1. Foren
  2. Kommentare
  3. Politik/Recht
  4. Alle Kommentare zum Artikel
  5. › FTTC: Wieder mehr Vectoring und…

Ziemlich zufrieden

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


  1. Ziemlich zufrieden

    Autor: sofries 19.07.20 - 16:14

    Ich muss sagen, dass ich über die Jahre mit dem Telekomanschluss sehr zufrieden bin und der Preis vollkommen in Ordnung geht. Ich bezahle 30¤ im Monat für VDSL50 und obwohl wir hier gleichzeitig Netflix in 4K schauen, Onlinezocken und viel Youtube / Twitch konsumieren ist das Netz auch in den Abendstunden immer stabil. Zudem gibt es immer wieder kleinere Geschneke. Disney+ für 6 Monate frei ist nett, das ist schon mal mehr als ein Monatsbeitrag. Der letzte Internetausfall ist schon so lange her, dass ich nicht mehr weiß, wann es war und war vielleicht 30 Minuten lang. Wenn ich ein passionierter Gamer wäre, würde ich mir eventuell noch eine größere Leitung für Steam Downloads oder PS5/Xbox Downloads holen, aber das bin ich nicht und daher ist die 50er Leitung in Ordnung. Evtl steige ich irgendwann auf VDSL 250 um wegen des Uploads. Dann kann ich Plex von Zuhause hosten und muss mir keinen Server mehr mieten.

  2. Re: Ziemlich zufrieden

    Autor: Sharra 19.07.20 - 17:33

    Bereite dich schon mal drauf vor, dass gleich ein Vodafone-Junkie auftaucht, der dir erklärt, dass Youtube mit Telekom gar nicht möglich ist, weil die Telekom ja nicht am DECIX peert, und sowieso alles Scheiße bei der Telekom ist, weil er das vor 20 Jahren mal im Netz gelesen hat.

  3. Re: Ziemlich zufrieden

    Autor: TodesBrote 19.07.20 - 17:37

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bereite dich schon mal drauf vor, dass gleich ein Vodafone-Junkie
    > auftaucht, der dir erklärt, dass Youtube mit Telekom gar nicht möglich ist,
    > weil die Telekom ja nicht am DECIX peert, und sowieso alles Scheiße bei der
    > Telekom ist, weil er das vor 20 Jahren mal im Netz gelesen hat.


    Und nicht vergessen, ein shared medium Ist ja bekanntlich auch immer zuverlässiger und belastbarer als die relativ direkte DSL Verbindung. Ich freue mich schon richtig auf die anderen Threads.

    Back to topic: Mir geht es ähnlich wie dem TE, habe erst 100k gehabt, dann 250k und nachdem wir gemerkt hatten, dass wir das eigentlich nicht wirklich brauchen und ich mir für die 10¤ im Monat lieber was anderes leiste, haben wir wieder auf 100k umgestellt. Lustigerweise kommen aber trotzdem noch ca. 180k beim Download durch. Die Hotline meinte dazu nur dass das vermutlich falsch eingestellt ist, aber das nicht so wild sei und sie nichts daran ändern werden. Bin insofern wirklich sehr zufrieden mit der Telekom.

    Deutschland: Brücke gesperrt weil baufällig, Reparatur nicht möglich wegen Denkmalschutz. Ein Hoch auf unsere Vorschriften.



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.07.20 17:42 durch TodesBrote.

  4. Re: Ziemlich zufrieden

    Autor: mifritscher 19.07.20 - 17:49

    > Youtube mit Telekom gar nicht möglich ist, weil die Telekom ja nicht am DECIX peert .

    Das ist tatsächlich ein Problem. Gerade Richtung viele kleinere und größere Hoster und Provider - z.B. auch bei Hetzner lange Zeit.

  5. Re: Ziemlich zufrieden

    Autor: fanreisender 19.07.20 - 18:06

    TodesBrote schrieb:

    > Und nicht vergessen, ein shared medium Ist ja bekanntlich auch immer
    > zuverlässiger und belastbarer als die relativ direkte DSL Verbindung. Ich
    > freue mich schon richtig auf die anderen Threads.

    Na, ganz so einfach ist das nicht. Kabel ist shared Medium im primären Segment, natürlich. Aber nach den 100 Metern bis zum Verteiler trifft Gleiches auf (V)DSL auch zu. Die Frage ist eher die, wie groß die Kabelsegmente sind und wie gut der (V)DSL-Verteiler ans Backbone angebunden ist.
    Änderungen bei der Backboneanbindung der (V)DSL-Verteiler sind technisch natürlich sehr viel leichter zu bewerkstelligen als die Segmentierung des Kabels.

