1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTC: Wieder mehr Vectoring und…

Nicht veräppeln lassen, liebe Regulierer

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Nicht veräppeln lassen, liebe Regulierer

    Autor: REAL*16 19.07.20 - 20:32

    Haushalte die mit "Super Vectoring mit bis zu 250 MBit/s" versorgt sind können längst nicht alle auch 250 MBit/s buchen. Bei uns werden in der Einzelabfrage nur noch 125 MBit/s angeboten und davon riet uns der Telekom-Techniker auch ab, denn "bei der schlechten Leitung" würden die Modems eh nie mehr als 50m Mbit/s aushandeln und dann könne man sich das Geld ja sparen. Das ist ganz besonderer Mist, denn man gilt ja als voll versorgt, ohne es zu sein und deshalb gilt es auch keine Aussicht auf baldigen weiteren Ausbau.

  2. Re: Nicht veräppeln lassen, liebe Regulierer

    Autor: Faksimile 19.07.20 - 20:43

    Das scheint übliche Taktik zu sein. Ähnlich wie unzureichende Anzahl an Ports ...

  3. Re: Nicht veräppeln lassen, liebe Regulierer

    Autor: Bonarewitz 19.07.20 - 21:18

    REAL*16 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Haushalte die mit "Super Vectoring mit bis zu 250 MBit/s" versorgt sind
    > können längst nicht alle auch 250 MBit/s buchen. Bei uns werden in der
    > Einzelabfrage nur noch 125 MBit/s angeboten und davon riet uns der
    > Telekom-Techniker auch ab, denn "bei der schlechten Leitung" würden die
    > Modems eh nie mehr als 50m Mbit/s aushandeln und dann könne man sich das
    > Geld ja sparen. Das ist ganz besonderer Mist, denn man gilt ja als voll
    > versorgt, ohne es zu sein und deshalb gilt es auch keine Aussicht auf
    > baldigen weiteren Ausbau.

    Was ist das denn für eine blödsinnige "Beratung"?
    Wenn du den Tarif 250/40 abschließt, wird dir 175MBit/s garantiert. Falls das nicht verfügbar ist (scheint bei dir so zu sein) hast du schon bei Vertragsabschluss ein Ruckfallprodukt mit bis zu 175 (und garantiert (!)) 100Mbit/s. Die sind einklagbar.
    Wenn dir das für knapp über 100MBit/s den Aufpreis nicht Wert ist, kannst du ja direkt 100/40 buchen.
    Dann bist du halt nicht mehr bei SVVDSL, sondern bei VVDSL. Wie sich das dann auswirkt, weiß ich allerdings nicht....

  4. Re: Nicht veräppeln lassen, liebe Regulierer

    Autor: Bonarewitz 19.07.20 - 21:20

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Das scheint übliche Taktik zu sein. Ähnlich wie unzureichende Anzahl an
    > Ports ...

    Das Märchen wird nicht wahrer, je häufiger du es wiederholst...
    Oder hast du aktuelle Beispiele parat, wo eine Buchung wegen "Ports voll" nicht möglich ist als Quelle?

  5. Re: Nicht veräppeln lassen, liebe Regulierer

    Autor: Sharra 19.07.20 - 21:53

    Bonarewitz schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Faksimile schrieb:
    > ---------------------------------------------------------------------------
    > -----
    > > Das scheint übliche Taktik zu sein. Ähnlich wie unzureichende Anzahl an
    > > Ports ...
    >
    > Das Märchen wird nicht wahrer, je häufiger du es wiederholst...
    > Oder hast du aktuelle Beispiele parat, wo eine Buchung wegen "Ports voll"
    > nicht möglich ist als Quelle?

    Gibt es. Hier war es vor einiger Zeit so, dass ganz offiziell nur 6k möglich war, es sei denn man nimmt Entertain dazu. Die restlichen 16k Ports waren dafür reserviert.

    In einem Neubaugebiet hat ein Bekannter letztens berichtet, dass die Telekom dort zugeben musste, nicht genügend Ports zu haben, um alle (Die Planung seit ewigen Zeiten bekannt) Haushalte dort zu versorgen. DSL gibts nur, wenn jemand seinen Anschluss kündigt.

  6. Re: Nicht veräppeln lassen, liebe Regulierer

    Autor: Sharra 19.07.20 - 21:57

    Was bitte möchtest du denn einklagen, wenn es die Leitung einfach nicht hergibt? Du kannst kündigen, aber dann hast du gar nichts, auch keine 50Mbit. Das ist aber auch schon alles was du kannst.

  7. Re: Nicht veräppeln lassen, liebe Regulierer

    Autor: Faksimile 19.07.20 - 22:05

    Lies mal bei Telekom hilft nach. Kommt dort auch imer wieder mal vor ...

  8. Re: Nicht veräppeln lassen, liebe Regulierer

    Autor: Pecker 20.07.20 - 09:00

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Was bitte möchtest du denn einklagen, wenn es die Leitung einfach nicht
    > hergibt? Du kannst kündigen, aber dann hast du gar nichts, auch keine
    > 50Mbit. Das ist aber auch schon alles was du kannst.

    Die Telekom garantiert dir eine Leistung bei Vertagsabschluss, da gibts einen Passus mit mindestens x Mbit/s. Wenn die ihm wie beim TE 125 Mbit/s anbieten, dann ist das eben so. Wenn die nicht ankommen, ist das ein Mangel. Ende der Diskussion.
    Und was soll der Hinweis mit dem schlechten Modem? Dann kauft man sich eben ein gutes! Das sollte man so oder so tun.

