Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FSFE: "War das Scheitern von…

FSFE: "War das Scheitern von Limux unsere Schuld?"

Überraschend selbstkritisch fragt der Präsident der Free Software Foundation Europe, Matthias Kirschner, ob und wodurch die Community zum Scheitern von Limux beigetragen hat. Als Konsequenz ändert die FSFE ihre Kampagnentaktik.

Neues Thema Ansicht wechseln


Beiträge

  1. Problem = Nutzer (Seiten: 1 2 3 ) 50

    eeg | 23.10.17 16:22 26.10.17 08:14

  2. Wer könnte jetzt auf Linux migrieren? 15

    hum4n0id3 | 23.10.17 17:23 25.10.17 20:35

  3. migriere X tausend Rechner von NT/Win2k/XP gen Win10 4

    don.redhorse | 23.10.17 17:55 25.10.17 08:46

  4. Die FSFE hätte ihren Sitz nach München velegen sollen. 8

    gutenmorgen123 | 23.10.17 16:30 25.10.17 08:46

  5. Er sollte sich mal Blender ansehen (Seiten: 1 2 ) 24

    Friedhelm | 23.10.17 17:23 25.10.17 01:48

  6. Fehlende Geldköfferchen sind das Problem 8

    dabbes | 23.10.17 16:36 24.10.17 15:55

  7. meanwhile in Estonia 4

    warten_auf_godot | 24.10.17 12:16 24.10.17 14:56

  8. Da kommen viele Interessenskonflikte zusammen 3

    ckerazor | 24.10.17 07:51 24.10.17 14:15

  9. da fehlt der politische und / oder gesellschaftliche Wille 11

    the_doctor | 23.10.17 23:09 24.10.17 14:11

  10. es ist immer dasselbe 1

    wiseman | 24.10.17 14:05 24.10.17 14:05

  11. Das Problem war Micrsofots Lobbypolitik und nichts anderes 6

    sttn | 23.10.17 16:30 24.10.17 13:49

  12. Was man hätte tun müssen damit es nicht scheitert 11

    schily | 23.10.17 19:12 24.10.17 12:22

  13. Public Code könnte helfen... 1

    t_e_e_k | 23.10.17 17:57 23.10.17 17:57

Neues Thema Ansicht wechseln



Stellenmarkt
  1. JOB AG Industrial Service GmbH, Erfurt
  2. LexCom Informationssysteme GmbH, München
  3. BIM Berliner Immobilienmanagement GmbH, Berlin
  4. RAUCH Landmaschinenfabrik GmbH, Sinzheim

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. 34,99€


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Grafikkarten: Das kann Nvidias Turing-Architektur
Grafikkarten
Das kann Nvidias Turing-Architektur

Zwei Jahre nach Pascal folgt Turing: Die GPU-Architektur führt Tensor-Cores und RT-Kerne für Spieler ein. Die Geforce RTX haben mächtige Shader-Einheiten, große Caches sowie GDDR6-Videospeicher für Raytracing, für Deep-Learning-Kantenglättung und für mehr Leistung.
Ein Bericht von Marc Sauter

  1. Tesla T4 Nvidia bringt Googles Cloud auf Turing
  2. Battlefield 5 mit Raytracing Wenn sich der Gegner in unserem Rücken spiegelt
  3. Nvidia Turing Geforce RTX 2080 rechnet 50 Prozent schneller

Elektroroller-Verleih Coup: Zum Laden in den Keller gehen
Elektroroller-Verleih Coup
Zum Laden in den Keller gehen

Wie hält man eine Flotte mit 1.000 elektrischen Rollern am Laufen? Die Bosch-Tochter Coup hat in Berlin einen Blick hinter die Kulissen der Sharing-Wirtschaft gewährt.
Ein Bericht von Friedhelm Greis

  1. Neue Technik Bosch verkündet Durchbruch für saubereren Diesel
  2. Halbleiterwerk Bosch beginnt Bau neuer 300-mm-Fab in Dresden
  3. Zu hohe Investionen Bosch baut keine eigenen Batteriezellen

Zahlen mit Smartphones im Alltagstest: Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein
Zahlen mit Smartphones im Alltagstest
Sparkassenkunden müssen nicht auf Google Pay neidisch sein

In Deutschland gibt es mittlerweile mehrere Möglichkeiten, drahtlos mit dem Smartphone zu bezahlen. Wir haben Google Pay mit der Sparkassen-App Mobiles Bezahlen verglichen und festgestellt: In der Handhabung gleichen sich die Apps zwar, doch in den Details gibt es einige Unterschiede.
Ein Test von Tobias Költzsch

  1. Smartphone Auch Volksbanken führen mobiles Bezahlen ein
  2. Bezahldienst ausprobiert Google Pay startet in Deutschland mit vier Finanzdiensten

  1. Wochenrückblick: Alexa wird erweitert und Linus wird brav
    Wochenrückblick
    Alexa wird erweitert und Linus wird brav

    Golem.de-Wochenrückblick Nvidia stellt neue Grafikkarten vor, Audi sein erstes E-Mobil und Amazon haufenweise Alexa-Lauscher. Eine Auszeit nimmt sich derweil Linus Torvalds.

  2. Echo Link: Amazon hält sich für Sonos
    Echo Link
    Amazon hält sich für Sonos

    Sonos ist offenbar für Amazon ein Vorbild. Anders ist die Existenz des Echo Link und des Echo Link Amp nicht zu erklären. Aber ohne ein Ökosystem wie das von Sonos sind die Produkte völlig unsinnig.

  3. 5G: Huawei hält flächendeckendes Mobilfunknetz für möglich
    5G
    Huawei hält flächendeckendes Mobilfunknetz für möglich

    Deutschland steht kurz davor, die Bedingungen für ein neues 5G-Mobilfunknetz festzuschreiben. Huawei, der größte Netzwerkausrüster, hat dazu etwas zu sagen.


  1. 09:03

  2. 19:07

  3. 19:01

  4. 17:36

  5. 17:10

  6. 16:45

  7. 16:30

  8. 16:09