    Rein praktisch ist zumindest in meinem Fall die Frage des Shared mediums nicht. Von 1000/50 sind - geeignete Gegenstellen vorausgesetzt - zu jeder Zeit mindestens 50% verfügbar, außerhalb der prime time auch 100%.

    Richtig ganz glücklich bin ich mit dem Kabelanschluß dennoch nicht. Lokal ist eigentlich alles bestens, aber im Backbone gibt es die lustigsten Probleme. Also lustig sind sie natürlich nicht ...
    (V)DSL wäre mir lieber, ist aber nicht verfügbar, obwohl die Ecke eigentlich gut zu erschließen sein sollte.

  6. Re: Ziemlich zufrieden

    Autor: postb1 19.07.20 - 18:06

    Aber nur 30¤ für VDSL50?
    Direkt bei der Telekom?
    Eher via Telekom bei O2 & co?

  7. Re: Ziemlich zufrieden

    Autor: Sharra 19.07.20 - 18:30

    Überraschung: Die Telekom peert am DECIX.

  8. Re: Ziemlich zufrieden

    Autor: mifritscher 19.07.20 - 18:43

    Mit meines Wissens lächerlichen 20 GB/s, nur für IPv6 und restrictive - d.h. da muss jeder Partner einzeln betteln. Stand 2015, ich habe nichts aktuelleres gefunden (restrictive ist aber immer noch so), und den Problemberichten nach zu urteilen hat sich auch nichts geändert.

  9. Re: Ziemlich zufrieden

    Autor: Sharra 19.07.20 - 19:10

    Falls du dich darauf beziehst, dass hier oder einer aus Hamburg oder Berlin maul, dass Youtube elends träge ist an seinem Telekom-Anschluss, während alle anderen T-Kunden überhaupt keine Probleme haben, vergiss es einfach.

  10. Re: Ziemlich zufrieden

    Autor: Marcelo86 19.07.20 - 19:20

    Die Telekom verlangt von uns Providern immer noch stolze 80 Cent pro MBit. Also 8000 Euro monatlich für 10Gbit damit wir Rechenzentren die vom Telekom-Kunden angeforderten Daten ins Telekom-Netz schicken dürfen! Die Telekom kassiert also an beiden Netzenden ab!



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.07.20 19:21 durch Marcelo86.

  11. Re: Ziemlich zufrieden

    Autor: mifritscher 19.07.20 - 19:27

    Eigentlich müsste der Telekom mal an einem Wochenende in einer konzentrierten Aktion der RZs alle diese Leitungen gekappt werden. Die Hotlines bei der Telekom würden heißlaufen - die RZs müssen nur sagen "Telekom weigert sich mit uns zu peeren, macht es mit der aus"...



    1 mal bearbeitet, zuletzt am 19.07.20 19:28 durch mifritscher.

  12. Re: Ziemlich zufrieden

    Autor: Sharra 19.07.20 - 20:10

    Können sie machen. Dann fährt die Telekom eine Aufklärungskampagne, und die ganzen blöden Kleinstprovider stehen dumm da. Und wer hat am Ende was gewonnen? Absolut niemand, ausser den Leuten, deren geistiger Horizont einen geschlossenen Kreis bildet, und die sich auf sowas einen runterholen.

  13. Re: Ziemlich zufrieden

    Autor: mifritscher 19.07.20 - 20:22

    Och, die Telekom will dann begründen, wieso die Dienste von allen anderen Providern problemlos erreichbar sind? Wie süß... Oder wird das eine Auflistung "alternativer Fakten"?

    Übrigens, Hetzner ist nicht gerade ein Kleinprovider.

    Wird Zeit, dass die Telekom mal auf den Boden der Tatsachen zurückkommt.

  14. Re: Ziemlich zufrieden

    Autor: Faksimile 19.07.20 - 20:49

    Bekannte Taktik.

  15. Re: Ziemlich zufrieden

    Autor: sofries 19.07.20 - 23:51

    postb1 schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Aber nur 30¤ für VDSL50?
    > Direkt bei der Telekom?
    > Eher via Telekom bei O2 & co?