  9. Re: Nicht veräppeln lassen, liebe Regulierer

    Autor: SmilingStar 20.07.20 - 10:07

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    >[...]
    > In einem Neubaugebiet hat ein Bekannter letztens berichtet, dass die
    > Telekom dort zugeben musste, nicht genügend Ports zu haben, um alle (Die
    > Planung seit ewigen Zeiten bekannt) Haushalte dort zu versorgen. DSL gibts
    > nur, wenn jemand seinen Anschluss kündigt.

    Dann ist wohl was in dem Neubaugebiet schief gelaufen.
    Meine Ma ist im Mai 2020 in ein Mehrfamilienneubau gezogen. Zwei Häuser in der Berliner Innenstadt, von der Telekom mit FTTH komplett erschlossen.
    Vor 2 Jahren schon ist eine Kollegin von mir in einem anderen Teil Berlins in ein Neubaugebiet gezogen. Auch dort wurde alles komplett mit FTTH erschlossen.

  10. Re: Nicht veräppeln lassen, liebe Regulierer

    Autor: HammerTime 20.07.20 - 11:25

    Dann darf die Telekom in ihrer Ausbaukarte solche Gebiete nicht mit "bis zu 250MBit" führen.

  11. Re: Nicht veräppeln lassen, liebe Regulierer

    Autor: bombinho 20.07.20 - 14:18

    SmilingStar schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Dann ist wohl was in dem Neubaugebiet schief gelaufen.
    > Meine Ma ist im Mai 2020 in ein Mehrfamilienneubau gezogen. Zwei Häuser in
    > der Berliner Innenstadt, von der Telekom mit FTTH komplett erschlossen.
    > ...

    Eindeutig, und klar ist auch was genau schief lief: Es wurde FTTC statt FTTH ausgebaut. ;)

  12. Re: Nicht veräppeln lassen, liebe Regulierer

    Autor: Faksimile 20.07.20 - 19:03

    Doch. "Bis zu" bedeutet best case. Kurze Leitung bester Qualität und nirgendwo korrodierte Verbindungen. So ist das leider.

  13. Re: Nicht veräppeln lassen, liebe Regulierer

    Autor: HammerTime 21.07.20 - 08:24

    Also eine reine Marketingangabe ohne jede Korrelation mit der Realität :-)

  14. Re: Nicht veräppeln lassen, liebe Regulierer

    Autor: Faksimile 21.07.20 - 17:53

    War Dir das nicht klar?

  15. Re: Nicht veräppeln lassen, liebe Regulierer

    Autor: HammerTime 23.07.20 - 12:25

    Mir schon, aber Politikern/Entscheidungsträgern? Wahrscheinlich nicht.

  16. Re: Nicht veräppeln lassen, liebe Regulierer

    Autor: Faksimile 24.07.20 - 10:53

    Hast Du die Hoffnung, die lesen hier mit?

  1. Thema

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Bundesnachrichtendienst, Berlin
  2. über KISSLING Personalberatung GmbH, Großraum Balingen
  3. Techniker Krankenkasse, Hamburg
  4. EnBW Energie Baden-Württemberg AG, Karlsruhe

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. 593,53€ (mit Rabattcode "YDE1NUMXRJSHH3QM" - Bestpreis!)
  2. 68,23€ (PS4, Xbox One)
  3. (u. a. Crucial Ballistix 16GB DDR4-3200 RGB für 78,78€, Crucial Ballistix 32GB DDR4-2666 für...
  4. (aktuell u. a. Beboncool 5-in-1-Ladestation für Switch Joy Cons für 13,69€, Kopfhörer von...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Luftfahrt: Warum die Ära der Großraumflieger bald endet
Luftfahrt
Warum die Ära der Großraumflieger bald endet

Sie waren die Giganten der Lüfte. Doch wie es so oft mit Giganten ist: Sie werden von kleineren Konkurrenten verdrängt.
Eine Analyse von Werner Pluta

  1. E-Mobilität Verein plant Elektroflug von der Schweiz nach Norderney
  2. Elektrisches Fliegen EAG plant hybridelektrisches Verkehrsflugzeug
  3. Tempest BAE Systems erwägt Elektroantrieb für Kampfflugzeug

Kontaktlos: Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen
Kontaktlos
Eine deutsche Miniserie unter Pandemie-Bedingungen

Weltweit haben Künstler unter Corona-Bedingungen neue Projekte angestoßen. Nun kommt mit Kontaktlos auch eine interessante sechsteilige Serie aus Deutschland.
Eine Rezension von Peter Osteried

  1. Corona Telekom und SAP sollen europaweite Warn-Plattform bauen
  2. Universal Kinofilme kommen früher ins Netz
  3. Messe nur digital Die Corona-Realität holt die CES ein

Funkverschmutzung: Wer stört hier?
Funkverschmutzung
Wer stört hier?

Ob WLAN, Bluetooth, IoT oder Radioteleskope - vor allem in den unlizenzierten Frequenzbändern funken immer mehr elektronische Geräte. Die Folge können Störungen und eine schlechtere Performance der Geräte sein.
Ein Bericht von Jan Rähm

  1. 450 MHz Bundesnetzagentur legt sich bei neuer Frequenzvergabe fest
  2. Aus Kostengründen Tschechien schafft alle Telefonzellen ab
  3. Telekom Bis Jahresende verschwinden ISDN und analoges Festnetz