel-Crap.

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. kubus IT GbR, verschiedene Standorte
  2. SWK-NOVATEC GmbH, Karlsruhe
  3. operational services GmbH & Co. KG, Dresden, Berlin, Frankfurt am Main
  4. weisenburger bau GmbH, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Lenovo Legion Tower 5i Gaming PC i7 32GB 1TB SSD RTX 2070 für 1.343,70€ inkl. Direktabzug)
  2. (u. a. Sony WH-CH700N Over-Ear-Kopfhörer für 80,91€, Sony KD55XH9505BAEP 55-Zoll-LED für 1.114...
  3. 119,99€ inkl. Direktabzug (Bestpreis)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Boeing 737 Max: Neustart mit Hindernissen
Boeing 737 Max
Neustart mit Hindernissen

Die Boeing 737 ist nach dem Flugzeugabsturz in Indonesien wieder in den Schlagzeilen. Die Version Max darf seit Dezember wieder fliegen - doch Kritiker halten die Verbesserungen für unzureichend.
Ein Bericht von Friedrich List

  1. Flugzeug Boeing erhält den letzten Auftrag für den Bau der 747
  2. Boeing 737 Max Boeing-Strafverfahren gegen hohe Geldstrafe eingestellt
  3. Zunum Luftfahrt-Startup verklagt Boeing

20 Jahre Wikipedia: Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt
20 Jahre Wikipedia
Verlässliches Wissen rettet noch nicht die Welt

Noch nie war es so einfach, per Wikipedia an enzyklopädisches Wissen zu gelangen. Doch scheint es viele Menschen gar nicht mehr zu interessieren.
Ein IMHO von Friedhelm Greis

  1. Desktop-Version Wikipedia überarbeitet "klobiges" Design

Razer Book 13 im Test: Razer wird erwachsen
Razer Book 13 im Test
Razer wird erwachsen

Nicht Lenovo, Dell oder HP: Anfang 2021 baut Razer das zunächst beste Notebook fürs Büro. Wer hätte das gedacht? Wir nicht.
Ein Test von Oliver Nickel

  1. Gaming-Notebook Razer Blade 15 mit Geforce RTX 3080 und gestecktem RAM
  2. Project Brooklyn Razer zeigt skurrilen Gaming-Stuhl mit ausrollbarem OLED
  3. Tomahawk Gaming Desktop Razers winziger Gaming-PC erhält Geforce RTX 3080