    Nein Telekom direkt. Wenn man kündigt kriegt man ein Jahr für die Hälfte. Also 20¤ im ersten Jahr, 40¤ im zweiten. Macht also 30¤ im Monat. Ein Klick im kundencenter zum kündigen und ein nettes Telefon alle 2 Jahre reichen.

  16. Re: Ziemlich zufrieden

    Autor: bombinho 20.07.20 - 01:54

    Faksimile schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Bekannte Taktik.

    Wenn man den Umsatz betrachtet, auch erfolgreich ;)

  17. Re: Ziemlich zufrieden

    Autor: Dwalinn 20.07.20 - 08:24

    Sobald mein Vodafone Vertrag ausläuft gehe ich auch wieder zur Telekom. Ist zwar teurer und langsamer aber hoffentlich nicht mehr so fehleranfähig.. Hätte abends echt gerne wieder einen zweistelligen Ping

  18. bei mir auch.

    Autor: Pecker 20.07.20 - 09:04

    sofries schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Ich muss sagen, dass ich über die Jahre mit dem Telekomanschluss sehr
    > zufrieden bin und der Preis vollkommen in Ordnung geht. Ich bezahle 30¤ im
    > Monat für VDSL50 und obwohl wir hier gleichzeitig Netflix in 4K schauen,
    > Onlinezocken und viel Youtube / Twitch konsumieren ist das Netz auch in den
    > Abendstunden immer stabil. Zudem gibt es immer wieder kleinere Geschneke.
    > Disney+ für 6 Monate frei ist nett, das ist schon mal mehr als ein
    > Monatsbeitrag. Der letzte Internetausfall ist schon so lange her, dass ich
    > nicht mehr weiß, wann es war und war vielleicht 30 Minuten lang. Wenn ich
    > ein passionierter Gamer wäre, würde ich mir eventuell noch eine größere
    > Leitung für Steam Downloads oder PS5/Xbox Downloads holen, aber das bin ich
    > nicht und daher ist die 50er Leitung in Ordnung. Evtl steige ich irgendwann
    > auf VDSL 250 um wegen des Uploads. Dann kann ich Plex von Zuhause hosten
    > und muss mir keinen Server mehr mieten.

    Sehe ich ähnlich. Und ich brauche auch nur 50/10 und Netflix 4k und selbst Stadia 4k läuft perfekt. Störungen gibts kaum und bei den 2 Fällen wo ich es mitbekommen habe, hatte ich sofort übers Handy einen von der Telekom erreicht und der erklärte mir, man sei schon an der Behebung und würde noch 2-3 Stunden dauern. Und tatsächlich nach 3 Stunden gings wieder.

  19. Re: Ziemlich zufrieden

    Autor: HammerTime 20.07.20 - 11:38

    Sharra schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Können sie machen. Dann fährt die Telekom eine Aufklärungskampagne, und die
    > ganzen blöden Kleinstprovider stehen dumm da. Und wer hat am Ende was
    > gewonnen? Absolut niemand, ausser den Leuten, deren geistiger Horizont
    > einen geschlossenen Kreis bildet, und die sich auf sowas einen runterholen.
    Eigentlich wäre der doppelten Abzocke der Boden entzogen.

    Aber sei es drum, sollen sich die Kunden bei der Telekom eben doppelt abzocken lassen. Traurig ist eben nur, dass es auch der Hosting-Kunde bezahlen muss.

  20. Re: Ziemlich zufrieden

    Autor: bombinho 20.07.20 - 13:22

    Dwalinn schrieb:
    --------------------------------------------------------------------------------
    > Sobald mein Vodafone Vertrag ausläuft gehe ich auch wieder zur Telekom. Ist
    > zwar teurer und langsamer aber hoffentlich nicht mehr so fehleranfähig..
    > Hätte abends echt gerne wieder einen zweistelligen Ping

    Ich wollte kurz vor Corona einen Vertrag in einem FTTH-Ausbaugebiet aushandeln. Hat man mir doch an der Telekomhotline glatt erklaert (auch nach mehrfachem Hinweis, dass das angestrebte Glasfaserprodukt aus dem eigenen Haus ist), dass es keine Moeglichkeit eines problemlosen Wechsels auf das eigene Glasfaserprodukt geben wird und der frisch ausgehandelte Vertrag 24 Monate Bestand haben wird (auf ADSL!). Da blieb nur noch hoefliches Bedanken und Auflegen.

