Abo
  1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FSFE: "War das Scheitern von…

Da kommen viele Interessenskonflikte zusammen

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Da kommen viele Interessenskonflikte zusammen

    Autor: ckerazor 24.10.17 - 07:51

    Microsoft will Geld verdienen und betreibt Lobbyarbeit. Dass die Rolle rückwärts in München ein wohl eher unmittelbares Resultat davon ist, dass sich die MS DE Zentrale dort angesiedelt hat, kann wohl als gesichert betrachtet werden.

    Der Anwender will klicken wie er es auch von daheim gewohnt ist. Wenn er dort eben auf dem Windows 10 299¤ 15" "Medion" Notebook "arbeitet", dann will er sich nicht mit einer anderen GUI bei der Lohnarbeit rumplagen müssen. Menschen sind unflexibel, jedenfalls der Großteil von uns.

    Die "ambitionierten" Anwender die es in jeder Firma/Einrichtung gibt und die schon immer etwas an der IT vorbeigehen, sprich mit ungenehmigten Drittlösungen wie Dropbox oder anderem Kram rumhantieren, die sind immer vorn dabei wenn gejammert wird dass die IT ja so unflexibel ist und dass dies und das nicht möglich ist. Hier wird vergessen, dass eine IT Umgebung nicht auf die selbe Art betrieben werden kann, wie die drei trojanerverseuchten Frickelkisten die man zu Hause rumstehen hat.

    Im Zuge dieser Rolle rückwärts finde ich es übrigens amüsant, dass Schleswig Holstein die komplette öffentliche Verwaltung auf OSS umstellen möchte. Mal sehen ob Microsoft da mit $$$ ebenfalls noch dazwischengrätscht.

    Und abschließend sei noch angemerkt, dass Betriebssysteme heute oft reine Application Launcher sind und es völlig egal ist aus Userperspektive, auf welchem Desktop man die zentral verwalteten Remoteapps aufklappt. München ist ein Politikum und keine technisch begründete Entscheidung.

  2. Interessenskonflikte

    Autor: cicero 24.10.17 - 09:23

    ckerazor schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > München ist ein Politikum und keine technisch begründete Entscheidung.

    München ist vor allem Management Chaos bzw. misslungenes Chaos Management.
    Die haben/hatten Probleme unabhängig von einem bestimmten Betriebssystem.

    Dass jetzt LiMux als Grund für die Probleme angegeben wird ist eine andere Sache.

    Aber mit Chaos im Management bzw. misslungenem Chaos Management in der IT kriegt man halt wenig hin, sei es mit oder ohne Windows oder LiMux.

    Und warum man unbedingt eine eigene Distribution (LiMux) aufsetzen musste
    ist mir auch schleierhaft. Da hat man vielleicht einfach auch zu viele Schritte auf einmal genommen.

    Zu dem Chaos gehört nun auch dazu dass man eine nun endlich einigermaßen funktionierende Lösung wieder rückabwickelt. Das macht das Ganze natürlich perfekt.

    .

  3. Re: Da kommen viele Interessenskonflikte zusammen

    Autor: Potrimpo 24.10.17 - 14:15

    Kennst Du die Probleme der Verwaltung (und damit auch der Bürger) vor Ort? Nein? Das merkt man.

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Robert Bosch GmbH, Leonberg
  2. Power Service GmbH, Köln
  3. Gühring KG, Albstadt
  4. ING-DiBa AG, Nürnberg, Frankfurt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Blu-ray-Angebote
  1. (nur für Prime-Mitglieder)
  2. (2 Monate Sky Ticket für nur 4,99€)


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Windenergie: Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?
Windenergie
Wie umweltfreundlich sind Offshore-Windparks?

Windturbinen auf hoher See liefern verlässlich grünen Strom. Frei von Umwelteinflüssen sind sie aber nicht. Während die eine Tierart profitiert, leidet die andere. Doch Abhilfe ist in Sicht.
Ein Bericht von Daniel Hautmann

  1. Hywind Scotland Windkraft Ahoi

Segelschiff: Das Vindskip steckt in der Flaute
Segelschiff
Das Vindskip steckt in der Flaute

Hochseeschiffe gelten als große Umweltverschmutzer. Neue saubere Antriebe sind gefragt. Der Norweger Terje Lade hat ein futuristisches Segelschiff entwickelt. Doch solch ein neuartiges Konzept umzusetzen, ist nicht so einfach.
Ein Bericht von Werner Pluta

  1. Energy Observer Toyota unterstützt Weltumrundung von Brennstoffzellenschiff
  2. Hyseas III Schottische Werft baut Hochseefähre mit Brennstoffzelle
  3. Kreuzschifffahrt Wie Brennstoffzellen Schiffe sauberer machen

Cruijff Arena: Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus
Cruijff Arena
Ed Sheeran singt mit Strom aus Nissan-Leaf-Akkus

Die Johann-Cruijff-Arena in Amsterdam ist weltweit das erste Stadion, das seine Energieversorgung mit einem Speichersystem sichert, das aus Akkus von Elektroautos besteht. Der englische Sänger Ed Sheeran hat mit dem darin gespeichertem Solarstrom schon seine Gitarre verstärkt.
Ein Bericht von Dirk Kunde

  1. Energiewende Warum die Bundesregierung ihre Versprechen nicht hält
  2. Max Bögl Wind Das höchste Windrad steht bei Stuttgart

  1. Blue Origin: Neuer Höhenrekord mit deutschem Experiment an Bord
    Blue Origin
    Neuer Höhenrekord mit deutschem Experiment an Bord

    Wer wohlhabende Passagiere ins Weltall fliegt, will vorher alle Sicherheitssysteme testen. Jeff Bezos' Touristenrakete New Shepard hat dabei auch noch einen neuen Rekord aufgestellt.

  2. 1,2 Terabyte pro Tag: Vodafone versorgt 50 Open-Air-Events in Deutschland
    1,2 Terabyte pro Tag
    Vodafone versorgt 50 Open-Air-Events in Deutschland

    Vodafone ist auch in diesem Jahr wieder mit Lastwagen unterwegs, um Open-Air-Events zu versorgen. Die neun Tonnen schweren mobilen Basisstationen und 20 Meter ausfahrbaren Teleskopmasten sollen 1,2 Terabyte pro Tag transportieren.

  3. Blizzard: Abo von World of Warcraft enthält fast alles
    Blizzard
    Abo von World of Warcraft enthält fast alles

    Blizzard hat das Geschäftsmodell von World of Warcraft umgestellt: Das Grundspiel und alle bislang veröffentlichten Erweiterungen sind im Abo enthalten. Auch technisch hat sich mit der Veröffentlichung des Vorbereitungspatchs für Battle for Azeroth einiges geändert.


  1. 18:50

  2. 17:51

  3. 17:17

  4. 16:49

  5. 16:09

  6. 15:40

  7. 15:21

  8. 15:07