    Bei der Konkurrenz (Reseller) war man zuvorkommend, hat mehrfach auf die Unterschiede des laufzeitlosen Produktes hingewiesen und den Zuschlag bekommen.
    Vodafone wollte allerdings auch nur 24 Monate abschliessen, die sind dort (noch) klar im Vorteil, deren ADSL (ISDN) bricht Abends nicht ein, insofern musste der bessere Anschluss uebergangsweise weichen.

    Dabei hatte ich schon von vornherein einkalkuliert, dass die Fertigstellung des Ausbaus um mindestens 6 Monate verzoegert sein wird. Dank Corona wuerde ich jetzt vorsichtig eher auf 12 Monate tippen. Allerdings ist der ausserstaedtische Ausbau erstaunlicherweise relativ nah an der Planung.

    Also ja, Telekom ist nahezu immer langsamer und fast immer teurer und die Hoffnung auf Fehlerfreiheit ist ein Mythos. Immerhin ist man engagiert (z.B. Telekom hilft), den Kunden im Fehlerfall schnell zu helfen und dank freundlichen Kontaktes kommt einem die Fehlerzeit weniger lang vor, da man weiss, dass sich Jemand bemueht. Kuerzer wird sie deswegen aber auch nicht notwendigerweise.

  1. Thema
  1. 1
  2. 2

Neues Thema Ansicht wechseln


Um zu kommentieren, loggen Sie sich bitte ein oder registrieren Sie sich. Sie müssen ausserdem in Ihrem Account-Profil unter Forum einen Nutzernamen vergeben haben. Zum Login

Stellenmarkt
  1. Fraunhofer-Institut für Integrierte Schaltungen IIS, Erlangen
  2. Universitätsmedizin der Johannes Gutenberg-Universität Mainz, Mainz
  3. DMK E-BUSINESS GmbH, Potsdam, Chemnitz
  4. Stadt Ingolstadt, Ingolstadt

Golem pur
  • Golem.de ohne Werbung nutzen

Anzeige
Top-Angebote
  1. (u. a. Crucial MX500 2TB für 162,93€, WD Black SN750 1TB PCIe-SSD für 110,92€, LG OLED55CX9LA...
  2. 178,07€ (inkl. 16% Direktabzug - Bestpreis!)
  3. (u. a. PSN Card 18 Euro [DE] - Playstation Network Guthaben für 15,49€, Football Manager 2021...


Haben wir etwas übersehen?

E-Mail an news@golem.de


Serien & Filme: Star Wars - worauf wir uns freuen können
Serien & Filme
Star Wars - worauf wir uns freuen können

Lange sah es so aus, als liege die Zukunft von Star Wars überwiegend im Kino. Seit dem Debüt von Disney+ und dem teils schlechten Abschneiden der neuen Filme hat sich das geändert.
Von Peter Osteried

  1. Star Wars Disney und Lego legen Star Wars Holiday Special neu auf
  2. Star Wars Squadrons im Test Die helle und dunkle Seite der Macht
  3. Disney+ Erster Staffel-2-Trailer von The Mandalorian ist da

IT-Jobs: Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber
IT-Jobs
Die schwierige Suche nach dem richtigen Arbeitgeber

Nur jeder zweite Arbeitnehmer ist mit seinem Arbeitgeber zufrieden. Das ist fatal, weil Unzufriedenheit krank macht. Deshalb sollte die Suche nach dem passenden Job nicht nur dem Zufall überlassen werden.
Von Peter Ilg

  1. Digitalisierung in Firmen Warum IT-Teams oft übergangen werden
  2. Jobs Unternehmen können offene IT-Stellen immer schwerer besetzen
  3. Gerichtsurteile Wann fristlose Kündigungen für IT-Mitarbeiter rechtens sind

Star Trek Discovery: Harte Landung im 32. Jahrhundert
Star Trek Discovery
Harte Landung im 32. Jahrhundert

Die dritte Staffel von Star Trek: Discovery nutzt das offene Ende der Vorgängerstaffel. Sie verspricht Spannung - etwas weniger Pathos dürfte es aber sein.
Eine Rezension von Tobias Költzsch

  1. Star Trek Prodigy Captain Janeway spielt in Star-Trek-Cartoonserie mit
  2. Paramount Zukunft für Star-Trek-Filme ist ungewiss
  3. Streaming Star Trek Discovery kommt am 15. Oktober zurück